Aktuelle Zeit: Mi 12. Dez 2018, 15:00


Südtirol - die Weißweine

  • Autor
  • Nachricht
Offline

olifant

  • Beiträge: 2786
  • Registriert: Mi 8. Dez 2010, 08:58
  • Wohnort: Bayern

Re: Südtirol - die Weißweine

BeitragMi 10. Okt 2018, 10:42

Jürgen hat geschrieben:St. Michael-Eppan - Appius 2013 ... PS: Die Verpackung hat auch was - das Auge trinkt mit :lol: ;)

... dazu ein Zitat aus dem "Gourmetwelten" - Blog:
Die Flasche wird, wie der Inhalt, Jahr für Jahr neu interpretiert. Ziel ist eine wertvolle Weinkollektion, die Weinliebhaber in der ganzen Welt erfreuen soll. Die Flaschen sind nummeriert und die Anzahl ist auf 4000 Flaschen limitiert.


Hallo Jürgen,

hättest mir gerne ein Glas mit der Post schicken können ... ;) , da ich mich schon des Öfteren über die (künstlich) in die Höhe geschraubten Preise der Superpremium Supersüdtiroler mockiert habe, wäre dies wohl die Gelegenheit gewesen :lol: .
Sicher ist von einem hohen Genussfaktor auszugehen, alles andere wäre schließlich ein Affront gegen die Käufer, steht St. Michael/Eppan auch bereits im normal gehobenen Bereich, St.Valentin - Linie, für beständig hohe Qualität - allerdings zu (noch) vertretbaren Preisen, nicht anders als die Schreckbichler, Terlaner, etcpp. - Genossen.

Eigentlich grandios welche Weine in Südtirol inzwischen möglich sind, Chappeau für das angesammelte Know-How, die Anstrengungen in Weinbergs- und Kellerarbeit und auch eine Verbeugung vor all den Köpfen die hinter den Anstrengungen und Erfolgen stehen, die so vor einem viertel Jahrhundert nicht denkbar waren, deren Protagonisten wohl aber immer an den (jetztigen) Erfolg glaubten.

Dennoch werde ich diese Preisklasse (und damit auch Genussklasse ?) weiterhin gewollt, aufgrund der zugrundeliegenden merkantilen Mechanismen, wie ungewollt, ... wo steht jetzt gerade nochmal mein Goldesel ? ..., boykottieren.
Ohne 6-stelligen Lottogewinn bin ich weiterhin nicht gewillt die derzeit aufgrufenen Peise dieser Kategorie zu löhnen, auch wenn z.B. dieser Wein derzeit für nur 89,10 €/Fl. (ab Abnahme 4 St., le-gourmet24.de) nachgerade ein Schnäppchen wäre. Es bleibt imA was es ist: Liebhaberweine zu Liebhaberpreisen.

Es freut mich, dass dir der Wein zusagt, lass ihn dir schmecken! ... Mir bleiben schliesslich noch Amos, Stoan, Nova Domus, Flora Bianco und wie sie alle heissen mögen aus der excellenten Cuvée-Ecke in Südtirol, die ich mir derzeit noch leisten mag.
Grüsse

Ralf
Offline
Benutzeravatar

Jürgen

  • Beiträge: 1683
  • Bilder: 6
  • Registriert: Fr 6. Aug 2010, 10:49
  • Wohnort: Pforzheim
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Südtirol - die Weißweine

BeitragMi 10. Okt 2018, 11:26

Auch der Nova Domus ist genial Ralf. Die Terlaner Weine darüber habe ich auch schon getrunken aber allein den 1991er deutlich über dem Nova Domus gesehen. Der 1991er schwebt selbst über dem Appius. Den Appius habe ich übrigens im Meraner Weinhaus für 99,- gekauft und in eine Weinprobe vor wenigen Wochen eingestellt. Gemeinsam ist man stärker ;-)
Bild
Offline

olifant

  • Beiträge: 2786
  • Registriert: Mi 8. Dez 2010, 08:58
  • Wohnort: Bayern

Re: Südtirol - die Weißweine

BeitragMi 10. Okt 2018, 12:36

Jürgen hat geschrieben:Auch der Nova Domus ist genial ...


Tja, eben beispielsweise ... ;)
Grüsse

Ralf
Offline
Benutzeravatar

EThC

  • Beiträge: 1250
  • Bilder: 3
  • Registriert: Fr 27. Feb 2015, 16:17
  • Wohnort: BY

Re: Südtirol - die Weißweine

BeitragMi 10. Okt 2018, 16:23

olifant hat geschrieben:Dennoch werde ich diese Preisklasse (und damit auch Genussklasse ?) weiterhin gewollt, aufgrund der zugrundeliegenden merkantilen Mechanismen, wie ungewollt, ... wo steht jetzt gerade nochmal mein Goldesel ? ..., boykottieren.


Schön, daß hier nun mal die Qualität der Supertiroler bestätigt wurde, auch wenn ich Ralf beitrete und wohl eher nicht auf den Zug aufspringen werde. Zugegeben: interessieren tät's mich schon, aber ich habe so eine innere Hemmschwelle, die aufgerufenen Preise für solch eine Flasche zu bezahlen, auch wenn ich's mir durchaus ab und an leisten könnte. Aber ich habe halt für die meisten Sachen im Hirn eingebrannte Obergrenzen (egal ob für Wein, Schallplatten oder Röhrenverstärker...), die ich nur schwerlich überschreite, blind schon gar nicht...
Viele Grüße
Erich


Über Geschmack soll man nicht streiten, vorausgesetzt man hat einen...
https://ec1962.wordpress.com/
Offline
Benutzeravatar

EThC

  • Beiträge: 1250
  • Bilder: 3
  • Registriert: Fr 27. Feb 2015, 16:17
  • Wohnort: BY

Re: Südtirol - die Weißweine

BeitragDo 11. Okt 2018, 20:57

Hat sich in den letzten zweieinhalb Jahren super entwickelt:

Bild
Viele Grüße
Erich


Über Geschmack soll man nicht streiten, vorausgesetzt man hat einen...
https://ec1962.wordpress.com/
Offline
Benutzeravatar

EThC

  • Beiträge: 1250
  • Bilder: 3
  • Registriert: Fr 27. Feb 2015, 16:17
  • Wohnort: BY

Re: Südtirol - die Weißweine

BeitragDo 1. Nov 2018, 22:40

Dieser Walch-Wein hat sich zwar mit einem Tag Luft noch ganz ansehnlich entwickelt, in der Preisklasse findet man aber m.E. in Südtirol deutlich attraktivere Weißburgunder...

Bild
Viele Grüße
Erich


Über Geschmack soll man nicht streiten, vorausgesetzt man hat einen...
https://ec1962.wordpress.com/
Offline
Benutzeravatar

EThC

  • Beiträge: 1250
  • Bilder: 3
  • Registriert: Fr 27. Feb 2015, 16:17
  • Wohnort: BY

Re: Südtirol - die Weißweine

BeitragSo 4. Nov 2018, 19:28

für knapp 11 Euronen wird hier schon einiges geboten:

Bild
Viele Grüße
Erich


Über Geschmack soll man nicht streiten, vorausgesetzt man hat einen...
https://ec1962.wordpress.com/
Offline

olifant

  • Beiträge: 2786
  • Registriert: Mi 8. Dez 2010, 08:58
  • Wohnort: Bayern

Re: Südtirol - die Weißweine

BeitragMo 5. Nov 2018, 10:00

Hallo Erich,

kurz mein Senf zu den letzten beiden Weinen.

Der Kastelaz WB von E. Walch ist imA ein gepflegter Langweiler. Vorallem in warmen Jahren fehlt mir die Spannung. Wie du schon schreibst, bekommt man bei vielen Mitbewerbern durchaus Ansprechenderes der Rebsorte.

Der Chardonnay Turmhof ist imA Jahr für Jahr ein guter Vertreter sortenreinen Chardonnays aus Südtirol - hier passt das PGV.

Am WE hatte ich einen Beyond the Clouds 2006 Chardonnay, Elena Walch - Tramin im Glas.
Auch nur wenig Spannung, Säure dümpelt irgendwo im Hintergrund, die Aromen mit wenig mürbem Apfel und etwas Akzienblüten, dominiert von Holzaromen - Vanille - des Barriqueausbaus. Letzlich fehlt mir für den produzentenseitig ausgewiesenen Anspruch Tiefe und Komplexität, zuviel an zwar sauberen, aber auch eindimensionalen Ausbaunoten, die sich, so wie der Wein im Glas steht noch bis zum Verblühen in einer halben Dekade prägend sein werden. Noch mehr Langeweile auf hohem Niveau muss man nicht haben ...
Grüsse

Ralf
Offline
Benutzeravatar

EThC

  • Beiträge: 1250
  • Bilder: 3
  • Registriert: Fr 27. Feb 2015, 16:17
  • Wohnort: BY

Re: Südtirol - die Weißweine

BeitragMo 5. Nov 2018, 17:06

olifant hat geschrieben:Am WE hatte ich einen Beyond the Clouds 2006 Chardonnay, Elena Walch - Tramin im Glas.
Auch nur wenig Spannung, Säure dümpelt irgendwo im Hintergrund, die Aromen mit wenig mürbem Apfel und etwas Akzienblüten, dominiert von Holzaromen - Vanille - des Barriqueausbaus. Letzlich fehlt mir für den produzentenseitig ausgewiesenen Anspruch Tiefe und Komplexität, zuviel an zwar sauberen, aber auch eindimensionalen Ausbaunoten, die sich, so wie der Wein im Glas steht noch bis zum Verblühen in einer halben Dekade prägend sein werden. Noch mehr Langeweile auf hohem Niveau muss man nicht haben ...


...den habe ich in 2014 im damals aktuellen Jahrgang (2012?) auch vor Ort probiert, war mir aber ebenfalls zu dickschiffig. Ein Bekannter von mir war aber dieses Jahr mal dort, da wurde mir erzählt, daß ihnen der Clouds gar nicht so schlecht gefallen hätte. Wobei ich deren Geschmack zwar ein bißchen, aber doch nicht so ganz einschätzen kann. Wer weiß, vielleicht hat sich da ja tatsächlich ein bißchen was getan. Von allen Elena Walch-Weinen der letzten Jahre hat mir eigentlich mit Abstand der Riesling Castel Ringberg am besten gefallen. Müßte ich mal wieder einen antesten...
Viele Grüße
Erich


Über Geschmack soll man nicht streiten, vorausgesetzt man hat einen...
https://ec1962.wordpress.com/
Offline

olifant

  • Beiträge: 2786
  • Registriert: Mi 8. Dez 2010, 08:58
  • Wohnort: Bayern

Re: Südtirol - die Weißweine

BeitragMo 5. Nov 2018, 17:44

EThC hat geschrieben:.... Wer weiß, vielleicht hat sich da ja tatsächlich ein bißchen was getan. ...


... ich denke ja, wie man hört, sollen die Walch-Töchter die Betriebsführung übernommen haben ;) Aber ob deshalb die Produktionsphilosophie gleich eine Andere geworden ist :?:
Auch der 2006er könnte in früheren Jahren "anders" gewesen sein, aber jetzt steht halt nur noch edles Barrique im Glas ... na, ok, auf jeden Fall eines das nicht nachtrocknet ... das war's dann aber auch schon :lol: Einen frisch gefüllten hatte ich leider nicht zum Vergleich.
Grüsse

Ralf
VorherigeNächste

Zurück zu Südtirol

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen