Aktuelle Zeit: So 24. Jun 2018, 20:29


KELLER - Morstein Umveredelung

Von der Weinbergspflege bis zur Kellertechnik
  • Autor
  • Nachricht
Offline

BerlinKitchen

  • Beiträge: 1366
  • Bilder: 199
  • Registriert: Di 23. Nov 2010, 20:21

KELLER - Morstein Umveredelung

BeitragMo 13. Jun 2011, 10:51

Am Freitag hat KP Keller begonnen eine alte Morstein Parzelle auf Pinot umzuveredeln. Bei so alten Reben ist das ganz diffizil, in etwa so wie eine Herztransplantation.

Bei gutem Wetter ist der erste Schritt zum Pinot im Morstein geglückt. Ca. 1400 Rebstöcke wurden umveredelt.
Hintergrund ist der Versuch auf einem Stück genialen Morstein Kalkfelsens die Vorzüge bester Burgunder Genetik mit gleichzeitig hohem Rebalter zu verknüpfen – eine Methode wie sie in Burgund in den letzten Jahren bereits von den führenden Betrieben ( u.a. DRC) angewandt wurde.

"Seit meiner Lehrzeit in Burgund treibt mich die Frage , wie gut Pinot in D wirklich werden kann. Ich erhoffe mir mit dem neuen Stück einen qualitativen Quantensprung."

Wichtig ist jetzt gutes Wetter in den nächsten 4 Wochen – denn jetzt ist es wichtig – ähnlich wie bei einer Nierentransplantation beim Menschen, dass der Rebstock die Pinot Augen akzeptiert , d.h. Kallusbildung einsetzt und das Auge mit dem Kambium verwächst und schließlich austreibt. Erste kleinen Mengen könnte es in 2012 geben, eher in 2013.



Bild
2 Tage vor der Umveredelung - Pinot Edelreisser im Februar 2011 geschnitten und kühl eingelagert im Wasser


Bild
Die zugeschnittenen Edelreisser in der Kiste


Bild
Ein Auge wird durch T- Budding( T- Schnitt ins Kambium der Rebe) an den neuen Stamm gesetzt.


Bild
Mit Tape wird das Auge fixiert. Das Band schützt vor Austrocknung und soll den Anwuchs erleichtern


Bild
Die Wunde ist verschlossen – die neue Rebsorte muß nun mit dem alten Stamm verwachsen.


Grüße aus der Hauptstadt,
Martin Zwick
http://www.berlinkitchen.com
"Ein Leben ohne Riesling ist zwar möglich, aber sinnlos!"
Offline

fafnir

  • Beiträge: 44
  • Registriert: Mi 20. Apr 2011, 17:35

Re: KELLER - Morstein Umveredelung

BeitragSo 19. Jun 2011, 09:01

schon sehr interessant, so eine umveredlung, aber auch riskant, wie uns ein winzer in der pfalz berichtet hat. abgesehen von den kosten ( allein das aufpfropfen der neuen edelreiser soll pro pflanze drei bis vier euro kosten verursachen ) ist gerade bei schon alten rebstöcken die gefahr recht groß, daß sie das neue edelreis "abstossen", ganz wie bei menschlichen organverpflanzungen auch.

und wer kann auch schon wissen, wie lange ein umveredelter alter rebstock überhaupt noch mitmacht.unter qualitativen gesichtspunkten jedoch können wir eine solche maßnahme jedoch gut verstehen, denn bis ein komplett neu angepflanzter weinberg wieder in " Höchstform" kommt, vergehen halt nun einmal ein paar jahrzehnte, eine zeit, in der auch der winzer selbst genauso älter wird .

es tut uns schon oft sehr leid, wenn wir nach der weinernte mit anschauen müssen, wie viele winzer ihre alten und damit ertragsarmen weinberge roden. alle 2o jahre, hat uns unser winzernachbar berichtet, müsse das sein, so habe er es in der weinbauschule gelernt und nur so könne er auf dauer gute durchschnittserträge sichern.außerdem habe er so weniger probleme mit den gefährlichen rebschädlingen esca und schwarzfäule und finanziell gefördert würde das roden und die umstellung auf empfohlene rebsorten auch noch aus brüsseler töpfen.

gruß aus dem weinparadies


may
Offline

BerlinKitchen

  • Beiträge: 1366
  • Bilder: 199
  • Registriert: Di 23. Nov 2010, 20:21

Re: KELLER - Morstein Umveredelung

BeitragFr 24. Jun 2011, 14:40

Es scheint zu funktionieren… hier beginnt ein Spätburgunder-Trieb zu wachsen.

Bild
"Ein Leben ohne Riesling ist zwar möglich, aber sinnlos!"
Offline

kristof

  • Beiträge: 810
  • Registriert: So 28. Nov 2010, 16:55
  • Wohnort: Berlin

Re: KELLER - Morstein Umveredelung

BeitragFr 24. Jun 2011, 14:58

BerlinKitchen hat geschrieben:Am Freitag hat KP Keller begonnen eine alte Morstein Parzelle auf Pinot umzuveredeln. Bei so alten Reben ist das ganz diffizil, in etwa so wie eine Herztransplantation.


Naja, komm, etwas flacher gehts mit den Bällen schon... :D
Viele Grüße,

Christoph
Online
Benutzeravatar

Gerald

Administrator

  • Beiträge: 6742
  • Bilder: 32
  • Registriert: Do 24. Jun 2010, 08:45
  • Wohnort: Wien
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: KELLER - Morstein Umveredelung

BeitragFr 24. Jun 2011, 15:07

kristof hat geschrieben:
BerlinKitchen hat geschrieben:Am Freitag hat KP Keller begonnen eine alte Morstein Parzelle auf Pinot umzuveredeln. Bei so alten Reben ist das ganz diffizil, in etwa so wie eine Herztransplantation.


Naja, komm, etwas flacher gehts mit den Bällen schon... :D


Sollte ich einmal eine Herztransplantation brauchen, hoffe ich doch einen Chirurgen zu finden, der das nicht ganz so einfach wie Martin sieht. So nach dem Motto "schneller Schnitt am Brustkorb, altes Herz raus, neues Herz hineinstopfen, Tape drüber, fertig" ;)

Grüße,
Gerald
Offline

BerlinKitchen

  • Beiträge: 1366
  • Bilder: 199
  • Registriert: Di 23. Nov 2010, 20:21

Re: KELLER - Morstein Umveredelung

BeitragFr 24. Jun 2011, 15:09

"Weichei" :lol:
Zuletzt geändert von BerlinKitchen am Fr 24. Jun 2011, 16:55, insgesamt 1-mal geändert.
"Ein Leben ohne Riesling ist zwar möglich, aber sinnlos!"
Offline

BerlinKitchen

  • Beiträge: 1366
  • Bilder: 199
  • Registriert: Di 23. Nov 2010, 20:21

Re: KELLER - Morstein Umveredelung

BeitragFr 24. Jun 2011, 16:19

kristof hat geschrieben:
BerlinKitchen hat geschrieben:Am Freitag hat KP Keller begonnen eine alte Morstein Parzelle auf Pinot umzuveredeln. Bei so alten Reben ist das ganz diffizil, in etwa so wie eine Herztransplantation.


Naja, komm, etwas flacher gehts mit den Bällen schon... :D


Aus der Sicht des Winzers!
"Ein Leben ohne Riesling ist zwar möglich, aber sinnlos!"
Offline
Benutzeravatar

Chris

  • Beiträge: 636
  • Bilder: 5
  • Registriert: Mo 22. Nov 2010, 12:49
  • Wohnort: Catalunya

Re: KELLER - Morstein Umveredelung

BeitragSa 25. Jun 2011, 10:06

Hallo Martin,

magst Du uns noch mitteilen warum KP Keller diese parzelle umveredelt hat? Wurde dort vorher Riesling angebaut?
Grüße, Chris
Offline

BerlinKitchen

  • Beiträge: 1366
  • Bilder: 199
  • Registriert: Di 23. Nov 2010, 20:21

Re: KELLER - Morstein Umveredelung

BeitragSa 25. Jun 2011, 11:21

JA, dort wurde vorher Riesling angebaut.

"Seit meiner Lehrzeit in Burgund treibt mich die Frage , wie gut Pinot in D wirklich werden kann. Ich erhoffe mir mit dem neuen Stück einen qualitativen Quantensprung." KP Keller
"Ein Leben ohne Riesling ist zwar möglich, aber sinnlos!"
Offline
Benutzeravatar

Chris

  • Beiträge: 636
  • Bilder: 5
  • Registriert: Mo 22. Nov 2010, 12:49
  • Wohnort: Catalunya

Re: KELLER - Morstein Umveredelung

BeitragSa 25. Jun 2011, 15:56

Hallo Martin,

danke für die Info. Schade das dafür eine Riesling Parzelle geopfert wurde. :?

Weisst du, ob man diese Parzelle genommen hat, weil man sich von den Riesling Reben/Wurzel-Bestand eine besonders gute Basis erhofft hat oder war die Lage spirch Boden und Orientierung der Parzelle ausschlaggebend?
Grüße, Chris
Nächste

Zurück zu Tendenzen im Weinbau

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen