Aktuelle Zeit: Sa 19. Okt 2019, 09:12


VDP.Pfalz Maispitzen, 1. Juni 2019

Messen, öffentliche Verkostungen, Events, Feiern etc.
  • Autor
  • Nachricht
Offline

Sistra7119

  • Beiträge: 87
  • Registriert: Do 24. Nov 2016, 20:32
  • Wohnort: Darmstadt

VDP.Pfalz Maispitzen, 1. Juni 2019

BeitragDi 28. Mai 2019, 07:17

Hallo zusammen,

ich werde am Samstag voraussichtlich Richtung Laumersheim und Deidesheim zu der Veranstaltung Maispitzen vom VDP fahren. Neben den Guts- und Ortsweinen der VDP Weingüter entlang der Weinstraße sind auch einige Südtiroler Winzer zu Gast, die man in Deutschland ansonsten eher nicht findet.

Hier das Programm: https://www.vdp-pfalz.de/de/aktuelles/d ... sse-10594/

Gibt es Forumsmitglieder, die auch dort sind und Lust auf gemeinsames Fachsimpeln haben?

Grüße, Simone
Offline

olifant

  • Beiträge: 3010
  • Registriert: Mi 8. Dez 2010, 09:58
  • Wohnort: Bayern

Re: VDP.Pfalz Maispitzen, 1. Juni 2019

BeitragDi 28. Mai 2019, 09:31

Hallo Simone,

das Nebenprogramm seitens der Gäste der FWS (Freie Weinbauern Südtirol) kann sich mehr als sehen lassen. Ich wäre da sofort bei 1, 2, 4, 8, 10, 11, 15, 16, 19 und 20 ;) und zum Auffüllen des Vernatschvorrats zusätzlich bei 12, 14, 17 und 18 :lol:
https://www.fws.it/smartedit/documents/download/maispitzen2019.pdf

Dieser Event, Spitzen aus der Pfalz und Südtirol, wäre eine tolle Geschichte ... leider komplett ausserhalb meiner zeitlichen Möglichkeiten.
Vor Ort würde es mir absolut schwer fallen, mich für ein paar wenige Betriebe zu entscheiden, bei einer Veranstaltungsdauer von 6 Stunden und rel. langen Wegen ... und wer übernimmt den Fahrdienst :lol:
Grüsse

Ralf
Offline

Sistra7119

  • Beiträge: 87
  • Registriert: Do 24. Nov 2016, 20:32
  • Wohnort: Darmstadt

Re: VDP.Pfalz Maispitzen, 1. Juni 2019

BeitragDi 28. Mai 2019, 17:13

Hallo Ralf,

ja schade, dass der Weg für dich zu weit ist. Deine potentielle Route 1 bis 10 entspricht auch meiner Planung :-).

Ich werde in Deidesheim enden und dann bei Freunden übernachten :-). Die Vernatschweine aus Bozen verpasse ich dann wohl leider.

Kennst du die Weine vom Taschlerhof aus Brixen? Ich war unlängst wieder beim Köfererhof, wo ich noch Gewürztraminer und Kerner aus 2017 bekommen habe. Sehr gute Erinnerungen habe ich auch an den Riesling Kaiton vom Kuenhof. Die Eisacktaler Weißweine sind einfach toll...

Grüße, Simone
Offline
Benutzeravatar

Moselglück

  • Beiträge: 925
  • Registriert: Do 31. Dez 2015, 15:38

Re: VDP.Pfalz Maispitzen, 1. Juni 2019

BeitragDi 28. Mai 2019, 21:42

Hallo Simone,

hört sich interessant an, zumal ich mich kürzlich im VDP Weinclub Pfalz angemeldet habe und es dort sogar ermäßigten Eintritt geben würde: https://vdp-weinclub.de/

Leider ist es jetzt sehr kurzfristig und knapp vor der Mythos Mosel, aber nächstes Jahr wäre es durchaus eine Option.
Dieses Jahr wollte ich doch endlich mal zur Saar-Riesling-Sommer :D

Gruß und viel Spaß,

Daniel

PS: bei den Bildern bekommt man große Lust auf eine Verkostung :)

https://vdp-weinclub.de/veranstaltung/
Bild ...Medizin für Feinschmecker! :D
Offline

olifant

  • Beiträge: 3010
  • Registriert: Mi 8. Dez 2010, 09:58
  • Wohnort: Bayern

Re: VDP.Pfalz Maispitzen, 1. Juni 2019

BeitragMi 29. Mai 2019, 09:38

Sistra7119 hat geschrieben:Kennst du die Weine vom Taschlerhof aus Brixen?


Hallo Simone,

vom Taschlerhof kenne ich die Sylvaner und der Riesling aus verschiedenen Jahrgängen, Kerner hatte ich auch schon mal im Glas.
Vom Typus her "Bergweine" mit guter Säure und klarer Frucht mit schöner "Mineralität". Meine Favoriten sind die Sylvaner
Den Gewürztraminer hatte ich noch nicht.

Bei (von Buhl) Loacker würde ich dir die Roten empfehlen - sind zwar nicht in jedem Jahr topp, aber wenn, dann können die suchterzeugend sein.

Schade, dass du Christmann auslässt. Die Weissen von Haderburg - Obermaierlhof sind ebenfalls ganz hervorragende "Bergweine", die Roten, hier vor allem Blauburgunder, zählen für mich in manchen Jahren zu den Südtiroler Spitzen, der Haderburg Spumante Pas Dosé ist sehr gut.

Aber man kann nicht alles haben ;) und andererseits, wer weis was zum Verkosten mitgebracht wird.

Viel Vergnügen!
Grüsse

Ralf
Offline

Sistra7119

  • Beiträge: 87
  • Registriert: Do 24. Nov 2016, 20:32
  • Wohnort: Darmstadt

Re: VDP.Pfalz Maispitzen, 1. Juni 2019

BeitragMi 29. Mai 2019, 19:05

olifant hat geschrieben:Leider ist es jetzt sehr kurzfristig und knapp vor der Mythos Mosel, aber nächstes Jahr wäre es durchaus eine Option.
Dieses Jahr wollte ich doch endlich mal zur Saar-Riesling-Sommer

...ja, das stimmt, Daniel. Aber im Mai und Juni sind halt die interessanten vinophilen Veranstaltungen. Da muss man (ich) durch :geek: . Dafür ist es zwischen November und April ziemlich ruhig. Die Saar habe ich letztes Jahr angefangen zu erkunden. Das lohnt sich auf jeden Fall. -> Peter Lauer und Weinrestaurant Ayler Kupp :-)

olifant hat geschrieben:Schade, dass du Christmann auslässt. Die Weissen von Haderburg - Obermaierlhof sind ebenfalls ganz hervorragende "Bergweine", die Roten, hier vor allem Blauburgunder, zählen für mich in manchen Jahren zu den Südtiroler Spitzen, der Haderburg Spumante Pas Dosé ist sehr gut.

Vielleicht schaffe ich es ja noch, deine Empfehlung reizt mich schon. Vor allem nachdem ich im April in Tramin einen Eindruck von der Qualität der Blauburgunder aus dem "Tiefland" bekommen habe, als ich Weine aus der Winzergenossenschaft und von Hofstätter probiert habe. Ein paar Flaschen vom MARJON Blauburgunder Riserva 2018 sind auch in meinem Keller gelandet.

Ich werde von meinen Pfalzerlebnissen berichten.

LG, Simone
Offline

Sistra7119

  • Beiträge: 87
  • Registriert: Do 24. Nov 2016, 20:32
  • Wohnort: Darmstadt

Re: VDP.Pfalz Maispitzen, 1. Juni 2019

BeitragSo 2. Jun 2019, 11:51

Zurück aus der Pfalz will ich ein paar Eindrücke wiedergeben. Leider konnte ich nur zwei Stationen besuchen, da dann ein unvorhergesehenes technisches Problem eintrat :oops:

Ich habe die beiden Deidesheimer Winzer Reichsrat von Buhl und Bassermann-Jordan besucht, die schon lange auf meiner Liste standen. Das tolle Wetter, die schönen Höfe, die überschaubaren Besucherzahlen an den Standorten und die Möglichkeit quasi das ganz verfügbare Sortiment der lokalen Weingüter zu verkosten, machten dies zu einer superschönen Veranstaltung. Eine große Empfehlung meinerseits für die nächsten Jahre.

Bei von Buhl habe ich die 2017 Orts- und Erste Lagen Weine probiert sowie die Weißweine aus der Edition SUEZ.
Besonders gefallen haben mir der Deidesheimer Riesling und der Deidesheimer Paradiesgarten. Beide Weine sind ausgesprochen trocken ausgebaut, von mittlerem Körper, präzise, mit Gelbfruchtaromen und einer leichten Mineralität. Im Vergleich mit dem Forster Riesling 2017 sind es die harmonischeren, leiseren Weine.

Richtig gut gefallen hat mir auch der Chardonnay SUEZ, 2015. Und das will etwas heißen, da ich Chardonnay meistens nicht besonders schätze. Aber dieser war wunderbar integriert mit den Aromen aus dem Holzausbau, der hellen Frucht und einer ausreichenden Frische ;.). Im Gespräch mit Herrn Kaufmann, hat dieser darauf hingewiesen, dass es der erste Chardonnay aus der Edition SUEZ sei und er vor ein paar Tagen bei einer Falstaff-Verkostung 94 Punkte bekommen habe. Die Chardonnays seien eigentlich für die Sektherstellung angebaut worden, haben sich aber zur Überraschung aller, sehr gut in dieser Lagencuvee entwickelt. Piff... so kann es gehen, wenn man aus den vollen schöpfen kann....

Bei Bassermann-Jordan habe ich die 2018er Ortsweine und 2017er Erste Lagen verkostet. Sie wiesen durchweg eine völlig andere Stilistik wie die von Buhl-Weine auf. Viel blumig-floraler, breiter, verspielter. Sicherlich auch gut, aber "not my cup of tea". Um mal zu sehen, wie ein gereifter GG von diesem Weingut aussieht, habe ich noch den 2013 Hohenmorgen GG probiert. Das war ein Erlebnis. Hier war ebenfalls der blumig-florale Eindruck vorherrschend, doch alles viel eleganter integriert. Sommerwiese pur!! Ich habe eine Flasche mitgenommen, mit 42 € das teuerste Stück in meiner Sammlung! Aber ich bereue nichts.

Soviel erst einmal zu meinen Eindrücken unmittelbar nach der Veranstaltung. Genauere Verkostungsnotizen kommen in den nächsten Wochen, wenn ich die Weine zu Hause habe.

Grüße, Simone

Zurück zu Weintermine / Ankündigungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen