Aktuelle Zeit: Fr 23. Okt 2020, 01:26


Veneto, Friaul, Julisch-Venetien - Der Nordosten

  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

austria_traveller

  • Beiträge: 3000
  • Bilder: 6
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 07:52
  • Wohnort: Wien

Re: Veneto, Friaul, Julisch-Venetien - Der Nordosten

BeitragMi 30. Sep 2020, 06:19

EThC hat geschrieben:...von La Tunella hatte ich vor gut 15 Jahren ...

Wir waren letztes Jahr im Friaul auf Urlaub und La Tunella war ca. 2min von uns entfernt.
So bin ich auf das Weingut gekommen ....
Beste Grüße
Gerhard aus Wien
Offline
Benutzeravatar

EThC

  • Beiträge: 3661
  • Bilder: 9
  • Registriert: Fr 27. Feb 2015, 17:17
  • Wohnort: BY

Re: Veneto, Friaul, Julisch-Venetien - Der Nordosten

BeitragMi 30. Sep 2020, 08:44

...war bei mir viel profaner, ein Weinhändler hatte quasi alle La Tunella-Weine im Sortiment. Fand ich damals wirklich sehr schön, ist halt ein Opfer der Entwicklung meiner Vorlieben geworden...
Viele Grüße
Erich


NOVINOPHOBIE ist die Angst davor, daß der Wein ausgeht...
https://ec1962.wordpress.com/
Offline

nono

  • Beiträge: 134
  • Registriert: Mi 25. Nov 2015, 15:46

Re: Veneto, Friaul, Julisch-Venetien - Der Nordosten

BeitragSa 17. Okt 2020, 16:40

Liebe Foristen
falls es keine Reisewarnung gibt möchte ich am nächsten Samstag an den Gardasee, genauer Torri del Benaco fahren
Über Hinweise zu empfehlens werten Gasthäusern und Weingüter würde ich mich freuen
LG Werner
Offline
Benutzeravatar

EThC

  • Beiträge: 3661
  • Bilder: 9
  • Registriert: Fr 27. Feb 2015, 17:17
  • Wohnort: BY

Re: Veneto, Friaul, Julisch-Venetien - Der Nordosten

BeitragSa 17. Okt 2020, 18:41

Da kenne ich nur die Trattoria Loncrino, die liegt an einer der kleinen Straßen am Berg. Die Anfahrt selbst ist schon etwas abenteuerlich, wenn man von Norden kommt, kann man eigentlich nur rückwärts in die Auffahrt 'reinfahren und wenn man aus dem Parkplatz wieder 'raus will, kann das schon mal eine Viertelstunde dauern, bis nach viel hin und her der Einweiser einen wieder hinausgelotst hat. Allein das fand ich recht skurril und lustig, manch anderer ist da nur endlos genervt. Aber das Wichtigste: das Essen fanden wir alle recht gut, nicht überkandidelt, kein Touri-Fraß, einfach gut gemachte lokale Küche; die Weinkarte enthält allerdings nicht die ganz großen Highlights, die gibt's aber in der Gegend m.E. eh nicht.
Weingüter haben wir keine besucht, die für mich interessanteren Sachen wären alle weiter weg gewesen. Aber es gibt in Torri del Benaco zwei Läden, die eine zwar übersichtliche, aber dennoch aus meiner Sicht ganz attraktive Auswahl an Weinen des etwas erweiterten Umfelds haben (Veneto, Trentino, Lombardia), da wurde unser Eigenbedarf gedeckt: die Enoteca Ca' Dante und die Enoteca im Berengario, beide in der Fußgängermeile...
Viele Grüße
Erich


NOVINOPHOBIE ist die Angst davor, daß der Wein ausgeht...
https://ec1962.wordpress.com/
Offline

nono

  • Beiträge: 134
  • Registriert: Mi 25. Nov 2015, 15:46

Re: Veneto, Friaul, Julisch-Venetien - Der Nordosten

BeitragSo 18. Okt 2020, 15:22

Vielen Dank EThC,
die genannten Adressen werde ich auf jeden Fall aufsuchen.
Bei dieser Gelegenheit darf ich mich auch beim Kollegen Olifant bedanken ( amateur des vins habe ich schon an anderer Stelle gerühmt) für eure vielen interessanten Beiträge, denen ich sehr schöne Begegnungen verdanke ( z.B das Südtiroler Weingut Garlider, das so speziell ist, dass ich auch nach etlichen getrunkenen Flaschen noch nicht weiß, ob ich die Weine herausragend finde oder gar nicht mag...)
Zum Thema zurück: Bisher hatte ich noch keinen wirklich überragenden Bardolino oder Valpolicella im Glas, aber aufgrund des normalerweise geringen Alkoholgehalts sehr schöne Essensbegleiter gefunden, ich werde dann mal berichten...
Vorherige

Zurück zu andere Regionen Italiens

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen