Aktuelle Zeit: Fr 6. Dez 2019, 05:28


Seehof

  • Autor
  • Nachricht
Offline

BerlinKitchen

  • Beiträge: 1535
  • Bilder: 199
  • Registriert: Di 23. Nov 2010, 19:21

Seehof

BeitragMi 27. Mär 2013, 07:40

2012 Seehof - "Florian hat die Kollektion seines Winzer(Lebens) gemacht"

Gestern Abend die gesamte "Gutsweinkollektion" verkostet und ich sag nur KAUFEN

Wir waren gestern Abend alle total geflasht von den Weinen und sie haben im direkten Vergleich 2012 Wagner-Stempel keine Chance gelassen. 6:0 für Seehof.

Gestern Abend waren die 12er von Florian Fauth beeindruckend stimmig, balanciert, präzise, frisch und standen wie eine 1 im Glas. Hingegen die Weine von Daniel Wagner brauchen einfach noch mehr Zeit.

http://www.weingut-seehof.de/index/start
http://www.pinard-de-picard.de/pinwand/219.html#seehof


2012 Grüner Silvaner
Aromatik von Blüten&Kräuter und herrlich feinziselliert. Zeigt Fokus&Finesse.
Es wird Zeit für Spargel.


2012 Riesling trocken
Unglaubliche 5,40 € ab Weingut. Zeigt Klarheit und Rasse. Imposante Mineralität für einen Gutsriesling. Also wenn der Gutsriesling schon so eine Klasse hat, dann sollte man den Top-Wein "Morstein Alte Reben" auf jeden Fall subskribieren.

Bild

2012 Weißburgunder&Chardonnay
Richtig gut! Zeigt Präzision und Nuancen. Sehr stimmig und "in keinster Weise aufdringlich". FOOD-Wein und sollte man als offener Wein in der Gastronomie ausschenken.

2012 Grauburgunder
Ebenfalls empfehlenswert, wenn man auf Grauburgunder steht.

2012 Scheurebe "vom Kalkstein"
Gut gemacht. Ein bißchen spärliche Notizen. Werde ich heute nochmals nachverkosten.

2012 Rosé
Schöne Rasse und bietet viel Trinkspass.


Grüße aus Berlin,
Martin Zwick
Zuletzt geändert von BerlinKitchen am Mi 27. Mär 2013, 14:28, insgesamt 14-mal geändert.
"Ein Leben ohne Riesling ist zwar möglich, aber sinnlos!"
Offline

mixalhs

  • Beiträge: 1383
  • Bilder: 0
  • Registriert: Mi 7. Sep 2011, 10:29

Re: Seehof

BeitragMi 27. Mär 2013, 10:10

In der Tat eine tolle Kollektion zu sehr günstigen Preisen. Martins Notizen ist wenig hinzuzufügen, vielleicht noch, dass die Weine sich trotz der kurzen Zeit seit der Abfüllung erstaunlich harmonisch präsentierten. Bei allen war Kohlensäure im Spiel.

Der Weißburgunder ist eigentlich eine Cuvée mit einem Anteil Chardonnay und wirklich ein idealer Gastronomiewein: leicht zu verstehen, aber überhaupt nicht flach oder eindimensional. Chapeau!
Offline

Bibbel

  • Beiträge: 142
  • Registriert: Fr 3. Dez 2010, 12:42

Re: Seehof

BeitragMi 27. Mär 2013, 10:25

Ich kann die Vorredner nur bestätigen: ich kenne die Seehof-Weine seit 6-7 Jahren. Das ist bisher das Beste, was ich im Gutsweinbereich von Seehof probiert habe. "Ruhige" Weine, die in ihrer Balance und Stimmigkeit völlig unaufgeregt daherkommen.

Im April und Mai kann man sich ein 12er Probepaket zusammenstellen und portofrei nach Hause schicken lassen. Mehr Wein fürs Geld geht kaum in diesem Bereich. Da freue ich mich schon auf die Kalkstein- und Morstein-Rieslinge, die noch nicht abgefüllt sind.

Ach ja, und das es im Gutsriesling Bereich noch besser geht, haben wir gestern Abend auch erlebt. Ich getraue es mich kaum zu sagen: Keller und Pinard-de-Picard Abfüllung.
Offline
Benutzeravatar

Birte

Administrator

  • Beiträge: 3125
  • Bilder: 15
  • Registriert: Di 25. Jan 2011, 21:28

Re: Seehof

BeitragMi 27. Mär 2013, 11:25

Ich finde es ja wirklich beruhigend, dass die Weine von Wagner-Stempel noch neben sich standen. Muss denn wirklich alles auf Teufel komm raus nach zwei Minuten in der Flasche trinkreif sein? Den Kommentar von Bibbel zu den Wagner-Stempel Weinen im Vergleich zu Seehof, finde ich mehr als seltsam. Ist ja toll, dass sich die Seehof Weine so früh so toll präsentieren, aber muss das sein? Macht den Winzern mal nicht soviel Stress....

http://www.dasweinforum.de/viewtopic.php?f=50&t=2222&start=10
Offline

Bernd Schulz

  • Beiträge: 4158
  • Registriert: Sa 11. Dez 2010, 23:55

Re: Seehof

BeitragMi 27. Mär 2013, 12:44

Ich finde es ja wirklich beruhigend, dass die Weine von Wagner-Stempel noch neben sich standen. Muss denn wirklich alles auf Teufel komm raus nach zwei Minuten in der Flasche trinkreif sein?


Da kann ich mich Birte nur anschliessen!

Ich würde sogar noch einen Schritt weitergehen: Nach meinen Erfahrungen ist es nicht möglich, einen seriös gemachten 2012er (und ich gehe mal davon aus, dass auch die einfacheren Qualitäten vom Seehof seriös gemacht sind) zum jetzigen Zeitpunkt vernünftig zu beurteilen. Es ist einfach noch viel zu früh dazu; wenn die Weine mal ein paar Monate auf der Flasche waren (also so ab Juni/Juli 2013), kann man mal vorsichtig mit Einschätzungen und Vergleichen anfangen. Und das am besten erst einmal auch sehr vorsichtig....

Viele Grüße

Bernd
Offline

kristof

  • Beiträge: 842
  • Registriert: So 28. Nov 2010, 15:55
  • Wohnort: Berlin

Re: Seehof

BeitragMi 27. Mär 2013, 13:27

Bibbel hat geschrieben:Ach ja, und das es im Gutsriesling Bereich noch besser geht, haben wir gestern Abend auch erlebt. Ich getraue es mich kaum zu sagen: Keller und Pinard-de-Picard Abfüllung.


Das ist intertessant - zumal Du, Jürgen, da ja auch unverdächtig bist ;)
Viele Grüße,

Christoph
Offline
Benutzeravatar

octopussy

  • Beiträge: 4371
  • Bilder: 135
  • Registriert: Do 23. Dez 2010, 10:23
  • Wohnort: Hamburg
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Seehof

BeitragMi 27. Mär 2013, 13:47

BerlinKitchen hat geschrieben:2012 Riesling trocken
Unglaubliche 5,40 € ab Weingut. Zeigt Klarheit und Rasse. Imposante Mineralität für einen Gutsriesling.


mixalhs hat geschrieben:Bei allen war Kohlensäure im Spiel.

Mineralität oder Kohlensäure oder beides?
Beste Grüße, Stephan
Offline

Heri

  • Beiträge: 55
  • Registriert: Mi 6. Apr 2011, 15:09

Re: Seehof

BeitragMi 27. Mär 2013, 14:42

Die Weine vom Seehof hatte ich auch auf der ProWein verkostet. Dabei dürfte es sich auch um die Gutsweine gehandelt haben: gut gemachte, saubere Weine. So wie ein Gutswein sein sollte. Mehr ist aber auch nicht enthalten. Ich fand sie etwas eindimensional. Einen Kaufreflex hat das definitiv bei mir nicht ausgelöst.

Zufälligerweise danach (mit Unterbrechung bei Wittmann) die Kollektion vom gleichfalls zitierten Wagner-Stempel verkostet: auch wenn es sich dabei tw. um die Fassproben der Ortsweine handelte, war das aber einige Gewichtsklassen über dem von Florian Fauth - was dessen Leistung aber nicht schnmälern soll.

Grüsse
Heri
Offline

BerlinKitchen

  • Beiträge: 1535
  • Bilder: 199
  • Registriert: Di 23. Nov 2010, 19:21

Re: Seehof

BeitragMi 27. Mär 2013, 15:45

kristof hat geschrieben:
Bibbel hat geschrieben:Ach ja, und das es im Gutsriesling Bereich noch besser geht, haben wir gestern Abend auch erlebt. Ich getraue es mich kaum zu sagen: Keller und Pinard-de-Picard Abfüllung.


Das ist intertessant - zumal Du, Jürgen, da ja auch unverdächtig bist ;)


Christoph,

er fand ihn sogar dermaßen gut, daß er einen 1996 Breuer "Nonnenberg" stehen gelassen hat und dauernd an dem 2010 Keller Gutsriesling genippt hat. :lol:
"Ein Leben ohne Riesling ist zwar möglich, aber sinnlos!"
Offline

mha71

  • Beiträge: 78
  • Registriert: Di 19. Mär 2013, 13:10
  • Wohnort: Hamburg

Re: Seehof

BeitragMi 27. Mär 2013, 15:52

@heri : Naja, wenn es wirklich Guts- vs. Ortsweine waren, ist das ja auch ein wenig Äpfel mit Birnen bzw. die Ortsweine bei WS sollten in jedem Fall mehr zeigen als die Gutsweine bei Seehof.

Ich bin nun nach den fast euphorischen Berichten sehr gespannt - Ende April soll meine Seehof-Bestellung (Guts- und Ortsweine..) eintreffen und die Lagen Steingrube + Morstein AR habe ich auch vorbestellt...
Nächste

Zurück zu Rheinhessen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen