Aktuelle Zeit: So 19. Jan 2020, 20:10


Südtirol - die Weißweine

  • Autor
  • Nachricht
Offline

olifant

  • Beiträge: 3054
  • Registriert: Mi 8. Dez 2010, 08:58
  • Wohnort: Bayern

Re: Südtirol - die Weißweine

BeitragDi 14. Jan 2020, 13:42

EThC hat geschrieben:Bild

... dagegen meine Notiz vor 6 Monaten:
Hofstatt 2016 Weissburgunder, KG Kurtatsch - Kurtatsch, NK

helles Strohgelb; in der Nase knackige Äpfel und Birnen, etwas Zitrusfrüchte und Melisse; am Gaumen recht kräftig klare gelb-grüne Kernrucht, zitronige und minimal kräuterige Noten, etwas heisser feuchter Stein, sehr schön verwoben, klar, präzise und knackig mineralische Anklänge, schöne erfrischende Säure, balanziert und sehr harmonisch, trotz Kraft ein sehr schöner Trinkfluss; langer - sehr langer Abgang korrespondierend zum Gaumen, mit etwas mehr Mineralik, schöne zitronige Frische - 17-17,5/20 op


Tja, so unterschiedlich und auch sehr ähnlich können Wahrnehmungen sein. Kein Thema.
Auch das du die Frucht bereits leicht sekundär und die Säure moderat siehst, ... das geht evtl auf den Verschluss.
Aber was ist jetzt nochmal Braunwürze :?: :)

Und wie geht das, dass die Kurtatscher es schaffen die vorhandene Kraft und gewisse Opulenz derartig easy going hinzukriegen? Frag doch mal die Terlaner, Schreckbichler, Eppaner oder die Nals/Margreider, etc..., Genossen, die kriegen das irgendwie auch ganz gut hin :lol:
Aber mal so als Ansatz, ... nimm die "richtige" Höhenlage und Ausrichtung, kalkhaltige gut gedrainte Böden sind auch nicht verkehrt, nimm dir vom (Micro-) Klima gute Durchlüftung und (tag/nacht) Temperaturunterschiede, behandle die Trauben sorgsam und bringe deine Erfahrung im Keller ein ... et voila!
Grüsse

Ralf
Offline
Benutzeravatar

EThC

  • Beiträge: 2720
  • Bilder: 7
  • Registriert: Fr 27. Feb 2015, 16:17
  • Wohnort: BY

Re: Südtirol - die Weißweine

BeitragDi 14. Jan 2020, 14:13

olifant hat geschrieben:Aber was ist jetzt nochmal Braunwürze :?: :)

...quasi eine etwas undifferenzierte Melange aus braunen Gewürzen von Anis bis Zimt, den Begriff verwende ich dann, wenn ich die Würze nicht näher bestimmen / benamseln kann.
Ob in den 6 Monaten seit Deiner Verkostung generell in den Flaschen so viel passiert ist, wage ich fast zu bezweifeln, aber insbesondere
olifant hat geschrieben:klare gelb-grüne Kernrucht, zitronige und minimal kräuterige Noten

und
olifant hat geschrieben:schöne erfrischende Säure

hatte unser Exemplar gestern nicht in der Form. Deshalb würde ich's jetzt fast auf Lagerbedingungen und / oder Kork (unserer war allerdings völlig unauffällig) tippen. Bin gespannt auf Deine Notizen, wenn Du die nächste Flasche aufmachst... :D

Ach ja, unserer hatte die Los-Nr. L19817...
Viele Grüße
Erich


NOVINOPHOBIE ist die Angst davor, daß der Wein ausgeht...
https://ec1962.wordpress.com/
Offline
Benutzeravatar

EThC

  • Beiträge: 2720
  • Bilder: 7
  • Registriert: Fr 27. Feb 2015, 16:17
  • Wohnort: BY

Re: Südtirol - die Weißweine

BeitragSa 18. Jan 2020, 19:17

...immer noch super:

Bild
Viele Grüße
Erich


NOVINOPHOBIE ist die Angst davor, daß der Wein ausgeht...
https://ec1962.wordpress.com/
Vorherige

Zurück zu Südtirol

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen