Aktuelle Zeit: Mi 12. Dez 2018, 15:39


2017 Wagner-Stempel

  • Autor
  • Nachricht
Offline

Bradetti

  • Beiträge: 411
  • Registriert: Do 20. Nov 2014, 10:34
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: 2017 Wagner-Stempel

BeitragDo 11. Okt 2018, 11:59

Ja, aber Riesling und Co hat ihn auch (wieder), sogar preiswerter.
Offline
Benutzeravatar

maha

  • Beiträge: 825
  • Bilder: 3
  • Registriert: Di 18. Jun 2013, 14:56
  • Wohnort: FFM

Re: 2017 Wagner-Stempel

BeitragDo 11. Okt 2018, 12:20

BerlinKitchen hat geschrieben:Nun, ich würde sagen es ist sicherlich nicht mehr so einfach einen Händler für den Heerkretz zu finden. Und Pinard hat ihn noch.

Darum geht's nicht. Ich finde es nicht in Ordnung einfach eine VKN aus einer privaten Verkostung zu kopieren und damit Werbung für einen Weinhändler zu machen. Das rückt dann auch meine VKN in die Nähe von PdP. Und das möchte ich einfach nicht.

Jeder der sich für den Wein interessiert kann googeln und dann für sich entscheiden wo er seinen Wein kauft. Ferner hast Du weiter oben im Thread bereits erwähnt dass es die Weine dort zu kaufen gibt. Keinen Grund also das mit Hilfe meiner VKN noch mal zu erwähnen.

Ich bitte Dich freundlich das zukünftig zu unterlassen.
Danke
Der schönste Sport ist der Weintransport!
Offline

amateur des vins

  • Beiträge: 895
  • Bilder: 5
  • Registriert: Sa 10. Mär 2012, 21:47

Re: 2017 Wagner-Stempel

BeitragSa 13. Okt 2018, 16:09

Soeben angetestet:

Heerkretz 2017

Der Hype hier um diesen Wein ist ja unübersehbar - was mich grundsätzlich skeptisch macht:
3297 :lol:
Aber wie könnte man besser seine Skepsis überprüfen, als daß man sich ein eigenes Bild macht? :ugeek:

Als ich vor einigen Jahren anfing, mich mit deutschen Weinen im allgemeinen und Riesling im besonderen zu befassen, war Wagner-Stempel einer der Kandidaten. Ich habe mir Anfang 08/2011 zum 2009er sinngemäß und verkürzt notiert: "komplex, ausgewogen, schmelzig, weich". Gelungen, aber "zu nett" und nicht eigenständig genug, als daß ich Wagner-Stempel weiter verfolgt hätte.

Dieser hier ist in der Nase instantan viel straffer als in meiner Erinnerung - gut! Ich finde Spontiwürze und Muschelkalk. "grünzitrisch" wie von unreifen Zitronen. Dann kommt langsam dezente Nektarine hinzu. Kraftvoll und leicht- bis mittelreduziert.

Am Gaumen sofort sehr deutliche Adstringenz. Zupackende Säure, kurz vor aggressiv. Aromatisch wie Nase: steinig, reduziert, sehr dezente Frucht. Sicher kein Komplexitätswunder und deutlich von (nicht ganz reifer) Zitrone geprägt. Auch scheint mir ein kleines bißchen Druck im Abgang zu fehlen ("Loch" "Delle").

In gewissem Sinne "austauschbar", ohne dabei die souveräne Tiefe zu zeigen, durch die sich z.B. Dönnhoffs Hermannshöhle regelmäßig auszeichnet. Sicher ein guter bis sehr guter Wein. Aber böse gesagt: Wenn das das beste GG 2017 sein soll, dann ist der Jahrgang wohl kaum überragend. Sehe ich aber noch nicht... Meine "Blue Chips" habe ich auch erstmal außer Reichweite gebracht. :D

↷ karaffiert

Mal gucken, wie sich das weiter entwickelt...
Besten Gruß, Karsten
Offline

Michl

  • Beiträge: 528
  • Registriert: Di 22. Okt 2013, 18:04

Re: 2017 Wagner-Stempel

BeitragDi 16. Okt 2018, 20:09

Nachdem die GGs von Wagner-Stempel dieses Jahr von vielen ziemlich gefeiert wurden, dachte ich mir, die Qualität könnte auch etwas auf den einfachen Gutsriesling abgefärbt haben. Die Klarheit des Weines spricht für das Niveau des Weingutes, der fordernde Charakter sagt mir auch zu, dennoch ist der Wein insgesamt sicherlich kein herausragender Vertreter seiner Klasse, dazu ist er dann doch vielleicht zu anstregend.
Lustigerweise hatte ich den Wein gestern schon im Glas, während ich die VKN von marzemino zu folgendem Wein las:

http://www.verkostungsnotizen.net/vkn_d ... p?ID=65769

Eigentlich hätte ich diese völlig kopieren können, um den Gutsriesling von Wagner Stempel zu beschreiben, gerade auch angesichts der "Meeresaromen", die den Wein durchaus auch kennzeichnen.

Bild
Viele Grüße

Michl
Offline

BerlinKitchen

  • Beiträge: 1471
  • Bilder: 199
  • Registriert: Di 23. Nov 2010, 19:21

Re: 2017 Wagner-Stempel

BeitragDi 16. Okt 2018, 20:39

Na, dann probier mal 2017 "Neu-Bamberg" Rotliegend. 5 Euro mehr und was für ein anderes Level.
"Ein Leben ohne Riesling ist zwar möglich, aber sinnlos!"
Vorherige

Zurück zu Rheinhessen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen