Aktuelle Zeit: Di 23. Okt 2018, 02:45


VDP Heimspiel - Nierstein/Nackenheim 23.06.18

Messen, öffentliche Verkostungen, Events, Feiern etc.
  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

maha

  • Beiträge: 807
  • Bilder: 3
  • Registriert: Di 18. Jun 2013, 15:56
  • Wohnort: FFM

VDP Heimspiel - Nierstein/Nackenheim 23.06.18

BeitragDi 22. Mai 2018, 12:12

Hallo zusammen,

trifft man zufällig jemanden aus dem Forum beim VDP Heimspiel?

Rheinhessen feiert an der Rheinfront

An drei Weinorten präsentieren sich die 16 VDP.Weingüter Rheinhessens gemeinsam mit 15 Kollegen des VDP.Ahr und VDP.Nahe. Die drei gastgebenden Weingüter Schätzel, St.Antony und Gunderloch, jedes einzigartig in Architektur und Charakter, öffnen Haus und Hof für die Gäste, laden zu Kellerführungen und einem Spaziergang in die Weinberge ein. Genießen Sie kulinarische Köstlichkeiten aus den Gutsküchen. „Wir freuen uns, den Weinliebhabern unsere schöne und facettenreiche Region hautnah zu präsentieren und einen Blick in die Weingüter zu ermöglichen“, freut sich Philipp Wittmann, Vorsitzender des VDP.Rheinhessen.



NIERSTEIN BEI SCHÄTZEL (Oberdorfstr. 34) mit den Weingütern Keller | Brüder Dr. Becker | J. Neus | Staatliche Weinbaudomäne Oppenheim AHR | Deutzerhof | Nelles || NAHE | Dr. Crusius | Schlossgut Diel | Kruger-Rumpf


NIERSTEIN BEI ST. ANTONy (Wilhelmstr. 4) mit den Weingütern Battenfeld Spanier | K.F. Groebe | Gutzler | Kühling-Gillot | Wagner-Stempel AHR | Meyer-Näkel | Jean Stodden || NAHE | H. Dönnhoff | Gut Hermannsberg | Prinz Salm


NACKENHEIM WEINGUT GUNDERLOCH (Carl-Gunderloch Platz 1) mit den Weingütern Rappenhof | Schloss Westerhaus | Winter | Wittmann AHR | J.J. Adeneuer | H.J. Kreuzberg | NAHE | Emrich-Schönleber | Joh. Bapt. Schäfer | Schäfer-Fröhlich


TEILNEHMENDE WEINGÜTER (30)
Ahr J. J. Adeneuer, Deutzerhof - Cossmann-Hehle, Kreuzberg, Meyer-Näkel, Nelles, Jean Stodden
Nahe Schäfer-Fröhlich, Dr. Crusius, Schlossgut Diel, H. Dönnhoff, Emrich-Schönleber, Gut Hermannsberg, Kruger-Rumpf, Prinz Salm, Joh. Bapt. Schäfer
Rheinhessen Battenfeld Spanier, Brüder Dr. Becker, K. F. Groebe, Gunderloch, Gutzler, Keller, Kühling-Gillot, J. Neus, Rappenhof, St. Antony, Staatliche Weinbaudomäne Oppenheim, Wagner-Stempel, Schloss Westerhaus, Winter, Wittmann
Der schönste Sport ist der Weintransport!
Offline
Benutzeravatar

Herr S.

  • Beiträge: 647
  • Bilder: 6
  • Registriert: So 12. Dez 2010, 15:11
  • Wohnort: Bockenheim a.d. Weinstrasse

Re: VDP Heimspiel - Nierstein/Nackenheim 23.06.18

BeitragDi 22. Mai 2018, 16:50

Hallo Marko,

für den 23.6 könnte ich mich mittlerweile mehrfach klonen lassen. Oberste Priorität hat an dem Tag eine Hochzeit, von daher werde ich es leider nicht schaffen, was mich ein wenig ärgert denn das Line-up liest sich vorzüglich. Ich wünsche Dir viel Spaß, berichte mal beizeiten.

P.S. Und natürlich noch Glückwunsch zum Gewinn des Tippspiels!

Viele Grüße,
Björn
--------------------------------------------
"Tout homme a droit à vingt quatre heures de liberté par jour"
(Wandspruch im "Het Goudblommeke in Papier")
Offline
Benutzeravatar

maha

  • Beiträge: 807
  • Bilder: 3
  • Registriert: Di 18. Jun 2013, 15:56
  • Wohnort: FFM

Re: VDP Heimspiel - Nierstein/Nackenheim 23.06.18

BeitragMi 23. Mai 2018, 09:09

Herr S. hat geschrieben:Glückwunsch zum Gewinn des Tippspiels!

Vielen Dank :-)
Mal schauen ob ich mir das WM-Tippspiel antue. Die tipperei artet ja richtig in Stress aus ;)

Schade, ich hätte mich gefreut Dich in Nierstein zu sehen.
Ich werde allerdings sicher keine Notizen machen und den Focus auf einen netten Tag mit meinem alten Herrn legen. Solche gemeinsamen Ereignisse sind in letzter Zeit sehr selten geworden und ich freue mich riesig darauf.

Aber berichten werde ich sicher darüber.

Gruss
Marko
Der schönste Sport ist der Weintransport!
Offline
Benutzeravatar

Dilbert

  • Beiträge: 470
  • Bilder: 11
  • Registriert: Di 7. Dez 2010, 17:33
  • Wohnort: Bad Kreuznach

Re: VDP Heimspiel - Nierstein/Nackenheim 23.06.18

BeitragMi 23. Mai 2018, 12:22

Hallo Marko,

viel Spaß bei der Veranstaltung.

Im letzten Jahr war das VDP-Heimspiel an der Nahe (Gut Hermannsberg, Dönnhoff und Crusius). Hat sich wirklich gelohnt und verschafft einen guten Überblick über die VDP-Betriebe der Anbaugebiete.

Wir sind teilweise zw. den Weingütern zu Fuss unterwegs gewesen - deshalb mein Tipp: verzettelt Euch nicht am Anfang, sonst schafft Ihr es zum Schluss nur schwer!

Ich bin in diesem Jahr leider nicht vor Ort, da wir an dem Wochenende in den Urlaub starten!! 8-)

Gruß,
Jochen
„Eine Magnum-Flasche? Genau die richtige Größe für einen schönen Abend. Vorausgesetzt, man beginnt mit einem Champagner, man endet das Menu mit einem Sauternes, und man ist allein daheim…“
(Anthony Barton)
Offline

Sistra7119

  • Beiträge: 23
  • Registriert: Do 24. Nov 2016, 20:32
  • Wohnort: Darmstadt

Re: VDP Heimspiel - Nierstein/Nackenheim 23.06.18

BeitragSa 16. Jun 2018, 18:21

Hallo Maha,

ich werde nächstes Wochenende da sein. Insbesondere das Weingut Gunderloch und die Nahe-Winzer interessieren mich. Aber auch schöne Spätburgunder < 20 Euro gehören zu meinen Favorites. Dementsprechend starte ich auch in Nackenheim und schaue einmal wie weit ich komme. Hast du Tipps? Wie gehst du vor?

Grüße, Simone
Offline
Benutzeravatar

maha

  • Beiträge: 807
  • Bilder: 3
  • Registriert: Di 18. Jun 2013, 15:56
  • Wohnort: FFM

Re: VDP Heimspiel - Nierstein/Nackenheim 23.06.18

BeitragSo 17. Jun 2018, 16:51

Hallo Simone,

Ich bin zum ersten Mal da und hab somit noch keinen Plan wo wir anfangen und wie das überhaupt alles dort funktioniert.
Wir werden uns überraschen lassen und schauen mal wo es uns überall hin verschlägt :)

Gruß Marko
Der schönste Sport ist der Weintransport!
Offline
Benutzeravatar

maha

  • Beiträge: 807
  • Bilder: 3
  • Registriert: Di 18. Jun 2013, 15:56
  • Wohnort: FFM

Re: VDP Heimspiel - Nierstein/Nackenheim 23.06.18

BeitragMo 25. Jun 2018, 15:57

Hallo,

anbei ein paar Eindrücke vom VDP.Heimspiel am letzten WE in Nierstein / Nackenheim.
Das Lineup hatte ich ja schon erwähnt.

Alles in Allem war das eine sehr gelungene Veranstaltung. Freundliche Gastgeber, perfektes Wetter, schöne Weine und am Ende sogar noch ein last minute Sieg von La Mannschaft. Weinliebhaberherz wat willste mehr :D
Ich hab nicht viel notiert, nur was mir besonders gut oder schlecht gefallen hat. Wir haben, wie oft bei solchen Veranstaltungen viel zu viel probiert, so dass die letzten Weine etwas untergegangen sind.

Angefangen haben wir bei Schätzel und dort mit K.P. Keller. Für mich mit Abstand die schwächste Performance des Tages (Fussball eingeschlossen ;-))
Von der Fels trocken 17, für mich ein dünnes, saures Wässerchen, Westhofen trocken –R- 16 nicht viel besser. Der Feuervogel Silvaner 17 vielleicht ein kleiner Lichtblick, etwas straffer und runder, aber nichtssagend. Hipping Kabinett 17 flüssiger Birnensaft ohne Säure und tiefe. Sorry aber das war nix für mich. Vielleicht lags daran dass es die aller ersten Weine waren, und wir noch nicht eingegrooved waren.

Die Reihenfolge der folgenden Weine kann ich nicht mehr genau wiedergeben. Ich geh einfach mal die Notizen der Reihe nach durch:

Das Ölberg GG 16 von Schätzel überzeugte mich dafür auf ganzer Linie. Komplex, wuchtig, etwas petrolig, tief.

Bei den Brüdern Dr. Becker gab’s eine schöne exotisch fruchtige Scheurebe Spätlese feinherb 17, die etwas Säure gebrauchen könnte aber sonst sehr schön daher kam.

Die staatl. Weinbaudomäne Oppenheim hatte einen klasse Sauv. Blanc trocken 17 am Start. Exotik pur. Die Nierstein Riesling Spätlese 16 war dann etwas zu süss für meinen Gaumen. Das Glöck Riesling GG 16 war dafür umso schöner. Vielschichtig mit straffer Säure und schöne Mineralität.

Zum ersten Snack (Flanksteak im Brötchen) gab's dann die ersten Roten. Alle 3 vom Deutzerhof – Cossmann-Hehle
Der Caspar C Spätburgunder trocken Barrique 16, wunderbar rauchig und komplex, Grand Duc-Reserve Spätb. - 15 etwas schlanker dafür mineralischer, Mönchberg Spätb. GG 15 einer meiner Rotweinsieger des Tages. Herrlich straff, präzise und kühl. Ein wundervoll rauchiger Chardonnay Heimersheim 16 rundete das Portfolio perfekt ab.

Bei Nelles hat mir das Spätburgunder GG Landskrone 15 auch sehr gut gefallen. Nicht ganz so fein wie der Mönchberg, aber gut strukturiert.

Dann ging es mit dem Shuttle zu Gunderloch. Hier wurden wir leider durch den Holzkohlegrill etwas gehandicapped, denn dem fiesen Rauch Geruch war nirgends zu entkommen. Das trübte etwas das Verkostungsvergnügen

Gunderloch selbst konnte mich mit dem Rotheberg Riesling GG 16 durchaus überzeugen, knackige Säure, schöne Tiefe, die Räucherspeck Noten, die ich notiert habe, kamen aber dann doch mehr vom Grill…

Das schönste Riesling GG des Tages hatte für mich der Rappenhof auf der Pfanne mit dem Pettenthal 2015. Würzig, wuchtig, komplex, vollmundig und lang. man merkt, ist halt 2015 ;) . Ich will mein Fazit nicht vorweg nehmen, aber alles in Allem überzeugten mich die 15er GGs mehr als die 16er. Hier tut das eine Jahr mehr schon sehr gut in der Reifeentwicklung, abgesehen von der generellen Jahrgangsstilistik. Sehr schön auch eine Pettenthal Riesling Auslese aus 1990 (!). Geil gereift mit leichter Honig-Nuss Note, noch schöner, tragender Säure und reifer Frucht. Zum reinlegen. Schade dass keine Creme Brule in der Nähe war ;-)

Bei Schloss Westerhaus hab ich den ersten Frühburgunder meines Lebens probiert (Ingelheim 2013) und entschieden dass ich diese Erfahrung nicht weiter vertiefen muss… . Der Chardonnay Ingelheim trocken 17 war dann aber ganz OK, mehr aber auch nicht

Einen schönen Aperowein hatte Winter im Angebot. Ein Dittelsheim Chard. & Weißburgunder trocken aus 2016. Süffig und unkompliziert

Bei Wittmann hatte ich nur den Weissen Burgunder Rheinhessen Gutswein. Der war OK, hat mich aber nicht vom Stuhl gehauen. Sonst hatte Wittmann für mich nichts spannendes dabei

Einen Hammer Kabi gab es bei Emrich Schönleber. Monzingen Riesling Kabinett 2017. Leichtes Schiesspulver, knirschende Säure, Birnenfrucht. Ein mörder Trinkfluss.

Bei Joh. Bapt. Schäfer konnte das Goldloch Riesling GG 2016 nicht so ganz überzeugen, da fehlte mir die Spannung. Der Pittermännchen Riesling Kabi 2017 war nicht so schön wie der von E-S vorher, aber durchaus trinkig.

Schäfer Fröhlich haben wir ausgelassen

Kreuzberg hatte 4 Rote dabei. Von denen hab ich den Schieferlay Spätb. GG 15 und den Devonschiefer Spätb. Trocken 16 probiert. Beide mir zu „mainstreamig“ fast langweilig. Ich hab noch „viel Holz“ notiert.

Dann ging es wieder zurück nach Nierstein zu St. Antony wo wir den Abend beschliessen sollten:

St. Antony selbst hat mir gut gefallen. Chardonnay Rheinhessen 2017: buttrige Nase, würzig, Kräuter. Orbel Riesling GG 2016 würzig mit einer sehr interessanten Frucht (einer der wenigen 16er neben Schätzel die mir gut gefallen haben). Sehr positiv überrascht hat mich der Blaufränkisch Rote Bach 2016. Würzig, Räucherspeck (hier war kein Grill in der Nähe), komplex, ausgewogen und blumig hab ich mir notiert. Ich bin sonst kein großer BF Fan, aber das hat mir gefallen.

Battenfeld Spanier hatte einen geilen Sylvaner dabei. Hohen-Sülzen Sylvaner trocken LEOPOLD 2017. Reduktiv, trocken, würzig und vielschichtig. Auch der Weißburgunder Rheinhessen „R“ 17 kam reduktiv daher. Sehr burgundisch und wild. Mehr davon bitte!

K.F. Groebe: Aulerde Riesling Auslese Goldkapsel 2017: Abgefahrene Nase, viel Trockenobst, noch jung und ungestüm, etwas Säure fehlt. Sonst große komplexe Auslese.

Ebenfalls ein Hammer Silvaner hatte Gutzler am Start. Dorn Dürkheim Silvaner trocken 86 Jahre alte Reben 2017. Rassige Säure, Komplex, wuchtig. Der Morstein Spätb. GG 2013 konnte mich aber leider nicht verzaubern.

Dönnhof hat mich wiederum etwas enttäuscht. A) weil an dem Stand selten jemand anzutreffen war mit dem man sprechen konnte und b) weil sowohl der Leistenberg Riesling Kabi 17 als auch die Herrmannshöhle Riesling Spätlese 17 mich nicht so richtig begeistern konnten.

Ein weiteres 16er GG das ganz gut war, war der Rothenberg Riesling GG von Gut Herrmannsberg. Geile Nase, viel Holz, Limette, straff und kühl. Der Riesling Kabi Nahe 2017 war auch nett.

Bei J. Stodden überzeugten mich zwei Spätburgunder. Der „J“ 16 mit etwas Schoko und leichtem Holzeinsatz sowie der „JS“ 15 mit etwas mehr Süße, Kräuter und etwas höherer Komplexität. Der Rech 2015 kam dem JS sehr nahe, fand ich aber nicht ganz so schön.

Ein weiterer Hammer Späti kam vom Meyer Näkel. Sonnenberg GG 2015 könnte ich mir Kistenweise in den Keller legen. Tief, komplex, buttrig, ausgewogen und harmonisc. Sehr geil! Der Blauschiefer 2016 konnte da natürlich nicht mithalten. Aber auch der gefiel mir mit seiner pfeffrigen Art ganz hervorragend

So mein Wein des Tages? Wie sollte es fast anders sein. Der Wortwörtlich letzte. Und es sollte ein Riesling Kabi werden:
Kühling Gillot Nierstein Riesling Kabinett 2017 aus der Steillage. Kleiner Stinker, Geile Säure, Hammer Frucht, alles sitzt an Ort und Stelle. Ein – excuse my french - Sauf Kabi par excellence! Die nette Dame am Stand war so gütig in großen Schlucken nachzuschenken. 8-)

Mein Fazit?
Puuuh, sooo viel (verschiedenen) Wein in 5 Stunden hab ich noch nie getrunken. Zum Schluß etwas Reizüberflutet. Die 15er GGs gefallen mir besser als die 16er GGs (zumindest was ich bisher probiert habe). Die 17er Kabis sind durch die Bank stark. Man sollte mehr Kabi trinken (ja, ja Uli, ich geb Dir recht :lol: )

Gruss
Marko
Der schönste Sport ist der Weintransport!
Offline

Ollie

  • Beiträge: 1065
  • Registriert: Mo 6. Jun 2011, 12:54

Re: VDP Heimspiel - Nierstein/Nackenheim 23.06.18

BeitragMo 25. Jun 2018, 16:17

Wow, schoener Bericht, vielen Dank dafuer!

Cheers,
Ollie
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben.
Offline

amateur des vins

  • Beiträge: 854
  • Bilder: 2
  • Registriert: Sa 10. Mär 2012, 22:47

Re: VDP Heimspiel - Nierstein/Nackenheim 23.06.18

BeitragMo 25. Jun 2018, 16:40

Danke, Marko!

So langsam rundet sich der Nebel und lichtet sich das Bild: Du bist ja veritabler Krawalltrinker! :twisted: *duckundwech*
Zuletzt geändert von amateur des vins am Mo 25. Jun 2018, 17:59, insgesamt 1-mal geändert.
Besten Gruß, Karsten
Offline
Benutzeravatar

maha

  • Beiträge: 807
  • Bilder: 3
  • Registriert: Di 18. Jun 2013, 15:56
  • Wohnort: FFM

Re: VDP Heimspiel - Nierstein/Nackenheim 23.06.18

BeitragMo 25. Jun 2018, 16:48

amateur des vins hat geschrieben:veritabler Krawalltrinker! :twisted: *duckundwech*
:lol: :lol:
Das traf dann wohl eher auf die abendliche Public Viewing Veranstaltung zu, als ich mich mit Weißherbstschorle über Wasser halten musste :oops: 8-)
Der schönste Sport ist der Weintransport!
Nächste

Zurück zu Weintermine / Ankündigungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen