Aktuelle Zeit: Do 22. Feb 2018, 05:24


Sardinien

  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

Panamera

  • Beiträge: 437
  • Registriert: Di 15. Nov 2011, 10:31
  • Wohnort: Basel
  • Bezug zu Wein: Privater Weinfreund

Re: Sardinien

BeitragMo 9. Apr 2012, 10:50

Vor ca. 2 Wochen hatte ich den Carignano del Sulcis Riserva 2007 Sardus Pater ebenfalls im Glas.
Ich habe ihn allerdings trotz der Konzentriertheit etwas wilder empfunden. Für den Preis definitiv ein toller Wein!

Carignano del Sulcis Riserva 2007 Sardus Pater

Ein Wein, der sein Temperament und seine Herkunft schon in seiner satten rubinroten Farbe preisgibt. In der Nase herrscht ein tolles Wechselspiel zwischen dominanten Pflaumenarmomen und roten Beeren. Am Gaumen zeigt sich der aus 100% Carignano Traube gekelterte Sardinier frisch, weiterhin rotbeerig und mit fein eingebundenen Gerbstoffen. Die kräftige Säure und die leicht ölige Struktur sorgen für tollen Trinkfluss und machen den Kanai zum optimalen Begleiter zu mediterranen Speisen. Das aromatische und leicht schmelzige Finale bleibt lange haften und zeigt sich bis zum letzten Tropfen temperamentvoll. Ein solider und zugleich kräftiger Wein für warme Sommertage - ein richtiger Süditaliener eben!

Genuss: ●●●●○○


Hatte jemand schon den Arruga 2007 Sardus Peter im Glas?
Offline
Benutzeravatar

VillaGemma

  • Beiträge: 798
  • Bilder: 19
  • Registriert: Do 17. Nov 2011, 13:28
  • Wohnort: Berlin
  • Bezug zu Wein: Privater Weinfreund
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Sardinien

BeitragDo 28. Mär 2013, 14:51

Unter der Woche beim Italiener genossen:

Santadi – Rocca Rubia Riserva 2010

Ein absolut perfekter Essbegleiter. Zu meinem Tunfischsteak war das einfach ein toller Wein mit tollem Preis/Leistungsverhältnis.

Geschmack: Kirsche, Vanille, mittlerer Körper, eher wenig Brombeere. Als "standalone Wein" eher nicht mein Fall, weil dann zu viele Säure (wie so häufig bei it. Weinen), aber zum Essen perfekt.

91-92P. Für den Preis sicherlich eine Empfehlung.
"wine is sunlight held together by water" (Galileo Galilei)

Auch eine Enttäuschung, wenn sie nur gründlich und endgültig ist, bedeutet einen Schritt vorwärts. (Max Planck)
Offline
Benutzeravatar

Mr. Tinte

  • Beiträge: 668
  • Registriert: Mi 1. Dez 2010, 08:50
  • Wohnort: Luzern, Schweiz
  • Bezug zu Wein: Privater Weinfreund
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Sardinien

BeitragSa 20. Apr 2013, 16:40

Gerade im Glas: Turriga 2005

Schwarz im Glas, schwarz in der Frucht, auch Kräuter und Röstnoten. Verschliesst sich rasch im Glas. Im Gaumen dicht mit einer cremigen Textur, viel Tannin, zwar fein gewoben aber dennoch zu jung. Der Abgang lang und (natürlich) vom Alk getragen...
Mal gucken wie er sich macht in den nächsten zwei Stunden. Aktuell bin ich der Meinung, dass dieser massive Wein noch mind. 2-3 Jahre gebraucht hätte.

Trinken 2015-2020

Von mir 89+ GPoints
Liebe Grüsse,

Goce
Offline
Benutzeravatar

Alas

  • Beiträge: 1022
  • Registriert: Mo 20. Feb 2012, 21:14
  • Wohnort: Hinter dem Meer
  • Bezug zu Wein: Privater Weinfreund
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Sardinien

BeitragDi 4. Feb 2014, 21:30

Hallo!

Sardinien scheint mir nicht uninteressant zu sein und so habe ich ein paar Flaschen probiert.

Bild

Contini_Inu.jpeg


Bild


Bild

Contini_Mamaioa.jpeg



Bild

Barrua.jpeg


Die Eindrücke haben meine Neugier geweckt. Mit Sicherheit lassen sich dort noch außergewöhnliche Weine entdecken, die ich probieren will.

Mit bestem Gruß

Alas
wat den een sien uhl is den annern sien nachtigall
Offline

darius

  • Beiträge: 34
  • Registriert: So 18. Mär 2012, 17:41
  • Bezug zu Wein: Privater Weinfreund

Re: Sardinien

BeitragSa 29. Nov 2014, 16:55

Letzte Wochem im Glas: Korem von Argiolas, Jahrgang 2008. Korem ist eine Cuvee aus drei
auf Sardinien heimischen Rebsorten.

Sehr stabiler und durchaus charaktervoller Wein, der sich, über mehrere Tage getrunken, kaum veränderte. In
Nase und Mund interessante Aromatik verschiedener Beerenfrüchte, gelber Früchte sowie einer
gewissen Erdigkeit. Im Abgang Aromen von Brombeermarmelade. Die Aromatik ist
frisch und trotz Üppigkeit nicht von Überreife geprägt. Gute Lönge bei moderater Struktur.

88 P., Gallonis 91 P. erscheinen vielleicht etwas wohlwollend.

Der Wein dürfte sich noch länger auf ähnlichem Niveau halten, Gründe für
eine deutlich längere Lagerung erschliessen sich mir aber, im Gegensatz zum
Turriga, dem Aushängeschild des Guts, der in einer anderen Klasse spielt, nicht.
Offline
Benutzeravatar

Mr. Nebbiolo

  • Beiträge: 876
  • Bilder: 2
  • Registriert: Mi 3. Nov 2010, 16:44
  • Wohnort: Mühldorf
  • Bezug zu Wein: Privater Weinfreund

Re: Sardinien

BeitragSa 3. Jan 2015, 12:07

Vorgestern meine vorletzte Flasche von diesem hier getrunken:

Turriga 2001 - Argiolas

In der Nase höchst angenehm, dunkelfruchtig, leicht Schokolade, etwas Holz und sehr schöne Reifetöne. Am Gaumen ausgewogen, vielschichtig, dunklefruchtig, mildes Tannin, schöne Säure, Waldboden, komplex, lang, etwas Süße, sehr schöner Wein.

Kann sicher noch weiter reifen, macht aber derzeit großen Spaß. Für mich großer Genuss bei 93 Punkten.
Grüße

Klaus
Offline
Benutzeravatar

vanvelsen

  • Beiträge: 706
  • Bilder: 4
  • Registriert: Mi 3. Nov 2010, 10:22
  • Wohnort: Windisch
  • Bezug zu Wein: Weinjournalist
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Sardinien

BeitragSa 11. Jul 2015, 16:05

Liebes Forum

in unserem kurzen Sardinien-Urlaub konnten wir einige spannende Weine verkosten.

Zum einen zwei Nebbiolo-Weine aus Luras (plus ein Vermentino) Mehr dazu hier:
http://www.vvwine.ch/2015/07/nebbiolo-a ... h-bei.html

Zum anderen diverse Vermentino di Gallura:
http://www.vvwine.ch/2015/07/vermentino ... ssere.html

Für mich waren vor allem die Vermentino-Weine eine erfreuliche Entdeckung. Passt hervorragend zu Fisch!

Gruss,

Adrian
Offline

Holzfass

  • Beiträge: 138
  • Registriert: Do 1. Mai 2014, 11:08
  • Bezug zu Wein: Privater Weinfreund

Re: Sardinien

BeitragSo 12. Jul 2015, 09:05

Interessant, Nebbiolo aus Sardinien... Vielen Dank für den Artikel!
Offline
Benutzeravatar

vanvelsen

  • Beiträge: 706
  • Bilder: 4
  • Registriert: Mi 3. Nov 2010, 10:22
  • Wohnort: Windisch
  • Bezug zu Wein: Weinjournalist
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Sardinien

BeitragDo 16. Jul 2015, 07:00

Hallo Holzfass

ja, da war ich auch überrascht, als ich bei meiner Weingebiets-Recherche auf Nebbiolo rund um Luras gestossen bin. Die Weine sind allerdings aromatisch weit weg von denen aus Barolo/Barbaresco. Wie beschrieben fetter, voller und deutlich weniger elegant. 2013 sei "leichter" geraten, was sich im Glas auch gezeigt hat...

Gruss,

Adrian
Offline

Werner1892

  • Beiträge: 20
  • Registriert: Do 30. Jan 2014, 06:26
  • Bezug zu Wein: Privater Weinfreund
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Sardinien

BeitragSa 5. Sep 2015, 23:48

Ich grab das hier mal aus. :oops:

Kann mir von euch vielleicht jemand den Unterschied zwischen einem klassischen und modernen Cannonau nahe bringen? Um genau zu sein geht es um den Antiche poderi jerzu Marghia und eben die Riserva aus der "tradionellen" Schiene. Den Marghia kenne ich, die klassische Riserva (noch) nicht.

Vielleicht weiß hier ja einer genaueres. :)
VorherigeNächste

Zurück zu andere Regionen Italiens

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Werben auf dasweinforum.de - Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen