Aktuelle Zeit: Sa 18. Aug 2018, 20:19


Trinktemperatur

Was Sie schon immer über Wein wissen wollten, aber nie zu fragen wagten
  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

Allegro

  • Beiträge: 748
  • Bilder: 4
  • Registriert: Fr 4. Feb 2011, 19:48
  • Wohnort: Hessen

Re: Trinktemperatur

BeitragDo 1. Mär 2012, 19:45

Vielen Dank für Eure Beiträge :)
Nun brauche ich doch nicht an meinen Geschmacksnerven zu zweifeln :D

Viele Grüße - Allegro
Viele Grüße - Allegro
Offline
Benutzeravatar

AmonA

  • Beiträge: 162
  • Bilder: 1
  • Registriert: Di 28. Aug 2012, 12:35

Re: Trinktemperatur

BeitragSo 16. Sep 2012, 12:36

Bin zufällig auf diese Temperierdiagramme gestossen. Gefunden in "Die hohe Schule für Weinkenner", Emile Peynaud, Müller Rüschlikon Verlag 1984
Dateianhänge
Weintemperatur_1.jpg
Grüße
AmonA (aka Volker)
Offline
Benutzeravatar

OsCor

  • Beiträge: 381
  • Registriert: Do 4. Okt 2012, 18:36
  • Wohnort: Oberrhein

Re: Trinktemperatur

BeitragMo 5. Mär 2018, 20:25

Hallo zusammen,

ich habe diesen alten Faden nochmal hochgeholt, weil sein Titel mir die beste Passgenauigkeit zu meinen Fragen zu haben scheint.
Unmittelbarer Anlass ist der Bericht von Georg R. über einen GG Grauburgunder von Salwey. Ich habe mir überlegt, wie ich Weine normalerweise geniesse: Im Kühlschrank auf ca. 8° gekühlt, mache ich die Flasche (sagen wir mal eine trockene Spätlese eines Grauburgunders vom Kaiserstuhl) auf und schenke ein paar Minuten vor dem Essen ca. 0,1 l in ein Weißweinglas (etwa ein „Taste” von Zwiesel), das vorher im Schrank bei ca. 21° stand.
Der erste Schluck kommt mir immer etwas frisch vor (also eher zu kalt), aber schon der zweite bringt wesentlich mehr Vergnügen. Der letzte Schluck (mehr als 0,1 trinke ich zu Mittag extrem selten) ist dann gefühlt schon ein wenig zu warm.
Was mich jetzt interessieren würde: Es gibt doch sicher den einen oder anderen von euch, der da schon mal gemessen hat. Mit welchem Gerät z.B., würde mich interessieren. Es gibt da meist einen Zeitpunkt beim Essen, bei dem ich sagen würde, so sollte der Wein die ganze Zeit schmecken ;)
Ich möchte für mich also herausfinden, bei welcher tatsächlichen Trinktemperatur ich den Wein am besten gefunden habe.

Gruß
Oswald
Offline

amateur des vins

  • Beiträge: 804
  • Bilder: 1
  • Registriert: Sa 10. Mär 2012, 22:47

Re: Trinktemperatur

BeitragMo 5. Mär 2018, 21:51

Hab' das mal mit 'nem Bratenthermometer gemacht, nur so aus daffke. :idea:
Ja, ich weiß, daß das nicht der optimale Meßbereich ist...
Besten Gruß, Karsten
Offline

Zürcher

  • Beiträge: 183
  • Bilder: 0
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 19:16
  • Wohnort: Adliswil
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Trinktemperatur

BeitragMo 5. Mär 2018, 23:25

Hallo Oswald

Hab sogar zwei Thermometer: eines, welche ich um die Flasche klemmen kann und die Temperatur des Glases digital wiedergibt (entspricht in etwa dem Inhalt), und eines, welches wie ein altes Fieberthermometer aussieht und ich in die Flasche hängen kann. Ein grosser Schlüsselring verhindert, dass das Teil in der Flasche vollständig untertaucht. Sieht in der Verpackung aus wie ein Kugelschreiber und dünkt mich wirklich professionell.

Aber ganz ehrlich, im Gebrauch sind diese Dinger selten... ich mache es wie du: der erste Schluck generell etwas zu kühl... oder... ganz schnell trinken, wenn‘s stimmt! :D
Offline
Benutzeravatar

OsCor

  • Beiträge: 381
  • Registriert: Do 4. Okt 2012, 18:36
  • Wohnort: Oberrhein

Re: Trinktemperatur

BeitragDi 6. Mär 2018, 11:03

Bevor ich den ersten Eintrag schrieb, habe ich mich durch die diversen Angebote für Weinthermometer gewühlt. Da gibt es auch berührungslose Messung im Glas - das, was mir vorschwebt, weil ein Fühler ja auch wieder seine Eigentemperatur hat und bei der geringen Menge im Glas spielt das wohl schon eine Rolle.
Am Anfang dieses Fadens outen sich einige als Warmtrinker, was ich nun definitiv nicht bin. Ich möchte es einfach wissen, zumindest aufs Grad genau, um eine Vorstellung zu bekommen, ab wann ein Wein mir nicht mehr schmeckt.
Es ist ja auch so, dass bei Verkostungen bei fortgeschrittener Zeit die Weine bei etlichen Ausstellern relativ warm auf dem Tisch stehen. Mir fehlt da die Erfahrung, um aus einem zu warmen Wein Rückschlüsse auf dessen Geschmack bei optimalerer Temperatur ziehen zu können.

Diejenigen, die Temperaturangaben gemacht haben, müssen ja gemessen haben. Wie denn und wie genau?

Gruß
Oswald
Offline

Zürcher

  • Beiträge: 183
  • Bilder: 0
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 19:16
  • Wohnort: Adliswil
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Trinktemperatur

BeitragDi 6. Mär 2018, 12:40

Zusätzlich hab ich noch einen Kübel, meiner ist luftisoliert und aus Plexiglas, da hält der Wein ziemlich konstant seine ideale Anfangstemperatur über den Abend. Schönere Varianten gibt es sicher, beispielsweise aus Ton.

Im Sommer kommen auch nach meinem Geschmack die Rotweine für eine Stunde in den Kühlschrank. Dann brauche ich auch den digitalen Flaschenthermometer und klemme ihn dran, wenn ich sie rausnehme. Bei 15-16 Grad wandert die Flasche in den Kübel und der Wein wird ausgeschenkt. Im Glas hat der Wein etwa 2 Grad mehr und so habe ich die ideale Trinktemperatur.
Offline
Benutzeravatar

OsCor

  • Beiträge: 381
  • Registriert: Do 4. Okt 2012, 18:36
  • Wohnort: Oberrhein

Re: Trinktemperatur

BeitragDi 6. Mär 2018, 14:25

Ok, daran, die gekühlte Flasche in einem Isolierkübel auf den Tisch zu stellen (und nur die Hälfte einzuschenken - und das Glas vorher zu kühlen), habe ich auch schon gedacht. Aber das löst meine Fragestellung nicht (abgesehen davon ein bisschen viel Aufwand für das bisschen Wein, oder?): Mich interessiert, wie sich die Temperatur des Weins während meines Mittagessens verändert. Ich möchte wissen, bei welcher Temperatur mir der Wein am besten schmeckt. Ich möchte für mich eine eingermaßen genaue (± 0,5°) digitale Angabe haben, als Hausnummer sozusagen und dann eine Spannweite, innerhalb derer mir ein Wein als genussfähig erscheint.

Gruß
Oswald
Offline
Benutzeravatar

weingeist

  • Beiträge: 841
  • Registriert: Mi 28. Mär 2012, 20:37
  • Wohnort: Wien
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Trinktemperatur

BeitragDi 6. Mär 2018, 14:54

Hallo Oswald,

Du willst doch nur wisen, wie sich der Wein im Laufe des Mittagessen oder an einem Abend Temperaturmäßig ändert, wenn ich das richtig verstanden habe.

Fünf (oder mehr) gleiche Gläser, den Wein mit der ersten gemessenen Ausgangstemperatur gleichmäßig eingeschenkt und vor jedem Antrunk (aus einem neuen Glas), die Temperatur vorher mit einem Weinthermometer (reagiert recht rasch) messen.

Außer ich hätte Dich jetzt vollkommen falsch verstanden.
Liebe Grüße
weingeist
Offline

Zürcher

  • Beiträge: 183
  • Bilder: 0
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 19:16
  • Wohnort: Adliswil
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Trinktemperatur

BeitragDi 6. Mär 2018, 15:15

Gute Idee aus Wien!

Bei Riedel Gläsern schmeckt das 5. Glas am Besten, dann ist nämlich die Flasche leer :D

Grüsse aus der Schweiz
Sacha
VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeines Weinwissen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen