Aktuelle Zeit: Mi 1. Apr 2020, 09:14


Restaurantempfehlungen

zu teuer, zu billig, zu gut, zu schlecht
  • Autor
  • Nachricht
Offline

Spiritus

  • Beiträge: 75
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 22:21
  • Wohnort: Innerschweiz

Re: Restaurantempfehlungen

BeitragMi 15. Dez 2010, 09:09

Ausserordentlich schöne Weinkarte bietet die Haberbüni in Bern (Liebefeld). Zudem lässt sich auch das Essen sehen, die Menü's sind für die Hauptstadt fair bepreist.
Ein Blick in die Weinkarte mit fast 600 Positionen lohnt sich: http://www.haberbueni.ch/kartewein2.asp

Ebenfalls überzeugt im letzten Monat hat uns nach einem gemütlichen Weinabend bei Thomas Mattman (Pinot Noir im T-A-W) das Rössli in Bad Ragaz. Im Moment bieten sie dort 2 Übernachtungen plus ein fünf Gang Feinschmeckermenü (15 GM) mit dazu passenden Weinen (konnten selber mitbestimmen), dazu gratis ein Tageseintritt Bad und Sauna Tamina Therme mit einer (harten) Teilkörpermassage für faire CHF 450.- p.P.! Auch hier ist die Weinkarte sehens- und lesenswert: http://www.roessliragaz.ch/downloads/de/Weinkarte.pdf

btw.: Hat jemand einen Tipp für wirklich gute Restaurants in Berlin? Sind kommenden Monat ein paar Tage da...
Gruss,
Daniel
Offline
Benutzeravatar

Tony11

  • Beiträge: 269
  • Registriert: Mo 15. Nov 2010, 17:26
  • Wohnort: D-92637 Weiden i. d. Opf.

Re: Restaurantempfehlungen

BeitragMi 15. Dez 2010, 13:32

Grüezi Mitenand

Wer in meiner alten Heimat unterwegs ist, braucht diese Adressen zum gut essen und trinken:

Mein Liebling und Schatzi, den Werni findet man in Hochdorf in der Braui und seine Mittags- oder Abendessen am Küchentisch sind legendär. Seine Uschi ist ein Engel und da wird Gastronomie im wahrsten Sinne des Wortes gelebt.

Unweit davon zu finden im Dorf Nebikon sind die Tuors im Adler und das sind zwei ganz liebe Leute. Zum Beispiel die weitherum bekannten American Beauty Partys von Baschi Schwander finden immer dort statt.

Weiter in den Bergen drin gibt es in Sigigen das Pony. Ist einigen hier Schreibenden sicher bekannt. Das letzte Mal habe ich dort ziemlich stark den Bestand an Musar dezimiert.

Dann natürlich in der Stadt Luzern mit seiner Mouton Rothschild Sammlung bestens bekannte Old Swiss House. Stolz ist man auf das weltbekannte Wienerschnitzel als Spezialität des Hauses.

Als weiteres Highlight ist natürlich noch das Park Hotel Weggis in Weggis zu erwähnen. Die bieten wirklich das sprichwörtlich volle Programm inklusive eigener Vinothek im Hotelbetrieb.

Mit den besten Grüssen
Tony Eleven

Soll ich Dir mal was sagen... ? Die nächste Flasche wartet !!!
Offline

Stu

  • Beiträge: 75
  • Registriert: Mi 22. Dez 2010, 21:12

Re: Restaurantempfehlungen

BeitragDo 23. Dez 2010, 12:52

Hallo allerseits,
nachdem ich also auch "rübergemacht" habe, gebe ich hier mal meinen Senf dazu.
Gibt es keinen "User stellen sich vor"-Thread?

In München gibt es einige sehr gute Restaurants (für Weinfreaks):

Die Blaue Donau:
Der schon oft erwähnte Klassiker. Im Herzen Schwabings hat Sommelier Thomas Hertlein die Blaue Donau gegründet. Zu essen gibt es täglich wechselnde Menüs. Das Essen ist International, Klassisch und eher Bodenständig Kost als abgefahrener Fusion Food. Da ich selbst einige Zeit als Aushilfe in der Küche gearbeitet habe bin ich evtl. etwas voreingenommen, aber kann wirklich sagen, dass die auf frische Zutaten sehr viel Wert gelegt wird. Raus kommen sehr leckere Menüs mit vielen Regionalen Zutaten, von denen man immer satt wird und die mit 38€ für Drei Gänge auch sehr fair bepreist sind.

Die Weinkarte erledigt den Rest. Mehr Weine findet man in München du in Restaurants mit einem Stern aufwärts.

Walter & Benjamin
Weinhandlung und Restaurant/Bistro. Die Küche bekocht den Gastraum, der aus den Tischen zwischen den Weinregalen besteht und in dem leider nicht reserviert werden kann, jeden Tag mit ca. 8-10 wechselnden Gerichten. Das essen ist meistens grandios, manchmal auch nur gut :) Walter Zimmermann hat einen Excellenten Weingeschmack. Täglich sind ca. 22 Weine offen und Glasweise bestellbar. Alle Flaschen der Weinhandlung sind auch vor Ort trinkbar. Für den Kaufpreis zuzüglich einem Korkgeld von 10€. So günstig bekommt man in München sonst keinen guten Wein in der Gastronomie.
Auch gut: Weinkaufen bis 22 Uhr Abends möglich :)

Wein Cantina
Am Münchner Ostbahnhof in Haidhausen.
Gleiches Konzept wie Walter und Benjamin, nur alles in allem etwas kleiner. Die Küche kocht ein fantastisches 3-Gänge-Menü für 32€. Offene Weine gibt es auch immer, jedoch nicht so viele wie bei Walter und Benjamin. Auch sind die Mitnahmepreise (und auch die Glaspreise) etwas teurer als bei W&B, aber zum da trinken auf jeden Fall vertretbar. Es ist prinzipiell möglich, zu einem Menü einen eigenen Wein mitzubringen und ein Korkgeld zu bezahlen.

Das wars von mir erst einmal. Sicherlich gibt es noch mehr erwähnenswerte Restaurants wie das Rüen Thai (zu dem könnte Christian ja etwas schreiben).

Lg
Wolfgang
Unter anderem hier tätig: www.noblewine.de, allerdings ist das hier mein privater Account.
Offline
Benutzeravatar

harti

  • Beiträge: 2052
  • Bilder: 11
  • Registriert: Mo 9. Aug 2010, 14:49
  • Wohnort: Deutschland

Re: Restaurantempfehlungen

BeitragDo 23. Dez 2010, 16:42

Hallo Wolfgang,

ein herzliches Willkommen im Forum. In diesem zugegebenermaßen etwas versteckten Thread kann man sich - wenn man denn möchte - vorstellen:

viewtopic.php?f=44&t=125

Grüße

Hartmut
Offline
Benutzeravatar

Dionisos

  • Beiträge: 431
  • Registriert: Sa 4. Dez 2010, 00:16
  • Wohnort: Berlin

Re: Restaurantempfehlungen

BeitragDo 23. Dez 2010, 17:31

Kleine Anregung von mir: Ich fände es sinnvoll den Fred noch nach Städten bzw. Gegenden zu differenzieren. So behält man auch noch nach vielen Beiträgen zu den kulinarischen Angeboten verschiedener Gegenden den Überblick.

Vielleicht können unsere Admins ja mal eine entsprechende Einsortierung der schon vorhanden Beiträge vornehmen.
Das Leben ist zu kurz um schlechten Wein zu trinken.
Offline

frankfurtwein

  • Beiträge: 44
  • Registriert: So 2. Jan 2011, 12:57
  • Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Restaurantempfehlungen

BeitragFr 7. Jan 2011, 21:37

Schönibert hat geschrieben:
thvins hat geschrieben:Ich "Was ist das denn?" "Der Rotwein, den Sie bestellt haben!" :o


Sehr geil, in solchen Situationen fragt man sich ernsthaft, ob was mit dem Empfängerhorizont nicht stimmt. Auf dem Etikett des angebotenen Nemeas bei einem Griechen um die Ecke stand Wine of Origin of High Quality, was auch immer das bedeuten mag. Ich hab dann einfach ein Radeberger bestellt.

Hier in Frankfurt gibts zwar ausreichend gut bestückte und zum Teil sogar fair taxierte Weinkarten in den Restaurants aber vor solchen Episoden ist man nirgendwo sicher.


Hallo Schöni, würdest du mir sagen, welche Weinkarten du genau meinst?

Grüße Gernot
Offline
Benutzeravatar

octopussy

  • Beiträge: 4373
  • Bilder: 135
  • Registriert: Do 23. Dez 2010, 10:23
  • Wohnort: Hamburg
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Restaurantempfehlungen

BeitragDi 11. Jan 2011, 16:52

dylan hat geschrieben:da ich des öfteren beruflich im Osten unterwegs bin, wäre ich für Tipps dankbar. In Weimar habe ich zweimal im Dorint gegessen, und war jedesmal recht zufrieden. Beim letzten Besuch war ich dann bei einem angeblich angesagten Italiener und musste feststellen, dass die ein Reh offensichtlich nicht erlegen sondern in der Pfanne totquälen.
Bei meinem Erstbesuch habe ich ein Weinlokal besucht, dass zwar mit einer grossen Auswahl an heimischen Gewächsen (Saale-Unstrut) aufwartete, jedoch offensichtlich nicht in der Lage war, Convenience Food auf angemessene Temperatur zu bringen.
Also immer her mit Insideradressen!

Hi Dylan,

in Weimar fand ich zum Weintrinken den joHanns Hof ganz gut (http://www.christoph-martin.net/johanns). Vielleicht ist das das Weinlokal, von dem du sprichst. Das Essen ist tatsächlich eher :? Wenn man sich aber durch die Saale Unstrut Weine probieren will, ist man dort richtig. Das Anna Amalia ist natürlich auch gut, auch die Weinkarte dort. Für den Tagesgebrauch ist es vielleicht eher nicht geeignet. Ansonsten fand ich die Kulinarik in Weimar nicht so prickelnd.

Für Dresden und Umgebung kann ich folgende Orte empfehlen:
Weinkulturbar (leider spontan nie ein Platz zu bekommen)
Caroussel im Bülowpalais (gute Weinkarte, klassisches Ambiente)
Schmidts (tolles Essen, Sch... Weinkarte)
Villandry (ebenfalls gutes Essen, eher miese Weinkarte)
La Viletta (Essen ok, gute Weinauswahl)
Villa Sorgenfrei in Radebeul (ausgezeichnetes Essen, sehr schöne Räume, gute Weinkarte, etwas Bordeaux lastig bei den Roten)
Restaurant Schwarzbachtal in Hohnstein-Lohsdorf (hervorragende regionale Elbsandsteingebirgsküche, überraschend gute Weinkarte mit sehr günstigen Preisen)

Viel Spaß im schönen Osten,
Stephan
Beste Grüße, Stephan
Offline
Benutzeravatar

Schönibert

  • Beiträge: 139
  • Bilder: 0
  • Registriert: Di 7. Dez 2010, 11:28
  • Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Restaurantempfehlungen

BeitragDi 11. Jan 2011, 17:11

frankfurtwein hat geschrieben:Hallo Schöni, würdest du mir sagen, welche Weinkarten du genau meinst?

Grüße Gernot


Hallo Gernot,

zum Beispiel in der "Heimat" auf der Berliner Straße, da war ich jetzt ein paar mal und fand das Angebot ansprechend, relativ vielschichtig und nicht überteuert. Ein Freund und ich hatten dort beim letzten mal vorneweg eine Flasche Heymann Löwenstein und zum Essen eine Flasche Phelan Segur getrunken. Und danach wurden wir vom Wirt noch auf ein Glas anständigen Burgunder, der wohl grad offen war, eingeladen. Das fanden wir alles in allem sehr gastfreundlich. Und die Speisen waren auch gut.
Viele Grüße,
Euer Schöni
Offline
Benutzeravatar

dylan

  • Beiträge: 626
  • Registriert: Mo 22. Nov 2010, 15:04
  • Wohnort: NRW

Re: Restaurantempfehlungen

BeitragDi 11. Jan 2011, 19:00

Hi Dylan,

in Weimar fand ich zum Weintrinken den joHanns Hof ganz gut (http://www.christoph-martin.net/johanns). Vielleicht ist das das Weinlokal, von dem du sprichst. Das Essen ist tatsächlich eher :? Wenn man sich aber durch die Saale Unstrut Weine probieren will, ist man dort richtig. Das Anna Amalia ist natürlich auch gut, auch die Weinkarte dort. Für den Tagesgebrauch ist es vielleicht eher nicht geeignet. Ansonsten fand ich die Kulinarik in Weimar nicht so prickelnd.


Stephan[/quote]

Hallo Stephan

genau das war es. Vielen Dank für die Restaurantempfehlungen in Dresden. Beinahe hätte ich noch im Januar davon Gebrauch machen können, aber glücklicherweise wurde der Termin in Bautzen noch aufgehoben. Ich fahre lieber im Sommer als im kalten Winter in den dann wirklich schönen Osten.

Beste Grüsse

dylan
Offline

Leander

  • Beiträge: 7
  • Registriert: So 16. Jan 2011, 11:59
  • Wohnort: Frankfurt

Re: Restaurantempfehlungen

BeitragDo 20. Jan 2011, 18:07

Schönibert hat geschrieben:
frankfurtwein hat geschrieben:Hallo Schöni, würdest du mir sagen, welche Weinkarten du genau meinst?

Grüße Gernot


Hallo Gernot,

zum Beispiel in der "Heimat" auf der Berliner Straße, da war ich jetzt ein paar mal und fand das Angebot ansprechend, relativ vielschichtig und nicht überteuert. Ein Freund und ich hatten dort beim letzten mal vorneweg eine Flasche Heymann Löwenstein und zum Essen eine Flasche Phelan Segur getrunken. Und danach wurden wir vom Wirt noch auf ein Glas anständigen Burgunder, der wohl grad offen war, eingeladen. Das fanden wir alles in allem sehr gastfreundlich. Und die Speisen waren auch gut.


Hallo,

gibt es sonst noch gute Tips für Frankfurt? Was die Weinkarte und Preise angeht find ich das "Weinsinn" in der Fürstenbergerstr. ganz gut. Allerdings hatten sie es mit der Servicekoordination nicht im Griff. Ewige Wartezeiten auf alles. Es dauerte vom Betreten des Lokales bis zur Rechnung geschlagene drei Stunden (für einen Salat mit Fisch und einen Steinbutt, der leider keiner war, als Hauptgang). So macht es dann, trotz guter und fair kalkulierter Weine, auch keinen Spass.

VG Wolfgang
VorherigeNächste

Zurück zu Wein in der Gastronomie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen