Aktuelle Zeit: Sa 7. Dez 2019, 05:46


Württemberg - Die Rotweine

  • Autor
  • Nachricht
Offline

Thomas Riedl

  • Beiträge: 7
  • Registriert: Do 30. Mär 2017, 08:01

Re: Württemberg - Die Rotweine

BeitragDo 24. Okt 2019, 08:51

Hallo zusammen,

im Rahmen der Hintergrundrecherchen zu einer Vergleichsprobe ernsthafter Trollinger und hochwertiger Vernatsch frage ich mich, wo in Deutschland die ältesten Trollinger-Rebstöcke stehen, aus denen noch Wein erzeugt wird.
Wer weiß da genaueres?

Beste Grüße

Thomas Riedl
Offline

Michl

  • Beiträge: 695
  • Registriert: Di 22. Okt 2013, 18:04

Re: Württemberg - Die Rotweine

BeitragDo 24. Okt 2019, 18:52

Lieber Thomas,

deine Frage kann ich dir direkt nicht beantworten. "Alte Reben", was immer das dann konkret auch heißen mag, bieten ja versch. Weingüter an. Ob die Gleichung "alt" = "hochwertig" aufgeht, mag ich aber eher anzweifeln. "Hochwertig" scheint mir allgemein, was Trollinger angeht, kein wirklich angemessener Begriff zu sein ;) (obwohl ich ihn schätze). Mir gefallen eher die Exemplare, die sich bewusst bescheiden, heißt schlank, reduziert, relativ straff ausfallen. Winzerseitig scheint mir eine eher frühe Lese und wenig bis gar kein Holz entscheidend zu sein, wenn man meinen Stilvorlieben folgt. Überambitioniert ausgebaute Trollinger, die offensichtlich hochwertig sein wollen, fand ich persönlich immer furchtbar. Auf das Ergebnis eures Vergleichs bin ich aber sehr gespannt, bitte unbedingt berichten. Ralfs (olifant) an anderer Stelle geäußerte Behauptung, dass südtiroler Vernatsch in einer anderen Liga spielen, will ich gerne glauben. Ich hatte nur noch keinen im Glas... Man kann eben nicht alles trinken und Italien bleibt bei mir letztlich unbekanntes Terrain.
Viele Grüße

Michl
Vorherige

Zurück zu Württemberg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen