Aktuelle Zeit: Mo 20. Nov 2017, 16:31


colusto.de

welcher Wein zu welchem Essen

Rezepte, Erfahrungsberichte, "the perfect match"
  • Autor
  • Nachricht
Offline

Michi

  • Beiträge: 7
  • Registriert: Di 4. Jul 2017, 13:20
  • Wohnort: München
  • Bezug zu Wein: Privater Weinfreund

Re: welcher Wein zu welchem Essen

BeitragMo 11. Sep 2017, 09:09

Hallo zusammen,

überlege gerade was am besten zu einer vietnamesischen Pho(kräftige Reisnudelsuppe mit Koriander, Ingwer und co. mit Huhn) passt. Mit den asiatischen Speisen ist die Weinbegleitung ja nicht immer einfach...

Dachte an einen mittelkräftigen Weissen. Erste Idee war ein Grauburgunder mit Holz(nicht zu dominant) oder einen Sauvignon Blanc.

Danke schon mal für eure Empfehlungen!
Michi
Offline
Benutzeravatar

EThC

  • Beiträge: 783
  • Bilder: 3
  • Registriert: Fr 27. Feb 2015, 16:17
  • Wohnort: BY
  • Bezug zu Wein: Privater Weinfreund

Re: welcher Wein zu welchem Essen

BeitragMo 11. Sep 2017, 09:51

Michi hat geschrieben:Dachte an einen mittelkräftigen Weissen. Erste Idee war ein Grauburgunder mit Holz(nicht zu dominant) oder einen Sauvignon Blanc.


Ich greife bei sowas gerne in der Saar-Riesling-Ecke zu. Z.B. Van Volxem Wiltinger Braunfels. Oder gleich einen Scharzhofberger vom gleichen Gut. Allerdings könnten dann die nachfolgenden Gänge / Weine ein Problem haben, dagegen noch anzustinken...
Viele Grüße
Erich


Über Geschmack soll man nicht streiten, vorausgesetzt man hat einen...
https://ec1962.wordpress.com/
Offline

olifant

  • Beiträge: 2505
  • Registriert: Mi 8. Dez 2010, 08:58
  • Wohnort: Bayern
  • Bezug zu Wein: Privater Weinfreund

Re: welcher Wein zu welchem Essen

BeitragMo 11. Sep 2017, 10:22

Pho und Wein, das muss nicht sein ... ganz im Ernst, zur Suppe kann man zwar einen Wein trinken, braucht's aber nicht zwingend.
Wenn's denn zur Pho unbedingt noch zusätzlich was Flüssiges sein darf, dann evtl. einen Dry Fino Sherry?
Grüsse

Ralf
Offline
Benutzeravatar

C9dP

  • Beiträge: 771
  • Bilder: 3
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 18:10
  • Bezug zu Wein: Privater Weinfreund

Re: welcher Wein zu welchem Essen

BeitragMo 11. Sep 2017, 19:05

Für mich käme da nur ein feinherber Kabinett von der Mosel in Frage.
Viele Grüße

Aloys
Offline

nahebub

  • Beiträge: 39
  • Registriert: Do 6. Nov 2014, 23:31
  • Bezug zu Wein: Privater Weinfreund

Re: welcher Wein zu welchem Essen

BeitragSa 18. Nov 2017, 22:34

Hallo Zusammen,

vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen?!
nächste Woche sind wir zum Essen bei Freunden eingeladen, es gibt mehrere Gänge & ich bin für die Weinauswahl zuständig.
Folgende Gänge gibt es, die mich doch vor größere Herausforderung stellen:
KürbisMöhren Suppe > Weißburgunder A, Hees 2014
Surf & Turf Tartar (Beef Tartar & LachsAvocadoMangoTarta) > hier habe ich an einen Savignon Blanc Fume 2014 von Zeter gedacht? Passt das?
Rigatoni al Arrabiata > hier denke ich an einen fruchtigen Rotwein? welche Rebsorte würdet ihr empfehlen? Eher etwas leichter o. kräftiger Rotwein?
Zitronensorbet > Riesling Spätlese o. Auslese o. eher Riesling Sekt?
Kohlrouladen mit Salzkartoffeln > Grauburgunder Reserve 2012 von B. Koch oder eher Blaufränkisch, z. B. St. Antony 2011
dunkles Schokoeis mit Waldbeeren > Banyul

Wie gesagt, bei einigen Speisen bin ich mir noch sehr unschlüssig und freue mich über Vorschläge & Tipps!
Merci
Offline

amateur des vins

  • Beiträge: 549
  • Bilder: 1
  • Registriert: Sa 10. Mär 2012, 21:47
  • Bezug zu Wein: Privater Weinfreund

Re: welcher Wein zu welchem Essen

BeitragSa 18. Nov 2017, 23:53

Sollen es denn (bis auf den Banyuls) alles deutsche Weine sein? Deine Vorschläge deuten in die Richtung. Zu den konkreten Weinen kann ich nichts sagen; auch die Winzer kenne ich nur vom Hörensagen. Ein paar allgemeine Gedanken:
nahebub hat geschrieben:KürbisMöhren Suppe > Weißburgunder A, Hees 2014
WB finde ich ok. Falls die Suppe erkennbar sahnig wird, den Wein nicht zu cremig, sondern etwas säurebetonter wählen.
nahebub hat geschrieben:Surf & Turf Tartar (Beef Tartar & LachsAvocadoMangoTarta) > hier habe ich an einen Savignon Blanc Fume 2014 von Zeter gedacht? Passt das?
Lachs und Avocado sind sehr fett, dazu die Frucht der Mango - in der Tat schwierig. Das Rind dürfte da vergleichsweise unproblematisch sein. SB würde ich nur wählen, wenn er nicht die häufig anzutreffenden grünen Noten hat. Ich denke an einen nicht zu feinen Chablis.
nahebub hat geschrieben:Rigatoni al Arrabiata > hier denke ich an einen fruchtigen Rotwein? welche Rebsorte würdet ihr empfehlen? Eher etwas leichter o. kräftiger Rotwein?
Wenn die Rigatoni sehr rabiat daherkommen, killst Du damit jeden Wein. Schärfe fängt man ja gerne mit Restsüße auf... :roll: nee, lieber nicht. :lol: Ich würde etwas leichteres wählen, nicht zuletzt wegen der Dramaturgie (siehe Kohlrouladen) - Beaujolais käme mir in den Sinn, eher maskulin: Moulin à Vent oder Côte de Brouilly.
nahebub hat geschrieben:Zitronensorbet > Riesling Spätlese o. Auslese o. eher Riesling Sekt?
Das Sorbet soll ja den Gaumen entspannen oder "neutralisieren" und nicht herausfordern. Ich würde garnix dazu reichen, aber wenn, dann auf keinen Fall heftig süß, sondern den (hoffentlich trockenen) Rieslingsekt.
nahebub hat geschrieben:Kohlrouladen mit Salzkartoffeln > Grauburgunder Reserve 2012 von B. Koch oder eher Blaufränkisch, z. B. St. Antony 2011
Hängt natürlich - wie immer - von der Zubereitung ab, hier speziell der Füllung. Ich kenne den B. Koch nicht, aber einen kräftigen GB mit deutlichem Ausbau halte ich für eine gute Wahl.
nahebub hat geschrieben:dunkles Schokoeis mit Waldbeeren > Banyul
Klassisch und über jeden Zweifel erhaben. :)
Besten Gruß, Karsten
Offline

nahebub

  • Beiträge: 39
  • Registriert: Do 6. Nov 2014, 23:31
  • Bezug zu Wein: Privater Weinfreund

Re: welcher Wein zu welchem Essen

BeitragSo 19. Nov 2017, 14:26

Hallo Carsten,

danke für deine Kommentare, die mir bei meinen Überlegungen weiterhelfen! Es muss nicht unbedingt deutscher Wein sein. Die genannte Auswahl basiert auf der Tatsache, dass ich überwiegend deutsche Weißweine (vor allem Riesling!) habe. Einen Chablis zum Tartar zu nehmen habe ich auch schon überlegt & auch im Keller. Vielleicht passt aber auch ein weißer Priorat?
Einen Beaujolais zur Arrabiata habe ich auch, daran habe ich auch schon gedacht.
Der Grauburgunder von B. Koch ist mit seinen 14,5 % ziemlich fett, trotzdem ist der Alk. gut eingebunden. Sollte gut passen. Zum Sorbet schwebt mir der v. Buhl Reserve Sekt vor, falls überhaupt eine Begleitung stattfindet. Insgesamt muss ich mich nochmal mit der Köchin über gewisse Details absprechen.
Gruß Kai
Offline

olifant

  • Beiträge: 2505
  • Registriert: Mi 8. Dez 2010, 08:58
  • Wohnort: Bayern
  • Bezug zu Wein: Privater Weinfreund

Re: welcher Wein zu welchem Essen

BeitragSo 19. Nov 2017, 16:34

... just my few cents ..
nahebub hat geschrieben:KürbisMöhren Suppe > Weißburgunder A, Hees 2014
... zur Suppe Wein, kann man machen, muss aber nicht sein
nahebub hat geschrieben:Surf & Turf Tartar (Beef Tartar & LachsAvocadoMangoTarta) > hier habe ich an einen Savignon Blanc Fume 2014 von Zeter gedacht? Passt das?
... Sauvignon Blanc passt schon, sofern nicht grasig und zu säuredominiert, ansonsten leicht gereifter, evtl. eher mineralischer Chardonnay (Chablis wurde schon genannt, Weissburgunder aus dem grossen Holz ...)
nahebub hat geschrieben:Rigatoni al Arrabiata > hier denke ich an einen fruchtigen Rotwein? welche Rebsorte würdet ihr empfehlen? Eher etwas leichter o. kräftiger Rotwein?
... mittelkräftiger, eher säurelastiger Rotwein, eher Chianti (Classico), oder auch anderer Sangiovese, eine Barbera, ... jeweils mit wenig Holzeinsatz; der bereits genannte Gamay dürfte m.E. auch passen
nahebub hat geschrieben:Zitronensorbet > Riesling Spätlese o. Auslese o. eher Riesling Sekt?
... noch mehr Wein für einen kleinen "flüssigen" Gang? Muss m.E. nicht zwingend sein ... ausserdem war vorher schon Rotwein ...
nahebub hat geschrieben:Kohlrouladen mit Salzkartoffeln > Grauburgunder Reserve 2012 von B. Koch oder eher Blaufränkisch, z. B. St. Antony 2011
... warum kein Blaufränkisch oder bspw. rote Bordeaux-Cuveé mit Cabernet Franc - Anteilen, nicht zwingend aus Bordeaux ... auf jeden Fall Rot, ich würde wohl nie auf Weiss (Grauburgunder) zurückwechseln, mag der noch so kräftig sein ...
nahebub hat geschrieben:dunkles Schokoeis mit Waldbeeren > Banyul
... oder auch andere rote Dessertweine, wie z.B. aus Spätburgunder oder Rosenmuskateller, würde bei rel. flüssigem Dessert (Eis) aber evtl. ganz auf Dessertwein verzichten, sobald was mit Biss dabei ist, wie Kuchen od. dergl. geht das m.E. viel besser ...

... weniger ist oft mehr, dafür vorab würde ich vorher einen schönen Apero, z.B. Blanc de Blanc Champangner / Franciacorta, Cremant de Limoux, Talento Trento DOC oder was anderes in der Art, reichen.
Grüsse

Ralf
Offline

amateur des vins

  • Beiträge: 549
  • Bilder: 1
  • Registriert: Sa 10. Mär 2012, 21:47
  • Bezug zu Wein: Privater Weinfreund

Re: welcher Wein zu welchem Essen

BeitragSo 19. Nov 2017, 19:04

olifant hat geschrieben:zur Suppe Wein, kann man machen, muss aber nicht sein
+1, aber ich wollte nicht jede Entscheidung hinterfragen. ;)
olifant hat geschrieben:mittelkräftiger, eher säurelastiger Rotwein, eher Chianti (Classico), oder auch anderer Sangiovese, eine Barbera, ... jeweils mit wenig Holzeinsatz; der bereits genannte Gamay dürfte m.E. auch passen
An Sangiovese oder Barbara dachte ich auch. Bei beiden hat man es deutlich schwerer, etwas hinreichend leichtes (bzw. mit wenig Holz) zu finden, deshalb kam ich auf Gamay.
olifant hat geschrieben:warum kein Blaufränkisch oder bspw. rote Bordeaux-Cuveé mit Cabernet Franc - Anteilen, nicht zwingend aus Bordeaux ... auf jeden Fall Rot, ich würde wohl nie auf Weiss (Grauburgunder) zurückwechseln, mag der noch so kräftig sein
So, wie ich Kohlrouladen aus ferner Vergangenheit kenne, kann ich mir rot dazu einfach nicht vorstellen.

Unter keinen Umständen von rot zurück zu weiß, ist natürlich klassische Lehrbuchmeinung, so wie niemals rot zu Fisch. Hier würde ich aus gutem Grund davon abweichen. Klar könnte man überlegen, ob die Menükomposition optimal ist, aber die habe ich einfach mal als unveränderlich angenommen. Zudem kommt hier der "Reset" durch das Sorbet hinzu.

Aber die Idee mit CF finde ich interessant. Wenn die Füllung sehr würzig ist, könnte das gehen. Aber vielleicht lieber von der Loire?
Besten Gruß, Karsten
Offline

amateur des vins

  • Beiträge: 549
  • Bilder: 1
  • Registriert: Sa 10. Mär 2012, 21:47
  • Bezug zu Wein: Privater Weinfreund

Re: welcher Wein zu welchem Essen

BeitragSo 19. Nov 2017, 19:14

nahebub hat geschrieben:Vielleicht passt aber auch ein weißer Priorat?
Priorat kenne ich nicht, schon garnicht weiß. (note to self: mal Torsten anhauen :mrgreen: ) Ich würde darauf achten, daß der Wein relativ schlank ist und genug Säure hat, um "durch das Fett zu schneiden".
Besten Gruß, Karsten
Vorherige

Zurück zu Wein und Kochen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

kistenfreund.de

Werben auf dasweinforum.de - Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen