Aktuelle Zeit: So 5. Apr 2020, 05:32


Weinverschluß der vor Oxidation schützt

Von Korken, Kapseln, Kellermessern
  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

austria_traveller

  • Beiträge: 2922
  • Bilder: 6
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 07:52
  • Wohnort: Wien

Weinverschluß der vor Oxidation schützt

BeitragFr 28. Jan 2011, 13:20

Hallo Forum,
Da ich leider relativ unregelmäßig abends arbeiten muss, kann es öfters mal sein, dass ich eine Flasche aufreisse, sie aber an einem abend nicht fertig trinke und sie dann für den nächsten Tag aufheben muss.
Oftmals ist es aber auch so, dass ich erst nach 3-4 Tagen wieder zum Weinglas greifen kann. In diesem Fall ist der Wein oft schon oxidiert bzw. hat sich soweit verändert, dass er mir nicht mehr schmeckt.
Ich hab bis jetzt noch keine passende Lösung gefunden, außer nicht trinken oder die 1/2 Flasche wegleeren.
Wie macht das ihr ?
Beste Grüße
Gerhard aus Wien
Offline
Benutzeravatar

Gerald

Administrator

  • Beiträge: 6946
  • Bilder: 32
  • Registriert: Do 24. Jun 2010, 08:45
  • Wohnort: Wien
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Weinverschluß der vor Oxidation schützt

BeitragFr 28. Jan 2011, 13:48

Hallo Gerhard,

ich fürchte eine wirklich zufriedenstellende Lösung gibt es bislang nicht. Denn schon wenn man die Flasche öffnet, löst sich Sauerstoff im Wein und reagiert langsam mit den Inhaltsstoffen. Noch am besten funktioniert nach meiner Erfahrung das Spülen der angebrochenen Flasche mit Stickstoff. Ist aber recht aufwändig und nicht billig.

Am besten ist es daher für einen solchen Fall - soweit möglich - Halbflaschen zu kaufen.

Grüße,
Gerald
Offline
Benutzeravatar

austria_traveller

  • Beiträge: 2922
  • Bilder: 6
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 07:52
  • Wohnort: Wien

Re: Weinverschluß der vor Oxidation schützt

BeitragFr 28. Jan 2011, 13:53

Gerald hat geschrieben:Am besten ist es daher für einen solchen Fall - soweit möglich - Halbflaschen zu kaufen.

Momentan habe ich 600 Flaschen zu normaler Größe im Keller, wofür ich eine Lösung brauche. :mrgreen:
Stickstoff - funktioniert gut ? Wo kaufst du das; bist ja auch aus Wien ?
Beste Grüße
Gerhard aus Wien
Offline

BuschWein

  • Beiträge: 542
  • Registriert: Mi 3. Nov 2010, 16:33

Re: Weinverschluß der vor Oxidation schützt

BeitragFr 28. Jan 2011, 13:54

Am Besten eine Halbflasche mit Schraubverschluss aufheben und ausspülen. Wenn der Rest so groß ist dass die Halbfalsche fast ganz gefüllt ist (vorsichtig umfüllen), kann der Wein über eine längere Zeit im Kühlschrank aufgehoben werden, 3 bis 4 Tage sollte er ohne große geschmacklichen Beeinträchtigungen aufgehoben werden können.
Armin
www.gutsweine.com

Dumme Menschen machen immer den gleichen Fehler, intelligente immer Neue ;)
Offline
Benutzeravatar

austria_traveller

  • Beiträge: 2922
  • Bilder: 6
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 07:52
  • Wohnort: Wien

Re: Weinverschluß der vor Oxidation schützt

BeitragFr 28. Jan 2011, 13:58

AS Maurer hat geschrieben:Am Besten eine Halbflasche mit Schraubverschluss aufheben und ausspülen. Wenn der Rest so groß ist dass die Halbfalsche fast ganz gefüllt ist (vorsichtig umfüllen), kann der Wein über eine längere Zeit im Kühlschrank aufgehoben werden, 3 bis 4 Tage sollte er ohne große geschmacklichen Beeinträchtigungen aufgehoben werden können.

Das klingt ja wirklich super! Kostet v.a. nicht noch zusätzlich und geht leicht.
Danke Armin
Beste Grüße
Gerhard aus Wien
Offline
Benutzeravatar

vanvelsen

  • Beiträge: 798
  • Bilder: 5
  • Registriert: Mi 3. Nov 2010, 11:22
  • Wohnort: Windisch
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Weinverschluß der vor Oxidation schützt

BeitragFr 28. Jan 2011, 14:00

Ich löse dieses Problem entweder ebenfalls mit ausgespülten Kleinflaschen oder dann mit einer Vacuvin Vakumpumpe. Funktioniert einwandfrei, eine halbleere (halbvolle?) Flasche hält sich so 2-3 Tage problemlos im Kühlschrank.

Gruss,

Adrian
Offline
Benutzeravatar

Gerald

Administrator

  • Beiträge: 6946
  • Bilder: 32
  • Registriert: Do 24. Jun 2010, 08:45
  • Wohnort: Wien
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Weinverschluß der vor Oxidation schützt

BeitragFr 28. Jan 2011, 14:01

Na ja, das mit dem Stickstoff habe ich zuletzt vor vielleicht 10 Jahren gemacht. Bei den meisten Weinen, die ich trinke, stellt sich das Problem nämlich gar nicht (die Weine schmecken am nächsten Tag normalerweise besser als frisch geöffnet).

Genau genommen habe ich keinen Stickstoff genommen, sondern Argon (zum Schutzgasschweißen), was aber keinen Unterschied machen sollte. Ich habe eine kleine Gasflasche + Druckregler in einer Werkzeughandels-Kette in Wien (beginnt mit "Z") dafür gekauft, war nicht allzu teuer.

Soweit ich weiß gibt es aber spezielle Geräte für Wein, die mit Stickstoff arbeiten, aber verhältnismäßig viel mehr kosten.

Grüße,
Gerald
Offline
Benutzeravatar

Gerald

Administrator

  • Beiträge: 6946
  • Bilder: 32
  • Registriert: Do 24. Jun 2010, 08:45
  • Wohnort: Wien
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Weinverschluß der vor Oxidation schützt

BeitragFr 28. Jan 2011, 14:04

Die Lösung von Armin habe ich natürlich auch schon ausprobiert, war aber nicht wirklich zufrieden damit. Leichte Weißweine, die normalerweise am nächsten Tag einen unangenehmen "Luftton" haben, waren mit der Methode zwar besser als sonst, aber trotzdem deutlich zu ihrem Nachteil verändert.

Grüße,
Gerald
Offline
Benutzeravatar

austria_traveller

  • Beiträge: 2922
  • Bilder: 6
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 07:52
  • Wohnort: Wien

Re: Weinverschluß der vor Oxidation schützt

BeitragFr 28. Jan 2011, 14:05

vanvelsen hat geschrieben:eine halbleere (halbvolle?) Flasche hält sich so 2-3 Tage problemlos im Kühlschrank.

Wenn der Wein schon schön gereift ist - wie viele meiner Weine - dann funktioniert das leider nicht so gut.

@Gerald,
Danke für die Info, aber ich glaube, das ist mir eh zu kompliziert.
Ich probier das mal mit dem Umfüllen, das klingt ja ziemlich gut.

Gerald hat geschrieben:Die Lösung von Armin habe ich natürlich auch schon ausprobiert, war aber nicht wirklich zufrieden damit.

Ich werd's zuerst mal ausprobieren, weil es ja nix kostet, wenn's nicht geht, dann werd ich das mit den Gasen probieren
Beste Grüße
Gerhard aus Wien
Offline
Benutzeravatar

susa

Administrator

  • Beiträge: 4163
  • Bilder: 20
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 16:33
  • Wohnort: Niederrhein
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Weinverschluß der vor Oxidation schützt

BeitragFr 28. Jan 2011, 14:21

Es gab ja auch mal den Hinweis mit der 0.33l PET-Flasche, die man zusammendrücken sollte, den Rest-Wein randvoll einfüllen, zuschrauben und dann loslassen. Angeblich soll das gut funktionieren, ich hab es selber nie ausprobiert, da sich das Problem bei mir in der Regel nicht stellt und wenn dann mach ich immer den Klassiker: Korken so weit wie möglich rein und ab in den Kühlschrank. ;)

Vom VakuVin bin ich aber kein besonderer Freund, ich hab immer den Eindruck, der saugt nicht nur Sauerstoff sondern gleich das halbe Aroma weg. Das einzige was ich davon regelmäßig benutze sind die Kunststoffstöpsel, wenn ich mir mal wieder nen Korken zerbröselt hab.

lieben Gruß
susa
Red wine with fish. Well, that should have told me something.
James Bond in From Russia with Love
Nächste

Zurück zu Weinverschlüsse und Trinkzubehör

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen