Aktuelle Zeit: Sa 18. Nov 2017, 10:59


kistenfreund.de

Günther Steinmetz

  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

EThC

  • Beiträge: 778
  • Bilder: 3
  • Registriert: Fr 27. Feb 2015, 16:17
  • Wohnort: BY
  • Bezug zu Wein: Privater Weinfreund

Re: Günther Steinmetz

BeitragSo 30. Apr 2017, 19:13

Ein Ranking verkneife ich mir, da zu subjektiv. Aber im Rieslingbereich gibt es ohne Zweifel viele herausragende Schmuckstücke, sowohl im trockenen als auch im süßeren Bereich. Mit den Roten kann ich allerdings gar nichts anfangen, auch den Hype um den 40 XXL halte ich für überzogen. Das mag vielleicht gemessen an der Dornfelder-Benchmark ein passabler Wein sein, aber wenn man ihn einfach mal für sich sieht, dann ist er in meinen Augen ein mittelmäßiger Wein für zuviel Geld. Einen Schrottreben-Bonus gebe ich nicht. Kurz: Weiß top, Rot flop...
Viele Grüße
Erich


Über Geschmack soll man nicht streiten, vorausgesetzt man hat einen...
https://ec1962.wordpress.com/
Offline
Benutzeravatar

Moselglück

  • Beiträge: 386
  • Registriert: Do 31. Dez 2015, 14:38
  • Bezug zu Wein: Privater Weinfreund

Re: Günther Steinmetz

BeitragMo 1. Mai 2017, 11:04

niers_runner hat geschrieben:Nach meinen ersten Eindrücken scheint das Weingut zu den TOP 5 in Brauneberg zu gehören. Teilt ihr diese Einschätzung?
Beste Grüße

Peter


Hallo Peter,

ja, auf jeden Fall, sogar zu den Top 3 in Brauneberg.
Für mich persönlich:

1.Fritz Haag
2. Günther Steinmetz
3.Willi Haag


EThC hat geschrieben:Kurz: Weiß top, Rot flop...


Wir haben letzten Spätsommer die komplette Kollektion bei Steinmetz verkostet und zum Schluss auch die Roten, rot konnte uns auch nicht überzeugen, der Riesling sehr wohl.


---------------------------------------------------------------------------------------- :arrow:

Gestern Abend habe ich meine erste Flasche 2012 Günther Steinmetz - Brauneberger Juffer "HL" (trocken) geöffnet, der eigentliche Grund warum ich nunmehr in diesem Thread schreibe. Reflektierendes goldgelb, rauchig, sauber und ein angenehmes, würziges Bouquet. Die Süße-Säure Blanace ist sagenhaft mit einer tollen Dichte, eine der besten, gereiften, trockenen Rieslinge die ich bislang getrunken habe. Die Flasche war dann auch am gleichen Abend noch leer, SEHR LECKER! :o

Die 2015er unter 20g RZ werde ich jetzt mal 3-5 Jahre liegen lassen da sie aktuell doch recht verschlossen sind.
Wie man wieder sieht, lohnt es sich zu warten.

Gruß,

Daniel
Bild ...Medizin für Feinschmecker! :D
Offline

niers_runner

  • Beiträge: 272
  • Registriert: Sa 18. Dez 2010, 18:36
  • Wohnort: Niederrhein
  • Bezug zu Wein: Privater Weinfreund

Re: Günther Steinmetz

BeitragMo 1. Mai 2017, 13:49

@Erich
@Daniel

vielen Dank für euer Feedback.
Auf die Roten stehe ich auch nicht wirklich.
Heute Abend muß ich den 15er Hasenläufer probieren, der zieht seit gestern Luft.
Die Weinprobe vor Ort war vielversprechend. Bin gespannt.
Wer für mich in Brauneberg/Mühlheim auch noch in der 1. Liga spielt, ist das Weingut M.F. Richter

Beste Grüße

Peter
Besser wie Arznei un Droppe is an gude halbe Schoppe.
Offline

Moselaner

  • Beiträge: 63
  • Registriert: Di 26. Jul 2016, 15:53
  • Wohnort: Bernkastel-Kues
  • Bezug zu Wein: Privater Weinfreund

Re: Günther Steinmetz

BeitragMo 1. Mai 2017, 16:32

Hallo zusammen,
ich bin ja auch bekennender Fan der Weine von Günther Steinmetz.
Die Roten kommen ja weniger gut an, ich mag sie, allerdings selten in ihrer Jugend. Ich habe da ähnliche Erfahrungen wie mit den weißen Trockenen gemacht, die brauchen einfach Zeit. Der beschriebene Dornfelder ist ein spannendes Expermient gewesen, aber brauchen tue ich das für mein Glück nicht, auch wenn ich den Wein gemocht habe.
Bezüglich einer Rangliste möchte ich etwas differenzieren: Ich mag die Trockenen von Steinmetz in Brauneberg am liebsten, gefolgt von den Trockenen von Fritz Haag. Willi Haag war für mich nie ein Weingut für trockenen Ausbau.
Im rest- und edelsüßen Bereich Fritz Haag vor Steinmetz, Willi Haag hat ansprechende Preise und dafür ist das Gebotene wirklich gut, mir allerdings zu beliebig, aber das ist persönlicher Geschmack.

Am Samstag hatte ich den ersten 16er von Steinmetz im Glas und war sehr angetan:
Mülheimer Sonnenlay Riesling Kabinett 2016
Ein Wein der mich aufgrund seines schlanken Ausbaues und seiner Stilistik sehr an die prümschen Kabinette erinnert hat. Noch sehr von Spontannoten geprägt aber wer das mag bekommt hier wirklich guten Stoff im Kontext eines klassischen Kabinettes. Hat deutliches Potenzial und wird sich spannend entwicklen. 88+

Viele Grüße

Patrick
Wo aber der Wein fehlt, stirbt der Reiz des Lebens.
Euripides
Offline

niers_runner

  • Beiträge: 272
  • Registriert: Sa 18. Dez 2010, 18:36
  • Wohnort: Niederrhein
  • Bezug zu Wein: Privater Weinfreund

Re: Günther Steinmetz

BeitragMo 1. Mai 2017, 19:51

hier die angekündigte VKN zum Hasenläufer:

Bild

Beste Grüße

Peter
Besser wie Arznei un Droppe is an gude halbe Schoppe.
Offline
Benutzeravatar

EThC

  • Beiträge: 778
  • Bilder: 3
  • Registriert: Fr 27. Feb 2015, 16:17
  • Wohnort: BY
  • Bezug zu Wein: Privater Weinfreund

Re: Günther Steinmetz

BeitragMo 1. Mai 2017, 19:58

Ich hab' auch noch was...

Bild
Viele Grüße
Erich


Über Geschmack soll man nicht streiten, vorausgesetzt man hat einen...
https://ec1962.wordpress.com/
Offline

Ollie

  • Beiträge: 993
  • Registriert: Mo 6. Jun 2011, 11:54
  • Bezug zu Wein: Privater Weinfreund

Re: Günther Steinmetz

BeitragMo 1. Mai 2017, 21:10

Ich bin ehrlich ueberrascht, im Zusammenhang mit restsuessen Rieslingen von Steinmetz die Worte "elegant" und "finessenreich" zu lesen, wenn sie nicht zusammen geschrieben stehen mit einem fuehrenden "leider nicht sehr". Fuer mich funktioniert der reife, ueppige Stil Steinmetzens naemlich nicht sehr gut, mir sind die Weine zu suess, zu rustikal (CO2?), zu, naja, fast schon "laut". Aus den Brauneberger Lagen bekommt Thomas Haag das IMO deutlich besser hin, und sogar dessen Weine sind mir oft arg am Limit.

Der letzte Jahrgang, mit dem ich mich beschaeftigt habe, war der 2012er, sollte sich in der Zwischenzeit also etwas gaendert haben, wuerde mich das sehr freuen.

Cheers,
Ollie
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben.
Offline

niers_runner

  • Beiträge: 272
  • Registriert: Sa 18. Dez 2010, 18:36
  • Wohnort: Niederrhein
  • Bezug zu Wein: Privater Weinfreund

Re: Günther Steinmetz

BeitragDi 2. Mai 2017, 07:49

Ollie hat geschrieben:Ich bin ehrlich ueberrascht, im Zusammenhang mit restsuessen Rieslingen von Steinmetz die Worte "elegant" und "finessenreich" zu lesen, wenn sie nicht zusammen geschrieben stehen mit einem fuehrenden "leider nicht sehr". Fuer mich funktioniert der reife, ueppige Stil Steinmetzens naemlich nicht sehr gut, mir sind die Weine zu suess, zu rustikal (CO2?), zu, naja, fast schon "laut". Aus den Brauneberger Lagen bekommt Thomas Haag das IMO deutlich besser hin, und sogar dessen Weine sind mir oft arg am Limit.

Der letzte Jahrgang, mit dem ich mich beschaeftigt habe, war der 2012er, sollte sich in der Zwischenzeit also etwas gaendert haben, wuerde mich das sehr freuen.

Cheers,
Ollie


Hallo Ollie,

von Restsüsse ist beim 15er Hasenläufer nicht viel festzustellen.
Meine restlichen Flaschen werden jetzt für 4-5 Jahren im Keller vergraben.

Beste Grüße

Peter
Besser wie Arznei un Droppe is an gude halbe Schoppe.
Offline
Benutzeravatar

Gaston

  • Beiträge: 713
  • Registriert: Mi 15. Dez 2010, 13:53
  • Bezug zu Wein: Privater Weinfreund

Re: Günther Steinmetz

BeitragDi 30. Mai 2017, 22:48

Neulich im Glas:

Bild

Diese Weingut hat ja, wenn ich das richtig sehe, eine recht große (Online-) Fangemeinde. Für mich war dies der Erstkontakt. Und ich kann mir vorstellen, dass es nicht dabei bleibt - der Wein hat mir gut gefallen, wirkt sehr souverän, stimmig und präzise, zeigt eine feine mineralische Würze. Ich weiß jetzt gar nicht, ob das ein Basiswein oder schon eine "höhere" Kategorie ist, im Handel habe ich irgendwas um die 12 Euro bezahlt. Macht Spaß und neugierig auf mehr!
Beste Grüße
Gaston
Offline
Benutzeravatar

Moselglück

  • Beiträge: 386
  • Registriert: Do 31. Dez 2015, 14:38
  • Bezug zu Wein: Privater Weinfreund

Re: Günther Steinmetz

BeitragFr 15. Sep 2017, 20:18

Gibt es noch kein Feedback zu 2016?
Interessiert mich, ich finde Günther Steinmetz sehr gut :!:

Gruß,

Daniel
Bild ...Medizin für Feinschmecker! :D
VorherigeNächste

Zurück zu Mosel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

colusto.de

Werben auf dasweinforum.de - Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen