Aktuelle Zeit: Di 11. Dez 2018, 14:15


Immich-Batterieberg

  • Autor
  • Nachricht
Offline

mha71

  • Beiträge: 76
  • Registriert: Di 19. Mär 2013, 13:10
  • Wohnort: Hamburg

Re: Immich-Batterieberg

BeitragDo 10. Aug 2017, 07:22

Das mit der Tagesform ist leider nicht wegzudiskutieren, kenne dieses Problem nur zu gut ;-) ...
Allerdings kann sich über die Jahre auch der persönliche Geschmack ändern. Ich habe 2012 mal einige Flaschen vom 2010'er CAI gekauft. Zu Anfang fand ich den Wein super, aber dieses Jahr hat er mich dann nach einigen Jahren CAI-Abstinenz nicht mehr so sehr überzeugt. Und das lag nicht an der Alterung. Der Wein war immer noch taufrisch, aber die Säure des 10'ers ist echt brutal - auch jetzt nach 7 Jahren noch. Für mich mittlerweile ein wenig zu brutal.
Früher fand ich das toll, aber mittlerweile habe ich auch ein wenig umgeschwenkt, trinke in weiss zwar immer noch gern Riesling aber andere weisse Sorten - allesamt meist mit weniger bzw. weniger aggressiver Säure ausgestattet wie z.B. Chardonnay, Grauburgunder oder auch Silvaner - haben deutlich aufgeholt bzw. den Riesling zumindest dieses Jahr in meiner persönlichen Gunst überflügelt.

Naja, ich habe noch 2 Flaschen vom 10'er CAI übrig, die lasse ich noch ein wenig liegen, ist trotzdem interessant, den Wein zu beobachten.
Offline
Benutzeravatar

Lars Dragl

  • Beiträge: 72
  • Registriert: Mo 3. Okt 2016, 22:24

Re: Immich-Batterieberg

BeitragSa 12. Aug 2017, 17:41

Hallo,

ich kenne jetzt den C.A.I. 2010 nicht, dafür aber den Batterieberg 2010, der ebenfalls mit Säure nicht geizt und eigentlich immer nach mehreren Tagen im Anbruch, bei nicht zu kühler Trinktemperatur, eine große Freude ist. Das erste Glas am ersten Tag ist mir auch immer viel zu heftig, bezüglich der Säure.

Mein Rat ist also, den C.A.I. im Anbruch mal ein paar Tage stehen zu lassen (hoffentlich tut sich was) und ihn eher kühl als kalt zu versuchen. Ich denke Lagern wird das Problem (mangels Potential) nicht lösen können, aber vielleicht ein heißer Sommertag, wo solch eine Erfrischung willkommen ist. Da habe ich dann oft Lust auf etwas mehr Säure.

Reifen Mosel/Riesling trinke ich eigentlich nie kalt, sondern am liebsten bei so ca. 12-15°C. Da kommen die Aromen viel schöner rüber und wenn der Wein mehr Säure hat, bindet sich diese schöner ein. Kühlschrankkalt trinke ich nur noch ganz jungen Mosel/Riesling.

Vielleicht konnte ich helfen.

LG

Lars
Offline

Ralf Gundlach

  • Beiträge: 1083
  • Registriert: So 30. Jan 2011, 23:13

Re: Immich-Batterieberg

BeitragDo 12. Okt 2017, 21:59

Habe den 2014 CAI im Glas, der ist schon fordernd, wenig Frucht, und eine fast übertriebene, salzige Mineralität treffen gottseidank auf eine ausgeglichene "Mitte", das ist aber definitiv ein Wein für Moseljünger und nicht für die Allgemeinheit, tolle Säure, aber...auch anstrengend, sozusagen mit Koehler-Ruprecht-Syndrom, oder besser gesagt gehemmter Trinkfluß.

Gruß

Ralf
Offline

BerlinKitchen

  • Beiträge: 1470
  • Bilder: 199
  • Registriert: Di 23. Nov 2010, 19:21

Re: Immich-Batterieberg

BeitragSo 11. Nov 2018, 11:41

2016 Immich-Batterieberg "Enkircher Batterieberg" Riesling Reserve

Diese Reserve hatte ich gestern blind im Glas. WOW......gehört mit zur Speerspitze in 2016. Was für ein wunderschöner „strahlender“ Wein, dazu noch so zart und filigran. Alle am Tisch waren begeistert. Mosel at its best! Chapeau, Gernot.


Hab mal geguckt was die schreibende Zunft über den Wein publiziert hat:


MoselFineWines
The 2016er Enkircher Batterieberg Réserve comes from over 80 year-old un-grafted vines in the terraced part of the vineyard and was fermented to legally dry levels (it has 7 g/l of residual sugar). It offers a gorgeous nose of white peach, vineyard peach, ginger and spices. The w ine proves gorgeously playful and elegant on the palate and leaves a stunning feel of spices and whipped cream. The after-taste is creamy, precise and seemingly endless. This is easily one of the finest dry Riesling from the great 2016 vintage! 2027-2042

95/100



Parker
2016 Immich-Batterieberg Enkircher Batterieberg Riesling Reserve
The 2016 Enkircher Batterieberg Riesling Reserve is from the best parcel of the cru, which gives the smallest and healthiest grapes grown on the poorest terrace, on gray slate. Made for the first time, Gernot Kollmann has always been fascinated by this plot and its wine. Only 400 liters were made in 2016. The wine opens pure and flinty, with a perfectly ripe and smoky bouquet. Round and silky, with great balance and tensioned, salty minerality, this is a highly complex and elegant, persistently salty and mineral Riesling with great purity and expression. The wine has 12% alcohol and less than four grams of residual sugar. 2023-2040


96+/100


Bild


Grüße aus Berlin,
Martin Zwick
"Ein Leben ohne Riesling ist zwar möglich, aber sinnlos!"
Vorherige

Zurück zu Mosel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen