Aktuelle Zeit: So 8. Dez 2019, 17:34


Empfehlungen weniger bekannter Protagonisten

  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

Oberpfälzer

  • Beiträge: 1298
  • Registriert: Mi 3. Nov 2010, 19:07
  • Wohnort: Deutschland

Empfehlungen weniger bekannter Protagonisten

BeitragDo 2. Dez 2010, 18:39

Hallo zusammen,

wenn man Franken hört, dann werden oft die bekannten Namen wie Hans Wirsching, Juliusspital, Horst Sauer, Schmitts Kinder und ein paar andere mehr genannt. Wohl sicherlich alles sehr empfehlenswerte Adressen.

Auf der Suche nach neuen Pfaden bin ich im letzten Jahr dank Bodo auf das Weingut "Landart" aufmerksam geworden, von dem mich vor allem (aber nicht ausschliesslich) der "Silvaner Erdrauch 2008" begeistert hatte. Ich selbst habe mir keine Notizen gemacht, war aber so beeidnruckt, dass ich mir anschliessend 1 Kistchen gekauft und tief im Keller "vergraben" habe.

Ich möchte deshalb Bodo hier zitieren, als er schrieb:

Das noch junge und kleine Weingut von Olaf Stintzing und seiner Frau Brigitte gehört sicherlich zu den interessantesten und innovativsten Produzenten nicht nur in Franken. Noch ein paar Facts zum "Erdrauch": Spontangärung, 100%-iger BSA im Holzfass, ca. 1 Jahr Ausbau, ein Teil wurde maischevergoren, abschließend Verschnitt beider Partien.
Dieser Wein hat nur noch wenig mit den klassischen Silvanern aus Franken zu tun, eher vergleichbar mit einem Bourgogne-Cru, vielleicht einen Tick weicher.
Trotz riskanter Vinifikation ist der Wein wunderbar reintönig und vielschichtig.
Aber Achtung: Der Wein braucht extrem viel Luft und m u s s unbedingt einige Stunden vorher dekantiert werden. Man kann den Wein zwar auch unmittelbar nach Öffnen geniessen, richtig auf Touren kommt der Wein eigentlich erst am nächsten Tag. Sicherlich eine Offenbarung auch für Freunde mineralischer Weine, die sonst mit Silvaner nicht viel anfangen können. Phantastischer Wein mit Reifepotential und ein kaum zu schlagender Menue-Wein. Weiter so !!
Ein Must-buy für jeden ambitionierten und mainstreammüden Weinfreund.


Der 2008er ist nicht mehr erhältlich (mein Wissensstand). Kennt jemand den 2009er, der laut Winzer in der Zwischenzeit abgefüllt ist?
Servus
Wolfgang
Offline

weinfex

Administrator

  • Beiträge: 1210
  • Bilder: 1
  • Registriert: Do 5. Aug 2010, 21:00
  • Wohnort: Wiesbaden

Re: Empfehlungen weniger bekannter Protagonisten

BeitragDo 2. Dez 2010, 21:00

Hallo Wolfgang,

ohne hier Werbung machen zu wollen (und müssen :) ), es gibt nur 800-900 Flaschen pro
Jahrgang, wir haben ein "grösseren Teil" des 2009 davon gekauft ;) ,
weil uns die Fassprobe im Sommer dieses Jahres wirklich
"weggeblasen" hat. Nun ist das mit Fassproben, abgefüllt und
ungeschwefelt, so eine Sache, die halten im Normalfall wenige
Tage. In dem Fall hatten wir die Flasche 14 Tage auf und
der Wein präsentierte sich wirklich grandios. Ich würde ihn allerdings
weniger mit einem Burgunder, sondern eher mit einem Hermitage
von der Rhone vergleichen, wenn solche Vergleiche überhaupt sein müssen.
Er ist übrigens auch nicht Spontanvergoren, wurde am Sonntag abgefüllt
und heute bereits angeliefert.
Für mich ist das der beste deutsche NichtRieslingWeisswein, den ich je im Glas hatte.
Nicht mehr und nicht weniger.
In Hammers Weinbar in Berlin gibt es übrigens noch 2006 und ich meine auch
noch 2008. Schöne Grüsse von mir ausrichten... ;)
Grüsse weinfex
Offline
Benutzeravatar

Oberpfälzer

  • Beiträge: 1298
  • Registriert: Mi 3. Nov 2010, 19:07
  • Wohnort: Deutschland

Re: Empfehlungen weniger bekannter Protagonisten

BeitragDo 2. Dez 2010, 21:08

Hallo Andreas,

wow - damit habe ich jetzt nicht gerechnet, dass Du auch hier Bescheid weisst :oops:

Na, dann werde ich mal beim 2009er zuschlagen und mal sehen, was es an 2008er noch gibt.

Danke und auf Bald mal wieder.
Servus
Wolfgang
Offline

weinfex

Administrator

  • Beiträge: 1210
  • Bilder: 1
  • Registriert: Do 5. Aug 2010, 21:00
  • Wohnort: Wiesbaden

Re: Empfehlungen weniger bekannter Protagonisten

BeitragDo 2. Dez 2010, 21:23

Na ja, so ein bisschen ist Deutschland nach Bordeaux schon
mein, zugegebenermassen zweites, Steckenpferd.
Allerdings im Normalfall trockener Riesling.

In dem Fall waren aber wirklich Manuela und Jürgen,
beides liebe Freunde aus Berlin, die "Infizierenden".
Wir waren zu Besuch und ich bekam den 2006 Erdrauch
blind ins Glas und war hin und über. Als Sie mir dann
noch sagten, dass wäre aus Deutschland, war ich wirklich
komplett gebügelt. Nein ich brauche "keinen Krawall" im Glas,
je klassischer und komplizierter, je besser. Aber das
was ich da trank, trat sämtliche verfügbare und mir
bekannte "Türen" ein. Das war einfach nur gross...

Deshalb habe ich mir dann erst die Fassprobe schicken lassen,
was mehr als überzeugend war, und bin schliesslich vor einigen
Monaten nach Mainstockheim gepilgert und hab mir die
"Revolution" von innen angesehen. :D
Grüsse weinfex
Offline
Benutzeravatar

Markus Vahlefeld

Administrator

  • Beiträge: 1689
  • Bilder: 2
  • Registriert: Do 4. Nov 2010, 10:43

Re: Empfehlungen weniger bekannter Protagonisten

BeitragFr 3. Dez 2010, 16:13

mir bitte auch 2 fläschchen zurücklegen...

um mit jürgen zu sprechen: weintrinken bildet, wenn man es analisiert... :lol: bin sehr gespannt auf den wein
Offline

weinfex

Administrator

  • Beiträge: 1210
  • Bilder: 1
  • Registriert: Do 5. Aug 2010, 21:00
  • Wohnort: Wiesbaden

Re: Empfehlungen weniger bekannter Protagonisten

BeitragFr 3. Dez 2010, 19:18

...das ist Dir vermutlich nicht "schmutzig" genug...

Wir werden es aber in der Tat analysieren... ;)

Sorry Jürgen, dass dürfte Dich jetzt noch einige Zeit verfolgen... :P
Grüsse weinfex
Offline

weinaffe

  • Beiträge: 914
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 13:19
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Empfehlungen weniger bekannter Protagonisten

BeitragDo 9. Dez 2010, 14:25

Hallo zusammen,

apropos Erdrauch vom Weingut Landart:
Andreas hat absolut Recht: Die "Erdrauch"-Weine waren und sind auch aktuell nicht spontanvergoren worden. Sorry, mein Fehler. Ansonsten ist der Produktionsprozess auch beim 2009er noch genauso, wie mich Wolfgang in seinem Posting weiter oben zitiert hatte.
Gestern hatte ich wieder mal die Möglichkeit, zusammen mit Olaf Stintzing einen Teil seiner Kollektion sowie den noch auf der Hefe liegenden 2010er Grüner Veltliner zu probieren.
Zunächst zum Erdrauch 2009:
aufgrund des etwas geringer gehaltenen Maischegärungsanteils ist der 2009 noch etwas eleganter und feincremiger ausgefallen. Ganz feine, absolut nicht übertriebene Holznote, sehr komplex und zumindest gestern erstaunlich zugänglich (allerdings hat er jetzt kurz nach der Füllung auch gewiss wieder mal Verschlußphasen), sehr langer Abgang. Ein unzweifelhaft großer Wein, der allerdings nichts mehr mit einem klassischen fränkischen Silvaner zu tun hat.Erstaunlich ist, dass er die vorhandenen 14,5 Vol% wie nichts wegsteckt und keinerlei Spuren von Brandigkeit aufweist, im Gegenteil sogar fast spielerisch und elegant wirkt. Ein echter Volltreffer !!
Es sind zwar vom 2009er Erdrauch mehr als die von Andreas genannten 800-900 Fl. gefüllt worden, aber trotz der ca. 1.300 Fl. dürfte der Vorrat nicht mehr lange reichen. Wer also noch ordern will, sollte nicht mehr allzu lange warten.
Beim 2010er Erdrauch soll der Maischevergärungsanteil laut Olaf Stintzing drastisch erhöht werden, da er "mal die Grenzen ausloten will".Man darf gespannt sein.
Wer nicht glaubt, dass ein Riesling mit durchlaufener Malolaktik trotzdem frisch und trinkanimierend ausfallen kann, sollte auch mal den neu im Programm stehenden Riesling probieren. Lange Maischestandzeit hat für viel Frucht und eine hellgoldene Farbe gesorgt, in der Nase erinnert er ein wenig an einen Wachauer Riesling, ist dann aber dank moderaterer 12 Vol % schlanker und dadurch absolut trinkig.
Trotz der Verschlossenheit und der naturgemäß stark hefigen Noten war ich bei der Fassprobe des 2010er Grüner Veltliner total überrascht, wie sortentypisch (deutliches Pfefferl mit angedeuteter Ananas/Marillenfrucht) dieser Wein ausgefallen ist. Sehr klar und für den Jahrgang überraschend gehaltvoll. Sicherlich der geborene Pirat für eine zukünftige GV-Blindprobe.
Allerdings ist die Menge aufgrund des Jahrgangs so verschwindend gering ausgefallen, dass der 2010 GV nicht in den Verkauf kommen wird. Aber es gibt immer Wege und Mittel, um mal an ein Fläschchen dieses Jungfernertrages zu kommen :mrgreen:
Momentan ist das Weingut mit seinen 2,5 ha ja noch in einer Art "erweiterten Hobbyphase" und Olaf Stintzing schultert so ganz nebenbei einen Job als Vollzeit-Angestellter (40 Std./Woche) bei der GWF.
Mal schauen, was sich hier in Zukunft noch so alles tut.
Mainstreammüde und neugierige Weingeniesser sollten dieses innovative Weingut auch weiterhin im Fokus behalten.

Grüsse
Bodo
Offline

weinfex

Administrator

  • Beiträge: 1210
  • Bilder: 1
  • Registriert: Do 5. Aug 2010, 21:00
  • Wohnort: Wiesbaden

Re: Empfehlungen weniger bekannter Protagonisten

BeitragDo 9. Dez 2010, 16:50

Danke Bodo für das update!
Grüsse weinfex
Offline
Benutzeravatar

Markus Vahlefeld

Administrator

  • Beiträge: 1689
  • Bilder: 2
  • Registriert: Do 4. Nov 2010, 10:43

Re: Empfehlungen weniger bekannter Protagonisten

BeitragDo 9. Dez 2010, 21:11

Hach, Kinder, habe gerade einen mir völlig unbekannten und spannenden Wein im Glas: den 2009 Erdrauch. Ich habe noch nicht einmal aufs Etikett geschaut, aber als ich gerade hier lese, dass der Wein 14,5 Umdrehungen hat, bin ich fast vom Hocker gefallen. Denn er ist in der Tat völlig frei von allen negativen Eigenschaften, die hoher Alkohol so mit sich bringt. Die Nase ist fein, nach 2 Stunden in der offenen Flasche kommt aber langsam die Silvaner-Aromatik zum Vorschein, die ganz frisch offen durch das Holz zugedeckt wird. Kurzum: frisch gemähtes Heu und Holz, eine sehr gelungene Kombination.

Im Mund ist der Wein sehr fein und elegant trotz der unzweifelhaften Opulenz. Die Säure ist präsent, ohne sich irgendwie in den Vordergrund zu spielen. Ich behaupte - auch wenn ich den Wein momentan solo trinke - ein super toller Essensbegleiter! Mit fränkischem Silvaner hat er aber in der Tat nichts mehr zu tun. Mit was dann? Keine Ahnung! Mit Burgunder auch nicht, denn dazu ist die florale Note zu ausgeprägt. Irgendein Winzer aus Rheinhessen steckt seinen besten Silvaner auch ins Holz. Wäre mal spannend, die zu vergleichen.

Weiss jemand den Preis vom Erdrauch?
Offline
Benutzeravatar

Pinot Nerd

  • Beiträge: 63
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 16:10
  • Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Empfehlungen weniger bekannter Protagonisten

BeitragDo 9. Dez 2010, 21:20

Markus Vahlefeld hat geschrieben:Weiss jemand den Preis vom Erdrauch?


2008er kostete 16,50 EUR ab Hof
Woher hast Du eigentlich so schnell ne Flasche her?
Gruß, PN
Zuletzt geändert von Pinot Nerd am Do 9. Dez 2010, 21:33, insgesamt 1-mal geändert.
Nächste

Zurück zu Franken

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen