Aktuelle Zeit: Di 19. Jan 2021, 21:19


Diverse Winzer

  • Autor
  • Nachricht
Offline

Moselaner

  • Beiträge: 151
  • Registriert: Di 26. Jul 2016, 15:53

Re: Diverse Winzer

BeitragSa 26. Dez 2020, 12:35

Hallo Michl,
den ersten von dir beschrieben Riesling hatte ich auch nicht im Glas und ich vertraue deiner Expertise da voll und ganz. Auch für 7 Euro darf man einen entsprechend Wein erwarten.
Ich wollte nur ein breiteres Bild des Weingutes anbieten, damit nicht der Eindruck entsteht, hier gäbe es nur solche Weine.
Danke für deine Notizen!
Bezüglich der Säure: Der Domherr hat als Reserve Wein lange im Holz auf der Hefe gelegen (12/24Monate?) und kommt daher aufgrund des Ausbaues sehr viel cremeiger daher, dass stimmt! Hat aber dafür auch einen sehr eigenständigen Charakter, das beschreibst du ja auch.

Zusätzlich sorgen Reife und der eher durchschnittliche Jahrgang 2016 im Bezug auf Säure (wie beim 14er auch, aber das war ja ein Säurestarker Jahrgang aber an der Mosel war er ziemlich kompliziert) für das von dir beschriebene Bild.
Aber 2014 war der Vater auch noch in der alleinigen Verantwortung, seit einer der beiden Söhne die Weine mitverantwortet hat sich nochmal einiges getan, meiner Meinung nach.

Viele Grüße
Patrick
Wo aber der Wein fehlt, stirbt der Reiz des Lebens.
Euripides
Offline

Bernd Schulz

  • Beiträge: 4965
  • Registriert: Sa 11. Dez 2010, 23:55

Re: Diverse Winzer

BeitragMi 6. Jan 2021, 21:18

Ralf hat mir eben wieder einen Schwung Weine, die er dankenswerterweise für mich mitbestellt hatte, vorbeigebracht. Und ich konnte es nicht lassen, eine von diesen Neuerwerbungen aufzuschrauben:

Bild

Hier handelt es sich weder um eine Offenbarung noch um eine Enttäuschung. Der Wein belegt, dass Frank Brohl nicht wenig kann und mittlerweile auf einem erfreulichen Niveau arbeitet, aber angesichts des geforderten Preises stellt sich bei mir kein direkter Nachkaufreflex ein. Der Feind des Guten ist nun mal das Bessere (in Gestalt der Rieslinge von Florian Weingart zum Beispiel).....

Herzliche Grüße

Bernd
Offline
Benutzeravatar

Gaston

  • Beiträge: 1016
  • Registriert: Mi 15. Dez 2010, 13:53

Re: Diverse Winzer

BeitragFr 8. Jan 2021, 19:27

Heute im Glas:

Bild

Ein Riesling mit viel Substanz und durchaus kräftig, gleichzeitig animierend und sehr "trinkig". Macht richtig Spaß. Bei einem Preis von rund 11 Euro ein sehr gutes PGV. Von Lobenberg und Suckling gabs 95 bzw. 94 Punkte. Das halte ich dann doch deutlich zu hoch gegriffen.
Beste Grüße
Gaston
Offline
Benutzeravatar

EThC

  • Beiträge: 4034
  • Bilder: 9
  • Registriert: Fr 27. Feb 2015, 16:17
  • Wohnort: BY

Re: Diverse Winzer

BeitragFr 8. Jan 2021, 20:04

Gaston hat geschrieben:Von Lobenberg und Suckling gabs 95 bzw. 94 Punkte

...nach Abzug des üblichen HL-Zuschlags sind wir doch genau bei Deinem Ergebnis... :mrgreen:
Viele Grüße
Erich


NOVINOPHOBIE ist die Angst davor, daß der Wein ausgeht...
https://ec1962.wordpress.com/
Offline

Ralf Gundlach

  • Beiträge: 1621
  • Registriert: So 30. Jan 2011, 23:13

Re: Diverse Winzer

BeitragSo 10. Jan 2021, 21:13

Ein kleinerer von Brohl:

2019 Riesling Kabinett trocken Alte Reben Frank Brohl

In der Nase Kräuter und Nadelwald ( erinnert mich sofort an einen Würzgarten von Martin Müllen ). Am Gaumen dominieren auch die Käuternoten. In der zweiten Reihe zeigen sich Gelbfrüchte und Zitrusnoten. Mineralisch. Knackige, erfrischende Säure. Ein eindeutiger Kabinett mit ordentlich Extrakt. Der Restzucker ( 6,7 Gramm) fällt nicht wirklich auf. Gefällt mir richtig gut. Ist anscheinend derzeit ( oder generell?)besser in Form als die trockene Spätlese Rosenberg. Der Wein erinnert mich auch insgesamt durchaus an einen Würzgarten Kabi von Martin Müllen.

88 Punkte. Kostet ab Hof 8,90 Euro.

Gruß

Ralf
Offline

Bernd Schulz

  • Beiträge: 4965
  • Registriert: Sa 11. Dez 2010, 23:55

Re: Diverse Winzer

BeitragSo 10. Jan 2021, 22:46

Den "kleinen" Kabi von Brohl musste ich dann soeben auch aufschrauben:

Bild

Schöner Wein, gutes PLV!

Ralf Gundlach hat geschrieben:Der Wein erinnert mich auch insgesamt durchaus an einen Würzgarten Kabi von Martin Müllen.


Ja, kaum Widerspruch meinerseits! Wobei ich Martins Weine aus dem Würzgarten als minimal feiner gestrickt empfinde - die Gerbstoffe spielen in ihnen eine etwas geringere Rolle. Vielleicht jedenfalls...... :mrgreen: :twisted: :mrgreen:

Herzliche Grüße

Bernd
Offline

Bernd Schulz

  • Beiträge: 4965
  • Registriert: Sa 11. Dez 2010, 23:55

Re: Diverse Winzer

BeitragMi 13. Jan 2021, 21:45

Von dieser schönen, sehr moseltypischen 93er Auslese hatte Ralf mehrere Flaschen für jeweils gerade mal 7 Euro erbeutet. Dankenswerterweise hat er mir zwei Pullen abgetreten; die erste ist gerade fällig:

Bild

Heutzutage würde man so etwas wohl kaum noch als Auslese etikettieren, aber das tut dem Vergnügen überhaupt keinen Abbruch. Der Erzeuger ist vermutlich nicht nur mir gänzlich unbekannt; umso erstaunlicher finde ich die erstklassige Verfassung des Weins nach 27 Jahren.

Die Flasche schmückt übrigens eine bronzene Kammerpreismünze ;) ; der Erzeuger hatte also immerhin den Ehrgeiz, sein Produkt zur Prämierung anzustellen.

Herzliche Grüße

Bernd
Zuletzt geändert von Bernd Schulz am Mi 13. Jan 2021, 22:32, insgesamt 1-mal geändert.
Offline

Ralf Gundlach

  • Beiträge: 1621
  • Registriert: So 30. Jan 2011, 23:13

Re: Diverse Winzer

BeitragMi 13. Jan 2021, 22:07

Bernd Schulz hat geschrieben:Von dieser diese schönen, sehr moseltypischen 93er Auslese hatte Ralf mehrere Flaschen für jeweils gerade mal 7 Euro erbeutet. Dankenswerterweise hat er mir zwei Pullen abgetreten; die erste ist gerade fällig:

Bild

Heutzutage würde man so etwas wohl kaum noch als Auslese etikettieren, aber das tut dem Vergnügen überhaupt keinen Abbruch. Der Erzeuger ist vermutlich nicht nur mir gänzlich unbekannt; umso erstaunlicher finde ich die erstklassige Verfassung des Weins nach 27 Jahren.

Die Flasche schmückt übrigens eine bronzene Kammerpreismünze ;) ; der Erzeuger hatte also immerhin den Ehrgeiz, sein Produkt zur Prämierung anzustellen.

Herzliche Grüße

Bernd


Hallo Bernd,

nach deinen Notizen freue ich mich sehr, das ich davon noch vier Pullen habe. Die Motivation für den Kauf lag sowohl am Jahrgang ( 1993 ist mein Lieblingsjahrgang im MSR-Gebiet. Oft verspielter und feiner als 1990 ) als auch am tollen Füllstand samt Farbe, unabhängig vom Renommee des Winzers. Letztere Erkenntnisse gelernt in der Altweinschule des ( ehemaligen) Ostbelgiers, der sich eigentlich umbenennen müsste ;) .

Gruß

Ralf
Offline

Bernd Schulz

  • Beiträge: 4965
  • Registriert: Sa 11. Dez 2010, 23:55

Re: Diverse Winzer

BeitragMi 13. Jan 2021, 22:50

Ralf Gundlach hat geschrieben:.... Die Motivation für den Kauf lag sowohl am Jahrgang ( 1993 ist mein Lieblingsjahrgang im MSR-Gebiet. Oft verspielter und feiner als 1990 )


Da kann ich dir nur zustimmen: Was die Mosel, die Saar und die Ruwer anbelangt, ist 1993 DER heimliche Jahrhundertjahrgang! Die Auslese von Gregor Veit zeigt das einmal mehr.

Ralf Gundlach hat geschrieben:....als auch am tollen Füllstand samt Farbe, unabhängig vom Renommee des Winzers. Letztere Erkenntnisse gelernt in der Altweinschule des ( ehemaligen) Ostbelgiers....


Ja, auch hier bleibt meine Zustimmung nicht aus: Unser Ostbelgier besitzt - auch wenn er seit einiger Zeit hauptsächlich Franzosen trinkt - im Hinblick auf olle Rieslinge eine ungemeine Erfahrung, von der wir beide nicht wenig profitiert haben. Keine Frage!

Herzliche Grüße

Bernd
Offline
Benutzeravatar

puschel

  • Beiträge: 1561
  • Bilder: 0
  • Registriert: Sa 23. Apr 2016, 20:17

Re: Diverse Winzer

BeitragSa 16. Jan 2021, 19:37

Ein gelungener Blanc de Noir

Bild

Gruß Adi
Save water, drink riesling
VorherigeNächste

Zurück zu Mosel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: SemrushBot und 5 Gäste

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen