Aktuelle Zeit: So 5. Apr 2020, 05:43


Korkenzieher

Von Korken, Kapseln, Kellermessern
  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

harti

  • Beiträge: 2056
  • Bilder: 11
  • Registriert: Mo 9. Aug 2010, 15:49
  • Wohnort: Deutschland

Re: Korkenzieher

BeitragMi 14. Dez 2011, 17:30

Hallo Gerald,

vermutlich und wahrscheinlich halten runde Flaschen einem höheren Druck stand als bauchige Bocksbeutel.

Grüße

Hartmut
Offline
Benutzeravatar

susa

Administrator

  • Beiträge: 4163
  • Bilder: 20
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 16:33
  • Wohnort: Niederrhein
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Korkenzieher

BeitragFr 23. Dez 2011, 17:32

Champagnerflaschen mit dem Säbel öffnen ist passé, der moderne Mensch nimmt natürlich das MacbookAir

http://www.youtube.com/watch?v=-cgwD_40ekU

lg
s
Red wine with fish. Well, that should have told me something.
James Bond in From Russia with Love
Offline
Benutzeravatar

Dick

  • Beiträge: 326
  • Bilder: 0
  • Registriert: Fr 3. Dez 2010, 14:01
  • Wohnort: Niederlande
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Korkenzieher

Offline

Lisa

  • Beiträge: 24
  • Registriert: Do 31. Jan 2013, 17:42

Re: Korkenzieher

BeitragFr 1. Feb 2013, 19:27

Ich benutze zum öffnen von Wein immer das klassische Kellnermesser. Ist auch super zum mitnehmen und erleichtert das öffnen durch den Hebel.
Liebe Grüße von der Mosel
Lisa
http://www.guter-moseltropfen.de
Offline

worrest-t

  • Beiträge: 3
  • Registriert: Mo 28. Jan 2013, 09:06

Re: Korkenzieher

BeitragDo 7. Feb 2013, 15:57

Hallo,

ich stehe vor einer schweren Entscheidung :) Zum anstehenden Geburtstag soll es ein Korkenzieher sein. Nun soll dieser aber auch was hermachen und die nächsten Jahrzehnte (falls es dann überhaupt noch Korken gibt) als öffner dienen.

Nun kann ich mich zwischen zwei Modellen nicht entscheiden

1. Laguiole Kellnermesser aus Olivenholz
[url]http://www.amazon.de/Baladéo-DUB500-Laguiole-Kellnermesser-Olivenholzgriff/dp/B000LXP6LO/ref=sr_1_2?s=kitchen&ie=UTF8&qid=1360244998&sr=1-2[/url]
Pro: hochwertige Verarbeitung, Laguiole, schönes ansprechendes Holz, gute Spindel
Contra: der Hebel ist einteilig

2. Pulltex Toledo
[url]http://www.amazon.de/Baladéo-DUB500-Laguiole-Kellnermesser-Olivenholzgriff/dp/B000LXP6LO/ref=sr_1_2?s=kitchen&ie=UTF8&qid=1360244998&sr=1-2[/url]
Pro: zweiteiliger Hebel, der wunderbar funktionieren soll, gute Verarbeitung, hochwertig beschichtete Spindel
Contra: das Holz ist nicht so edel wie vom Laguiole, Verarbeitung geringer als Laguiole

Die Erkenntnisse füre ich zurück auf Händlerantworten und die Internetbeschreibung. Daher muss ich mich wohl zwischen top Verarbeitung (Laguiole) und Funktion (Pulltex) entscheiden.

Nun wollte ich fragen, ob meine Angaben stimmen? Ihr beide schon getestet habt und Erfahrungen beschreiben könnt? oder ihr mir einen Tipp geben könnte welcher eurer Meinung nach besser geeignet ist?

Schönen Gruß

worrest-t
Zuletzt geändert von worrest-t am Do 7. Feb 2013, 16:27, insgesamt 1-mal geändert.
Offline
Benutzeravatar

sorgenbrecher

  • Beiträge: 1136
  • Bilder: 83
  • Registriert: Di 6. Sep 2011, 15:32
  • Wohnort: Ffm.

Re: Korkenzieher

BeitragDo 7. Feb 2013, 16:21

ohne auf die konkrete entscheidung einfluss zu nehmen, aber pass bitte auf, dass laguiole nicht gleich laguiole ist und die qualitäten der vielen verschiedenen hersteller sehr schwanken. ohne den konkreten hersteller zu kennen würde ich keinesfalls online kaufen.

hier gibt es einen etwas ausführlicheren überblick: http://www.original-laguiole.de/list/89
Gruß, Marko.
Offline

olifant

  • Beiträge: 3083
  • Registriert: Mi 8. Dez 2010, 09:58
  • Wohnort: Bayern

Re: Korkenzieher

BeitragDo 7. Feb 2013, 16:29

Hallo Christian,

wie du schon beschreibst, Entscheidung zwischen Renomée und Funktion. Speziell diese 'Edel' -Typen habe ich nicht 'getestet', jedoch hatte ich über Jahre hinweg ein einfaches Kellnermesser im Gebrauch, aber inzwischen bin ich bei Pulltapp gelandet und möchte die Vorzüge in der Bedienung, sprich 2-teiliger Hebel, nicht mehr missen.

Ein Designermesser mag schön an zu schauen sein, aber wenn man's nicht hernimmt weil unpraktisch?
Grüsse

Ralf
Offline

worrest-t

  • Beiträge: 3
  • Registriert: Mo 28. Jan 2013, 09:06

Re: Korkenzieher

BeitragFr 15. Feb 2013, 22:01

Habe mich für den Pulltap Toledo entschieden, am 22.02 wird er hoffentlich paar schöne Korken aus ihren Flaschen entlocken. Danke für die Anregungen, habt mir sehr geholfen. Das Laguiole ist für mich nun vom Tisch.

Schönen Gruß

Christian

olifant hat geschrieben:Hallo Christian,

wie du schon beschreibst, Entscheidung zwischen Renomée und Funktion. Speziell diese 'Edel' -Typen habe ich nicht 'getestet', jedoch hatte ich über Jahre hinweg ein einfaches Kellnermesser im Gebrauch, aber inzwischen bin ich bei Pulltapp gelandet und möchte die Vorzüge in der Bedienung, sprich 2-teiliger Hebel, nicht mehr missen.

Ein Designermesser mag schön an zu schauen sein, aber wenn man's nicht hernimmt weil unpraktisch?
Offline

Thwip

  • Beiträge: 49
  • Registriert: Di 21. Mai 2013, 20:18

Re: Korkenzieher

BeitragFr 24. Mai 2013, 20:17

Habe seit mehr als 10 Jahren ein "Markus del Monego" Edition Chateau Laguiole mit Rebholzeinlagen und bin immer noch begeistert. Es war zwar teuer damals (100 €) aber wenn
ich bedenke, wie viele Flaschen ich damit schon geöffnet und mich dabei jedes Mal über den Öffner gefreut habe, ist es das mehr als wert gewesen! Es ist einteilig, rutscht aber im Gegensatz zu manchen zweiteiligen und äußerst nervigen Pulltaps nie ab. Für meine Frau habe ich ein blaues Screwpull Plastiksdrehdings, damit bekommt sie jede Flasche auf und ist glücklich ;)
Offline

Taryan

  • Beiträge: 4
  • Registriert: Do 12. Mai 2016, 19:24

Re: Korkenzieher

BeitragSa 28. Mai 2016, 13:38

Ich bin ein großer Fan von Kellnermessern. Für mich gibt es kein besseres Werkzeug um eine Weinflasche zu öffnen. Wobei man ganz klar sagen muss, dass Kellnermesser nicht gleich Kellnermesser ist. :? Da gibt es schon ein bisschen was zu beachten. Für alle unter euch, die sich ein Kellnermesser kaufen möchten:

Die Spindel sollte möglichst eine große Seele haben! Das bedeutet, dass man mit einem Streichholz problemlos in die Mitte der Spindel kommen sollte. Eine Beschichtung stört definitiv auch nicht.

Ansonsten gibt es noch die typischen Kriterien: Wie groß hättet ihr es am liebsten? Aus welchem Material sollte es sein? Holz, Edelstahl, Kunststoff, verschiedene Hölzer.. Brauch ich ein Gelenk am Kellnermesser? Soll es voneiner bestimmten Marke sein?

Bitte macht nicht den Fehler und denkt, dass es keine Unterschiede zwischen Kellnermessern geben würde. Ich hab schon welche wegschmeißen müssen, weil man mit ihnen einfach nicht vernünftig arbeiten konnte. Das, welches ich nun habe, möchte ich hingegen nicht mehr hergeben. Ich hoffe das wird nicht kaputt gehen :lol:

Die Seite geht noch etwas tiefer ins Detail: http://kellnermesser-kaufen.de

An alle: Kennt ihr noch andere Seiten, die detailliert darauf eingehen, wie ein gutes Kellnermesser zu sein hat bzw. worauf man dabei zu achten hat?

Gruß,
Taryan
VorherigeNächste

Zurück zu Weinverschlüsse und Trinkzubehör

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen