Aktuelle Zeit: So 24. Jun 2018, 20:20


Biologisch vs. Biodynamisch

Von der Weinbergspflege bis zur Kellertechnik
  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

Gerald

Administrator

  • Beiträge: 6742
  • Bilder: 32
  • Registriert: Do 24. Jun 2010, 08:45
  • Wohnort: Wien
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Biologisch vs. Biodynamisch

BeitragMi 15. Okt 2014, 10:23

Ja, natürlich ist das nur ein kleines Manko, das insgesamt nicht viel an den Vorteilen biologischer Bewirtschaftung aus Sicht des Umweltschutzes ändern wird - ganz besonders, wenn man noch eine Alternative zu Kupfer findet.

Nur ist die Artenvielfalt halt sehr gut mit schönen Bildern zu veranschaulichen, andere Themen sind da trockener und schwerer zu präsentieren.

Ideal wäre natürlich eine gemischte Bewirtschaftung, wo Weinreben, Obstbäume, Gemüse etc. gemeinsam wachsen (so wie man es manchmal noch in Süditalien sieht). Nur ist das wahrscheinlich auf größeren Flächen nicht wirtschaftlich möglich, da man dann alles ohne Traktor & Co erledigen muss.

Grüße,
Gerald
Offline
Benutzeravatar

Gerald

Administrator

  • Beiträge: 6742
  • Bilder: 32
  • Registriert: Do 24. Jun 2010, 08:45
  • Wohnort: Wien
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Biologisch vs. Biodynamisch

BeitragDo 16. Okt 2014, 18:15

Dabei muss eine solche Mischkultur wirtschaftlich einer Monokultur (wie die meisten Weinberge heutzutage) gar nicht unterlegen sein:

http://derstandard.at/2000006921174/Pfl ... nokulturen

Ob das konkret im Weinbau auch zutrifft (oder zutreffen kann), weiß ich natürlich nicht.

Grüße,
Gerald
Vorherige

Zurück zu Tendenzen im Weinbau

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen