Aktuelle Zeit: Mo 16. Jul 2018, 14:52


Coravin

Alles zu "my cellar is my castle"
  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

innauen

  • Beiträge: 3256
  • Bilder: 8
  • Registriert: Mi 3. Nov 2010, 12:33
  • Wohnort: Berlin

Re: Coravin

BeitragSa 30. Dez 2017, 22:43

Hallo Nils,

nutze den Coravin jetzt seit 1 1/2 Jahren und habe dergleichen noch nicht beobachtet - allerdings habe ich mir für die älteren Weine und Korken auch die feinere Nadel besorgt.

Grüße,

wolf
„Es war viel mehr.“

Johnny Depp dementiert, 30.000 Dollar im Monat für Alkohol ausgegeben zu haben. (Quelle: „B.Z.“)
Offline

N.C.B.

  • Beiträge: 10
  • Registriert: Fr 31. Mär 2017, 10:51

Re: Coravin

BeitragSo 31. Dez 2017, 00:00

Hi Wolf,

ja, ist schon seltsam....zumal die Flaschen in der Regel nicht sofort wieder liegend weiter gelagert werden, sondern über Nacht in der Kammer im Treppenhaus stehend zwischengelagert werden. Bis die Flaschen wieder im Keller in die Horizontale kommen, sollte der Korken also wieder dicht sein... Die Teflonbeschichtung der Nadel sieht auch noch gut aus... :?
Hat sonst noch jemand ne Idee oder auch Erfahrungen dieser Art gemacht?
Gruß, Nils
Offline

Weinschlürfer

  • Beiträge: 127
  • Registriert: Do 16. Jul 2015, 17:18

Re: Coravin

BeitragMo 1. Jan 2018, 07:26

Nein nicht wirklich. Ab und zu tröpfeln einige Flaschen aber so richtig schlimm nicht.

Es macht auch irgendwie kein Sinn für mich ob beschichtet oder nicht Kork zieht sich auch wieder zusammen.

Vielleicht hast du Pech mit den Korken. Gerade bei Deutschen Flaschen hab ich immer wieder mal ein nachtröpfeln.
Offline

N.C.B.

  • Beiträge: 10
  • Registriert: Fr 31. Mär 2017, 10:51

Re: Coravin

BeitragMo 1. Jan 2018, 19:15

Weinschlürfer hat geschrieben:Es macht auch irgendwie kein Sinn für mich ob beschichtet oder nicht Kork zieht sich auch wieder zusammen.

Denke ich grundsätzlich auch. Darauf kam ich auch nur, weil eine abgenutzte Beschichtung auf der Coravin-Homepage als Grund für ein Auswechseln der Nadel genannt ist.

Weinschlürfer hat geschrieben:Vielleicht hast du Pech mit den Korken. Gerade bei Deutschen Flaschen hab ich immer wieder mal ein nachtröpfeln.

hmmm...waren alles französische Rote. Am End war's tatsächlich nur Zufall, dass es die letzten Flaschen so in Folge erwischt hatte.

Ich werde mal dazu übergehen, die Flaschen nach dem Abzapfen und der darauf folgenden stehenden "Übernachtung" noch einen weiteren Tag liegend in der Treppenhaus-Kammer zu lagern. Dann hab ich das zumindest besser im Blick, wenn wieder was ausläuft. Werde berichten, wenn sich ein aufschlussreiches Ergebnis des Mysteriums abzeichnet.
Gruß, Nils
Offline

schneesurfer

  • Beiträge: 216
  • Registriert: Di 11. Jan 2011, 14:30
  • Wohnort: Stuttgart BC

Re: Coravin

BeitragFr 2. Feb 2018, 15:55

Entfern ihr bei euren "Coravin-Weinen" die Kapsel, um die Nadel zu schonen?
Immerhin muss sie die Gute jedes mal durch Stanniol, o.ä. drücken.
Gruß
Schneesurfer

Versuchungen sollte man nachgeben. Wer weiss, ob sie wiederkommen.
Oscar Wilde 1854-1900
Offline

schneesurfer

  • Beiträge: 216
  • Registriert: Di 11. Jan 2011, 14:30
  • Wohnort: Stuttgart BC

Re: Coravin

BeitragFr 2. Feb 2018, 16:27

...hier das Neuste aus dem Hause Coravin
https://www.cnbc.com/2018/01/07/coravin ... -cork.html
Gruß
Schneesurfer

Versuchungen sollte man nachgeben. Wer weiss, ob sie wiederkommen.
Oscar Wilde 1854-1900
Offline
Benutzeravatar

innauen

  • Beiträge: 3256
  • Bilder: 8
  • Registriert: Mi 3. Nov 2010, 12:33
  • Wohnort: Berlin

Re: Coravin

BeitragFr 2. Feb 2018, 16:31

999 Dollar für eine Bluetooth Verbindung mit einer App? Wenn man mit Coravin auch noch Espresso kochen könnte, ok. Aber für eine App, die niemand braucht so viel Geld?

Mal sehn, wie sich das verkauft.

Grüße,

wolf
„Es war viel mehr.“

Johnny Depp dementiert, 30.000 Dollar im Monat für Alkohol ausgegeben zu haben. (Quelle: „B.Z.“)
Offline

amateur des vins

  • Beiträge: 769
  • Bilder: 1
  • Registriert: Sa 10. Mär 2012, 22:47

Re: Coravin

BeitragFr 2. Feb 2018, 17:17

Inspired by your
'07 Chateau de Saint Cosme Gigandaso
(Hervorhebung von mir)

Ist eben von echten Weinliebhabern für ebensolche. Gigantismus nicht nur im Preis.
Besten Gruß, Karsten
Offline

N.C.B.

  • Beiträge: 10
  • Registriert: Fr 31. Mär 2017, 10:51

Re: Coravin

BeitragSa 3. Feb 2018, 15:12

schneesurfer hat geschrieben:Entfern ihr bei euren "Coravin-Weinen" die Kapsel, um die Nadel zu schonen?
Immerhin muss sie die Gute jedes mal durch Stanniol, o.ä. drücken.


Jep, die Kapsel kommt bei mir vorher ab.
Wenn möglich ziehe ich die Kapsel unbeschädigt vom Flaschenhals ab und setze sie hinterher wieder über den Korken. Wenn Du die Kapsel drauf lässt und es drückt sich noch etwas Wein durch den Korken oder es läuft was aus (siehe mein oben genanntes Problem) gammelt dir das sonst möglicherweise unbemerkt unter der Kapsel rum. Daher: Kapsel ab, Wein abzapfen und nach einer "Sicherheitsstand- bzw liegezeit" Kapsel wenn möglich wieder drüber, bevor die Flasche wieder in den Keller wandert.
Gruß, Nils
Offline

Toby

  • Beiträge: 20
  • Registriert: Di 19. Jan 2016, 20:48

Re: Coravin

BeitragFr 9. Mär 2018, 20:17

Hallo zusammen,

ich habe mal eine Frage an die Coravin-Benutzer:

Entleeren sich Eure Patronen von allein wenn Ihr den Coravin längere Zeit nicht nutzt?

Ich habe in den letzten 2-3 Monaten 2 Patronen gebraucht mit denen ich max. 4 150ml-Einheiten an einem Abend abgezapft habe. Der Coravin wurde dann ca 3 Wochen nicht genutzt und als ich die nächste Flasche anzapfen wollte war die Patrone quasi leer.....

Habt Ihr ne Idee woran das liegen kann?

Viele Grüße

Toby
VorherigeNächste

Zurück zu Weinlagerung und Kellerzubehör

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen

cron