Aktuelle Zeit: Fr 22. Sep 2017, 04:46


Wertvolle Weine werden jetzt wohl vor sich hin kochen.

Was Sie schon immer über Wein wissen wollten, aber nie zu fragen wagten
  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

EThC

  • Beiträge: 677
  • Bilder: 1
  • Registriert: Fr 27. Feb 2015, 17:17
  • Wohnort: BY
  • Bezug zu Wein: Privater Weinfreund

Re: Wertvolle Weine werden jetzt wohl vor sich hin kochen.

BeitragMi 28. Jun 2017, 17:36

olifant hat geschrieben:Kann sich das Glas auch auf der Seite der Innenwandung der Glasflasche ausdehnen?


Nein, das kam wohl falsch 'rüber. Alles wird insgesamt in alle Richtungen größer. D.h. der Außendurchmesser nimmt zu und nimmt den Innendurchmesser quasi mit. Die Wandstärke wächst damit im selben Verhältnis auch, aber eben nicht "nach innen". Zusätzliche Spannungen entstehen dabei keine, wenn die Erwärmung und damit die Ausdehnung gleichmäßig erfolgen.
Über Geschmack soll man nicht streiten, vorausgesetzt man hat einen...
https://ec1962.wordpress.com/
Offline

olifant

  • Beiträge: 2449
  • Registriert: Mi 8. Dez 2010, 09:58
  • Wohnort: Bayern
  • Bezug zu Wein: Privater Weinfreund

Re: Wertvolle Weine werden jetzt wohl vor sich hin kochen.

BeitragMi 28. Jun 2017, 17:46

EThC hat geschrieben:Nein, das kam wohl falsch 'rüber. Alles wird insgesamt in alle Richtungen größer. D.h. der Außendurchmesser nimmt zu und nimmt den Innendurchmesser quasi mit. Die Wandstärke wächst damit im selben Verhältnis auch, aber eben nicht "nach innen". Zusätzliche Spannungen entstehen dabei keine, wenn die Erwärmung und damit die Ausdehnung gleichmäßig erfolgen.


Dacht' ich's mir doch ;) Dann hat die Glaserwärmung keinerlei, auch noch so geringen, Einfluss auf das Flaschenvolumen, da keine Ausdehnung nach Innen. Entscheidend sind nur Ausdehnung der Flüssigkeit, Luftvolumen zwischen Kork und Füllung, sowie der Sitz des Korkens, für den Fall einer Anhebung desselben bei Erwärmung.
Grüsse

Ralf
Offline

Prost!

  • Beiträge: 19
  • Registriert: Fr 21. Sep 2012, 15:01
  • Bezug zu Wein: Privater Weinfreund
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Wertvolle Weine werden jetzt wohl vor sich hin kochen.

BeitragDo 13. Jul 2017, 12:24

Hallo zusammen

inzwischen ist eine unbeschädigte und vollständige:-) Lieferung bei mir angekommen. Und um mal was Gutes über DPD zu sagen: von Rheinhessen bis Nähe Klagenfurt innerhalb weniger von 36h!
Das Langstreckenkatapult hat dieses mal wohl das Auffangnetz getroffen :D

Ich werde eine Testflasche innerhalb des nächsten Monats aufziehen (die nächsten 2 WEs bin ich "leider" schon auf Achse) und euch an meinen Erkenntnissen teilhaben lassen.
Entweder ne 64er oder ne 53er Auslese wird's werden. Aber ich sag schon gleich: auf dem Niveau, auf dem hier VKNs abgefasst werden, kann ich mangels Übung nicht mithalten. Ich bitte jetzt schon mal um Nachsicht und möglichst wenig Gelächter ;)

Jedenfalls möchte ich mich herzlich für die tollen Informationen bedanken, die ich in meinen beiden Threads von euch erhalten habe!

Grüße
Rainer
Offline
Benutzeravatar

austria_traveller

  • Beiträge: 2385
  • Bilder: 6
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 07:52
  • Wohnort: Wien
  • Bezug zu Wein: Privater Weinfreund

Re: Wertvolle Weine werden jetzt wohl vor sich hin kochen.

BeitragDo 13. Jul 2017, 12:28

Prost! hat geschrieben:und möglichst wenig Gelächter ;)

Das gab's hier noch nie.
Jeder der sich an dem Forum beteiligt ist willkommen
Beste Grüße
Gerhard aus Wien
Offline
Benutzeravatar

EThC

  • Beiträge: 677
  • Bilder: 1
  • Registriert: Fr 27. Feb 2015, 17:17
  • Wohnort: BY
  • Bezug zu Wein: Privater Weinfreund

Re: Wertvolle Weine werden jetzt wohl vor sich hin kochen.

BeitragDo 13. Jul 2017, 12:43

Prost! hat geschrieben:und möglichst wenig Gelächter ;)


Da die sensorische Wahrnehmung sehr subjektiv ist und auch in Runden mit "geübten" Leuten extrem weit streuen kann, braucht sich aus meiner Sicht keiner fürchten, daß da Dinge als Unsinn aufgefaßt werden. Ich versuche immer, das was ich klar erkenne, auch aufzuschreiben und ansonsten irgendwie die Stilistik zu fassen. Und wenn's mal nach Kellertreppe oder Schweißfuß riecht, dann ist das halt so. Nur Mut! ;)
Über Geschmack soll man nicht streiten, vorausgesetzt man hat einen...
https://ec1962.wordpress.com/
Offline

Prost!

  • Beiträge: 19
  • Registriert: Fr 21. Sep 2012, 15:01
  • Bezug zu Wein: Privater Weinfreund
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Wertvolle Weine werden jetzt wohl vor sich hin kochen.

BeitragDo 13. Jul 2017, 13:15

Danke für die aufbauenden Worte, dann werde ich mal tapfer sein ;)
Werde sicherheitshalber direkt vorher duschen, um evtlle Schweißfüße auch sicher auf den Wein zurückführen zu können. Obwohl ich die bei einer Riesling-Auslese eher nicht erwarte, wäre jedenfalls ne echte Premiere :lol:
Offline
Benutzeravatar

EThC

  • Beiträge: 677
  • Bilder: 1
  • Registriert: Fr 27. Feb 2015, 17:17
  • Wohnort: BY
  • Bezug zu Wein: Privater Weinfreund

Re: Wertvolle Weine werden jetzt wohl vor sich hin kochen.

BeitragDo 13. Jul 2017, 14:56

Schweißfuß würde ich bei so einer Auslese eher auch nicht erwarten, Kellertreppe ist da schon wahrscheinlicher... :o
Über Geschmack soll man nicht streiten, vorausgesetzt man hat einen...
https://ec1962.wordpress.com/
Offline

Prost!

  • Beiträge: 19
  • Registriert: Fr 21. Sep 2012, 15:01
  • Bezug zu Wein: Privater Weinfreund
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Wertvolle Weine werden jetzt wohl vor sich hin kochen.

BeitragMo 28. Aug 2017, 16:29

So Leute
hier nun die versprochene "Verkostungsnotiz" zum

1964er Oppenheimer Reisekahr Terrasse Auslese, Weingut A. Gillot & Söhne

Sie lässt sich dummerweise in einem Satz zusammenfassen: Kork :cry:
Auf dieser Bestellung lag wohl von Anfang an ein Fluch...

Ein paar Anmerkungen lassen sich aber doch noch extrahieren:
Der Wein hatte eine wunderschöne kräftige Bernsteinfarbe.
Geruch leider so sehr TCA-überfrachtet, dass ich hier gar nichts dazu bemerken möchte.
Geschmack: was trotz allem gut herauszuschmecken war, war dass der Wein noch viel Kraft hatte und bei Weitem noch nicht an seiner Lagergrenze angekommen war. Sensorisch sehr hoher Zuckergehalt, könnte evtl. auch ne abgestufte BA gewesen sein, kam mir jedenfalls süßer vor als andere Auslesen zuvor. Durch eine angemessene Säure aber trotzdem für mich gut in Balance. Ich glaub, dat Ding hätte mir durchaus gemundet...
Zu erkennen waren trotz allem noch sehr schöne Noten nach Dörrobst, v. a. getrocknete Marillen möchte ich hier nennen. Eine Mitverkosterin meinte ganz entschieden, grüne Äpfel im Abgang zu erschmecken. Die hatte ich nicht, aber ich bin der Dame sensorisch so was von unterlegen, dass ich ihre Beobachtung trotzdem hier mit aufnehmen möchte.

Tja, und mir bleibt jetzt noch die Befürchtung, dass mein zweites Schätzchen von diesem Weingut (hatte noch ne 1953er Auslese mitbestellt von einer anderen Lage) ebenfalls korkt. Die Weine waren nämlich alle umverkorkt worden bevor mein Händler sie bekommen hat und ich befürchte nun, dass diese Prozedur mit einer verseuchten Korkcharge durchgeführt wurde...

Viele Grüße
Rainer
Vorherige

Zurück zu Allgemeines Weinwissen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Werben auf dasweinforum.de - Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen

cron