Aktuelle Zeit: Di 23. Okt 2018, 23:05


Weingut Jürgen von der Mark

  • Autor
  • Nachricht
Offline

argentum

  • Beiträge: 431
  • Registriert: Di 7. Dez 2010, 12:28
  • Wohnort: Bern

Weingut Jürgen von der Mark

BeitragMo 2. Jun 2014, 13:19

Hallo zusammen

Ich erlaube mir jetzt auch mal einen namentlichen Threat zu eröffnen. Es handelt sich dabei um das Gut von Jürgen von der Mark, namentlich Deutschlands erster MW und für mich doch eine Referenz, wenn es um Spätburgunder und Pinot Noir geht.

In der Financial Times hat Miss JR das letzte Treffen der MW's in Florenz festgehalten, wo Jürgen auch seine Weine des Jahres 09 und 10 zur Schau stellte. Anbei ein Ausschnitt:

None was disappointing, as one would hope, and a few constituted some of the most exciting discoveries I have come across in a long while. Each producer was allowed to show two wines. Some had only one; others sneaked an extra bottle or two on to their table. Perhaps the most thrilling set of wines was one I almost missed because there was such a crowd round Jürgen von der Mark MW initially. It would be easy to dismiss the labels of his Pinot Noirs from Baden in southern Germany as a bit tricksy. Each is called after a song he feels especially appropriate. His Hey Jude 2009, I was told sternly, was the Ella Fitzgerald version, not the Beatles'. Come on, I thought. But I loved the wine. It looked pale and funky, a bit like a Bass Phillip Pinot from the southern fringe of Australia. Then it was fine-boned, liquorice-scented, wonderfully fresh and really serious. It's not cheap at €28.50 from the cellar, but then nor is fine red burgundy. His Here I Go Again 2010 from younger, earlier-ripening vines was a little more evolved and slightly less complex but was also very good.

Auch wenn ich persönlich den 10er aufgrund der kühleren Stilistik aufregender finde ist auch der 09er in sich speziell (2009 hat Jürgen die unterschiedlichen Cuvees der alten Spätburgunderklone und der burgundischen Pinotklone separat gefüllt). Auf jeden Fall hat Jürgen einen Weg gefunden Pinot resp. Spätburgunder auf die Flasche zu bringen, die zu geniessen sich zwingend lohnt (mit entsprechender Geduld, da gereifte Exemplare wunderbare Noten entwickeln).

Ich werde beizeiten versuchen etwas mehr über Jürgen und seine Weine hier zusammen zu tragen.
Gruss
Philipp

http://www.pinotphil.tumblr.com

In vinum veritas - lassum bev amo ün
Offline
Benutzeravatar

austria_traveller

  • Beiträge: 2616
  • Bilder: 6
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 07:52
  • Wohnort: Wien

Re: Weingut Jürgen von der Mark

BeitragMo 2. Jun 2014, 13:38

argentum hat geschrieben:Ich werde beizeiten versuchen etwas mehr über Jürgen und seine Weine hier zusammen zu tragen.

Das würde mich sehr freuen, habe ich doch vor einigen Jahren von dem Winzer gehört und mich auch sehr für seine Weine interessiert. (es waren aber nur einige wenige, die er produziert hat - wenn ich mich nicht täusche). Irgendwie ist das dann in Vergessenheit geraten. Finde das super, dass du jetzt etwas darüber schreiben willst. :D
Beste Grüße
Gerhard aus Wien
Offline

argentum

  • Beiträge: 431
  • Registriert: Di 7. Dez 2010, 12:28
  • Wohnort: Bern

Re: Weingut Jürgen von der Mark

BeitragMo 2. Jun 2014, 13:41

Hi Gerhard

vorab schon mal der Hinweis auf Jürgens Webseite: http://www.weingutvondermark.de/

Dort ist sicher schon mal ersichtlich wie sein Weinportfolio strukturiert ist.
Gruss
Philipp

http://www.pinotphil.tumblr.com

In vinum veritas - lassum bev amo ün
Offline
Benutzeravatar

austria_traveller

  • Beiträge: 2616
  • Bilder: 6
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 07:52
  • Wohnort: Wien

Re: Weingut Jürgen von der Mark

BeitragMo 2. Jun 2014, 13:44

argentum hat geschrieben:vorab schon mal der Hinweis auf Jürgens Webseite

Komisch, bei mir bleibt die Seite weiß.
Falscher Link ?
... oder doch ein Hinweis darauf, dass vieleicht mein PC überlastet ist .... :lol:
Beste Grüße
Gerhard aus Wien
Offline

Judo

  • Beiträge: 119
  • Registriert: Di 27. Nov 2012, 15:50
  • Wohnort: Bayern

Re: Weingut Jürgen von der Mark

BeitragMo 2. Jun 2014, 18:35

Bring ich da was durcheinander oder gibt es von dem nicht auch Weine bei Rewe?
Ist das sein eigenes Weingut, oder ist er nur der Kopf/Name hinter der Marke?
Offline

argentum

  • Beiträge: 431
  • Registriert: Di 7. Dez 2010, 12:28
  • Wohnort: Bern

Re: Weingut Jürgen von der Mark

BeitragDi 3. Jun 2014, 06:22

Hi Judo

das REWE Projekt wurde von Jürgen für eine Gruppe von Genossenschaften, Weinland Baden, für die REWE im Jahrgang 2008 entwickelt. Hierbei koordiniert er die Arbeiten von der Weinbergsselektion, Lese und Traubenverarbeitung bis zum Weinausbau mit den jeweiligen Verantwortlichen nach den Möglichkeiten im Betrieb und seinen Vorstellungen. Final ist Jürgen für die Cuveegestaltung alleine verantwortlich und das wird nach aussen so dokumentiert. Es gibt einen Spätburgunder Rotwein, komplett im kleinen Holzfass ausgebaut seit 2008 aus 4 betrieben, 2 aus dem kaiserstuhl und 2 aus der ortenau sowie seit 2009 einen Riesling aus 2-3 betrieben der Ortenau.
Gruss
Philipp

http://www.pinotphil.tumblr.com

In vinum veritas - lassum bev amo ün
Offline
Benutzeravatar

Don Miguel

  • Beiträge: 426
  • Registriert: Mi 3. Nov 2010, 19:01

"REWE Pinot Noir"

BeitragMi 4. Jun 2014, 16:23

Ich habe den REWE Pinot letztes Jahr aus Neugier probiert. Ich fand ihn durchaus beachtlich angesichts seines günstigen Preises von 5 €. Ein gelungener BPP-Wein! ("Brotzeit-Pizza-Pasta"-Wein für kleines Geld :D )

Ich wollte ihn schon längst wieder nachprobieren, ob dieser Eindruck sich auch bestätigt, aber ich hatte noch keine passende Weinlücke bzw. ich habe es schlicht vergessen.

Wer jedenfalls mal im supermarkt in die Verlegenheit gerät, einen Wein kaufen zu müssen, macht hier nicht die schlechteste Wahl.

Grüße
Don
Offline

argentum

  • Beiträge: 431
  • Registriert: Di 7. Dez 2010, 12:28
  • Wohnort: Bern

Re: Weingut Jürgen von der Mark

BeitragDo 5. Jun 2014, 12:19

Hi Miguel

Endlich hört man dich mal wieder ;-)

Ja dem ist so. Ich spreche nicht gerne von PGV, aber das erscheint mir ein Beispiel zu sein, wo das eben wirklcih aufgeht.

Anbei ein paar andere Stimmen dazu:

http://weinverkostungen.de/juergen-von-der-mark-praesentiert-den-rewe-wein/

http://www.originalverkorkt.de/2013/08/sommerwein-aus-dem-supermarkt-jurgen-von-der-mark-pinot-noir-2010-zum-flammkuchen/

Natürlich gibt es sicher auch gegensätzliche Meinungen. Aber ich bin der Meinung der Grundgedanke stimmt da...
Gruss
Philipp

http://www.pinotphil.tumblr.com

In vinum veritas - lassum bev amo ün
Offline

Zürcher

  • Beiträge: 184
  • Bilder: 0
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 19:16
  • Wohnort: Adliswil
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Weingut Jürgen von der Mark

BeitragSo 20. Sep 2015, 16:43

Hallo zusammen,

Heute werde ich einen von der Mark, Pinot Noir, Village 2011 öffnen. Nimmt mich sehr Wunder, was mich da erwarten wird. War ein Geschenk, aber seine Mitbringsel sind immer besonders wertvoll. Und dieses schlichte golgene Etikett hat irgendwie Stil... mehr dazu später...
Dateianhänge
image.jpg
Offline

Zürcher

  • Beiträge: 184
  • Bilder: 0
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 19:16
  • Wohnort: Adliswil
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Weingut Jürgen von der Mark

BeitragSo 20. Sep 2015, 18:38

so, er ist offen:

Von der Mark, Pinot Noir, Village, 2011

Hab in der Zwischenzeit gelesen, dass dieser "village" exklusiv für delinat hergestellt wurde. Also zum Wein: Typische Farbe, eher von dee hellen Sorte, in der Nase herrliche Pinot-Aromen, parfümiert, kombiniert mit erdigen Tönen, und Leder. Am Gaumen Kirsche, dunkle, reife Früchte, mit guter Säurestruktur, jedoch nicht dominant, dann auch wieder würzige Aromen. Lang anhaltender Nachhall.Wirkt elegant, burgundisch, harmonisch und wenig gekünstelt. Vielleicht nicht so wahnsinnig komplex. Jedoch ein sehr gut gemachter Wein, den ich gut mag. Muss so etwa 90/100 Punkte geben. Hätte sicher noch etwas Lagerpotential gehabt, aber leider war's die letzte Flasche...
Gruss
Sacha
Nächste

Zurück zu Baden

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen

cron