Aktuelle Zeit: So 5. Jul 2020, 15:26


Kalabrien

  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

Dionisos

  • Beiträge: 447
  • Registriert: Sa 4. Dez 2010, 01:16
  • Wohnort: Berlin

Kalabrien

BeitragSo 23. Jan 2011, 01:45

Anläßlich der Gambero Rosso Top Italian Wines Roadshow hatte ich einige Weine von Librandi im Glas. Für mich ist das Gut eine echt tolle Neuentdeckung, bin begeistert vom PGV!Hier meine Bewertungen:

Librandi Ciro Bianco 2009 - 90 DP - ein super Weißwein mit herrlicher Frucht aus der antiken Rebsorte Gaglioppo

Librandi Ciro Rosso Classico 2009 - 91 DP - ein toller Rotwein ebenfalls aus 100% Gaglioppo

Librandi Ciro Rosso Classico Superiore Riserva Duca SanFelice 2008 - 91 DP - 100% Gaglioppo 3 Jahre im Edelstahltank gereift, hervorragend!
Das Leben ist zu kurz um schlechten Wein zu trinken.
Offline
Benutzeravatar

Mr. Nebbiolo

  • Beiträge: 882
  • Bilder: 2
  • Registriert: Mi 3. Nov 2010, 17:44
  • Wohnort: Mühldorf

Re: Kalabrien

BeitragSo 23. Jan 2011, 10:32

Hallo Tom,

da hast du ja ordentlich spucken müssen, auf deiner Weintour um so viele Berwertunen abzugeben (denn du trinkst ja höchstens ein Glas Wein pro Tag :o )

Ja, Librandi Weine haben schon was, das ist ja wahrscheinlich eines der ältesten, ganz sicher aber das bekannteste Weingut Kalabriens.

Eine Kritik habe ich aber auch hier:

Librandi Ciro Bianco 2009 - 90 DP - ein super Weißwein mit herrlicher Frucht aus der antiken Rebsorte Gaglioppo



Ich weiß, dass man aus jeder Rotweinsorte auch Weißweine keltern könnte (nehme ich jedenfalls an :?: ), aber das aus Galliopo, einer tiefschwarzen Traube der Ciro Bianco hergestellt würde, wäre mir neu. Da müsste das Weingut die Produktion kürzlich umgestellt haben, denn die Ciro Bianco die ich kenne, werden aus 100 % Greco Bianco hergestellt.
Grüße

Klaus
Offline
Benutzeravatar

Dionisos

  • Beiträge: 447
  • Registriert: Sa 4. Dez 2010, 01:16
  • Wohnort: Berlin

Re: Kalabrien

BeitragSo 23. Jan 2011, 11:36

Mr. Nebbiolo hat geschrieben:Hallo Tom,

da hast du ja ordentlich spucken müssen, auf deiner Weintour um so viele Berwertunen abzugeben (denn du trinkst ja höchstens ein Glas Wein pro Tag :o )

Ja, Librandi Weine haben schon was, das ist ja wahrscheinlich eines der ältesten, ganz sicher aber das bekannteste Weingut Kalabriens.

Eine Kritik habe ich aber auch hier:

Librandi Ciro Bianco 2009 - 90 DP - ein super Weißwein mit herrlicher Frucht aus der antiken Rebsorte Gaglioppo



denn die Ciro Bianco die ich kenne, werden aus 100 % Greco Bianco hergestellt.


Ja, sorry... Greco Bianco...bei soviel Bewertungen schleichen sich schonmal Fehler in die Notizen ein. :(

Und ja... natürlich muß man bei so ner Wine Show viel spucken, wenn man bis zum Ende standhaft bleiben will. Das eine täglich Glas wurde natürlich überschritten, aber ich mache ja so ne Megatour auch nicht täglich.
Das Leben ist zu kurz um schlechten Wein zu trinken.
Offline

olifant

  • Beiträge: 3140
  • Registriert: Mi 8. Dez 2010, 09:58
  • Wohnort: Bayern

Re: Kalabrien

BeitragSo 23. Jan 2011, 17:36

Dionisos hat geschrieben:Anläßlich der Gambero Rosso Top Italian Wines Roadshow hatte ich einige Weine von Librandi im Glas. Für mich ist das Gut eine echt tolle Neuentdeckung, bin begeistert vom PGV!Hier meine Bewertungen:

Librandi Ciro Bianco 2009 - 90 DP - ein super Weißwein mit herrlicher Frucht aus der antiken Rebsorte Gaglioppo

Librandi Ciro Rosso Classico 2009 - 91 DP - ein toller Rotwein ebenfalls aus 100% Gaglioppo

Librandi Ciro Rosso Classico Superiore Riserva Duca SanFelice 2008 - 91 DP - 100% Gaglioppo 3 Jahre im Edelstahltank gereift, hervorragend!


Hallo Tom,

schön dass Librandi für dich eine 'Neuentdeckung' ist. Ich empfehle dir dich ausgiebig durch deren Sortiment zu verkosten. Die 3 von dir genannten sind eigentlich nicht einmal die Spitze des Eisbergs ;) .
Librandi ist zwar eine so zu sagen Grosskellerei (geworden), in der Qualität und Sauberkeit der Weine sind diese in Kalabrien aber nahezu unangefochten vorne. Unschlagbar auch das PGV der angebotenen Weine.
Grüsse

Ralf
Offline
Benutzeravatar

Dionisos

  • Beiträge: 447
  • Registriert: Sa 4. Dez 2010, 01:16
  • Wohnort: Berlin

Re: Kalabrien

BeitragSo 23. Jan 2011, 17:44

olifant hat geschrieben:
Hallo Tom,

schön dass Librandi für dich eine 'Neuentdeckung' ist. Ich empfehle dir dich ausgiebig durch deren Sortiment zu verkosten. Die 3 von dir genannten sind eigentlich nicht einmal die Spitze des Eisbergs ;) .
Librandi ist zwar eine so zu sagen Grosskellerei (geworden), in der Qualität und Sauberkeit der Weine sind diese in Kalabrien aber nahezu unangefochten vorne. Unschlagbar auch das PGV der angebotenen Weine.


Werd ich auf jeden Fall machen! Das PGV ist ja wirklich Spitze! Die werden nochmal zu meinem Haus- und Hoflieferanten, wenn das mit der Preisentwicklung am Premiumweinmarkt so weitergeht, mein Keller zumehnend zum Investment mutiert und ich mich mit dem Konsum von dem ganzen überteuerten Zeuchs abwende! :D
Das Leben ist zu kurz um schlechten Wein zu trinken.
Offline

olifant

  • Beiträge: 3140
  • Registriert: Mi 8. Dez 2010, 09:58
  • Wohnort: Bayern

Re: Kalabrien

BeitragDi 26. Jul 2011, 10:49

... Herbstwein im Sommer ...

Magno Megonio Rosso Val di Neto IGT 2005, Librandi - Ciro Marina, 100% Magliocco

dunkles glänzendes Rubinrot, blaurote Reflexe; Waldhimbeere, zerdrückte Heidelbeeren, komplexe Laub-/Lakritz-/Tabak-/Holzaromen, etwas Vanille sehr dezent im Hintergrund - Nase dreht mit Belüftung stark auf; am Gaumen konzentrierte rot-schwarze Frucht, wieder mit Laub-/Tabak-/Mokkaaromen gepaart und verwoben, dichtes samtig/sandiges Tannin, optimal balanzierte frische Säure, am Anfang der Trinkreife, benötigt viel Luft; langer Abgang korrespondierend und changierend mit den Gaumeneindrücken, guter Säurezug - 16,5-17+/20 op

Wieder ein sehr schöner Wein von Librandi aus einer fast verschwundenen autochtonen Rebsorte. Die Trinkreife wird mit mindestens 5 Jahren angegeben, dem kann man nur zustimmen - benötigt derzeit noch etrem viel Luft um auf zu drehen und ist mit seiner Entwicklung nicht am Ende. Sehr schön auch die frische gebende Säure als Gegengewicht zum Körper.
Ebenfalls bei diesem Wein hervorragend das PGV.
Grüsse

Ralf
Offline
Benutzeravatar

Erdener Prälat

  • Beiträge: 758
  • Bilder: 0
  • Registriert: Di 7. Dez 2010, 00:24
  • Wohnort: Erfurt

Re: Kalabrien

BeitragFr 9. Sep 2011, 00:21

Noch ein Beitrag zur Nische Kalabrien (oder sollte man das Thema gleich "Librandi" nennen?:-)):
Auch mir haben die drei probierten Gaglioppo-Weine sehr gut gefallen. Leider wurde der einzige Magliocco-Wein ins neue Holz gesteckt, daher für meinen Geschmack zu holzig und mit suboptimalen Gerbstoffen.
Bild
Bild
Bild
Bild
Offline

olifant

  • Beiträge: 3140
  • Registriert: Mi 8. Dez 2010, 09:58
  • Wohnort: Bayern

Re: Kalabrien

BeitragFr 9. Sep 2011, 10:12

Erdener Prälat hat geschrieben:Noch ein Beitrag zur Nische Kalabrien (oder sollte man das Thema gleich "Librandi" nennen?:-)):
... Leider wurde der einzige Magliocco-Wein ins neue Holz gesteckt, daher für meinen Geschmack zu holzig und mit suboptimalen Gerbstoffen.
...


Hallo Jochen,

klar, der Magno Megonio wird als vino importante verstanden und daher fast brutal ins neue Holz gesteckt. Mit dem 09er hast du aber auch ein komplett ungereiftes Exemplar geöffnet - 5-7 Jahre nach Ernte kann man dem MagMeg ;) schon gönnen, das Holz wird dann wesentlich besser vom Wein assimiliert.

Vielleicht relativiert sich der Holzeinsatz, wie beim Gravello geschehen, auch wieder. Letztendlich ist man beim Magliocco wohl noch in einer Experimentierphase.
Grüsse

Ralf
Offline
Benutzeravatar

Erdener Prälat

  • Beiträge: 758
  • Bilder: 0
  • Registriert: Di 7. Dez 2010, 00:24
  • Wohnort: Erfurt

Re: Kalabrien

BeitragMo 12. Sep 2011, 00:13

Hallo Ralf,
daß spröde und trocknende Gerbstoffe irgendwann mal besser werden, glaube ich nicht mehr wirklich. Da bin ich mittlerweile fast päpstlicher als der März, der den 06er erstaunlicherweise sehr hoch bewertete und kein Wort in Richtung Holz verlor. Wurde der Wein damals anders ausgebaut?
Vielleicht wird man die Holzerei bei dem Wein mal sein lassen, bis dahin werde ich mich an die Gaglioppo-Weine halten.
Beste Grüße
Offline
Benutzeravatar

Erdener Prälat

  • Beiträge: 758
  • Bilder: 0
  • Registriert: Di 7. Dez 2010, 00:24
  • Wohnort: Erfurt

Re: Kalabrien

BeitragSa 5. Nov 2011, 00:57

In den nächsten Tagen werde ich hier ein paar Weine hereinstellen, gerade auch mit der Absicht, das Thema nicht zu einer Librandi-Monokultur werden zu lassen. Ob man die Weine auch außerhalb der Region bekommt, ist allerdings eine andere Frage:-) (Viele der verkosteten Weine würde ich aber nicht wirklich exportieren wollen:-()
Den Anfang mach aber doch noch einmal ein Librandi-Wein, den hier auch vielleicht der eine oder andere kennt. Bei deutlich unter 4 Euro im Angebot mußte ich den einmal probieren, und siehe da, auch mein erster kalabrischer Weißer war gar nicht einmal übel:
Bild
Nächste

Zurück zu andere Regionen Italiens

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen