Aktuelle Zeit: Sa 17. Nov 2018, 02:11


Weingut Ratzenberger, Bacharach

  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

Gaston

  • Beiträge: 826
  • Registriert: Mi 15. Dez 2010, 13:53

Re: Weingut Ratzenberger, Bacharach

BeitragSo 25. Feb 2018, 22:54

Hallo Bernd,

VDP hin oder her, wenn die Qualität im Glas stimmt, ist mir die Vereinsmitgliedschaft ziemlich egal. Was das Preisniveau angeht, halte ich es bei Ratzenberger für nach wie vor im Rahmen des Akzeptablen, der St. Jost ist jedenfalls sein Geld wert!

Und wenn du dir beispielsweise die Preise des von mir hochgeschätzten Nicht-VDP-Mitglieds Dr. Kauer anschaust, so bewegen die sich auf einem ähnlichen Niveau. Qualität hat eben ihren Preis! Was nicht heißt, dass es hier und da auch preiswertere Weine vergleichbarer Güte gibt.

Einen Mittelrhein-Besuch plane ich im Mai oder Juni und werde dann natürlich versuchen, die üblichen Verdächtigen zu besuchen. Ich werde berichten.
Beste Grüße
Gaston
Offline

Bernd Schulz

  • Beiträge: 3560
  • Registriert: Sa 11. Dez 2010, 23:55

Re: Weingut Ratzenberger, Bacharach

BeitragDi 27. Feb 2018, 20:13

Hallo Gaston,

nach meiner Wahrnehmung lagen die Preise bei Kauer (den ich auch in diesem Jahr wieder besuchen werde) zuletzt ziemlich deutlich unter denen bei Ratzenberger. Möglicherweise unterliege ich aber auch einer Täuschung.

Wie viel kostet denn der Steeger St. Jost aktuell bei Ratzenberger? Auf Ratzenbergers Website finde ich mal wieder keine Preise :x ....und den Vinum-Weinguide besitze ich immer noch nicht.....

Herzliche Grüße

Bernd
Offline
Benutzeravatar

Gaston

  • Beiträge: 826
  • Registriert: Mi 15. Dez 2010, 13:53

Re: Weingut Ratzenberger, Bacharach

BeitragDi 27. Feb 2018, 23:40

Bernd Schulz hat geschrieben:
Wie viel kostet denn der Steeger St. Jost aktuell bei Ratzenberger?


Genau erinnern kann ich mich nicht mehr, im GM steht 12,80 für den 2015er. Da wir es hier im Prinzip mit einer trockenen Spätlese zu tun haben (hieß auch früher so), finde ich das durchaus im Rahmen. Was der Wein im aktuellen Jahrgang kostet, weiß ich nicht. Wahrscheinlich genauso viel oder geringfügig mehr.
Beste Grüße
Gaston
Offline

Bernd Schulz

  • Beiträge: 3560
  • Registriert: Sa 11. Dez 2010, 23:55

Re: Weingut Ratzenberger, Bacharach

BeitragSa 10. Mär 2018, 23:59

Drei oder vier Flaschen von Ratzenberger habe ich noch in meinem Keller gefunden. Nach einem anstrengenden Konzert (Johannespassion von Bach) war heute abend diese Spätlese fällig:

Bild

Mit einem Tick weniger Restzucker würde mir der Wein noch besser gefallen, aber er belegt auf jeden Fall, dass sich sein Erzeuger auf einem ziemlich hohen Niveau bewegt.

Inzwischen stehe ich restsüßen Spätlesen vom Mittelrhein wieder mit einer gewissen Skepsis gegenüber. Die Stärke des Anbaugebiets liegt vielleicht doch primär im trockenen und halbtrockenen/feinherben Bereich.

Herzliche Grüße

Bernd
Vorherige

Zurück zu Mittelrhein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen

cron