Aktuelle Zeit: Mo 16. Jul 2018, 14:42


Januar Menü - Passt der Wein zum Gericht und vice versa?

Rezepte, Erfahrungsberichte, "the perfect match"
  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

tomasio-1

  • Beiträge: 20
  • Registriert: Sa 22. Sep 2012, 15:42
  • Wohnort: Feldkirchen-Westerham
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Januar Menü - Passt der Wein zum Gericht und vice versa?

BeitragFr 12. Jan 2018, 16:38

Liebe Forianer,
bei einem geplanten Menü in kleiner Freundes-Runde (zu viert), stellt sich mir die Frage nach der möglichst optimalen Wein-Speisekombination. Teils stehen die Weine fest (weil wir die jetzt unbedingt trinken wollen, teils steht das Essen fest und der Wein ist variabel. Hiermit bitte ich um Eure Einschätzungen / Kommentare / Vorschläge / Bemerkungen...

1.) Aperitif mit Amuse-Gueule:
Veuve Clicquot La Grande Dame 1990 (steht fest, ist vll. sowieso schon zu alt.. :shock: ) aber was dazu?
Ich hatte ganz klassisch an ein paar huitres plats (Belon) gedacht mit ein wenig Zitrone, oder Jakobsmuscheln nur ganz kurz sautiert und nur vorsichtig gesalzen? Habt Ihr sonstge Ideen in Verbindung mit einem doch sehr gereiften Champagner?

2.) Warme Vorspeise:
Gaja Barolo Sperss 1990 (steht eigentlich auch fest, denke der könnte noch im sweet spot sein 8-) )
Dazu Steinpilzrisotto (mit getrockneten Pilzen, da die aromatischer sind)

3.) Hauptgericht:
Rehrücken nur kurz angebraten und dann im Damfgarer mit frischem Thymian bei 80°C zartrosa (max 55°C KT) fertiggegart. Soße vorher aus Knochen, Fleischabschnitten(zur Fondgewinnung) usw mit Rotwein, rotem Port und Preiselbeeren einreduziert. Dazu blanchierter und in Butter geschwenkter junger Rosenkohl und ein paar Spätzle.
Hier habe ich die Qual der Wahl: Zunächst würde ich an einen Spätburgunder denken, andererseits, auch wegen der süß-säuerlichen Preiselbeeren an einen (fetten) Riesling?

Zur engeren Auswahl stünden bei mir:
2003 J.B. Becker Wallufer Walkenberg Spätburgunder Auslese trocken
2005 Knipser Laumersheimer Kirschgarten Spätburgunder Großes Gewächs
2006 Bernhard Huber Bombacher Sommerhalde Spätburgunder Reserve
2006 Duijn Bühlertaler Engelsfelsen Pinot Noir SD
2007 Faiveley Gevrey-Chambertin 1er Cru Les Cazetiers
2007 Domaine Prieuré Roch Nuits St. Georges 1er Cru Vieilles Vignes
2008 Domaine Perrot-Minot Nuits St. Georges 1er Cru La Richemone
2009 Domaine Henri Boillot Volnay 1er Cru Les Chevrets
2009 Knipser Grosskarlbacher Burgweg Spätburgunder Großes Gewächs
Insbesondere bei den burgundischen Pinots bin ich mir unsicher, welcher am besten passen könnte...

Beim Riesling hätte ich an folgende gedacht:
2005 Weingut Heymann-Löwenstein Winninger Röttgen Riesling
2007 oder 2008 Schäfer-Fröhlich Bockenauer Felseneck Riesling Großes Gewächs
2008 Zind-Humbrecht Riesling Rangen de Thann Clos St. Urbain
2009 Weingut Heymann-Löwenstein Winninger Uhlen Riesling "R" Roth Lay
Was meint Ihr, was am besten passen würde? Oder noch ganz andere Gedanken dazu?

4.) Als Abschluß schließlich:
1971 Dr. Bürklin-Wolf Forster Jesuitengarten Riesling Auslese
dazu eine schlichte Mürbteig-Apfeltarte.
Alternativen hierzu?

Bin gespannt auf Eure Anmerkungen.
Beste Grüße Thomas
Offline

Neuppy

  • Beiträge: 209
  • Registriert: Do 4. Aug 2011, 16:48
  • Wohnort: Gräfelfing

Re: Januar Menü - Passt der Wein zum Gericht und vice versa?

BeitragSo 14. Jan 2018, 11:43

Servus,

der Champagner zu den Austern dürfte gehen, selbst wenn da ein gereifter Champagner nicht mehr allzu viel Frische mitbringt. Im schlimmsten Fall könnte es metallisch werden. Ich würde daher den Champagner nicht zur Vorspeise nehmen, sondern zur Apfeltarte am Schluss. Diese Kombi stelle ich mir traumhaft vor.
Zum Barolo würde ich auf keinen Fall ein Steinpilzeisotto oder sonst ein Risotto machen. Für mich kämen hier Taglioni mit Trüffeln als erstes in den Sinn.
Zum dritten Gang würde ich den Huber Spätburgunder nehmen. Aufgrund der jahrgangsspezifischen Opulenz müsste der Wein hervorragend passen. Ansonsten eher Burgund aus Deutschland und keinen Riesling.

Soviel von mir.
Grüsse Peter
Offline

Neuppy

  • Beiträge: 209
  • Registriert: Do 4. Aug 2011, 16:48
  • Wohnort: Gräfelfing

Re: Januar Menü - Passt der Wein zum Gericht und vice versa?

BeitragSo 14. Jan 2018, 11:46

Nochmal Hallo,

ich verstehe Dich richtig, dass Du den BW Jesuitengarten unbedingt trinken willst. Dann nimm ihm als Begleiter einer kalten Vorspeise wie Feldsalat mit entweder Stopfleber oder Birnen und Schimmelkäse.

Grüsse Peter

Zurück zu Wein und Kochen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen