Aktuelle Zeit: Sa 20. Jan 2018, 18:01


kistenfreund.de

Weisswein

  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

Jochen R.

  • Beiträge: 906
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 19:53
  • Bezug zu Wein: Privater Weinfreund
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Weisswein

BeitragMi 28. Jun 2017, 09:39

anonymouse hat geschrieben:...Ja, Schnaitmann habe ich vor kurzem ein paar durchprobiert. Ich fand auch alle gut, aber wäre bei keinem richtig glücklich, den Preis zu zahlen. Mir ist schon klar, dass ich da eine vielleicht sogar unrealistisch hohe Messlatte habe, aber ich finde BW hat halt einfach nicht nur exzellente Weine, sondern auch einige exzellente Weine zu einen Preis, den man sonst eigentlich nicht bekommt und das Gefühl hatte ich bei keinem von denen (wobei ich auch in dem Fall noch weiter probieren werde.
...

Ich weiß ja jetzt nicht, was an den Preisen der von mir genannten Rieslinge
auszusetzen ist, verramschen brauchen die ihre Weine ja auch nicht. Informier
dich mal, was z. B. in den "Steinwiege" für Traubenmaterial rein geht ;-)

O.k., die 18 EUR für den Symphonie in Rot sind natürlich schon eine Ansage,
m. M. aber 2013 ein top PLV (das trifft sicher nicht auf jeden Jahrgang zu).

Viele Grüße,
Jochen
Offline
Benutzeravatar

anonymouse

  • Beiträge: 60
  • Registriert: So 25. Jun 2017, 19:52
  • Bezug zu Wein: Privater Weinfreund

Re: Weisswein

BeitragMi 28. Jun 2017, 13:42

Jochen R. hat geschrieben:Informier dich mal, was z. B. in den "Steinwiege" für Traubenmaterial rein geht ;-)
Ich sage nicht, dass sie das Geld nicht wert sind oder dass Ertragsreduktion auf 30l/ar keine Ansage ist, aber das bringt halt nicht viel, wenn das nicht direkt in das Trinkerlebnis übersetzt. Ich gebe mein Geld nicht für den Prozess, sondern das Resultat aus.
Jetzt, wo ich mal auf die (sehr unansprechende) Seite von denen gucke, merke ich aber, dass ich den Steinwiege Riesling gar nicht kenne, sondern den Riesling S probiert hatte. Zu der Zeit hatte ich auch gerade die Nase voll von Restsüße, der Wein ist dementsprechend auch den Umständen entsprechend vermutlich nicht optimal weggekommen. Den Steinwiege habe ich jetzt also mal auf meine Liste gesetzt. (;

Aber nun zu Dautel.
Bild
Also, Dautel wird weiter verfolgt! War ganz spannend den Gipskeuper nach Andis G zu probieren. Solo mag ich Andis lieber. Aber der Gipskeuper hat wirklich toll mit dem Essen funktioniert, das hat mich schon beeindruckt. Es wird zwar noch eine Weile dauern, aber die nächste Flasche von ihm wird der Gutsriesling sein.
Wir haben aber gar keine Pistolen, unterbrach ihn Momo bekümmert.
Dann machen wir es eben ohne Pistolen, antwortete Gigi großartig.
Offline
Benutzeravatar

Jochen R.

  • Beiträge: 906
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 19:53
  • Bezug zu Wein: Privater Weinfreund
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Weisswein

BeitragDo 29. Jun 2017, 06:42

anonymouse hat geschrieben:
Jochen R. hat geschrieben:Informier dich mal, was z. B. in den "Steinwiege" für Traubenmaterial rein geht ;-)
Ich sage nicht, dass sie das Geld nicht wert sind oder dass Ertragsreduktion auf 30l/ar keine Ansage ist, aber das bringt halt nicht viel, wenn das nicht direkt in das Trinkerlebnis übersetzt. Ich gebe mein Geld nicht für den Prozess, sondern das Resultat aus.
Jetzt, wo ich mal auf die (sehr unansprechende) Seite von denen gucke, merke ich aber, dass ich den Steinwiege Riesling gar nicht kenne, ...

Es ging mir nicht um die Ertragsreduktion, sondern die Lage woher die Trauben
stammen und der von dir kritisierte Preis von 9,20 EUR (übrigens exakt der gleiche
Preis, wie der gestern von dir verkostete Wein). Aber auch das nutzt dir natürlich
nichts, wenn du mit dem Resultat nichts anfangen kannst.

Solltest du ihn (Steinwiege) tatsächlich mal probieren und für nicht gut genug
empfinden, wirst du dann vermutlich mit dem Lämmler GG auch nicht viel anfangen
können ;-)
Offline
Benutzeravatar

anonymouse

  • Beiträge: 60
  • Registriert: So 25. Jun 2017, 19:52
  • Bezug zu Wein: Privater Weinfreund

Re: Weisswein

BeitragDo 29. Jun 2017, 13:53

Jochen R. hat geschrieben:Es ging mir nicht um die Ertragsreduktion, sondern die Lage woher die Trauben
stammen und der von dir kritisierte Preis von 9,20 EUR (übrigens exakt der gleiche
Preis, wie der gestern von dir verkostete Wein). Aber auch das nutzt dir natürlich
nichts, wenn du mit dem Resultat nichts anfangen kannst.
Na, den Preis für den konkreten Wein hab nicht kritisiert, weil ich den Wein gar nicht probiert habe. Und die Lage ist ein völlig unplausibler Grund für mich, Geld auszugeben. Ertragsreduktion, Handselektion und dergleichen erhöhen den Preis direkt, weil für weniger Ertrag mehr Arbeit/Geld investiert wird. Sofern die Trauben nicht angekauft sind, erhöht die Lage die Kosten nicht (oder übersehe ich da was?), und die generelle Nachfrage, die den Wert einer Lage hochtreiben mag, hat ziemlich wenig Einfluss auf den Wert, den etwas für mich hat.

Und natürlich ist mir aufgefallen, dass ich genausoviel für den Gipskeuper ausgegeben habe. Aber angesichts dessen, das mir Andis G ähnlich (und unabhängig vom Essen) zusagt und er fast zwanzig Prozent weniger kostet, bleibt meine Haltung doch konsistent. Den Gipskeuper werde ich im Zweifel einfach nicht wieder kaufen, außer eben zu Kürbis oder im Restaurant, weil ich ansonsten eben eben immer denken würde, dass ich das Geld nicht optimal investiert habe, während ich gleichzeitig sehr froh bin, das Geld diesmal ausgegeben zu haben. Andis Wein wird im Zweifel weiterhin mindestens einmal jährlich gekauft.
Wir haben aber gar keine Pistolen, unterbrach ihn Momo bekümmert.
Dann machen wir es eben ohne Pistolen, antwortete Gigi großartig.
Online

Bernd Schulz

  • Beiträge: 3290
  • Registriert: Sa 11. Dez 2010, 23:55
  • Bezug zu Wein: Privater Weinfreund

Re: Weisswein

BeitragSo 2. Jul 2017, 22:14

Ganz unabhängig von den in diesem Thread vorhergegangenen Diskussionen möchte ich mich noch einmal besonders für den Hinweis auf Andi Knauß bedanken;

Bild

Sehr guter Riesling, sehr guter Preis = hochinteressanter Erzeuger!

Herzliche Grüße

Bernd
Online

Bernd Schulz

  • Beiträge: 3290
  • Registriert: Sa 11. Dez 2010, 23:55
  • Bezug zu Wein: Privater Weinfreund

Re: Weisswein

BeitragMo 3. Jul 2017, 21:29

Statt der georderten drei Flaschen Riesling "G" aus 2015 wurden mir von Knauß nur zwei 2015er und ein 2016er geliefert. Der 2016er ist vom Charakter her anders als der 2015er (was meiner Meinung nach durchaus für den Winzer spricht!), aber auch er stellt gewiss keine Enttäuschung dar:

Bild

Der Stil des Hauses kommt mir sehr entgegen - nochmals danke für den Hinweis auf diesen Erzeuger!

Herzliche Grüße

Bernd
Offline
Benutzeravatar

anonymouse

  • Beiträge: 60
  • Registriert: So 25. Jun 2017, 19:52
  • Bezug zu Wein: Privater Weinfreund

Re: Weisswein

BeitragMo 3. Jul 2017, 21:50

Das ist eine Verwechslung, über die ich mich freuen würde!

Ich ärgere mich gerade, dass heute der letzte Tag von Andis Besen ist und ich es wieder nicht hingekriegt habe, rauszufahren, obwohl ich mich dort jedes Mal sehr wohl fühle und gerade jetzt auch richtig Bock hätte, den neuen Jahrgangs durchzuprobieren, anstatt das über die nächsten Wochen auszubreiten. Naja, im Herbst dann. Dann aber ganz sicher.
Wir haben aber gar keine Pistolen, unterbrach ihn Momo bekümmert.
Dann machen wir es eben ohne Pistolen, antwortete Gigi großartig.
Offline
Benutzeravatar

anonymouse

  • Beiträge: 60
  • Registriert: So 25. Jun 2017, 19:52
  • Bezug zu Wein: Privater Weinfreund

Re: Weisswein

BeitragSo 9. Jul 2017, 19:27

Bild
Steht schon ne Weile auf meinen Zettel, gestern und heute dann im Glas. Kein Preis-Leistungs-Hammer, aber hat mir trotzdem ganz gut gefallen. Ich werde mal nach dem Trollinger von denen Ausschau halten.
Wir haben aber gar keine Pistolen, unterbrach ihn Momo bekümmert.
Dann machen wir es eben ohne Pistolen, antwortete Gigi großartig.
Offline

manubi

  • Beiträge: 175
  • Registriert: Fr 17. Feb 2012, 12:38
  • Bezug zu Wein: Privater Weinfreund
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Weisswein

BeitragMi 12. Jul 2017, 21:24

Positive Überraschung: 6 Flaschen mitbestellt, um auf die Bestellsumme für kostelosen Versand zu kommen.

Heute die erste probiert:

Bild

Viele andere Rieslinge, die ich kenne, wirken gegenüber diesem wie Schulbuben gegenüber einem erwachsenen Mann - mit wenigen Ausnahmen, z.B. Müllen oder Maximin-Grünhäuser.

Beste Grüße

Manfred
Offline
Benutzeravatar

EThC

  • Beiträge: 832
  • Bilder: 3
  • Registriert: Fr 27. Feb 2015, 16:17
  • Wohnort: BY
  • Bezug zu Wein: Privater Weinfreund

Re: Weisswein

BeitragDo 13. Jul 2017, 10:53

Beurer ist mir vor einiger Zeit auch recht positiv mit einer Auslese aufgefallen:

Bild

Württemberg ist eine Region, mit der ich im großen und ganzen eher wenig anfangen kann, aber dieses Weingut ist dann auch für mich interessant...
Viele Grüße
Erich


Über Geschmack soll man nicht streiten, vorausgesetzt man hat einen...
https://ec1962.wordpress.com/
VorherigeNächste

Zurück zu Württemberg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Werben auf dasweinforum.de - Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen