Aktuelle Zeit: Do 15. Nov 2018, 03:08


Marken

  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

Erdener Prälat

  • Beiträge: 758
  • Bilder: 0
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 23:24
  • Wohnort: Erfurt

Re: Marken

BeitragMi 21. Dez 2011, 23:37

Am Wochenende gab es anläßlich eines kleinen Umtrunks bei unserem Marken-Experten Steinmeister einige schöne Exemplare der Region zu trinken.
Die Roten:
Bild
Bild
Der Terrazze ist mal ein Barriquewein, der auch mir ganz gut gefällt. Er schlug sich auch hervorragend zum Rehragout.

Die Süßen:
Bild
und, immer wieder ein Hochgenuß:
Bild
Offline

joern_ribu

  • Beiträge: 110
  • Registriert: Mo 16. Jan 2012, 11:13

Re: Marken

BeitragDi 17. Jan 2012, 08:39

Hallo zusammen,

ich gebe hiermit mal meinen Einstand ins Forum, auch wenn ich sicher eher Leser als Schreiber sein werde. Meine Wein-Erfahrungen spielen sich bisher vor allem in der "Mittleklasse" ab, taste mich erst langsam an die richtig edlen Teile heran :)

Also, mein "Einstiegswein" ist - besser war, denn die letzte Flasche aus meinem Keller ist gerade geleert worden - der Rosso Piceno 2008 von Saladini Pilastri. Preislich sogar eher zur Unterklasse zu rechnen (knapp 5 Euro) ist er für mich ein ganz toller Wein, der sehr viel Trinkspaß bereitet ohne zu überfordern. Mit seinem intensiven, dunklem rot im Glas ist er für einen Wein seiner Preisklasse dicht und gut strukturiert, dunkle Beeren (Kirsche und Brombeere vor allem) kleiden den Mund samt noch gut vorhandener Tanninstruktur gut aus, hallen aber auch nicht sehr lange nach. Trotzdem, er verschönert einem den Abend, nicht nur zum Essen, auch danach lässt er einen ein Stück Italien schmecken. Und mehr verlange ich von so einer Flasche ja auch gar nicht. :)

Jörn
-----------------------------------------------------------------
Salute - und immer einen guten Wein im Glas wünscht

Jörn
Offline

olifant

  • Beiträge: 2767
  • Registriert: Mi 8. Dez 2010, 08:58
  • Wohnort: Bayern

Re: Marken

BeitragDi 17. Jan 2012, 10:52

Hallo Jörn,

auch dir ein Willkommen im Forum!

Das schöne an einigen Motepulciano d'Abruzzo, Rosso Piceno u. a. Roten aus der Nähe der Adriatischen Küste ist schlicht eine sehr sehr stimmige Preis / Genuss Korrelation mit entsprechendem Trinkspass. Ich finde das gut so ;) .
Grüsse

Ralf
Offline

joern_ribu

  • Beiträge: 110
  • Registriert: Mo 16. Jan 2012, 11:13

Re: Marken

BeitragDi 17. Jan 2012, 13:39

Hallo Ralf,

Danke für den Willkommensgruß :)

Ja, ich finde die "anderen Regionen Italiens" - wie sie hier zusammengefasst werden - auch unheimlich spannend. Einerseits wegen des recht häufig interessanten Preis-Genuß-Verhältnisses, andererseits wegen der vielen spannenden Geschmackserlebnisse, die einen die Weine bereiten können. Es sind ja zum Glück noch oft genung Weine aus Reben, die in anderen Regionen Europas völlig unbekannt sind und ganz eigene Charakteristika zeigen.

Mein Problem ist nur: so viel Wein, so wenig Zeit :roll: Und Möglichkeiten zum Probieren sind leider rar gesät, wenn man nicht gleich alles erstmal kaufen will. Oder wie bekommt ihr einen Überblick über diese Regionen? Ich schaue mich dazu schon regelmäßig bei den einschlägigen Kritikern um (Galloni/Parker, Gambero etc.) und kaufe dann was sich für meinen Geschmack gut anhört. Die Weinbeschreibung ist mir dabei wichtiger als eine gewisse Punktzahl.
-----------------------------------------------------------------
Salute - und immer einen guten Wein im Glas wünscht

Jörn
Offline

olifant

  • Beiträge: 2767
  • Registriert: Mi 8. Dez 2010, 08:58
  • Wohnort: Bayern

Re: Marken

BeitragDi 17. Jan 2012, 14:40

joern_ribu hat geschrieben: ... Ja, ich finde die "anderen Regionen Italiens" - wie sie hier zusammengefasst werden - auch unheimlich spannend. Einerseits wegen des recht häufig interessanten Preis-Genuß-Verhältnisses, andererseits wegen der vielen spannenden Geschmackserlebnisse, die einen die Weine bereiten können. Es sind ja zum Glück noch oft genung Weine aus Reben, die in anderen Regionen Europas völlig unbekannt sind und ganz eigene Charakteristika zeigen...

Ja, spannend sind Sie die 'anderen Regionen Italiens', wenn auch, m. M. etwas unglücklich in einem Thread zusammengefasst.
So hätten wohl zumindest noch einige Regionen des Nordens (Veneto, Collio, Colli Orientale del Friuli, Carso ...) und des Südens (Apulien, Basilikata, Kalabrien) eigene Threads, oder zumindest eine Aufteilung Nord / Mitte / Süd, auch der Übersichtlichkeit wegen, verdient - die jetztige Threadaufteilung 'andere Regionen' ist wohl der Forumsgeschichte geschuldet ;) .

joern_ribu hat geschrieben: ... Mein Problem ist nur: so viel Wein, so wenig Zeit :roll: Und Möglichkeiten zum Probieren sind leider rar gesät, wenn man nicht gleich alles erstmal kaufen will. Oder wie bekommt ihr einen Überblick über diese Regionen? Ich schaue mich dazu schon regelmäßig bei den einschlägigen Kritikern um (Galloni/Parker, Gambero etc.) und kaufe dann was sich für meinen Geschmack gut anhört. Die Weinbeschreibung ist mir dabei wichtiger als eine gewisse Punktzahl.

Ein Grundsatzproblem, oder?
Wirklichen Überblick, oder auch nur einigermaßen, hat man letztendlich wohl nur in Regionen, die man selbst regelmäßig heimsucht :lol: .
Alle anderen Regionen erschliessen sich wohl über Tipps, Internet und nicht zuletzt Literatur (hier kann man getrost auch einschlägige Punkte- und Gläserführer hinzuzählen). Und ich muss gestehen, auch der örtliche Weinhändler meines Vertrauens hat wohl meinen Geschmack mit geprägt.
Der Umgang mit all diesen Inputs ist eher ein langer Weg, der kein Ende findet ... :o
Grüsse

Ralf
Offline
Benutzeravatar

octopussy

  • Beiträge: 4362
  • Bilder: 135
  • Registriert: Do 23. Dez 2010, 10:23
  • Wohnort: Hamburg
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Marken

BeitragSa 30. Jun 2012, 19:20

Ciao,

heute gab es mal wieder einen Verdicchio, beim italienischen Großhändler spontan mitgenommen. Es ist der 2007 Verdicchio Castelli di Jesi Classico Riserva "Plenio" von Umani Ronchi. Nach diversen deutschen Rieslingen die letzte Zeit ist das mal wieder eine schöne Abwechslung und spendet Urlaubsgefühle. Zum Saltimbocca alla Romana passte er eher mittelmäßig (ein Tick zu viel Säure), aber insgesamt ist das aus meiner Sicht ein sehr guter Wein, etwas weniger wuchtig als der letzte Verdicchio, den ich hatte (siehe zuvor in diesem Thread), aber trotzdem recht druckvoll.

Bild
Beste Grüße, Stephan
Offline
Benutzeravatar

sociando

  • Beiträge: 1687
  • Registriert: Do 9. Dez 2010, 22:52
  • Wohnort: Brisbane, Australien
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Marken

BeitragDi 28. Aug 2012, 21:49

ciao!

die tage im glas:

Bild

merci david!

cheers, martin
es lebe die freiheit! es lebe der wein!
(johann wolfgang von goethe, faust, auerbachs keller)
Offline
Benutzeravatar

Oberpfälzer

  • Beiträge: 1298
  • Registriert: Mi 3. Nov 2010, 19:07
  • Wohnort: Deutschland

Re: Marken

BeitragMi 6. Nov 2013, 22:11

Hallo zusammen,

vor gut 10 Jahren habe ich mit dem Hobby Wein begonnen und nach einer kurzen Supermarktphase ging ich zum Weinfachhandel. Italien war damals meine vorübergehende Domaine und ich liess mich vom Gambero Rosso leiten, ehe ich mich doch etwas enttäuscht anderen Regionen widmete. Einer der damaligen Favoriten war Saladini Pilastri. Die Qualität gefiel mir damals sehr, doch auf Dauer waren mir die Röstaromen einfach zu viel.

10 Jahre später will ich eine aktuelle Bestandsaufnahme wagen und habe mir ein paar Probeflaschen von Saladini Pilastri gekauft. Heute im Glas:

Bild

Na, das ist doch ein guter Beginn. Auch wenn ich die Kaffee-Schoko-Aromatik nicht wirklich mag (das mag ich nicht einmal bei Weltklasseweinen 8-) ), ist dies für mich ein sehr guter Wein. Die nächtsen Tage werden Montetinello und Montepradone folgen. Bin sehr gespannt.
Servus
Wolfgang
Offline
Benutzeravatar

Oberpfälzer

  • Beiträge: 1298
  • Registriert: Mi 3. Nov 2010, 19:07
  • Wohnort: Deutschland

Re: Marken

BeitragDo 7. Nov 2013, 20:48

Hallo zusammen,

heute die beiden anderen Pilastri's aufgezogen. Zunächst im Glas:

Bild

Ist etwas feiner als der Piediprato, hat weniger Toasting und eine bessere Struktur mit einer feinen Säure. Die Aromatik ist ähnlich herb-fruchtig und ist wohl nicht jedermann's Sache (meine auch nicht). Mir gefällt auch der gezügelte Alkohol. Sehr gut gemacht, ein sehr guter Wein.
Servus
Wolfgang
Offline
Benutzeravatar

Oberpfälzer

  • Beiträge: 1298
  • Registriert: Mi 3. Nov 2010, 19:07
  • Wohnort: Deutschland

Re: Marken

BeitragDo 7. Nov 2013, 21:36

Und hier noch der "Monteprandone":

Bild

Die Hackordnung ist stimmig. Der Monteprandone ist für mich klar die Nummer 1. Die Aromatik ist ausgewogener, etwas vielschichtiger. Bei allen meine ich eine sehr gute Machart zu erkennen. Bei allen ist der Alkohol eher moderat und sehr gut eingebunden. Der Monteprandone sticht hervor. Und er hat eben nicht diese klaren Schoko-Karamell-Aromen der beiden anderen. Er wirkt ernster und dennoch "süffiger", weil bei ihm die Herbe stimmiger ist. Was allen ein bisserl fehlt ist die Komplexität. Die Aromatik wird bestimmt durch Frucht, leichten Röstaromen und teils Schoko und Karamell. Das war es auch. Das war wohl auch der Grund, warum ich vor Jahren Abstand von derartigen Weinen nahm und mich mit der südfranzösischen würzigen und mineralischen Aromatik anfreundete. Bei Saladini Pilastri blieb man aber preislich auf dem Boden. Damit haben die Weine für mich ein sehr gutes PGV und Freunde dieser Aromatik finden hier einen tollen Gegenwert.
Servus
Wolfgang
VorherigeNächste

Zurück zu andere Regionen Italiens

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen

cron