Aktuelle Zeit: So 22. Apr 2018, 05:00


Nahe - Diverse

  • Autor
  • Nachricht
Offline

Bradetti

  • Beiträge: 328
  • Registriert: Do 20. Nov 2014, 11:34
  • Bezug zu Wein: Privater Weinfreund
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Nahe - Diverse

BeitragMo 8. Mai 2017, 09:51

Gestern im Glas

2014 Jakob Schneider Riesling trocken Niederhäuser Herrmannshöhle "Magnus"

Von der einschlägigen Fachpresse ja doch immer gut gelobt / bewertet, bei Cellartracker immerhin mit 93 Punkten im Reigen der GG´s der namhaften Weingüter.

In der Nase florale Noten mit leichtem Pfirsich-Einschlag, Zitrus, nassem Stein.
Am Gaumen findet man diese Eindrücke wieder, mit ordentlich Zug und Power, präsenter Säure und mineralischem Ausklang.
Der Wein hat Saft und Kraft und bei mir mir blind für ein GG durchgehen - ist ja auch das Flaggschiff des Weinguts.
Ab Weingut immer schnell ausverkauft - bei einem Preis von unter 16EUR unter PLV-Gesichtspunkten auch kein Wunder. Nächste Flasche in 2-3 Jahren.
92 Punkte.
Offline

Bradetti

  • Beiträge: 328
  • Registriert: Do 20. Nov 2014, 11:34
  • Bezug zu Wein: Privater Weinfreund
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Nahe - Diverse

BeitragSa 13. Mai 2017, 20:37

Heute aufgezogen

2015 Jakob Schneider Riesling trocken Norheimer Dellchen

In der Nase ähnliche Mineralik wie der Magnus aus der Hermannshöhle, hier aber begleitet mit tropischem Fruchtkorb.
Am Gaumen breit, ausladend und durchaus üppig. Wieder tropische Früchte mit Schiefergestein und moderater Säure. Nicht so geradeaus und ohne dem immensen Zug des Magnus. Trotzdem auch toll. 91+ Punkte
Offline

niers_runner

  • Beiträge: 362
  • Registriert: Sa 18. Dez 2010, 19:36
  • Wohnort: Niederrhein
  • Bezug zu Wein: Privater Weinfreund

Re: Nahe - Diverse

BeitragSo 17. Sep 2017, 21:50

Gestern im Glas:

Bild

War letzte Woche an der Nahe und bin durch einen Artikel in der Vinum auf das Weingut von Martin Reimann (Lindenhof) in Windesheim aufmerksam geworden. Schwerpunkt eigentlich trockene Weine und der o.g Kabinett der einzige fruchtsüße Riesling aus 2016.

Beste Grüße

Peter
Das Leben ist zu kurz um schlechten Wein zu trinken (Goethe)
Offline
Benutzeravatar

anonymouse

  • Beiträge: 77
  • Registriert: So 25. Jun 2017, 20:52
  • Bezug zu Wein: Privater Weinfreund

Re: Nahe - Diverse

BeitragDi 19. Sep 2017, 20:59

Weil mir daheim und im Laden nichts so recht zugesagt hat, habe ich mir willkürlich einen Spätburgunder (und einen Riesling) empfehlen lassen und war sehr positiv überrascht. Irgendwie hat er mich zwar persönlich nicht mitgenommen, aber "objektiv" war das eine richtig tolle Empfehlung, werde Udo Weber auf jeden Fall im Hinterkopf behalten:

Bild
Wir haben aber gar keine Pistolen, unterbrach ihn Momo bekümmert.
Dann machen wir es eben ohne Pistolen, antwortete Gigi großartig.
Offline

niers_runner

  • Beiträge: 362
  • Registriert: Sa 18. Dez 2010, 19:36
  • Wohnort: Niederrhein
  • Bezug zu Wein: Privater Weinfreund

Re: Nahe - Diverse

BeitragSa 13. Jan 2018, 15:11

Vom letzten Urlaub an der Nahe, gestern im Glas:

Bild

Viel Wein für wenig Geld.

Beste Grüße

Peter
Das Leben ist zu kurz um schlechten Wein zu trinken (Goethe)
Offline

Bernd Schulz

  • Beiträge: 3371
  • Registriert: So 12. Dez 2010, 00:55
  • Bezug zu Wein: Privater Weinfreund

Re: Nahe - Diverse

BeitragDi 16. Jan 2018, 22:27

Dieser Newcomer-Riesling, den Ralf Gundlach hier schon im November 2017 beschrieben hat (siehe vorhergehende Seite), überrascht mich ausgesprochen positiv:

Bild

Mit seiner schlanken, aber festen und extrem mineralischen Art ruft der Wein einen größeren Nachkaufreflex in mir hervor. Das PLV ist für meine Begriffe exzellent; überhaupt finde ich den Blick auf die Preisliste des jungen Betriebs http://weingutgabelmann.de/download/preisliste.pdf ungemein erfreulich! Das ist ein Erzeuger, den ich auf jeden Fall im Auge behalten werde.

Herzliche Grüße

Bernd
Offline

Bernd Schulz

  • Beiträge: 3371
  • Registriert: So 12. Dez 2010, 00:55
  • Bezug zu Wein: Privater Weinfreund

Re: Nahe - Diverse

BeitragDi 6. Feb 2018, 22:46

Das sympathische Ehepaar Linxweiler (der Besuch ihres Prowein-Stands hat mir früher, als ich noch die Zeit hatte, nach Düsseldorf zu fahren, immer viel Vergnügen bereitet) habe ich mitsamt den Weinen der "Hahnmühle" in den letzten Jahren stark aus den Augen verloren. Offenbar zu Unrecht, denn dieser aus einem gemischten Satz (wie er in Deutschland mittlerweile sehr selten geworden ist) stammende Wein macht Freude:

Bild

Über einen Preis von 8,80 im Fachhandel kann man angesichts der Qualität nicht moppern. Ich habe vor etlichen Jahren schon mal die eine oder andere Direktbestellung bei den Linxweilers getätigt und bekomme jetzt glatt Lust, das zu wiederholen. Ein Blick auf die Preisliste der Hahnmühle zeigt, dass die Kurse dieses Biobetriebs generell sehr konsumentenfreundlich kalkuliert sind: http://www.weingut-hahnmuehle.de/filead ... r_1024.pdf

Die Website der Linxweilers finde ich übrigens ziemlich vorbildlich: Viele Informationen, kaum Edelquatsch!

Herzliche Grüße

Bernd
Offline

manubi

  • Beiträge: 238
  • Registriert: Fr 17. Feb 2012, 13:38
  • Bezug zu Wein: Privater Weinfreund
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Nahe - Diverse

BeitragDi 6. Feb 2018, 23:34

Bernd Schulz hat geschrieben:. . . denn dieser aus einem gemischten Satz (wie er in Deutschland mittlerweile sehr selten geworden ist) stammende Wein macht Freude . . .



Uneingeschränkte Zustimmung! An dieser Stelle fehlt manchem der jungen (im allgemeinen viel besser als ihre Väter und Großväter ausgebildeten) Weinmacher vielleicht der Mut, die eingetrampelten Pfade zu verlassen.

Z.B. hatte der Bärenhof (Ungstein+Pfalz) im Jahrgang 2015 eine Cuvée aus Riesling, Weißburgunder und Chardonnay, die die positiven Aspekte der drei Sorten sehr harmonisch zur Geltung brachte. Leider hatte ich nur 3 Flaschen davon und als ich nachbestellen wollte war er ausverkauft (andere sind ja auch nicht dümmer als man selber). Der 2016er kann ihm nicht das Wasser reichen, bei diesem dominiert überreifer Chardonnay das Geschmacksbild.

Gruß

Manfred
Offline

niers_runner

  • Beiträge: 362
  • Registriert: Sa 18. Dez 2010, 19:36
  • Wohnort: Niederrhein
  • Bezug zu Wein: Privater Weinfreund

Re: Nahe - Diverse

BeitragSo 15. Apr 2018, 12:50

Hallo Riesling Fans,

in Kürze bin ich mal wieder an der Nahe.
Besuchen möchte ich u.a. das Weingut Gabelmann.
Vielleicht auch Dr. Crusius.
Gibt es weitere Empfehlungen (nur fruchtsüsse Rieslinge und Bewertung >= 90)?

Vielen Dank vorab und

beste Grüße

Peter
Das Leben ist zu kurz um schlechten Wein zu trinken (Goethe)
Offline

nahebub

  • Beiträge: 44
  • Registriert: Fr 7. Nov 2014, 00:31
  • Bezug zu Wein: Privater Weinfreund

Re: Nahe - Diverse

BeitragDi 17. Apr 2018, 21:30

Da ich die aktuellen Weinführer nicht kenne und du fruchsüße Rieslinge mit >= 90 P suchst bleiben eigentlich fast nur die bekannten Weingüter übrig (Dönnhoff, SF, ES, Gut Hermansberg, Diel,...).
Besuchen würde ich auch Jakob Schneider, ich finde die machen auch super fruchtsüße Rieslinge u. Kabis, aber auch das WG Staab in Oberhausen bietet viel Wein für kleines Geld und ist jeden Besuch wert. Andy Schneide macht auch gutes Zeugs, Christiane Koebernik in Waldböckelheim, Hexamer auch nicht zu vergessen, Weber in Monzingen.
VorherigeNächste

Zurück zu Nahe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Werben auf dasweinforum.de - Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen