Seite 2 von 2

Re: Laible - der echte - Andreas

BeitragVerfasst: Di 8. Apr 2014, 20:54
von bordeauxlover
Hallo Forumianer,

bin frisch in diesem thread über Stephans (octopussy) enthusiastische, aktuelle Notiz gestolpert. Fast zeitgleich informiert mich ein örtlicher Weinhändler über einen Besuch mit Vorstellung "einiger Kreszenzen" von Andreas Laible jr. nächsten Monat in seinem Weinladen. Jetzt bin ich verwirrt, da ich im Forum nur den Senior Andreas finde und seinen Sohn Alexander mit eigenem Weingut. Hat der Junior Andreas die Nachfolge vom Senior angetreten, oder hat der sich auch selbständig gemacht? :? Kennt jemand irgendwelche Weine von ihm? Lohnt sich das ggf.? Ich kenne überhaupt noch keine Weine von irgendeinem Laible.

Vielen Dank im Voraus!

Schöne Grüße

Re: Laible - der echte - Andreas

BeitragVerfasst: Mi 9. Apr 2014, 08:26
von octopussy
bordeauxlover hat geschrieben:bin frisch in diesem thread über Stephans (octopussy) enthusiastische, aktuelle Notiz gestolpert. Fast zeitgleich informiert mich ein örtlicher Weinhändler über einen Besuch mit Vorstellung "einiger Kreszenzen" von Andreas Laible jr. nächsten Monat in seinem Weinladen. Jetzt bin ich verwirrt, da ich im Forum nur den Senior Andreas finde und seinen Sohn Alexander mit eigenem Weingut. Hat der Junior Andreas die Nachfolge vom Senior angetreten, oder hat der sich auch selbständig gemacht? :? Kennt jemand irgendwelche Weine von ihm? Lohnt sich das ggf.? Ich kenne überhaupt noch keine Weine von irgendeinem Laible.

Hallo Armin,

Andreas Laible sen. hat zwei Söhne: Andreas Laible jun. und Alexander Laible. Alexander Laible hat sein eigenes Weingut aufgemacht mit Weinbergen in der Ortenau und im Markgräflerland. Die Weine habe ich selbst noch nicht probiert, die Aufmachung ist eher "modern" ohne Lagen- und Prädikatsbezeichnungen, sondern mit einem bis drei Sternen und Fantasiebezeichnungen gekennzeichnet.

Andreas Laible jun. führt das Weingut Andreas Laible zusammen mit seinen Eltern fort. Der jüngste Andreas Laible Wein, den ich getrunken habe, war - so meine ich - aus 2009. Aktuelle Erfahrungen habe ich deshalb leider nicht. Gerade Andreas Laibles Rieslinge aus dem Durbacher Plauelrain (v.a. der "Achat") hatten aber jedenfalls eine Weile lang nahezu Kultstatus. Ich würde definitiv zu der Verkostung gehen. Der Durbacher Plauelrain, der home turf von Andreas Laible, ist im Zweifel die beste Lage für Riesling in ganz Baden, ziemlich steil und mit Böden, die man in Deutschland sonst gar nicht so häufig findet, nämlich vor allem Granit. Dementsprechend finde ich, dass die Andreas Laible Rieslinge häufig einen Charakter haben, der an Elsässer Granitboden-Rieslinge erinnert, z.B. aus dem Grand Cru Schlossberg in Kientzheim. Weitere Spezialitäten bei Andreas Laible sind der Clevner (Traminer) und die Scheureben in trocken und süß.

Re: Laible - der echte - Andreas

BeitragVerfasst: Mi 9. Apr 2014, 13:14
von Charlie
Das entsprciht auch meinem Wissenstand. Ich nehme an, der Händler meinte damit eibfach, dass der junge Andreas Laible die Weine präsentiert und nicht der Senior. Vor paar Wochen hatte ich die Gelegengheit aktuelle Wein zu verkosten und war sehr angetan. Also hingehen.

Re: Laible - der echte - Andreas

BeitragVerfasst: Mi 9. Apr 2014, 19:14
von bordeauxlover
Hallo Stephan,
hallo Charlie,

herzlichen Dank für die Infos!

Falls jemand aus dem Rheinland interessiert ist: Die Veranstaltung findet am Freitag, 16.05., 19 Uhr in Bonn statt. Im Bedarfsfall schicke ich gerne einen link zum Veranstalter, will hier aber keine Schleichwerbung machen. ;)

Schöne Grüße

Re: Laible - der echte - Andreas

BeitragVerfasst: Do 10. Apr 2014, 09:43
von octopussy
bordeauxlover hat geschrieben:Falls jemand aus dem Rheinland interessiert ist: Die Veranstaltung findet am Freitag, 16.05., 19 Uhr in Bonn statt. Im Bedarfsfall schicke ich gerne einen link zum Veranstalter, will hier aber keine Schleichwerbung machen. ;)

Hallo Armin,

wenn du hingehst, berichte bitte anschließend, wie die Weine waren. Das interessiert mich.

Re: Laible - der echte - Andreas

BeitragVerfasst: Do 10. Apr 2014, 10:48
von toff
bordeauxlover hat geschrieben:Falls jemand aus dem Rheinland interessiert ist: Die Veranstaltung findet am Freitag, 16.05., 19 Uhr in Bonn statt. Im Bedarfsfall schicke ich gerne einen link zum Veranstalter, will hier aber keine Schleichwerbung machen. ;)


Hallo Armin,

mach das mal, ich wohne inzwischen unweit von Bonn, daher würde es mich interessieren.

Danke & Gruß

Christopher

Re: Laible - der echte - Andreas

BeitragVerfasst: Do 10. Apr 2014, 18:18
von bordeauxlover
Hallo Christopher,

hier findet es statt: http://www.podium49.de/events/kultur-un ... weine.html

Schöne Grüße

Re: Laible - der echte - Andreas

BeitragVerfasst: Di 13. Aug 2019, 20:54
von Ralf Gundlach
Heute im ortsansässigen Rewe gekauft:
2017 Riesling Kabinett trocken Weingut Andreas Laible
Ich glaube, dass das nicht mein erster Riesling von diesem Weingut ist. Lange, lange Zeit vorher meine ich mit Bernd einen Achat getrunken zu haben. Das Weingut war stets positiv bei mir abgespeichert, daran könnte es liegen.
Zum Wein. In der Nase Mirabellen. Am Gaumen Mirabellen´und Nektarinen, alles sehr fein. Dezente Mineralität. Sehr feine Säure. Sehr schöner Riesling. Wenn da nicht der Zuckerschwanz wäre, der diesen Riesling leicht ins Banale führt. Schade. 3-4 Gramm Restzucker weniger und notfalls 1% mehr Alkohol wären mir lieber gewesen. So wirkt der durchaus gut gemachte Wein zu brav und gefällig. Und dazu passt nicht der aufgerufene Kurs.
86 Punkte. Kostet knapp 13 Euro im oben genannten Supermarkt.

Gruß

Ralf