Aktuelle Zeit: Sa 23. Jun 2018, 18:00


Harzer Weingut Kirmann

  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

thvins

Administrator

  • Beiträge: 4313
  • Bilder: 1539
  • Registriert: Mo 28. Jun 2010, 15:29
  • Wohnort: Coswig /Anhalt, Sachsen-Anhalt
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Harzer Weingut Kirmann

BeitragSa 31. Dez 2011, 19:24

Hallo Stephan,

das mit die (welt)besten Traminer aus dem Osten Deutschlands kommen, das mag ich sofort unterschreiben... :mrgreen:

Das Mitteldeutsche Weinforum hatte sich schon mal mit einer ganzen Probe diesem Thema gewidmet. Und die ist mir auch in sehr guter Erinnerung geblieben. Und beim Kirmann reift mit einer Traminer Beerenauslese auch in 2011 wieder was heran... 8-)
Ich durfte schon mal naschen...

Ich sehe schon, in 2012 müssen wir uns mal finden, der interessanten Themen werden immer mehr. Lass uns mal einen guten Vorsatz fassen. :D
Beste Grüße

Torsten

http://www.torsten-hammer-priorat-guide.com
jetzt mit richtiger Startseite...
Offline
Benutzeravatar

thvins

Administrator

  • Beiträge: 4313
  • Bilder: 1539
  • Registriert: Mo 28. Jun 2010, 15:29
  • Wohnort: Coswig /Anhalt, Sachsen-Anhalt
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Harzer Weingut Kirmann

BeitragSa 28. Jan 2012, 23:42

Hallo Kirmann Freunde,

dieser Tage gab es eine Testflasche, die mir Matthias beim Abholen der letzten bei ihm bestellten Weine mitgab - neben der Auszeit und dem Zeitlos gibt es nun auch für den einfachen trockenen Dornfelder ein Zeit-Wortspiel.

Matthias nennt seinen 2011er Dornfelder NeuZeit...

Bereits Ende November war dieser 2011er in die Flasche gekommen, nur etikettiert war er lediglich behelfsweise, inzwischen dürfte er regulär im Verkauf sein. Und ja, es ist die Kirmann-Antwort auf den Beaujolais Primeur - ich hatte bei gleicher Tour auch einen guten Winzer Primeur in Quedlinburg am Stand der französischen Partnerstadt mitgenommen (es war der Tag der Weihnachtsmarkteröffnung) und diesen ebenfalls dieser Tage zum Schmorkohl geöffnet. Beide waren sich doch stilistisch sehr ähnlich - und damit wir uns nicht falsch verstehen, der Beaujolais Primeur gehörte durchaus zu den Besseren seiner Zunft. Den Kirmann sah ich aufgrund der Stoffigkeit ganz knapp vorn, aber auch der hätte den Schmorkohl hervorragend begleitet (aber mit der selbstgemachten Pizza kam er auch klar).

Die Nase leicht offen, einfach und unkompliziert. Am Gaumen bestätigen sich die säuerlichen roten Früchte, die die Nase schon annoncierte - alles in allem ein schöner Durstlöscher und durchaus etwas mehr Tiefe als der eigentliche Beaujolais. Dafür erhält er von mir auch ein Sehr gut und 89/100 Th.

Leider hatten wir nicht so viel Zeit zum Diskutieren - der Name "NeuZeit" impliziert bei mir aber eine Geschichte oder einen Gedankengang dahinter - welchen, darüber haben wir nicht mehr ausführlich gesprochen, aber vielleicht sagt er mal etwas dazu, wenn er sich hier das nächste Mal vorbei liest --- vielleicht erklärt er uns auch den generellen Hintergrund seiner neuen "ZeitWein-Reihe" aus erster Hand.
Beste Grüße

Torsten

http://www.torsten-hammer-priorat-guide.com
jetzt mit richtiger Startseite...
Offline

Rieke Riesling

  • Beiträge: 15
  • Registriert: Mo 31. Okt 2011, 22:29

Re: Harzer Weingut Kirmann

BeitragDi 31. Jan 2012, 21:09

Hallo Forum, Hallo Torsten!
Mit der Zeit Reihe wollen wir besondere Weine hervorheben. Den Zeitbegriff möchten wir einerseits für Wein der im Barrique reift verwenden,(Zeitlos, Auszeit, Zeitreise) oder auch für ganz jungen Wein ( Neuzeit) . Der Zeitlos als Dornfelder Barrique heißt so, weil es ein Cuvee aus mehreren Jahrgängen ist. Da aber nur ein Jahrgang angegeben werden darf, haben wir uns als Jahrgangsangabe für Zeitlos entschieden. Den Spätburgunder als Solist zum Geniessen haben wir Auszeit gennant. Für den Cabernet Mitos ist der Begriff Zeitreise vorgesehen, als Vergleich mit Weinen aus dem Mediteranen Bereich. Zeitreisde steht für Urlaub, daher die Reise.
Der 2011 Dornfelder Neuzeit wurde so bennant, um eine Abgrenzung zum "Normalen" Dornfelder zu bekommen. Ein sehr Jung abgefülleter Wein, wird sich anderst entwickeln, als ein Wein dem mehr Zeit zum Ausbau gegeben wird. So lässt sich einfach für den Kunden, sowie auch für uns, nachvollziehen welche Abfüllung es war.
Viele Grüße aus dem kalten Harzvorland!
Offline
Benutzeravatar

sociando

  • Beiträge: 1687
  • Registriert: Do 9. Dez 2010, 23:52
  • Wohnort: Brisbane, Australien
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Harzer Weingut Kirmann

BeitragMi 1. Feb 2012, 22:30

toll, dass sie auch hier im "neuen" forum wieder schreiben hr. kirmann! willkommen!
es lebe die freiheit! es lebe der wein!
(johann wolfgang von goethe, faust, auerbachs keller)
Offline
Benutzeravatar

thvins

Administrator

  • Beiträge: 4313
  • Bilder: 1539
  • Registriert: Mo 28. Jun 2010, 15:29
  • Wohnort: Coswig /Anhalt, Sachsen-Anhalt
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Harzer Weingut Kirmann

BeitragMo 6. Feb 2012, 09:43

Hallo Matthias,

besten Dank für deine Zeit-Sicht-Erläuterung. Das erklärt den Neu-Zeit dann schon, denn er wirkte deutlich "primeuriger" als die einfachen Dornfelder, die ich sonst von dir kenne. Insofern eine gute Konkurrenz für diese schon wieder im Niedergang befindliche Mode (geht man von Deutschland aus). Ich esse im frühen Winter mitunter gern Schmorkohl und Tarte aux Maroilles - beides für mich Klassiker für einen richtig guten Beaujolais Nouveau. Beides läßt sich auch gut mit dem Neu-Zeit vorstellen.

Unerfreuliches hab ich leider auch noch zu berichten. Seit geraumer Zeit schlich ich um einen 2000er Cabernet Mitos rum, weil ich dachte, jetzt könnte es langsam Zeit sein, sich dort mal wieder ran zu wagen - es wäre auch ein sicher sehr schöner Wein gewesen, die Andeutungen waren vorhanden, schön stoffig, auch das Tannin mittlerweile abgeschliffen. Aber schon der Muff in der Nase verriet :o :shock: - da stimmt was nicht. Beim ersten Glas noch etwas kühl, kam der Korkmuff am Gaumen eher in Wellen, aber mit Erreichen der "Betriebstemperatur" wurde es dann ein Fall für den klassischen Soßenwein. :oops:

Schade, denn es greift immer die Flaschen, auf die man sich richtig gefreut hat - und die u.U. nicht mehr nachbeschaffbar sind. Aber der Korkteufel hatte mich ja auch lange verschont, hoffen wir, dass er sich meine Adresse nicht gemerkt hat... :?

Ohne Kork wäre das sicher eine Flasche gewesen, die ich als Groß hätte bezeichnet, die Anlagen waren da, so aber bleibt er leider unbewertet. Ich hoffe, die restlichen Flaschen zeigen mir noch mal, was hier inzwischen gehen könnte...
Beste Grüße

Torsten

http://www.torsten-hammer-priorat-guide.com
jetzt mit richtiger Startseite...
Offline
Benutzeravatar

Oberpfälzer

  • Beiträge: 1298
  • Registriert: Mi 3. Nov 2010, 20:07
  • Wohnort: Deutschland

Re: Harzer Weingut Kirmann

BeitragMo 6. Feb 2012, 13:24

Hallo Torsten,

gleiches Pech:
Zu Weihnachten wollte ich den Wasserstand beim Cab-Mitos 2005 testen. War nicht möglich - Kork.
War vorher schon kein Freund des besseren Presskork und bin es jetzt auch noch nicht.

Naja, ein paar Flaschen 05 und 06 habe ich noch. Freue mich auf die nächste Buddel.
Servus
Wolfgang
Offline
Benutzeravatar

thvins

Administrator

  • Beiträge: 4313
  • Bilder: 1539
  • Registriert: Mo 28. Jun 2010, 15:29
  • Wohnort: Coswig /Anhalt, Sachsen-Anhalt
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Harzer Weingut Kirmann

BeitragMo 6. Feb 2012, 13:39

Hallo Wolfgang,

ich denke, 2005 und 2006 sind auch ohnehin noch nicht am Ende ihrer Möglichkeiten. Aber so ein Korker verdirbt einem auch den ganzen Abend - ich jedenfalls hatte so gar keine Lust, noch mal in den Keller runter zu gehen und mir igendwas anderes einfallen zu lassen. :o :| Glücklicherweise war noch Bier im Haus...
Beste Grüße

Torsten

http://www.torsten-hammer-priorat-guide.com
jetzt mit richtiger Startseite...
Offline
Benutzeravatar

thvins

Administrator

  • Beiträge: 4313
  • Bilder: 1539
  • Registriert: Mo 28. Jun 2010, 15:29
  • Wohnort: Coswig /Anhalt, Sachsen-Anhalt
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Harzer Weingut Kirmann

BeitragMo 5. Mär 2012, 17:37

Hallo allerseits,

eine unlängst getrunkene jahrgangsgemäß spezielle Flasche war der

Harzer Weingut Kirmann; Traminer trocken; Deutscher Qualitätswein - Saale Unstrut; 2010 weiß;

blass und sehr hell in der Farbe, schlank, etwas säurelastig, aber durchaus kleine aromatische Spitzen und Finesse zeigend. Er hat mich ein wenig an "klassische ostdeutsche Weine alter Schule" erinnert, geht aber als recht spezieller Durstlöscher durch, ist spritzig und irgendwie eine gänzlich andere Interpretation eines Traminers. Aber mein Lieblingstraminer wird er nicht, auch wenn ich ihm objektiv betrachtet sehr gute 90+/100 Th. zugestehe.

Mit deutlich mehr Trinkspaß versehen war der mit dezenter Restsüße versehene

Harzer Weingut Kirmann; Müller - Thurgau Spätlese; Prädikatswein - Saale Unstrut; 2009 weiß;, zu dem ich zwar nichts weiter notiert habe, aber ich erinnere mich an einen schön zugänglichen, beinahe süffigen Wein und finde sehr gute 91+/100 Th. auf das Etikett gekritzelt...
Beste Grüße

Torsten

http://www.torsten-hammer-priorat-guide.com
jetzt mit richtiger Startseite...
Offline
Benutzeravatar

innauen

  • Beiträge: 3255
  • Bilder: 8
  • Registriert: Mi 3. Nov 2010, 12:33
  • Wohnort: Berlin

Re: Harzer Weingut Kirmann

BeitragFr 16. Mär 2012, 23:53

Hallo,

wieder mal in Sachsen-Anhalt (was ja nicht mehr so häufig passiert). Zur Feier einen Kirmann aufgezogen und zwar Kirmann Dornfelder Barrique 2007.

Bild

Schöne Einstimmung auf den morgigen Ausflug, den wir morgen zum Kamelfelsen (Klick auf die VKN) machen wollen.

Grüße,

wolf
„Wir haben den Keller gut bestückt. Vielleicht nicht legendär. Aber nichts, für das man sich schämen muss. “
aus Downton Abbey
Offline
Benutzeravatar

thvins

Administrator

  • Beiträge: 4313
  • Bilder: 1539
  • Registriert: Mo 28. Jun 2010, 15:29
  • Wohnort: Coswig /Anhalt, Sachsen-Anhalt
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Harzer Weingut Kirmann

BeitragSa 17. Mär 2012, 00:39

Hallo Wolf,

schade - das Wetter verspricht eigentlich richtig toll zum Klettern zu werden (erstmalig dieses Jahr), aber für den Kamelfelsen ist es schon zu spät - zeitweiliges Kletterverbot wegen Vogelbrut... - aber wenn ich nicht meine Sachen für die Fahrt ins Priorat packen müßte, hätte ich mich wohl dennoch aufgemacht, um dich mal wieder zu treffen. Wenn ihr bei Matthias vorbeischaut, dann sagt schöne Grüße von mir!

Interessant zu lesen, dass auch du bei dem Dornfelder Barrique an einen Beaujolais Cru denkst - ich hatte diese Assoziation in Richtung Moulin A Vent, mitunter auch Morgon auch schon öfter...
Beste Grüße

Torsten

http://www.torsten-hammer-priorat-guide.com
jetzt mit richtiger Startseite...
VorherigeNächste

Zurück zu Saale-Unstrut

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen

cron