Aktuelle Zeit: Fr 19. Okt 2018, 10:56


Durchreise Karlsruhe

Alles was interessant ist, aber keinen direkten Bezug zu Wein hat
  • Autor
  • Nachricht
Online

Weinschlürfer

  • Beiträge: 151
  • Registriert: Do 16. Jul 2015, 17:18

Re: Durchreise Karlsruhe

BeitragDi 17. Apr 2018, 23:18

Schlafen bei Schupis (Restaurant, Biergarte, Hotel und Bauerntheater)

und das Kesselhaus (le Salon) ist nicht weit. Kann man laufen.

Das Schwitzers ist aber das bessere Restaurant.

Falls du da (Schupis) unter kommst melde dich mal ich wohne auch nicht weit weg :)
Online

amateur des vins

  • Beiträge: 853
  • Bilder: 2
  • Registriert: Sa 10. Mär 2012, 22:47

Re: Durchreise Karlsruhe

BeitragMo 23. Apr 2018, 15:17

Danke nochmal euch beiden!

Nachdem ich mich eigentlich schon für's Schlössl entschieden hatte, deren Restaurant aber nur Fr/Sa öffnet, habe ich jetzt im Au Cheval Blanc reserviert.

Welche Winzer würdet ihr mir denn für einen Nachmittagsbesuch empfehlen? Ich werde auf der Weiterreise allerhöchstens ein, zwei Flaschen schleppen können. Insofern wäre es hilfreich, wenn ggf. ab Hof versendet würde. Und am meisten Spaß hätte ich, wenn ich nicht den Eindruck bekäme, eine Last zu sein; m.a.W.: bei freundlichem, aufgeschlossenem Empfang.

Tendenziell würden mich am meisten weiße Burgundersorten interessieren, gefolgt von Spätburgunder und dann anderen.
Besten Gruß, Karsten
Offline
Benutzeravatar

maha

  • Beiträge: 807
  • Bilder: 3
  • Registriert: Di 18. Jun 2013, 15:56
  • Wohnort: FFM

Re: Durchreise Karlsruhe

BeitragMo 23. Apr 2018, 15:44

Hi Karsten,

ich könnte Gies Düppel empfehlen.
Ich hab Dir mal ne Mail mit der aktuellen Preisliste geschickt.

Gruss
Marko
Der schönste Sport ist der Weintransport!
Online

amateur des vins

  • Beiträge: 853
  • Bilder: 2
  • Registriert: Sa 10. Mär 2012, 22:47

Re: Durchreise Karlsruhe

BeitragMo 23. Apr 2018, 16:27

Danke, Marko!

Interessantes Portfolio, und was ich hier so finde, liest sich gut. Viognier, soso! Sehr schön gemachter Katalog, und pekuniär äußerst schonend ggü. z.B. Becker. :D
Besten Gruß, Karsten
Offline
Benutzeravatar

maha

  • Beiträge: 807
  • Bilder: 3
  • Registriert: Di 18. Jun 2013, 15:56
  • Wohnort: FFM

Re: Durchreise Karlsruhe

BeitragMo 23. Apr 2018, 16:41

Gerne,

ich fand den Viognier damals sehr gelungen. Auch die Spätburgunder und die Rieslinge haben mich sehr überzeigt. Vor allem hinsichtlich PGV

Ich gibt auch einen Fred zu den Weinen
viewtopic.php?f=51&t=1802

Gruss
Marko
Der schönste Sport ist der Weintransport!
Online

amateur des vins

  • Beiträge: 853
  • Bilder: 2
  • Registriert: Sa 10. Mär 2012, 22:47

Re: Durchreise Karlsruhe

BeitragMo 23. Apr 2018, 17:22

maha hat geschrieben:ich fand den Viognier damals sehr gelungen.
Viognier ist hierzulande ein Exot. Guter Viognier kann herausragend sein, aber die Tendenz zu hohem Alkohol und niedriger Säure sind für viele ein (zu) hohe Hürde. Umso spannender, wenn dieser gelungen wäre!
Jedenfalls hätte ich bei dem Sortiment gut zu tun. :ugeek:

maha hat geschrieben:gibt auch einen Fred zu den Weinen
viewtopic.php?f=51&t=1802
Den habe ich natürlich durchgearbeitet, bevor ich geantwortet habe. :)
Besten Gruß, Karsten
Offline

Philst

  • Beiträge: 207
  • Registriert: Fr 5. Dez 2014, 13:52

Re: Durchreise Karlsruhe

BeitragMo 23. Apr 2018, 20:10

amateur des vins hat geschrieben:Danke nochmal euch beiden!

Nachdem ich mich eigentlich schon für's Schlössl entschieden hatte, deren Restaurant aber nur Fr/Sa öffnet, habe ich jetzt im Au Cheval Blanc reserviert.

Welche Winzer würdet ihr mir denn für einen Nachmittagsbesuch empfehlen? Ich werde auf der Weiterreise allerhöchstens ein, zwei Flaschen schleppen können. Insofern wäre es hilfreich, wenn ggf. ab Hof versendet würde. Und am meisten Spaß hätte ich, wenn ich nicht den Eindruck bekäme, eine Last zu sein; m.a.W.: bei freundlichem, aufgeschlossenem Empfang.

Tendenziell würden mich am meisten weiße Burgundersorten interessieren, gefolgt von Spätburgunder und dann anderen.


Darf ich mich dann auf einen Bericht über den Restaurantbesuch freuen? Leider ist das mit zwei kleinen Kindern immer nicht so leicht zu organisieren. Ansonsten wären wir dort auch schon gewesen.

Gies Düppel ist sicher eine gute Wahl. Ich würd auch noch einmal Jülg in den Ring werfen. Liegt direkt auf dem Weg und die Weine sind mir immer positiv aufgefallen. Sind inzwischen auch gut im Handel verfügbar.

Ein Tipp noch, der aber eventuell schlecht für den Weitertranport ist. In Weißenburg (Wissembourg) gibt es neben der Konditorei Rebert einen ganz tollen Käseladen, A la ferme d'autrefois. Der hat zwar exorbitante Preise, der Käse ist aber auch grandios.

Viel Spaß!
Online

amateur des vins

  • Beiträge: 853
  • Bilder: 2
  • Registriert: Sa 10. Mär 2012, 22:47

Re: Durchreise Karlsruhe

BeitragMo 23. Apr 2018, 22:33

Philst hat geschrieben:Darf ich mich dann auf einen Bericht über den Restaurantbesuch freuen?
Sischer datt! Werde bis Pfingsten unterwegs sein, also wahrscheinlich erst danach - mal sehen, vielleicht klappt's ja zwischendurch. Aber ich bin keiner, der das Essen abfotografiert... ;)

Philst hat geschrieben:Gies Düppel ist sicher eine gute Wahl. Ich würd auch noch einmal Jülg in den Ring werfen. Liegt direkt auf dem Weg und die Weine sind mir immer positiv aufgefallen. Sind inzwischen auch gut im Handel verfügbar.
Jülg hatte ich schon vernommen; hat mich jetzt aber nicht sooo sehr angesprochen, was ich gelesen habe. Gies-Düppel scheint echt interessant. Falls wider erwarten noch Zeit bleibt, frage ich vielleicht wirklich noch bei Becker an.

Philst hat geschrieben:Ein Tipp noch, der aber eventuell schlecht für den Weitertranport ist. In Weißenburg (Wissembourg) gibt es neben der Konditorei Rebert einen ganz tollen Käseladen, A la ferme d'autrefois. Der hat zwar exorbitante Preise, der Käse ist aber auch grandios.
Ah, sehr interessant! Etwas Wegzehrung für zwei, drei Tage sollte drin sein. :geek:

Philst hat geschrieben:Viel Spaß!
Danke, sollte klappen!
Besten Gruß, Karsten
Online

amateur des vins

  • Beiträge: 853
  • Bilder: 2
  • Registriert: Sa 10. Mär 2012, 22:47

Re: Durchreise Karlsruhe

BeitragMi 26. Sep 2018, 16:49

amateur des vins hat geschrieben:
Philst hat geschrieben:Darf ich mich dann auf einen Bericht über den Restaurantbesuch freuen?
Sischer datt! Werde bis Pfingsten unterwegs sein, also wahrscheinlich erst danach - mal sehen, vielleicht klappt's ja zwischendurch. Aber ich bin keiner, der das Essen abfotografiert... ;)

Lang ist's her, und ich hab's total verpennt - sorry, Philipp! :oops:
Leider ist meine Erinnerung inzwischen weitgehend verblaßt, was ja auch irgendwie eine Aussage ist. Ich möchte aber wenigstens noch das Menu und die Weinbegleitung hier reinstellen, und wer weiß - vielleicht fallen mir ja doch noch ein paar Details ein.

Das "Menu Epicure" vom 03. Mai 2018:
  • Wachtelei in Zuckerkruste, eingelegt in Korianderkörner
  • Rind aus dem Elsaß, mariniert mit Sesam und gegrillten Erdnüssen, Sabayon aus Biomais, Malto "Bauernspeck"
  • Fleisch vom Taschenkrebs und Caviar "Osciètre", leichte Mousse von Gurke, Gel vom grünen Apfel, Olivenöl "fruité mûr Equilibre"
  • Wilde Gambas gegrillt, Gnocchi mit gereiftem Parmesan, grüne Spargelspitzen von "Claude" und Gewürzbrühe
  • Langustine aus der Bretagne gegrillt, Tartar mit Melisse, Salpicon von Fenchel, Mango und roten Zwiebeln, Jus mit Koralle
  • Erfrischung von Karotten mit Zitrusfrüchten, Gel von Bergamotte
  • Kalbsbries gegrillt, gefüllte und pochierte Morcheln, weißer Spargel aus Morsbronn, Crème mit gelbem Wein
  • Milchlamm "Chouria" aus den Pyreneen mit Tandoori-Gewürzen, Erbsen, Pomelos und Bärlauch, starker Jus
  • Leichte Mousse [aus] Apfel und Frischkäse, Feuille à feuille vom Reinette-Apfel mit Karamell und salziger Butter, Hibiskus-Sorbet
  • Crémeux von Limone und Mango, Ananas "Victoria", Aloé-Vera-Gel, thailändisches Zitronengras-Sorbet
  • Die Süßigkeiten des Cheval Blanc
Die Weinbegleitung; einige Weine begleiteten - etwas ungewöhnlich - mehrere Gänge:
  • Riesling Grand Cru Engelberg Mélanie Pfister Dahlenheim 2014
  • Bergerac Moulin des Dames De Conti Sauvignon 2016
  • St. Romain Gras Chardonnay 2016
  • Pinot Noir Les Terrasses Paul Buecher Wettolsheim 2014
  • Fitou Cadette Mille Vignes 2015
  • Gewurztraminer Bollenberg Zusslin 2013
Die Weine wurden handschriftlich auf die Menükarte geschrieben, und ich hatte jetzt keine Zeit, auf Schreibfehler zu prüfen, noch die Weine zu recherchieren. Ich hoffe der interessierte Leser findet sich zurecht...

Das vage Gefühl, das ich mitgenommen habe: Es war gut, aber nicht grandios. Die ** fand ich ambitioniert - * hätte es auch getan; war aber auch nicht eindeutig daneben. Das Ambiente fand ich klasse, der Service hätte etwas aufmerksamer sein dürfen, war aber ok. PLV war demzufolge nicht ganz zufriedenstellend, aber auch nicht so, daß ich mich geärgert hätte; 10 Gänge im **-Haus bekommt man auch anderswo eher nicht für 125€ (Weinbegleitung 70€). Unverständlich und ärgerlich finde ich allerdings, daß "Eau Cryo" mit 6€ extra auf der Rechnung auftaucht, auch wenn der Betrag im Rauschen untergeht.

Ein paar wenige Details sind mir beim Abtippen eingefallen: Technisch (Garpunkte, Gewürze) war alles tiptop. Ich meine mich erinnern zu können, daß der Taschenkrebs für mich die berührendste Komposition war. Das Kalbsbries habe ich im Alt Luxemburg mehrfach deutlich besser gegessen; hier fehlten weitgehend die Röststoffe, und die Konsistenz war etwas weich. Das Lamm wurde von zuvielen Erbsen dominiert. Die Süßigkeiten sind erwähnenswert, weil sie weit über normale Petits Fours hinausgehen. Die Weinbegleitung war ganz ok abgestimmt, meine ich.
Besten Gruß, Karsten
Offline

Philst

  • Beiträge: 207
  • Registriert: Fr 5. Dez 2014, 13:52

Re: Durchreise Karlsruhe

BeitragDo 27. Sep 2018, 07:56

Guten Morgen Karsten,

vielen Dank für die Infos! Ich bin mal gespannt, was uns erwartet.

Viele Grüße

Philipp
Vorherige

Zurück zu Off-Topic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen