Aktuelle Zeit: Sa 20. Okt 2018, 21:04


Rotweine aus Franken

  • Autor
  • Nachricht
Offline

Ralf Gundlach

  • Beiträge: 1066
  • Registriert: Mo 31. Jan 2011, 00:13

Rotweine aus Franken

BeitragSa 7. Jul 2012, 22:37

Es gibt ja nicht nur einen Winzer in Franken (Fürst), der ernstzunehmende Rotweine produziert, Spätburgunder von den trockenen Schmitts oder auch dem Weingut am Ölspiel habe ich noch in bester Erinnerung, kein überragender, aber ein durchaus ernst zu nehmender Basisspätburgunder ist der 2007er Lengfurter Oberrot von Fürst Löwenstein, sehr helles, typisches Rot, riecht sehr elegant nach Kirschen, am Gaumen kein Fruchtkitsch, sondern ernsthafte, zurückhaltende Kirschnoten, die durch mineralische Noten ergänzt werden, die Säure gibt dem Wein sehr viel Lebendigkeit, ganz leicht Gerbstoffnoten im Abgang insgesamt eher schlank und elegant als füllig und kraftvoll, dieser Stil gefällt mir, 86 Punkte, kommt mit 12,5 % Alkohol aus

Gruß

Ralf
Offline

mixalhs

  • Beiträge: 1303
  • Bilder: 0
  • Registriert: Mi 7. Sep 2011, 11:29

Re: Rotweine aus Franken

BeitragMo 16. Jul 2012, 22:44

Mein Tipp nach einem Besuch in Iphofen im Sommer 2011: Iphöfer Kronsberg Spätburgunder Spätlese trocken 2008 vom Winzerhof Weigand, entdeckt in der Iphofener Vinothek, nicht nur trinkbar, sondern richtig gut (eher klassisch-hellrot, rote Johannisbeeren, Brennnesseln, kräuterige Noten, frische, gut eingebundene Säure, macht Spaß und ist für ca. 10 Euro recht günstig zu haben), Etikett im Design von vorvorgestern, aber es kommt ja auf den Inhalt an. Die Weigands haben auch eine sehr schöne trockene Riesling-Spätlese 2009 gemacht. Der Rest hat mich nicht überzeugt, aber diese beiden Weine waren richtig gut.
Offline
Benutzeravatar

Alas

  • Beiträge: 1022
  • Registriert: Mo 20. Feb 2012, 22:14
  • Wohnort: Hinter dem Meer
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Rotweine aus Franken

BeitragMo 4. Mär 2013, 14:19

Hallo!

Einen Schwarzriesling wollte ich schon länger mal probieren und so ist es nun zu diesem gekommen:

Bild

Wäre interessant, wie der Wein in ein paar Jahren schmeckt.

Gruß

P.S.: Bioland
wat den een sien uhl is den annern sien nachtigall
Offline

Ralf Gundlach

  • Beiträge: 1066
  • Registriert: Mo 31. Jan 2011, 00:13

Re: Rotweine aus Franken

BeitragFr 29. Mär 2013, 18:58

Hat von euch jemand einen Tauberschwarz gertrunken? ich bis jetzt zumindest noch nicht, aber gereizt hat mich diese autochone Traube aus dem Taubertal, die gerade mal auf 12ha Anbaufläche kommt, schon länger , jetzt habe ich mir mal ein Probepaket vom Weingut Hofmann aus Röttingen schicken lassen, im Glas befindet sich der einfache 2010er Tauberschwarz Röttinger Feuerstein , eher transparentes rot mit lila Reflexen, riecht nach Kirschen und Schokolade, am Gaumen zeigt der Tauberschwarz eine schöne Struktur, mit Sauerkirschnoten und Zartbitterschokolade, eher schlank mit einem Tick Eleganz und sehr feinkörnigen Tanninen, ein eigenständiger, spannender Wein, der aber in keinster Weise sperrig oder kompliziert zu trinken ist, gefällt mir richtig gut, kostet 8,90 Euro, 86 Punkte, ich bin mal sehr gespannt auf den Tauberschwarz "R" von Hofmann, der im Barrique lag

Gruß

Ralf
Offline

Bernd Schulz

  • Beiträge: 3529
  • Registriert: So 12. Dez 2010, 00:55

Re: Rotweine aus Franken

BeitragSo 7. Jul 2013, 23:41

Hofmanns Basispinot aus 2007 kam im April als Geschenk in meinen Keller. Heute musste die Flasche ihren Plastezapfen (!) lassen:

Bild

Bei der Recherche nach dem Preis dieses Tröpfchens bin ich im GM 2010 zwar nicht auf den konkreten Wein gestoßen, aber auf folgende Aussage: " ...zudem wurde er (der junge Winzer) auch bei Rot immer besser. Seine Spätburgunder nach französischem Vorbild gehören mittlerweile zur Gebietsspitze." Das passt.

Im GM 2009 fand sich der Vorgänger aus 2006 mit einer Bewertung von 86 Punkten und einer Empfehlung "trinken bis 2012". Das passt auch.

Gekostet hat der 2006er gerade mal 6,80 Euro. Beim 2007er gehe ich nicht von einem drastisch höheren Kurs aus. Viel Rotwein fürs Geld also.

Und der Plastezapfen hat aus meiner Perspektive überhaupt keine Probleme mit sich gebracht! Mit sehr viel Mut könnte man sogar die These wagen, dass sich der Wein unter einem Naturkorken weniger gut gehalten hätte.... :mrgreen:

Beste Grüße

Bernd
Offline

Bernd Schulz

  • Beiträge: 3529
  • Registriert: So 12. Dez 2010, 00:55

Re: Rotweine aus Franken

BeitragSo 16. Mär 2014, 20:56

Sehr positiv überrascht hat mich gestern abend dieser anläßlich unserer quartalsmäßigen "Wiedererkennungsprobe" blind probierte Spätburgunder aus 2003:

Bild

Auch die anderen drei Mitstreiter waren von diesem Wein ausgesprochen angetan. Der GM vergab seinerzeit ziemlich magere 86 Punkte und empfahl "trinken bis 2010" - aber Ermüdungserscheinungen irgendwelcher Art waren für uns absolut nicht zu erkennen.

Erstaunlich gut präsentierte sich gestern auch noch eine simple 2007er Spätburgunder-Literqualität vom Weinhaus Dr. Heger. Dazu schreibe ich vielleicht später noch mehr...

Viele Grüße

Bernd
Offline

Ralf Gundlach

  • Beiträge: 1066
  • Registriert: Mo 31. Jan 2011, 00:13

Re: Rotweine aus Franken

BeitragFr 28. Mär 2014, 21:03

Tja, der erste und wahrscheinlich der letzte Versuch mit der Domina, die 2012er Domina Muschelkalk trocken von den Trockenen Schmitts, die Aromen gefallen mir nicht, etwas banal, dabei wenig Frucht, Rote Frucht, tick Holz, brave Säure, der ist eigenständig, aber nicht das meine, 82 Punkte

Gruß

Ralf
Offline
Benutzeravatar

baboon

  • Beiträge: 39
  • Registriert: Sa 11. Okt 2014, 19:18
  • Wohnort: Aschaffenburg

Re: Rotweine aus Franken

BeitragMo 13. Okt 2014, 12:34

Aus dem selben Ort wie Fürst und zu einem ordentlichen Preis-Leistungs-Verhältnis kommen die Weine vom Weingut Josef Walter - hatte hiervon jetzt einen 2004 Frühburgunder (direkt ab Hof!) im Glas - perfekt gereifter Wein - Früh- und Spätburgunder sind ab Jahrgang 2003 ab Hof erhältlich und hier in der Gegend kein so geheimer Geheimtipp mehr (hatte beim Einkaufen einen 2007 Spätburgunder gekostet, der noch zu jung war und sicher noch 2-3 Jährchen braucht)
Offline

weinaffe

  • Beiträge: 823
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 14:19
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Rotweine aus Franken

BeitragSa 24. Jan 2015, 18:14

Hallo zusammen,

gutklassiger und trinkiger Pinot Noir aus deutschen Landen muss nicht immer teuer sein:


Bild

Grüsse
Bodo
Offline

weinaffe

  • Beiträge: 823
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 14:19
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Rotweine aus Franken

BeitragDo 9. Jul 2015, 14:58

Hallo zusammen,

folgenden fränkischen Blaufränker gestern mit viel Genuss getrunken:


Bild

Grüsse
Bodo
Nächste

Zurück zu Franken

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen