Aktuelle Zeit: Sa 30. Mai 2020, 22:22


Wein wird sauer im Weinkühlschrank

Alles zu "my cellar is my castle"
  • Autor
  • Nachricht
Offline

leahcim

  • Beiträge: 12
  • Registriert: Mo 23. Mär 2020, 11:04

Re: Wein wird sauer im Weinkühlschrank

BeitragMo 23. Mär 2020, 14:56

EThC hat geschrieben:
leahcim hat geschrieben:In meiner App (die die Thermometer überwacht) sehe ich Schwankungen zwischen 11,7° und 13,2° (obere Zone) sowie 45% und 53%, mehrfach täglich

...das sind aus meiner Sicht eher gute Werte, solche Schränke arbeiten ja praktisch immer mit einer Zweipunktregelung (also beim oberen Grenzwert Kompressor ein, beim unteren Grenzwert Kompressor aus) und selbst wenn der Kompressor tatsächlich stetig in der Leistung geregelt werden würde und keine Schalthysterese nötig wäre, sind 1,5 Kelvin Regelspanne für so ein Gerät sehr gut. Die Änderung der rel. Luftfeuchte hängt in erster Linie von den Feuchteschwankungen außerhalb des Gerätes statt und natürlich auch den Temperaturschwankungen darin. Über eine aktive Be- bzw. Entfeuchtung verfügt das Gerät ja nicht, soweit ich das der Caso-Heimseite entnehmen konnte.

Zu allem anderen haben die Vorschreiber schon genügend richtiges von sich gegeben... :D


ok danke, das ist auf jeden Fall schonmal hilfreich oder beruhigend :-)


Nachdem ich jetzt gelernt habe, dass es da einen Unterschied gibt :
Wie finde ich denn raus, ob der Schrank eher zum Lagern als Klimaschrank geeignet ist oder eher zum kurzfristigen Zwischenlagern als Temperierschrank?


LG Michael
Offline
Benutzeravatar

EThC

  • Beiträge: 3242
  • Bilder: 9
  • Registriert: Fr 27. Feb 2015, 17:17
  • Wohnort: BY

Re: Wein wird sauer im Weinkühlschrank

BeitragMo 23. Mär 2020, 16:34

leahcim hat geschrieben:Wie finde ich denn raus, ob der Schrank eher zum Lagern als Klimaschrank geeignet ist oder eher zum kurzfristigen Zwischenlagern als Temperierschrank?

...ich bin ja nicht der große Schrankexperte und auch der Meinung, daß in der Mehrzahl der Fälle ein solches Gerät überflüssig ist. Es sei denn, man lebt in der von mir schon öfters zitierten Mansardenwohnung ohne eigenen Keller.
Was dann den Unterschied zwischen Klima- und Temperierschrank angeht, soweit ich weiß, ist der wesentliche Unterschied doch der, daß im Klimaschrank alle Weine ohne Ansehen der Farbe auf einer bestimmten Temperatur gelagert werden (z.B. 12 °C) und beim Temperierschrank 2 oder 3 getrennt einstellbare Zonen vorhanden sind, die man dann für weiß / rot und ggf. sonstwas separat einstellt. Wobei m.E. für's reine Lagern eine einheitliche Temperatur ausreicht. Ansonsten sehe ich keine grundsätzlichen, technisch-physikalisch bedingten Unterschiede. Allerdings sollte man bei der Langzeitlagerung mehr Augenmerk darauf haben, wie sich -ausgehend von den Umgebungsbedingungen- die Feuchte im Schrank verhält...
Viele Grüße
Erich


NOVINOPHOBIE ist die Angst davor, daß der Wein ausgeht...
https://ec1962.wordpress.com/
Offline
Benutzeravatar

austria_traveller

  • Beiträge: 2953
  • Bilder: 6
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 07:52
  • Wohnort: Wien

Re: Wein wird sauer im Weinkühlschrank

BeitragMo 23. Mär 2020, 16:36

leahcim hat geschrieben:Castillo de El Cortijo Crianza 2007

Und da ist die ungeöffnete Flasche sauer geworden ?
Vom selben Jahrgang den du früher getrunken hast ?
Habe ich das richtig verstanden ?
Beste Grüße
Gerhard aus Wien
Offline

leahcim

  • Beiträge: 12
  • Registriert: Mo 23. Mär 2020, 11:04

Re: Wein wird sauer im Weinkühlschrank

BeitragMo 23. Mär 2020, 16:40

austria_traveller hat geschrieben:
leahcim hat geschrieben:Castillo de El Cortijo Crianza 2007

Und da ist die ungeöffnete Flasche sauer geworden ?
Vom selben Jahrgang den du früher getrunken hast ?
Habe ich das richtig verstanden ?


Ja genau. Hatte drei Flaschen bis zu unserem Umzug im Keller liegen gehabt, in der Holzkiste (Temperatur wohl so 14-22°, LF um die 40-50%. normaler Keller eben). Die drei Flaschen habe ich dann 2018 in den Weinkühlschrank gelegt und jetzt eine geöffnet. Die war sauer...

Bin dankbar für jeden Hinweis, woran das gelegen haben könnte (evtl. beim Umzug im Kofferraum zu sehr durchgeschüttelt worden?)
Offline

leahcim

  • Beiträge: 12
  • Registriert: Mo 23. Mär 2020, 11:04

Re: Wein wird sauer im Weinkühlschrank

BeitragMo 23. Mär 2020, 17:34

EThC hat geschrieben:
leahcim hat geschrieben:In meiner App (die die Thermometer überwacht) sehe ich Schwankungen zwischen 11,7° und 13,2° (obere Zone) sowie 45% und 53%, mehrfach täglich

...das sind aus meiner Sicht eher gute Werte, solche Schränke arbeiten ja praktisch immer mit einer Zweipunktregelung (also beim oberen Grenzwert Kompressor ein, beim unteren Grenzwert Kompressor aus) und selbst wenn der Kompressor tatsächlich stetig in der Leistung geregelt werden würde und keine Schalthysterese nötig wäre, sind 1,5 Kelvin Regelspanne für so ein Gerät sehr gut. Die Änderung der rel. Luftfeuchte hängt in erster Linie von den Feuchteschwankungen außerhalb des Gerätes statt und natürlich auch den Temperaturschwankungen darin. Über eine aktive Be- bzw. Entfeuchtung verfügt das Gerät ja nicht, soweit ich das der Caso-Heimseite entnehmen konnte.

Zu allem anderen haben die Vorschreiber schon genügend richtiges von sich gegeben... :D


okay danke! andere Frage: WANN brauche ich einen Weinklimaschrank und WANN genügt ein Weinregal im Keller?
Und inwieweit ist normales Licht (aus einer warmweißen 5W LED mit 2700K) eigentlich schädlich? (kein Tageslicht)

Danke schonmal!

LG michael
Offline

amateur des vins

  • Beiträge: 2025
  • Bilder: 5
  • Registriert: Sa 10. Mär 2012, 22:47
  • Wohnort: Berlin

Re: Wein wird sauer im Weinkühlschrank

BeitragMo 23. Mär 2020, 18:37

leahcim hat geschrieben:
amateur des vins hat geschrieben: Ich würde die Ursache in Deiner Perzeption suchen.

Was meinst du damit, woran kann das liegen?
Damit meine ich, daß meine erste Vermutung wäre, daß nicht der Wein sauer(er) geworden ist, sondern Deine Wahrnehmung Dir diesen Eindruck vermittelt und sich möglicherweise verändert hat. Grund für die Annahme ist, daß mir kein Mechanismus bekannt ist oder einfällt, der das bewirken könnte. Ich habe hier seit 13 Jahren einen Schrank im Betrieb, etliche hundert Flaschen durchgeschleust, und sowas ist mir noch nie aufgefallen. Meine Vorschläge sollten Wege aufzeigen, wie Du evtl. herausfinden kannst, ob's der Schrank ist oder Du es bist. ;)

Mach' Dir nicht so einen Kopf um die Lagerbedingungen; das paßt schon. Guck mal hier: viewtopic.php?f=31&t=440&p=22445#p22445. Ich habe meinen WK nur angeschafft, weil hier unter'm Dach im Sommer schnell Außentemperatur herrscht, und das wäre dann doch ein bißchen extrem. Aber die weniger lange liegenden Buddeln halten selbst das eine Weile aus; einzelne Ausnahmen bestätigen die Regel.

Was für eine Tür wählen? Glas ist schick und zum Posen (ich hab sowas :mrgreen:), ohne Glas frißt weniger Strom und läßt auch kein UV durch (Glas schon ein bißchen, trotz Filters). Klima- oder Temperierschrank macht für's Lagern keinen Unterschied, wie Erich schon schrieb. WT ist teurer. Die Temperatur auf'm Tisch oder im Glas ändert sich eh so schnell, daß 2° Unterschied im WT kaum Unterschied machen. Kühlmanschetten und warme Hände sind Deine Freunde. ;) Ich schmeiße zimmerwarme Weißweine mit Manschette ~30' in's *-Eisfach, dann sind sie gerade richtig (den Unterschied zwischen Riesling oder C9 ignoriere ich jetzt mal). Aus dem WK geht's dann etwas schneller (meiner ist auf 11°C eingestellt und dürfte irgendwas von 10-14°C haben, ewig nicht gemessen).

Ich bin übrigens immernoch skeptisch: Wenn Du den Wein jahrelang nicht im Glas hattest, hast Du doch garkeine aktuelle Referenz?! Wenn Du keine 2 Jahre auf Dein Experiment (Flasche drinnen/draußen) warten möchtest, böte sich ja womöglich an, eine weitere Flasche aufzuziehen. Wenn der zweite Wein besser ist, hast Du einen Flaschenfehler beim ersten gefunden. Wenn er Dir genauso sauer schmeckt, bist Du dadurch allerdings nicht viel schlauer geworden. Dann hilft wirklich nur, einen Faktor nach dem anderen auszuschließen. Kannst Du evtl. einen der "sauren" Weine nachkaufen?
Zuletzt geändert von amateur des vins am Mo 23. Mär 2020, 19:10, insgesamt 1-mal geändert.
Besten Gruß, Karsten
Offline

olifant

  • Beiträge: 3126
  • Registriert: Mi 8. Dez 2010, 09:58
  • Wohnort: Bayern

Re: Wein wird sauer im Weinkühlschrank

BeitragMo 23. Mär 2020, 18:48

leahcim hat geschrieben:
austria_traveller hat geschrieben:
leahcim hat geschrieben:Castillo de El Cortijo Crianza 2007

Und da ist die ungeöffnete Flasche sauer geworden ?
Vom selben Jahrgang den du früher getrunken hast ?
Habe ich das richtig verstanden ?


Ja genau. Hatte drei Flaschen bis zu unserem Umzug im Keller liegen gehabt, in der Holzkiste (Temperatur wohl so 14-22°, LF um die 40-50%. normaler Keller eben). Die drei Flaschen habe ich dann 2018 in den Weinkühlschrank gelegt und jetzt eine geöffnet. Die war sauer...

Bin dankbar für jeden Hinweis, woran das gelegen haben könnte (evtl. beim Umzug im Kofferraum zu sehr durchgeschüttelt worden?)


Lt. Ciel del Vino Trinkempfehlung für den Wein:
Trinkempfehlung: 2011-2017
... das kann dann schon mal sein, dass der bereits über den Jordan gegangen war. Es ist (nur) eine Crianza. Bei dem Ausbaustil, ... "Der Stil des Weins ist ungemein fruchtig und aromatisch,...", ist Langlebigkeit nicht zwingend eine Premisse.

Um die Nebbiolo ist's da schon eher Schade. Beim Sforzato aus 2012 und vorallem bei einem Valtellina Superiore Sassella Riserva DOCG 2015 - sind das auch wirklich deine Jahrgänge gewesen? - wundert mich das hingegen schon sehr. Nun gut, ein Sforzato kann, ebenso wie ein Amarone, auch mal in der Flasche nachgären - die kriegen durch die Antrocknung der Trauben noch immer genug Zucker mit abgefüllt, dass das mal passieren kann - aber eine Nebbiolo Riserva aus 2015?
Grüsse

Ralf
Offline
Benutzeravatar

austria_traveller

  • Beiträge: 2953
  • Bilder: 6
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 07:52
  • Wohnort: Wien

Re: Wein wird sauer im Weinkühlschrank

BeitragMo 23. Mär 2020, 18:53

leahcim hat geschrieben:Castillo de El Cortijo Crianza 2007
...Die drei Flaschen habe ich dann 2018 in den Weinkühlschrank gelegt und jetzt eine geöffnet. Die war sauer...

Sehe es genauso wie Ralf - 11 Jahre für eine Crianza ist schon ziemlich ambitioniert.
Das schaffen wohl nur wenige dann noch gut dazustehen
Also vielleicht wirklich überlagert
Beste Grüße
Gerhard aus Wien
Offline
Benutzeravatar

EThC

  • Beiträge: 3242
  • Bilder: 9
  • Registriert: Fr 27. Feb 2015, 17:17
  • Wohnort: BY

Re: Wein wird sauer im Weinkühlschrank

BeitragMo 23. Mär 2020, 19:07

leahcim hat geschrieben:WANN brauche ich einen Weinklimaschrank und WANN genügt ein Weinregal im Keller?

...das ist tatsächlich in erster Linie eine Glaubensfrage. Aber bei
leahcim hat geschrieben:Temperatur wohl so 14-22°, LF um die 40-50%. normaler Keller eben

würde ich aus meiner Erfahrung sagen: eher nicht. Mein Keller ist auch nicht viel anders, nur daß ich keine Spitzen über 19 °C habe.
leahcim hat geschrieben:Und inwieweit ist normales Licht (aus einer warmweißen 5W LED mit 2700K) eigentlich schädlich?

LED's emittieren kaum UV-Anteile, kannst Du beruhigt vergessen!
Viele Grüße
Erich


NOVINOPHOBIE ist die Angst davor, daß der Wein ausgeht...
https://ec1962.wordpress.com/
Offline

leahcim

  • Beiträge: 12
  • Registriert: Mo 23. Mär 2020, 11:04

Re: Wein wird sauer im Weinkühlschrank

BeitragMo 23. Mär 2020, 19:45

amateur des vins hat geschrieben:Damit meine ich, daß meine erste Vermutung wäre, daß nicht der Wein sauer(er) geworden ist, sondern Deine Wahrnehmung Dir diesen Eindruck vermittelt und sich möglicherweise verändert hat. Grund für die Annahme ist, daß mir kein Mechanismus bekannt ist oder einfällt, der das bewirken könnte. Ich habe hier seit 13 Jahren einen Schrank im Betrieb, etliche hundert Flaschen durchgeschleust, und sowas ist mir noch nie aufgefallen. Meine Vorschläge sollten Wege aufzeigen, wie Du evtl. herausfinden kannst, ob's der Schrank ist oder Du es bist. ;)

Okay, alles gut - dann hab ich es schon richtig verstanden :)

amateur des vins hat geschrieben:Mach' Dir nicht so einen Kopf um die Lagerbedingungen; das paßt schon.

Ok, ich sehe schon, mein bisheriger Glaube "wenn du Wein lagern willst, kommst du um einen WKS nicht herum" wird hier auf den Kopf gestellt (im positiven Sinne.. ich lerne).

amateur des vins hat geschrieben:Was für eine Tür wählen? Glas ist schick und zum Posen (ich hab sowas :mrgreen:), ohne Glas frißt weniger Strom und läßt auch kein UV durch (Glas schon ein bißchen, trotz Filters). Klima- oder Temperierschrank macht für's Lagern keinen Unterschied, wie Erich schon schrieb. WT ist teurer. Die Temperatur auf'm Tisch oder im Glas ändert sich eh so schnell, daß 2° Unterschied im WT kaum Unterschied machen. Kühlmanschetten und warme Hände sind Deine Freunde. ;) Ich schmeiße zimmerwarme Weißweine mit Manschette ~30' in's *-Eisfach, dann sind sie gerade richtig (den Unterschied zwischen Riesling oder C9 ignoriere ich jetzt mal). Aus dem WK geht's dann etwas schneller (meiner ist auf 11°C eingestellt und dürfte irgendwas von 10-14°C haben, ewig nicht gemessen).

Guter Punkt. Also WENN, dann einen Klimaschrank mit einer Zone bei 11-12° (für Weißwein und Rotwein gleichermaßen) und temperiert wird in die eine Richtung mit dem normalen Kühlschrank (weiß) oder mit einfachem "Warmwerdenlassen" (rot)

amateur des vins hat geschrieben:Ich bin übrigens immernoch skeptisch: Wenn Du den Wein jahrelang nicht im Glas hattest, hast Du doch garkeine aktuelle Referenz?! Wenn Du keine 2 Jahre auf Dein Experiment (Flasche drinnen/draußen) warten möchtest, böte sich ja womöglich an, eine weitere Flasche aufzuziehen. Wenn der zweite Wein besser ist, hast Du einen Flaschenfehler beim ersten gefunden. Wenn er Dir genauso sauer schmeckt, bist Du dadurch allerdings nicht viel schlauer geworden. Dann hilft wirklich nur, einen Faktor nach dem anderen auszuschließen. Kannst Du evtl. einen der "sauren" Weine nachkaufen?

Guter Punkt, denke ich werde mal die zweite Flasche aufziehen. Evtl. ist aber auch die Lösung in den anderen Beiträgen (Crianza von 2007 ist dann heuer in 2020 wohl überlagert...)

Danke dir und LG
Michael
VorherigeNächste

Zurück zu Weinlagerung und Kellerzubehör

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen