Aktuelle Zeit: So 21. Okt 2018, 22:49


KELLER - Morstein Umveredelung

Von der Weinbergspflege bis zur Kellertechnik
  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

Gerald

Administrator

  • Beiträge: 6809
  • Bilder: 32
  • Registriert: Do 24. Jun 2010, 08:45
  • Wohnort: Wien
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: KELLER - Morstein Umveredelung

BeitragDo 16. Okt 2014, 16:50

Lieber Jörg, ich habe nur das Statement aus dem anderen Thread zitiert. Was genau mit "Wasseradern" gemeint ist, muss man wohl Frau Robinson direkt fragen. ;) Vielleicht ist das nur eine ungeschickte Übersetzung?

Selbst bin ich mit der Biologie der Weinrebe leider nicht so gut vertraut, dass ich bestätigen oder widerlegen kann, ob die genannten Angaben stimmen. Ich vermute nur - ganz naiv ;) - dass Einträge für ein "Weinlexikon" vor Veröffentlichung schon einigermaßen genau geprüft wurden.

Grüße,
Gerald

P.S. "Verknöcherung" klingt eigentlich auch eher merkwürdig. Hat jemand das Lexikon im englischen Original und kann die betreffenden Zeilen des Eintrags hier eventuell einstellen?
Offline

JDW2309

  • Beiträge: 48
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 11:57

Re: KELLER - Morstein Umveredelung

BeitragDo 16. Okt 2014, 17:43

Lieber Gerald,

dann frage ich anders, wie verstehst du das Geschriebene in Verbindung mit der Grünveredelung und dem von uns zuvor besprochenen Thema?
Offline
Benutzeravatar

Gerald

Administrator

  • Beiträge: 6809
  • Bilder: 32
  • Registriert: Do 24. Jun 2010, 08:45
  • Wohnort: Wien
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: KELLER - Morstein Umveredelung

BeitragDo 16. Okt 2014, 17:56

Der Bezug zur Umveredelung steht im zweiten Zitat.

Wie gesagt, ich habe hier nur die Aussagen aus dem anderen Thread herüberkopiert. Das Oxford Weinlexikon besitze ich selbst leider nicht, ich weiß daher auch nicht, ob die zitierten Aussagen genau so dort vorkommen oder ob sie von Markus zusammengefasst bzw. in eigenen Worten wiedergegeben wurden. Vielleicht kann er diese Frage noch selbst aufklären?

Aber noch etwas: wenn - wie im Thread beschrieben - die Umveredelung z.B. in Spanien sehr häufig als Alternative zur Neupflanzung verwendet wird (die Gründe dafür sind ja auch genannt): darf man dann die Hälfte aller spanischen Weine zu Recht als "alte Reben" oder so ähnlich bezeichnen?

Grüße,
Gerald
Offline

JDW2309

  • Beiträge: 48
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 11:57

Re: KELLER - Morstein Umveredelung

BeitragDo 16. Okt 2014, 18:45

Ich hab meine Gründe, wieso ich sage, dass es zulässig solche Reben als "alte Reben" zu deklarieren ist zu Wort gebracht und sehe hier auch kein Widerspruch zu den Aussagen von Jancis Robinson! Was hier nun weiter rein interpretiert wird, überlasse ich euch!
Offline
Benutzeravatar

Gerald

Administrator

  • Beiträge: 6809
  • Bilder: 32
  • Registriert: Do 24. Jun 2010, 08:45
  • Wohnort: Wien
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: KELLER - Morstein Umveredelung

BeitragDo 16. Okt 2014, 18:54

Ja, sehe ich ein. Ist letztendlich auch nur eine rein formale Diskussion.

Aber noch eine Frage: denkst du, dass es für den Wein keinerlei Unterschied macht, ob er jetzt aus einer derart umveredelten Rebe oder einer "originalen" Rebe gleichen Alters wie das "Zwischenstück" (also das seinerzeitige Edelreis, das als Unterlage verwendet wurde) stammt? Also z.B. ein 30-jähriger Riesling, auf den Pinot frisch aufgepfropft wurde - verglichen mit einem 30-jährigen Pinot. Ansonsten gleiche Bedingungen natürlich vorausgesetzt.

Grüße,
Gerald
Offline

JDW2309

  • Beiträge: 48
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 11:57

Re: KELLER - Morstein Umveredelung

BeitragDo 16. Okt 2014, 19:07

Du meinst ob ein genau gleicher Wein daraus werden würde, wenn die Rebe dieses Alters mit dem entsprechenden Klon da von selbst gewachsen wäre, anstatt sie 40 oder 50 Jahre später aufzupfropfen? Nein, ich bin mir sicher, dass es nicht der gleiche Wein geworden wäre! Dafür ist die Natur der Rebe zu sensibel! Jedoch stehe ich weiterhin dazu, dass dennoch die Charaktereigenschaften da sind, die Rebe weiterhin als eine "alte Rebe" zu bezeichnen!
Offline
Benutzeravatar

C9dP

  • Beiträge: 786
  • Bilder: 3
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 19:10

Re: KELLER - Morstein Umveredelung

BeitragDo 16. Okt 2014, 19:43

Wieso wird jetzt bei Kellers Alten Reben eigentlich so ein Aufriss um die Bezeichnung gemacht? An der Südrhone heißt doch fast jeder zweite CdR Vieilles Vignes. Da fragt auch keiner nach. Wirkliche Auswirkungen auf dei Qualität habe ich da nicht immer bemerkt. Da sind andere Faktoren entscheidender wie der Produzent, das Jahr, die Lage usw. Und in manchmal finde ich die normalen Versionen sogar besser als die VV, wie z.B. bei Cristias Grenaches.

Mir gibt die Bezeichnung wurzelecht mehr. Ist zwar auch nicht automatisch besser als nicht wurzelecht, aber da gibt mir die Story dahinter einen Mehrwert. "Alte Reben" gibt den aus meiner Sicht nicht.

Zurück zu Kellers Morstein glaube ich sicher, dass der die neue Benchmark in Deutschland werden kann, da dies der Ausrichtung bei den anderen großen Weinen entspricht. Weiß denn einer, wie teuer der ist und wo man ihn kriegt?
Viele Grüße

Aloys
Offline

olifant

  • Beiträge: 2752
  • Registriert: Mi 8. Dez 2010, 09:58
  • Wohnort: Bayern

Re: KELLER - Morstein Umveredelung

BeitragFr 17. Okt 2014, 13:08

JDW2309 hat geschrieben:Und lieber Gerald, wo meinst du denn befinden sich die "Wasseradern" die ausschlaggebend sind?


Dort wo diese der Wünschelrutengänger erspürt :mrgreen: oder so ähnlich ...
Grüsse

Ralf
Offline

BerlinKitchen

  • Beiträge: 1437
  • Bilder: 199
  • Registriert: Di 23. Nov 2010, 20:21

Re: KELLER - Morstein Umveredelung

BeitragSo 30. Okt 2016, 17:57

Zur Info, es ist eine Massale von Frederik Mugnier .

Offener Holzbottich, von Hand entrappt und spontan vergoren.

Bild
2016 MORSTEIN Spätburgunder "Felix" alte reben wurde Ende Sept. geerntet.
"Ein Leben ohne Riesling ist zwar möglich, aber sinnlos!"
Vorherige

Zurück zu Tendenzen im Weinbau

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen