Aktuelle Zeit: So 25. Jun 2017, 14:21


wineowine.de

Sardinien

  • Autor
  • Nachricht
Offline

olifant

  • Beiträge: 2370
  • Registriert: Mi 8. Dez 2010, 09:58
  • Wohnort: Bayern
  • Bezug zu Wein: Privater Weinfreund

Re: Sardinien

BeitragMo 7. Sep 2015, 10:45

Nee Werner, nichts genaues weiss man nicht ;) - da kommt's auf den Selbstversuch an ...
Grüsse

Ralf
Offline

amateur des vins

  • Beiträge: 411
  • Bilder: 1
  • Registriert: Sa 10. Mär 2012, 22:47
  • Bezug zu Wein: Privater Weinfreund

Re: Sardinien

BeitragFr 28. Apr 2017, 20:02

Le Anfore, Vernasco 2014 (13,5%)
Isola dei Nuraghi IGT

Integralmente prodotto da Soc. Agr. Olianas S.r.l.


Aus Vermentino und Nasco. 40-45 Tage separat "mazeriert" - ich vermute, es ist die Maischestandzeit gemeint -, dann in Amphoren ausgebaut - das mag ein Beschreibungs- oder Übersetzungsfehler sein. Ich habe extrem wenig im Netz gefunden. Jedenfalls würde das sein Erscheinungsbild eines Orange Wines erklären. ;)

Mit der Beschreibung der Aromen tue ich mich sehr schwer. Erwartungsgemäß eher volle Aromen, aber nur ein wenig vom typischen mürben gelben Apfel. Auch nur eine dezente Bitternote, aber eine hinreichend frische Säure. Im Netz habe ich noch gefunden (Google Translate): "Pflaume und Weißdorn , Mund balsamisch, kreidig, mit Salbei und Rosmarin, reich zu beenden und luftig, schmackhaft und Meer. 87+". Pflaume und Meer war bei mir nicht drin, aber den Rest könnte man so sehen.

Orange Wine, Naturwein oder wie sie alle heißen konnten mich bisher nicht wirklich erreichen und schon garnicht begeistern. Dieser hier ist allerdings nicht völlig schräg, sondern nur ein bißchen anders und auch dadurch spannend. Zudem zeigt er sich recht harmonisch und zugänglich. Wird nicht mein Liebling, aber ist sehr interessant und charaktervoll und macht durchaus Spaß.
Besten Gruß, Karsten
Offline

mturck

  • Beiträge: 4
  • Registriert: Sa 1. Apr 2017, 15:58
  • Bezug zu Wein: Privater Weinfreund

Re: Sardinien

BeitragSa 29. Apr 2017, 16:52

Hi!

Der Unterschied liegt in vielen Fällen in der Maischestandzeit.
Traditionell wird oft das letzte Quentchen rausgeholt.

"Modern" ist zB das Weingut Mura. Die Önologin und (Teil- ) Besitzerin legt mehr Wert auf Duftigkeit und Eleganz, was ihr sehr gut gelingt. Sie hat auch bei bekannten Weingütern im Friaul gearbeitet und lässt Erfahrungen von dort in ihre eigenen Weine einfliessen.

Mir gefällts! :)
Offline

amateur des vins

  • Beiträge: 411
  • Bilder: 1
  • Registriert: Sa 10. Mär 2012, 22:47
  • Bezug zu Wein: Privater Weinfreund

Re: Sardinien

BeitragSa 29. Apr 2017, 17:04

mturck hat geschrieben:Der Unterschied liegt in vielen Fällen in der Maischestandzeit.
Traditionell wird oft das letzte Quentchen rausgeholt.
Der Unterschied wozwischen - ob das Ergebnis total schräg oder "nur" interessant ist?
mturck hat geschrieben:Mir gefällts! :)
Der Vernasco? Das Weingut Mura? Orange Wine allgemein?
Besten Gruß, Karsten
Offline

olifant

  • Beiträge: 2370
  • Registriert: Mi 8. Dez 2010, 09:58
  • Wohnort: Bayern
  • Bezug zu Wein: Privater Weinfreund

Re: Sardinien

BeitragMo 19. Jun 2017, 10:14

... in den letzten Tagen auf Sardinien ...

habe ich doch tatsächlich etwas Wein getrunken. Nur kurz ein paar Notizen zu Weinen di mir / uns geschmeckt haben:

Santandi - Serdiana:
Costamolino 2016 Vermentino di Sardenga DOC, sehr angenehm zu trinken, Frucht, Säure, sehr ausgewogen, delikat, unkompliziert aber mit gewissem Anspruch; wenn es im Weissweinbereich so etwas gibt, sicherlich ein crowdpleaser, im positiven Sinne, und setzte damit auch die Benchmark für meinen "Jedentag-Vermentino". Würde ich auch hier trinken ;)
Is Arenas 2015 Vermentino di Sardenga DOC, setzt gegenüber dem Costamolino 2016 in allen Belangen einen drauf, hat Anspruch und ist dennoch auch leicht zu trinken.
Is Arenas 2016 Vermentino di Sardenga DOC, setzt gegenüber dem Costamolino 2016 keinen drauf, fällt durch leichte Kohlensäure auf. Muss wohl noch ein Jahr liegen, der ältere Jahrgang ist hier die eindeutig bessere Wahl.

Cantina Gallura - Tempio/Pausania:
Canayli 2016 Vermentino di Gallura DOCG Superiore, ebenfalls eine Benchmark, hat mehr Anspruch als der Costamolino, ist aber etwas gehaltvoller und in den Aromen tiefer, ohne Frische ein zu büßen, leichtes Bitterl, sehr angenehm ;) , vllt. der authentischere Vermentino

Cantine Aru - Iglesias:
Argentaria 2016 Vermentino di Sardegna DOC, Spontistinker, interessante Aromen, andersartig, angenehme Tiefe und ein Topp-Essensbegleiter; an der Nase darf noch gearbeitet werden, :lol: verliert sich aber mit Belüftung; Empfehlung ;) ; für die Sponti-Fraktion

Cantine Sardus Pater - St. Antiocio:
Kanai 2008 Carignano del Sulcis DOC Riserva, dunkles Rubinrot, dichte rote Frucht, bestens integriertes Barrique, perfekt gereift - als Terrassenwein über 2 Tage aus dem Kühlschrank serviert, stabil vom ersten bis zum letzten Schluck, einfach ein schöner gereifter Fruchtmix mit stimmig integrierter Fassnote; perfetto ;)

Allgemein darf ich sagen, dass viele der offen ausgeschenkten (weissen) Hausweine sich nicht vor den (Vermentino) Abfüllungen der grossen Cantinas verstecken müssen, im Gegenteil, maches aus der Flasche war auch schlicht sensationell Belanglos :shock: - wässrig, wenig Substanz, dropsig oder süss-säuerlich und die hausweine í.d.R. stets einfach, aber korrekt.
Verfügbar sind in der Regel nur die aktuellen Jahrgänge, wobei ich denke, dass die meisten Vermentino daher mindestens 1 Jahr zu früh getrunken werden, was bei einem Is Arenas oder einem Argentaria eigentlich schon ärglerlich ist.
Zudem variiert die Verfügbarkeit der Weine in den Restaurants im wesentlichen nach der Region - im Süden waren dem entsprechend eher südliche Cantinas vertreten. In den Oenoteken ist das Angebot hingegen breit gefächert - aber ich / wir waren zum Urlauben und nicht zum (W)einkaufen da. :lol:
Auf Rot hatte ich ob der Temperaturen deutlich wenig Lust - um so überraschender der feine und trinkfreudige Kanai, der just for fun aus dem Sonderangebotsregal des örtlichen Supermarkts mitging und entsprechend positiv überraschte.
Grüsse

Ralf
Vorherige

Zurück zu andere Regionen Italiens

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

wineowine.de

Werben auf dasweinforum.de - Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen