Aktuelle Zeit: Sa 14. Dez 2019, 05:49


2018 Keller Jungweinprobe

  • Autor
  • Nachricht
Offline

christophe

  • Beiträge: 21
  • Registriert: Di 31. Jan 2012, 17:52

Re: 2018 Keller Jungweinprobe

BeitragDo 14. Mär 2019, 09:27

BerlinKitchen hat geschrieben:
Invest hat geschrieben: Allein der stets verwendete Kunststoffkorken für diesen Wein sagt alles. Hat man in 2018 keinen Kunststoffkorken dafür genommen ?



2018 hat wie die Vorgängerjahre einen DIAM Korken.


Genau, das ist DIAM und kein Plastik. Ohne hier wieder eine zudem off-topic Diskussion lostreten zu wollen, find ich den unqualifizierten Kommentar ziemlich hohl. Sehr viele sehr gute Weine sind mittlerweile mit DIAM verschlossen und durchaus auch für die Langzeitlagerung geeignet. Btw, das trifft auch auf hochwertigen "Plastik" wie zB Ardeaseal zu. Gibt's genug Beispiele aus I, Bdx, Burgund...

Zurück zum Thema: Ich hab den 16er zusammen mit Erich verkostet und stimme seiner Beschreibung zu. Das war nix. Ansonsten kenne ich nur den 12er, damals hatte ich eine Kiste beim Weingutsbesuch mitgenommen (6,80 pro Fl...) und über einen Zeitraum von 3 Jahren getrunken. Die letzte Flasche war die Beste, das Zeug kann, darf und sollte imo sogar lagern.
Offline

christophe

  • Beiträge: 21
  • Registriert: Di 31. Jan 2012, 17:52

Re: 2018 Keller Jungweinprobe

BeitragDo 14. Mär 2019, 09:49

EThC hat geschrieben:
BerlinKitchen hat geschrieben:Aber ich vermute mal Du kannst eh nichts mit Keller und Silvaner anfangen. Du bist eher der Teschke-Silvaner-Trinker. :lol:

...würde ich so nicht von vornherein sagen, Teschke ist halt ziemlich "outstanding" und diesbezüglich einfach eine Bank für sich; bei "normalen" Silvanern bin ich tatsächlich überwiegend in Franken oder im Eisacktal daheim. Aber ich schließe selten generell aus, daß mir was schmeckt, kommt immer auf einen (neuen) Versuch an...


... wobei die einfachen Teschke Sachen auch nicht wirklich Spaß machen. Da geht's richtig ab erst bei den 15€ Weinen. Schreit nach einem Vergleich Feuervogel vs. 19-68

Letzter off-topic Kommentar von mir an dieser Stelle: Versteh nicht was so witzig dran ist eher ein Teschke-Silvaner-Trinker zu sein. Gibt's den ernsthaft irgendwo jemanden der besser damit umgehen kann? Höchstens noch ein Stefan Vetter spielt da mit. Außer man steht generell eher auf die Reinzuchthefesachen von Glyphosat-gequälten Böden...
Offline

BerlinKitchen

  • Beiträge: 1535
  • Bilder: 199
  • Registriert: Di 23. Nov 2010, 19:21

Re: 2018 Keller Jungweinprobe

BeitragDo 14. Mär 2019, 09:49

christophe hat geschrieben:
BerlinKitchen hat geschrieben:
Invest hat geschrieben: Allein der stets verwendete Kunststoffkorken für diesen Wein sagt alles. Hat man in 2018 keinen Kunststoffkorken dafür genommen ?



2018 hat wie die Vorgängerjahre einen DIAM Korken.


Genau, das ist DIAM und kein Plastik. Ohne hier wieder eine zudem off-topic Diskussion lostreten zu wollen, find ich den unqualifizierten Kommentar ziemlich hohl. Sehr viele sehr gute Weine sind mittlerweile mit DIAM verschlossen und durchaus auch für die Langzeitlagerung geeignet. Btw, das trifft auch auf hochwertigen "Plastik" wie zB Ardeaseal zu. Gibt's genug Beispiele aus I, Bdx, Burgund...

Zurück zum Thema: Ich hab den 16er zusammen mit Erich verkostet und stimme seiner Beschreibung zu. Das war nix. Ansonsten kenne ich nur den 12er, damals hatte ich eine Kiste beim Weingutsbesuch mitgenommen (6,80 pro Fl...) und über einen Zeitraum von 3 Jahren getrunken. Die letzte Flasche war die Beste, das Zeug kann, darf und sollte imo sogar lagern.



Halb Burgund und Chablis nimmt inzwischen Diam für Weißwein u.a Domaine Leflaive,William Fevre usw.

Und bezüglich dem 2018 Grüner Silvaner, der Unterschied ist deutlich schmeckbar zu den Vorgängerjahren und das gilt wie bereits erwähnt auch für den 2018 von der Fels. Die Gründe dafür:

"Vorteil 2018 bei uns ist, dass wir viele alte Reben haben und den Ertrag der ganz jungen Reben nicht genommen haben!

Dadurch gewinnt natürlich die Basis enorm, weil sie an Rebalter und Komplexität gewinnt - auch die Mittelstufe mit Weißburgunder/ Chary und von der Fels bekommt ein Upgrade"


KP Keller
"Ein Leben ohne Riesling ist zwar möglich, aber sinnlos!"
Offline
Benutzeravatar

Allegro

  • Beiträge: 834
  • Bilder: 4
  • Registriert: Fr 4. Feb 2011, 18:48
  • Wohnort: Hessen

Re: 2018 Keller Jungweinprobe

BeitragDo 14. Mär 2019, 09:56

Ich mach auch mit - habe eben auch eine Flasche bestellt :mrgreen:
Viele Grüße - Allegro
Offline
Benutzeravatar

Jochen R.

  • Beiträge: 1525
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 19:53
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: 2018 Keller Jungweinprobe

BeitragDo 14. Mär 2019, 10:06

BerlinKitchen hat geschrieben:...
Halb Burgund und Chablis nimmt inzwischen Diam für Weißwein u.a Domaine Leflaive,William Fevre usw.
...

Und nochmal off-topic, sorry ...
Um den persönlichen DIAM-Feldzug von Herrn Cordes und seinen
in Auftrag gegebenen Analysen bzgl. einen untypischen Bittertons
(oder wie das genannt wurde) ist es mittlerweile still geworden, oder
täusche ich mich da?

Viele Grüße,
Jochen
Offline

olifant

  • Beiträge: 3039
  • Registriert: Mi 8. Dez 2010, 08:58
  • Wohnort: Bayern

Re: 2018 Keller Jungweinprobe

BeitragDo 14. Mär 2019, 10:12

Jochen R. hat geschrieben:
BerlinKitchen hat geschrieben:...
Halb Burgund und Chablis nimmt inzwischen Diam für Weißwein u.a Domaine Leflaive,William Fevre usw.
...

Und nochmal off-topic, sorry ...
Um den persönlichen DIAM-Feldzug von Herrn Cordes und seinen
in Auftrag gegebenen Analysen bzgl. einen untypischen Bittertons
(oder wie das genannt wurde) ist es mittlerweile still geworden, oder
täusche ich mich da?

Viele Grüße,
Jochen


Wenn, dann täusche ich mich auch ... habe da mal kürzlich aus Interesse drübergeschaut, m.E. nix Neues an der DIAM-Front, bzw. Cordes-Homepage.
Grüsse

Ralf
Offline

Ollie

  • Beiträge: 1288
  • Registriert: Mo 6. Jun 2011, 11:54

Re: 2018 Keller Jungweinprobe

BeitragDo 14. Mär 2019, 10:13

BerlinKitchen hat geschrieben:Halb Burgund und Chablis nimmt inzwischen Diam für Weißwein u.a Domaine Leflaive,William Fevre usw.


... und die Champagne.

Cheers,
Ollie
Die Erde ist flach, und wir leben auf ihrer Innenseite.
Offline
Benutzeravatar

EThC

  • Beiträge: 2567
  • Bilder: 7
  • Registriert: Fr 27. Feb 2015, 16:17
  • Wohnort: BY

Re: 2018 Keller Jungweinprobe

BeitragDo 14. Mär 2019, 10:47

...so, bestellt is'... :D
Hab' sogar mal zwei Flaschen bestellt, eine für gleich, die andere versteck' ich dann erst mal im Keller, mal sehen, wie der Wein auf Lagerung reagiert...
Viele Grüße
Erich


NOVINOPHOBIE ist die Angst davor, daß der Wein ausgeht...
https://ec1962.wordpress.com/
Offline
Benutzeravatar

EThC

  • Beiträge: 2567
  • Bilder: 7
  • Registriert: Fr 27. Feb 2015, 16:17
  • Wohnort: BY

Re: 2018 Keller Jungweinprobe

BeitragDo 14. Mär 2019, 10:50

christophe hat geschrieben:... wobei die einfachen Teschke Sachen auch nicht wirklich Spaß machen. Da geht's richtig ab erst bei den 15€ Weinen. Schreit nach einem Vergleich Feuervogel vs. 19-68

...einfach wahrlich nicht, aber spannend allemal!
Viele Grüße
Erich


NOVINOPHOBIE ist die Angst davor, daß der Wein ausgeht...
https://ec1962.wordpress.com/
Offline
Benutzeravatar

Dilbert

  • Beiträge: 546
  • Bilder: 16
  • Registriert: Di 7. Dez 2010, 16:33
  • Wohnort: Bad Kreuznach

Re: 2018 Keller Jungweinprobe

BeitragDo 14. Mär 2019, 14:00

Zwei Anmerkungen zu den besprochenen Themen:
EThC hat geschrieben:
christophe hat geschrieben:... wobei die einfachen Teschke Sachen auch nicht wirklich Spaß machen. Da geht's richtig ab erst bei den 15€ Weinen. Schreit nach einem Vergleich Feuervogel vs. 19-68

...einfach wahrlich nicht, aber spannend allemal!

Übrigens, der Teschke 19-68 aus 2016 ist gerade bei real für 17,99 EUR im Angebot. Ab zwei Flaschen keine Versandkosten. Habe gerade mal ein paar Flaschen bestellt!! ;)

(Bin ich drauf gestoßen, da bei den "Preisnachlässen und Sonderangeboten" gerade auf die real-Homepage verwiesen wurde - noch mehr Off Topic: da gibt's auch den Gevrey-Chambertin von Armand Rousseau aus 1993 für 450 EUR!!! - hatte ich eigentlich schon erwähnt, dass ich meine Rousseaus immer bei real kaufe!! :shock: :shock: :lol: :lol: )
BerlinKitchen hat geschrieben:Halb Burgund und Chablis nimmt inzwischen Diam für Weißwein u.a Domaine Leflaive,William Fevre usw.

In der Tat: hatte letztens einen Chassagne Montrachet von Olivier Leflaive mit Diam - hat mich im ersten Moment sehr irritiert!

Gruß,
Jochen
„Eine Magnum-Flasche? Genau die richtige Größe für einen schönen Abend. Vorausgesetzt, man beginnt mit einem Champagner, man endet das Menu mit einem Sauternes, und man ist allein daheim…“
(Anthony Barton)
VorherigeNächste

Zurück zu Rheinhessen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen

cron