Aktuelle Zeit: Mi 19. Jun 2019, 17:02


Interessante links

Die schönsten Bilder, die meisten Punkte, die tollsten Tipps
  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

Birte

Administrator

  • Beiträge: 3125
  • Bilder: 15
  • Registriert: Di 25. Jan 2011, 22:28

Re: Interessante links

BeitragDi 10. Feb 2015, 22:48

Marko (sorgenbrecher), bei mir ist es genau umgekehrt, ich bin bei mehr "Theater" skeptischer als bei "weniger ist mehr". Ich denke einfach, dass man bei einer Beschränkung auf regionale Produkte mehr können muss. Du hast uns ja jetzt schon eine Menge voraus, da Du schon in der Frankfurter Villa Merton warst. Weißt Du noch, was Du dort gegessen hast?

Robert (Villa Gemma), ich finde, dass das Essen bei uns ein wenig zu kurz kommt. Bei den Restaurantbewertungen ist es wohl so wie Du sagst, wir wohnen zu weit auseinander. Aber Du kannst Trends hier setzten. Wenn Du mehr über Essen und Restaurants in Berlin schreibst, würde ich mich richtig freuen. Und bei Restaurants in Berlin bekommst Du bestimmt Rückmeldung. So einen Thread "Essen in Berlin, von der Currywurst bis zur Jakobsmuschel" kann ich mir sehr gut vorstellen.

Grüße
Birte
Offline
Benutzeravatar

Gerald

Administrator

  • Beiträge: 6886
  • Bilder: 32
  • Registriert: Do 24. Jun 2010, 08:45
  • Wohnort: Wien
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Interessante links

BeitragMi 11. Feb 2015, 09:26

Noch zum Thema Filterkaffee: normalerweise mag ich eigentlich nur Espresso aus der Siebträgermaschine, mit Filterkaffee kann man mich leicht verjagen. ;)

Vor Jahren habe ich mich aber einmal in Guatemala mit einer Art Filterkaffee angefreundet, die aus relativ sanft gerösteten Bohnen und eher dünn zubereitet wurde, selbstverständlich ohne Milch. Das Produkt hat ganz anders als "normaler" Kaffee geschmeckt, eher wie Tee, war aber auf seine Art ausgesprochen köstlich.

Ob das mit der "neuen australischen Kaffeekultur" vergleichbar ist, weiß ich nicht (war noch nicht dort), würde es aber zumindest nicht ausschließen:

http://derstandard.at/2000008440684/Kaf ... von-Kaffee

Grüße,
Gerald
Offline
Benutzeravatar

Birte

Administrator

  • Beiträge: 3125
  • Bilder: 15
  • Registriert: Di 25. Jan 2011, 22:28

Re: Interessante links

BeitragMi 11. Feb 2015, 10:12

Der Artikel ist köstlich. Ganz so vornehm geht es bei mir natürlich nicht zu, aber meine speziellen Gewohnheiten habe ich auch. Ich brühe den Kaffee mit einem Porzellanfilter. Kaffeemaschinen, in denen das Wasser nicht richtig heiß wird und in welchen sich mit der Zeit alles mögliche ablagert, kommen gar nicht in Frage. Ich trinke den Kaffee relativ schwach konzentriert. Auf einen Kaffee Pott , etwa zwei normale Kaffeetassen, kommen zwei Löffel Kaffeelöffel Portionierer Kaffee und es sollte nicht gerade die Hausmarke einer Supermarktkette sein. Und jetzt pass gut auf Gerald ;) , ich nehme Guatemala Grande einer bekannten Kaffeefirma.

Lustig in dem Artikel fand ich unter anderem auch:
"Vielleicht liegt es daran, dass Wein hier immer noch als Beschäftigung für alte Männer und als uncool gilt", sagt Cooper


Grüße
Birte
Offline
Benutzeravatar

Gerald

Administrator

  • Beiträge: 6886
  • Bilder: 32
  • Registriert: Do 24. Jun 2010, 08:45
  • Wohnort: Wien
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Interessante links

BeitragMi 11. Feb 2015, 10:14

Ich habe mir früher Rohkaffee aus Guatemala in einem Wiener Spezialgeschäft gekauft und selbst im Heißluftherd nur schwach geröstet (geht problemlos). Leider hat das Geschäft vor einiger Zeit zugesperrt und ich habe diese Tradition dann auch aufgegeben. :(

Grüße,
Gerald
Offline
Benutzeravatar

VillaGemma

  • Beiträge: 815
  • Bilder: 19
  • Registriert: Do 17. Nov 2011, 14:28
  • Wohnort: Berlin
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Interessante links

BeitragMi 11. Feb 2015, 22:03

Birte hat geschrieben:Aber Du kannst Trends hier setzten. Wenn Du mehr über Essen und Restaurants in Berlin schreibst, würde ich mich richtig freuen. Und bei Restaurants in Berlin bekommst Du bestimmt Rückmeldung. So einen Thread "Essen in Berlin, von der Currywurst bis zur Jakobsmuschel" kann ich mir sehr gut vorstellen.

Ok, ich fange mal an 8-)
"wine is sunlight held together by water" (Galileo Galilei)

Auch eine Enttäuschung, wenn sie nur gründlich und endgültig ist, bedeutet einen Schritt vorwärts. (Max Planck)
Offline
Benutzeravatar

sorgenbrecher

  • Beiträge: 1136
  • Bilder: 83
  • Registriert: Di 6. Sep 2011, 15:32
  • Wohnort: Ffm.

Re: Interessante links

BeitragDo 12. Feb 2015, 09:43

Birte hat geschrieben:Marko (sorgenbrecher), bei mir ist es genau umgekehrt, ich bin bei mehr "Theater" skeptischer als bei "weniger ist mehr". Ich denke einfach, dass man bei einer Beschränkung auf regionale Produkte mehr können muss. Du hast uns ja jetzt schon eine Menge voraus, da Du schon in der Frankfurter Villa Merton warst. Weißt Du noch, was Du dort gegessen hast?


das menü vom ende letzten jahres hatten wir zuletzt, nicht lang vor der schließung, wie hier kurz zusammengefasst: http://www.einfachwein.net/abgesang-auf ... la-merton/
es war ausgezeichnet.

wie du allerdings als gegenpol zu der hier praktizierten regionalküche auf "theater" oder "weniger ist mehr" kommst bleibt mir ein rätsel. nur weil sich ein anderes restaurant nicht auf rein regionale produkte beschränkt heißt das bei weitem nicht, dass dort automatisch mehr "theater" zelebriert wird. auch habe ich bereits restaurants mit exzellenter, sehr reduzierter, produktküche erlebt, die weit puristischer waren als in der villa merton, aber trotzdem eben auch beste überregionale produkte verwendet haben. deshalb glaube ich nicht, dass diese kategorien zur differenzierung geeignet sind.
produktqualität, küchenleistung und intelligente menüfolge ist aus meiner sicht von den "theater-faktoren" wie ambiente und service zu trennen. leider ist es zwar in deutschland weit verbreitet, dass gäste oft nur dann bereit sind für exzellentes essen mehr geld auszugeben wenn auch das ganze drumherum entsprechend luxoriös ausgestattet ist, aber das entspricht nicht meinem zugang zur hochküche.

ps.: der "theaterfaktor" in der villa merton war sogar recht hoch und kontrastierte durchaus etwas mit der küche, das ambiente in der alten großzügigen villa war sehr klassisch, der service sehr gut, aber auch etwas steif, allerdings aufgelockert durch den sehr guten restaurantleiter/sommelier.
Gruß, Marko.
Offline
Benutzeravatar

Birte

Administrator

  • Beiträge: 3125
  • Bilder: 15
  • Registriert: Di 25. Jan 2011, 22:28

Re: Interessante links

BeitragDo 12. Feb 2015, 11:09

Marko, vielen Dank für den Link. "Theater" und "weniger ist mehr" bezog sich nur auf das Essen und nicht auf das Drumherum, das sind zwei völlig verschiedene Paar Schuhe. Ich meinte damit: "Muss es denn immer gleich eine Alge sein?" Auch wenn ich schon ganz vorzügliche Süßwasseralgen gegessen habe, finde ich es einfach erfreulich, dass die gehobenen Küche mittlerweile auch mit Produkten aus der unmittelbaren Umgebung kocht.

Grüße
Birte
Offline
Benutzeravatar

weingollum33

  • Beiträge: 204
  • Bilder: 4
  • Registriert: Di 30. Okt 2012, 14:20
  • Wohnort: Bingen
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Interessante links

BeitragFr 6. Mär 2015, 09:12

Hallo zusammen,
ein link zu einem Artikel der New York Times über Michel Lafarge:
http://www.nytimes.com/2015/03/11/dining/paying-homage-to-burgundy-and-michel-lafarge.html?_r=0
Mein letzter Besuch der Domaine liegt leider etwas zurück ... allerdings war die Begegnung mit dem "Doyen" von Volnay ein Erlebnis. Selten hat mich die Ausstrahlung eines Menschen so beeindruckt!!
Viel Spaß beim Lesen!
Gruß Tobias
Offline
Benutzeravatar

weingollum33

  • Beiträge: 204
  • Bilder: 4
  • Registriert: Di 30. Okt 2012, 14:20
  • Wohnort: Bingen
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Interessante links

BeitragFr 29. Apr 2016, 07:02

Artikel von Neal Martin über Weinkonsum in Großbritannien! Die Situation dürfte in Deutschland nicht so viel anders sein.

Anbei der Link:
http://www.telegraph.co.uk/food-and-drink/wine/make-this-the-year-you-finally-start-taking-wine-seriously/

Bei der abschließenden Befragung bleibt einem ja gar nichts anderes übrig, als den Supermarktwein anzuklicken! ;)

Gruß Tobias
Offline

la-vita

  • Beiträge: 169
  • Registriert: So 3. Jul 2011, 21:40

Château Lafite-Rothschild - Weinbau ist ein Langstreckenlauf

BeitragSa 30. Apr 2016, 12:21

Interview in der FAZ mit Christophe Salin, Geschäftsführer von Chateau Lafite-Rothschild, anlässlich der ProWein 2016 in Düsseldorf:

http://www.faz.net/aktuell/stil/essen-t ... ageIndex_2

Gruß
Detlef
VorherigeNächste

Zurück zu Wein in Printmedien, Online und im TV

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen