Aktuelle Zeit: Mi 17. Okt 2018, 22:13


Emrich-Schönleber

  • Autor
  • Nachricht
Offline

PälzerGewächs

  • Beiträge: 7
  • Registriert: Mi 23. Apr 2014, 20:39

Re: Emrich-Schönleber

BeitragMo 2. Jun 2014, 19:22

Ich bin jetzt noch nicht soo lange Weintrinker und habe vor lurzem auch den Halenberg GG 2012 probiert, allerdings muss ich vor diesem Wein die Flügel strecken...da bin ich vielleicht noch nicht reif genug dafür :)

Aber den Halenberg "R" 2011 fand ich klasse. Wunderbar cremig und weich im Mund und im Abgang schön herb, toller Wein.
Auch der 2013-er Monzinger Riesling Kabinett ist toll, schmeckt mir deutlich besser als das Pendant von Dönnhoff.
Offline
Benutzeravatar

dylan

  • Beiträge: 569
  • Registriert: Mo 22. Nov 2010, 16:04
  • Wohnort: NRW

Re: Emrich-Schönleber

BeitragDi 1. Jul 2014, 21:36

Vor einigen Tagen im Glas: Monzinger Halenberg Auslese 1999: Schon satte Farbe, sehr diskrete, saubere Nase (kein Petrolton, keine Bortrytis), aber deutlich an Williamsbirne erinnernde Kopfnote. Am Gaumen dann wieder Williamsbirne, gelbe tropische Früchte (Ananas und Mango), etwas Honig. Die leichte Firne setzt einen schönen Akzent, Süße und Säure sind gut balanciert,der Wein bleibt lang am Gaumen.
Insgesamt eine sehr gute Auslese, die zwar durchaus mit einer gewissen Üppigkeit aufwartet, aber zu keinem Zeitpunkt fett oder überladen wirkt. (93P)
Bis jetzt sah ich, anders als bei den trockenen Weinen von E-S, die fruchtsüßen Weine aus dem Frühlingsplätzchen vor den Halenbergern. Allerdings bezieht sich diese Wahrnehmung auf Weine, die bedeutend weniger Jahre als diese Auslese auf dem Buckel hatten. Kann es sein, daß die fruchtsüßen Halenberger eine längere Reifezeit als die Frühlingsplätzchen benötigen?

Grüße

dylan
Offline

m_arcon

  • Beiträge: 450
  • Registriert: Mo 24. Sep 2012, 21:52

Re: Emrich-Schönleber

BeitragDi 16. Sep 2014, 15:35

Im Zuge einer GG 2004er Probe hatte ich u.a. den Versteigerungswein "Auf der Lay" im Glas welcher mich sehr überzeugen konnte.

Bild


Cheers
Marc
Offline
Benutzeravatar

UlliB

  • Beiträge: 2556
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 19:27

Re: Emrich-Schönleber

BeitragSo 9. Nov 2014, 11:56

Monzinger Halenberg Riesling -R- 2007 (Emrich-Schönleber) 12,5%Vol. Im Prinzip ist das eine halbtrocken vinifizierte hochwertige Spätlese. Die Prognose des Winzers war seinerzeit, dass sich der Restzucker nach ein paar Jahren völlig einbinden wird, der Wein dann praktisch trocken wirkt und ein ganz ausgezeichneter Essensbegleiter ist. Nicht unplausibel, denn nach aller Erfahrung reduziert sich der süße Eindruck bei restsüßen Rieslingen mit der Zeit.

Nun, Theorie hin oder her, hier ist die Entwicklung einmal in die andere Richtung gegangen: der Wein wirkt ganz entschieden restsüß mit einem deutlichen Auslesecharakter. Macht aber überhaupt nichts, denn was hier geboten wird, ist absolut erstklassig: ganz wunderbar gereift, mit enormer Traubigkeit über einem ganz zarten Schieferhintergrund, feiner Säurenerv, sehr ausgewogen, glockenklar, langer Nachhall ohne jede Bitterkeit. Klasse.

Nur eben ganz und gar nicht trocken und insofern nichts für "obligate" Trockentrinker. Aber für denjenigen, der zumindest gelegentlich einen Ausflug ins restsüße Lager macht, ein wirklich sehr schönes, wenn vielleicht auch angesichts 12,5% Alkohol etwas ungewöhnliches Trinkerlebnis.

Gruß
Ulli
Offline
Benutzeravatar

Dilbert

  • Beiträge: 464
  • Bilder: 11
  • Registriert: Di 7. Dez 2010, 17:33
  • Wohnort: Bad Kreuznach

Re: Emrich-Schönleber

BeitragSo 9. Nov 2014, 12:57

Hallo Ulli,

Danke für die Info - habe auch noch zwei Flaschen vom 2007er "R"!

Wollte ihn eigentlich als Essensbegleiter einsetzen. Was glaubst Du passt dazu?

Gruß
Jochen
„Eine Magnum-Flasche? Genau die richtige Größe für einen schönen Abend. Vorausgesetzt, man beginnt mit einem Champagner, man endet das Menu mit einem Sauternes, und man ist allein daheim…“
(Anthony Barton)
Offline
Benutzeravatar

UlliB

  • Beiträge: 2556
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 19:27

Re: Emrich-Schönleber

BeitragSo 9. Nov 2014, 13:05

Dilbert hat geschrieben:Wollte ihn eigentlich als Essensbegleiter einsetzen. Was glaubst Du passt dazu?

Ich hatte ihn gestern zu einer Kürbis-Ziegenkäselasagne, das passte einigermaßen gut, obwohl der für mich doch recht deutliche Auslesecharakter des Wein dafür etwas "over the top" war.

Wozu würdest du denn sonst restsüßen Riesling im höheren Register trinken?

Ich habe jetzt auch noch ein paar Flaschen, die werde ich vermutlich "solo" vernichten ;) Mache ich mit restsüßem Riesling meistens.

Gruß
Ulli
Offline
Benutzeravatar

Dilbert

  • Beiträge: 464
  • Bilder: 11
  • Registriert: Di 7. Dez 2010, 17:33
  • Wohnort: Bad Kreuznach

Re: Emrich-Schönleber

BeitragSo 9. Nov 2014, 13:20

... zu z.B. chinesischer Küche sehe ich kritisch! Werde ihn wohl auch solo trinken!

Gruß
Jochen
„Eine Magnum-Flasche? Genau die richtige Größe für einen schönen Abend. Vorausgesetzt, man beginnt mit einem Champagner, man endet das Menu mit einem Sauternes, und man ist allein daheim…“
(Anthony Barton)
Offline

Einzelflaschenfreund

  • Beiträge: 585
  • Bilder: 2
  • Registriert: Mi 15. Dez 2010, 13:31

Re: Emrich-Schönleber

BeitragSo 9. Nov 2014, 18:14

UlliB hat geschrieben:Die Prognose des Winzers war seinerzeit, dass sich der Restzucker nach ein paar Jahren völlig einbinden wird, der Wein dann praktisch trocken wirkt und ein ganz ausgezeichneter Essensbegleiter ist. Nicht unplausibel, denn nach aller Erfahrung reduziert sich der süße Eindruck bei restsüßen Rieslingen mit der Zeit.


Hallo Ulli,

nach meiner Erfahrung (nicht mit diesem speziellen Wein und nicht mit restsüßem Emrich-Schönleber, aber mit anderen restsüßen, halbtrockenen o. Ä. Exemplaren) dauert es doch noch einige Jährchen länger, bis dieser Effekt eintritt. Da würde ich eher im Zeitrahmen 10 Jahre+ denken.

Viele Grüße
Guido
Offline

m_arcon

  • Beiträge: 450
  • Registriert: Mo 24. Sep 2012, 21:52

Re: Emrich-Schönleber

BeitragDo 8. Jan 2015, 00:29

Der Halenberg setzt die Messlatte für alle anderen Rieslinge dieses Jahr extrem hoch. Ein wunderbarer Wein, den ich so stark bei weitem nicht erwartet hätte. Toll!

Bild

Cheers
Marc
Offline
Benutzeravatar

octopussy

  • Beiträge: 4362
  • Bilder: 135
  • Registriert: Do 23. Dez 2010, 11:23
  • Wohnort: Hamburg
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Emrich-Schönleber

BeitragDo 8. Jan 2015, 12:21

Hi Marc,

warum hättest du den Wein nicht so stark erwartet? Halenberg von Emrich-Schönleber ist einer der 10-15 Blue Chips für die trockenen Weine im GG Stil jedes Jahr. Ich persönlich finde, dass solche Rieslinge gute 10 Jahre nach der Ernte auf der Flasche benötigen, um ihr Potenzial ansatzweise auszuschöpfen. Wir hatten den Ende letzten Jahres aus der 0,75 l Flasche und da war er ebenso frisch und jugendlich.
Beste Grüße, Stephan
VorherigeNächste

Zurück zu Nahe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen