Aktuelle Zeit: Do 20. Feb 2020, 05:27


Weinklimaschrank (Liebherr vs. Swisscave)

Alles zu "my cellar is my castle"
  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

JoergBoerg

  • Beiträge: 15
  • Registriert: Mo 17. Jun 2019, 15:31
  • Wohnort: Kassel

Weinklimaschrank (Liebherr vs. Swisscave)

BeitragDi 6. Aug 2019, 09:08

Hallo,

der Keller unserer Eigentumswohnung ist leider alles andere als Temperaturkonstant und somit nicht wirklich für eine längere Lagerzeit geeignet. Die Luftfeuchtigkeit ist zwar ok, aber die Temperatur geht im Sommer schon auf 22° hoch.
Daher spiele ich mit dem Gedanken einen großen Weinklima-/kühlschrank zu kaufen und habe gerade ein Auge auf diese beiden geworfen:

Der Liebherr hat die besseren Energiewerte und eine Glastür brauche ich eh nicht. Aber leider hat er keine "ausziehbaren" Holzregale. Kann man die Regale im Liebherr dennoch rausziehen, wenn sie voll sind?
Hat jemand von euch Erfahrung mit dem "umstapeln" von Flaschen? Wie nervig ist das auf Dauer? Ist es sinnvoll einige zusätzliche Holzborde zu kaufen um z.B. nur 2er Reihen zu haben?

Die Übersicht behalte ich mit der App VinoCell, somit weiß ich immer, wo jede Falsche steht, das ist somit nicht das Problem...

Danke.

PS: Den Liebherr gäbe es zudem auch noch ne Nummer größer ;)
Offline
Benutzeravatar

austria_traveller

  • Beiträge: 2883
  • Bilder: 6
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 06:52
  • Wohnort: Wien

Re: Weinklimaschrank (Liebherr vs. Swisscave)

BeitragDi 6. Aug 2019, 09:46

JoergBoerg hat geschrieben:aber die Temperatur geht im Sommer schon auf 22° hoch.

Das ist per se nicht das große Problem, die Frage ist wie die Temperaturen im Winter sind.
Wenn sie da auch um den Dreh sind, dann würde ich nichts weiter unternehmen und die Flaschen dort lagern. Außer du hast natürlich Schätze, die du +10/+15 Jahre lagern willst
Beste Grüße
Gerhard aus Wien
Offline

amateur des vins

  • Beiträge: 1727
  • Bilder: 5
  • Registriert: Sa 10. Mär 2012, 21:47
  • Wohnort: Berlin

Re: Weinklimaschrank (Liebherr vs. Swisscave)

BeitragDi 6. Aug 2019, 10:18

Da verweise ich doch gerne wieder auf diesen Beitrag von Adrian... :idea:
Besten Gruß, Karsten
Offline
Benutzeravatar

EThC

  • Beiträge: 2814
  • Bilder: 7
  • Registriert: Fr 27. Feb 2015, 16:17
  • Wohnort: BY

Re: Weinklimaschrank (Liebherr vs. Swisscave)

BeitragDi 6. Aug 2019, 12:18

...und täglich grüßt das Murmeltier... :lol:
Viele Grüße
Erich


NOVINOPHOBIE ist die Angst davor, daß der Wein ausgeht...
https://ec1962.wordpress.com/
Offline
Benutzeravatar

JoergBoerg

  • Beiträge: 15
  • Registriert: Mo 17. Jun 2019, 15:31
  • Wohnort: Kassel

Re: Weinklimaschrank (Liebherr vs. Swisscave)

BeitragDi 6. Aug 2019, 12:26

austria_traveller hat geschrieben:
JoergBoerg hat geschrieben:aber die Temperatur geht im Sommer schon auf 22° hoch.

Das ist per se nicht das große Problem, die Frage ist wie die Temperaturen im Winter sind.
Wenn sie da auch um den Dreh sind, dann würde ich nichts weiter unternehmen und die Flaschen dort lagern. Außer du hast natürlich Schätze, die du +10/+15 Jahre lagern willst

Nun ja, die Idee ist schon mal das ein oder andere GG einige Jahre liegen zu lassen. Ob es dann 5 oder 8 oder 10 Jahre werden sollen, weiß ich natürlich noch nicht.
Das Problem ist eher der Heizungsraum (Fernwärme) gegenüber, den alle gerne mal auflassen und daher kann ich nicht genau sagen, wie sich die Temperatur so verhält. Aber vielleicht hole ich mir mal ein entsprechendes Messgerät...


amateur des vins hat geschrieben:Da verweise ich doch gerne wieder auf diesen Beitrag von Adrian... :idea:

Danke, der Hinweis ist wirklich gut.
Ich neige auch immer dazu alles zu perfekt machen zu wollen ;-)


EThC hat geschrieben:...und täglich grüßt das Murmeltier... :lol:

Meine eigentliche Frage war ja auch nicht ob, sondern welchen ;-)
Offline

kristof

  • Beiträge: 843
  • Registriert: So 28. Nov 2010, 15:55
  • Wohnort: Berlin

Re: Weinklimaschrank (Liebherr vs. Swisscave)

BeitragDi 6. Aug 2019, 13:15

JoergBoerg hat geschrieben:Der Liebherr hat die besseren Energiewerte und eine Glastür brauche ich eh nicht. Aber leider hat er keine "ausziehbaren" Holzregale. Kann man die Regale im Liebherr dennoch rausziehen, wenn sie voll sind?


Nein.

JoergBoerg hat geschrieben:Hat jemand von euch Erfahrung mit dem "umstapeln" von Flaschen? Wie nervig ist das auf Dauer? Ist es sinnvoll einige zusätzliche Holzborde zu kaufen um z.B. nur 2er Reihen zu haben?


Ist nervig. Holzborde zusätzlich kosten Platz.

JoergBoerg hat geschrieben:Die Übersicht behalte ich mit der App VinoCell, somit weiß ich immer, wo jede Falsche steht, das ist somit nicht das Problem...


Na, dann eiserne Disziplin beim Lagern und Notieren. Hab ich nicht.
Viele Grüße,

Christoph
Offline
Benutzeravatar

Dilbert

  • Beiträge: 565
  • Bilder: 17
  • Registriert: Di 7. Dez 2010, 16:33
  • Wohnort: Bad Kreuznach

Re: Weinklimaschrank (Liebherr vs. Swisscave)

BeitragDi 6. Aug 2019, 14:27

Hallo Joerg,

würde mir das mit dem Kimaschrank genau überlegen!

Mein Keller hatte jetzt in der extremen Hitzeperiode auch 21 Grad. Im Winter geht es auf ca. 13-14 Grad runter. Bisher habe ich noch keine negativen Einflüsse ausmachen können. Erfahrungsgemäß wird die Flaschenzahl eher größer, dann muss bald ein zweiter Klimaschrank her, usw, usf ...!

Gruß,
Jochen
„Eine Magnum-Flasche? Genau die richtige Größe für einen schönen Abend. Vorausgesetzt, man beginnt mit einem Champagner, man endet das Menu mit einem Sauternes, und man ist allein daheim…“
(Anthony Barton)
Offline

olifant

  • Beiträge: 3070
  • Registriert: Mi 8. Dez 2010, 08:58
  • Wohnort: Bayern

Re: Weinklimaschrank (Liebherr vs. Swisscave)

BeitragDi 6. Aug 2019, 14:44

Dilbert hat geschrieben:Hallo Joerg,

würde mir das mit dem Kimaschrank genau überlegen!

Mein Keller hatte jetzt in der extremen Hitzeperiode auch 21 Grad. Im Winter geht es auf ca. 13-14 Grad runter. Bisher habe ich noch keine negativen Einflüsse ausmachen können. Erfahrungsgemäß wird die Flaschenzahl eher größer, dann muss bald ein zweiter Klimaschrank her, usw, usf ...!

Gruß,
Jochen


... da meine Weine z.T. inzwischen seit bis zu 17 Jahren unter derartigen Bedingungen, ca. 14 - 20 °C im jahreszeitlichen Wechsel, lagern, mache ich mir nur wenig sorgen über diese Lagerbedingungen. M.M. nach stecken das entsprechend angelegte Weine bestens weg. Die gefühlten evtl. 2 - 3 Jahre schnellere Reife auf diese Zeit empfinde ich nicht unbedingt als Makel, da viele Sachen doch innerhalb 8 - 12 Jahren ihrer Bestimmung zugeführt werden.
Grüsse

Ralf
Offline
Benutzeravatar

austria_traveller

  • Beiträge: 2883
  • Bilder: 6
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 06:52
  • Wohnort: Wien

Re: Weinklimaschrank (Liebherr vs. Swisscave)

BeitragDi 6. Aug 2019, 18:52

olifant hat geschrieben:Die gefühlten evtl. 2 - 3 Jahre schnellere Reife auf diese Zeit empfinde ich nicht unbedingt als Makel

Genau darum geht's !
Wenn da das weist und auch abschätzen kannst, dann ist es kein Problem.
Meine Weine lagern eigentlich kaum mehr als 15 Jahre und in diesem Zeitraum hatte ich eigentlich noch nie Probleme.
Aber sorry, natürlich OT :oops:
Beste Grüße
Gerhard aus Wien
Offline
Benutzeravatar

JoergBoerg

  • Beiträge: 15
  • Registriert: Mo 17. Jun 2019, 15:31
  • Wohnort: Kassel

Re: Weinklimaschrank (Liebherr vs. Swisscave)

BeitragMi 7. Aug 2019, 12:28

Ich habe mir jetzt mal einen DataLogger für Temperatur und Feuchtigkeit bestellt und werde die Werte mal über einen längeren/langen Zeitraum beobachten.

Hauptsächlich aber werde ich das Thema mal etwas entspannter angehen ;)
Wenn es bei anderen funktioniert, dann sollte es bei mir ja auch gehen...

Danke
Nächste

Zurück zu Weinlagerung und Kellerzubehör

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen