Aktuelle Zeit: Fr 26. Feb 2021, 07:56


Gemeinsame Weinverkostungen 2021

Berichte von Verkostungen mit Weinen aus mehreren Ländern/Regionen (sonst bitte im Länderforum einstellen)
  • Autor
  • Nachricht
Offline

Meggi

  • Beiträge: 21
  • Registriert: Do 17. Sep 2020, 20:58

Gemeinsame Weinverkostungen 2021

BeitragDo 7. Jan 2021, 18:26

Hallo Community :)

ich würde mich sehr für eine gemeinsame Verkostung interessieren. Ob Rot- oder Weißwein oder spielt für mich dabei keine Rolle. Preislich wenn möglich nicht mehr als 30 -50 Euro - darunter sehr gerne ;)
Alle verkosten den gleichen Wein und geben ihr Statement dazu ab. Finde ich sehr spannend und lehrreich. Gerade als Weineinsteiger empfinde ich das als äußerst produktiv und informativ./ horizonterweitend.
Wer organisiert das hier oder macht Weinvorschläge die für alle beziehbar sind?

Fände es super wenn sowas 1x die Woche oder Monat stattfinden würde.
Vorzugsweise Freitag oder Samstag. WE halt :lol: meint ihr dazu?

Grüsse Meggi
Offline

LaVo

  • Beiträge: 56
  • Registriert: Do 31. Dez 2020, 21:32

Re: Gemeinsame Weinverkostungen 2021

BeitragDo 7. Jan 2021, 19:24

Hallo Meggi,
super Idee, ich wäre sofort dabei! Mir würde einmal pro Monat ausreichen, den genannten Preis finde ich auch gut.
Vieleicht haben ja noch andere daran Interesse...
Offline
Benutzeravatar

EThC

  • Beiträge: 4193
  • Bilder: 9
  • Registriert: Fr 27. Feb 2015, 16:17
  • Wohnort: BY

Re: Gemeinsame Weinverkostungen 2021

BeitragDo 7. Jan 2021, 19:56

Meggi hat geschrieben:Wer organisiert das hier oder macht Weinvorschläge die für alle beziehbar sind?

...das ist hier schon öfters mal gemacht worden, die Initiative ging von unterschiedlichen Leuten zu unterschiedlichen Weinen aus, angefangen hat's meiner Erinnerung nach mit dem 18er Keller-Silvaner nach einer kontroversen Diskussion über den Wein.
Du kannst ja einfach einen vorschlagen und versuchen möglichst viele Interessenten um Dich zu scharen! :D
Viele Grüße
Erich


NOVINOPHOBIE ist die Angst davor, daß der Wein ausgeht...
https://ec1962.wordpress.com/
Offline

Meggi

  • Beiträge: 21
  • Registriert: Do 17. Sep 2020, 20:58

Re: Gemeinsame Weinverkostungen 2021

BeitragFr 8. Jan 2021, 11:25

Ich würde mir wünschen, dass das evtl. jemand macht mit mehr Erfahrung was Verkostungen und Wein anbelangt.
Der eine geschultere Nase bzw einen geschulteren Gaumen hat und den Wein auch ein bisschen erklären kann.
Was die Auswahl betrifft..... regionaler Winzer? Oder bei Belvini, Hawesko und wie sie alle heißen bestellen?
Ratlos bin :oops:
Offline

stollinger

  • Beiträge: 867
  • Bilder: 0
  • Registriert: Sa 10. Dez 2016, 09:22

Re: Gemeinsame Weinverkostungen 2021

BeitragSa 9. Jan 2021, 13:43

Hallo,

ich greife die Idee mal auf. Michl hatte, so weit ich mich erinnere, ja auch schon mal angeregt, ob es nicht mal wieder Zeit für eine gemeinsame Verkostung wäre. Ich finde die Initiative von Maggie toll, wir habe ja durchaus ein paar neue Schreiber dazu gewonnen, ich kann mir vorstellen, dasS Interesse besteht.

Ich habe etwas überlegt, ein Wein, der polarisiert fällt mir ad hoc nicht ein. So richtig ein Diskussionsobjekt auf Knopfdruck zu finden, ist schwer.

Ich habe überlegt, ob man sich nicht mal gemeinsam einen Winzer vornimmt, so wie das bei Müllens schon der Fall war und, ohne Verabredung, gerade bei Schäffers vonstatten geht. Ich würde mir wünschen, dass wir uns Winzer abseits des Sortiments der großen Händler vornehmen.

Ich platziere einfach mal ein paar Namen, die mich beschäftigen, neugierig machen, vielleicht kann man ja ein paar Leute im Forum dafür begeistern.

Die Verkostungsnotiz von Michl zu Braunewell [Link] hat mich neugierig auf den Wein und den Winzer gemacht und fast zu einer Bestellung verleitet.

Von der Weinwerkstatt-Daniel Bach habe ich schon mal zwei Weine getrunken und war recht angetan [Link]. Der arbeitet im Haupterwerb bei Huber und macht etwas Spätburgunder im Nebenerwerb.

Bei Trinks-Trinks! habe ich mir schon ein großes Paket bestellt, welches auf eine Verkostung wartet. Das Betreiberpaar arbeitet im Haupterwerb als Wissenschaftler in Geisenheim (Önolog*innen) und bewirtschaften im Nebenerwerb 1.2 ha mit Riesling.

Das Weingut Bettenheimer hat auch meine Neugier geweckt, ich kann gar nicht sagen, warum eigentlich, es steht jedenfalls auf meiner Liste.

Mein Vorschlag, bzw. meine Bitte, wäre, dass wir mal Rückmeldung sammeln, wer sich für eine solche Verkostung begeistern könnte. Zusätzlich unbedingt noch weitere Vorschläge sammeln, ich will mich mit meiner eigenen Perspektive hier gar nicht in den Vordergrund drängen. Entweder kristallisiert sich dann ein gemeinsamer Favorit heraus oder wir können ja auch eine Abstimmung starten.

Grüße, Josef
Offline

LaVo

  • Beiträge: 56
  • Registriert: Do 31. Dez 2020, 21:32

Re: Gemeinsame Weinverkostungen 2021

BeitragSa 9. Jan 2021, 16:22

Hallo Josef,
vielen Dank für deine Mühe und für deine Vorschläge! Wir können ja mal etwas abwarten, hoffentlich haben noch andere Interesse teilzunehmen. Mich würden besonders deutsche Spätburgunder interessieren, da habe ich so gut wie gar keine Erfahrung mit. Die paar wenigen deutschen Rieslinge (v.a. Mosel), die ich getrunken habe, waren nicht so meins. Gerade deswegen wäre es höchste Zeit, das nochmal zu überprüfen und sich gemeinsam hier über einen (oder mehrere) Weine auszutauschen.
Edit: Mir fällt gerade noch ein Wein ein, den ich Amfang 2020 getrunken habe, der die Grundlage für kontroverse Diskussionen bilden könnte:
Balthaser Ress, Riesling 22, Hattenheimer Engelmannsberg, 2015. Ein sehr verrückter Wein. Lag 22 Monate auf der Hefe. Hatte etwas Kohlensäure, geschmacklich eher im Bereich getrocknetes Obst (vielleicht kompottähnlich), sehr komplex und nicht so einfach zu trinken. Habe den Wein über !14 Tage! getrunken und er war immer anders, ich fand, er wurde besser.
Wahrscheinlich gibt es diesen Wein nicht mehr, aber vielleicht kennt jemand was Ähnliches (am besten für spätere Verkostungen, soll ja niemanden abschrecken am Anfang ;) )
Offline

SchwarzerZierfahlner

  • Beiträge: 97
  • Registriert: So 19. Dez 2010, 13:04

Re: Gemeinsame Weinverkostungen 2021

BeitragSa 9. Jan 2021, 23:12

Hallo zusammen.

die Idee finde ich gut und ich bin grundsätzlich dabei.

Auch Freitag bzw. Samstag Abend finde ich passend.

Vorschläge hätte ich auch:

Der DWI bietet jeden ersten Donnerstag im Monat eine
Verkostung zu einem Weinanbaugebiet an, zu dem man sich
ein Paket bestellen kann - Start ist im März mit der Ahr.
https://www.deutscheweine.de/intern/sem ... augebiete/

Hier könnten wir uns dran hängen und am darauf folgenden Wochenende
die Weine nochmals nachverkosten.

Einen anderer Vorschlag:
Wein und Hof aus Hügelsheim steht bei mir noch auf der Probierliste.
Sie gelten beim diesjährigen Vinum-Rotweinpreis als Entdeckung
und sehr gerne würde ich mir ihr 6-er Paket bestellen:

https://www.weinundhof.de/wein/82/rotwe ... -2020?c=10
Rotweinpaket »Entdeckung des Jahres 2020«
Ausgezeichnet bei VINUM "Deutscher Rotweinpreis"
6 Flaschen im Paket frei Haus für 70,00€ (€/l: 15,56) - Lieferung frei Haus!
1 Flasche Artikel 8326HW - 2017 Cuvée Rot QbA trocken -Hofwein-
1 Flasche Artikel 8416EM - 2018 Pinot Noir QbA trocken »Edition M«
1 Flasche Artikel 8456BL - 2017 Hügelheimer Höllberg Spätburgunder Rotwein QbA trocken -Beste Lagen-
1 Flasche Artikel 8456BL - 2013 Hügelheimer Höllberg Spätburgunder Rotwein QbA trocken -Beste Lagen-
1 Flasche Artikel 8256BL - 2016 Badenweiler Römerberg Spätburgunder Rotwein QbA trocken -Beste Lagen-
1 Flasche Artikel 8856BL - 2018 Hügelheimer Schlossgarten Merlot QbA trocken - Beste Lagen-

Gibt es auch als 3-er Paket:
https://www.weinundhof.de/wein/86/3er-r ... -2020?c=10
Entdeckung des Jahres 2020«
Ausgezeichnet bei VINUM "Deutscher Rotweinpreis" - Unsere Top-Rotweine im Probierpaket
1 Flasche 8456BL - 2017 Hügelheimer Höllberg Spätburgunder Rotwein QbA trocken -Beste Lagen-
1 Flasche 8256BL - 2016 Badenweiler Römerberg Spätburgunder Rotwein QbA trocken -Beste Lagen-
1 Flasche 8856BL - 2018 Hügelheimer Schlossgarten Merlot QbA trocken -Beste Lagen-
3 Flaschen á 0,75 l im Paket nur 47,50€ - Lieferung frei Haus

Das 6-er Paket werde ich mir auf jeden Fall bestellen - wem das zu viel ist, der nimmt nur
das 3-er. Dieses können wir dann zusammen verkosten.

Zum Wohl
SZ
Offline

mixalhs

  • Beiträge: 1485
  • Bilder: 0
  • Registriert: Mi 7. Sep 2011, 10:29

Re: Gemeinsame Weinverkostungen 2021

BeitragSa 9. Jan 2021, 23:36

Finde ich beides spannend und könnte mir vorstellen, dabei zu sein. Danke für die Tipps! Wein und Hof hatte ich bisher nicht auf dem Schirm, und die Rotweine von der Ahr finde ich immer spannend. Ich habe mich mal dafür registriert - und für drei weitere Seminare.

Bei mir geht es ab Februar, da ich im Januar auf Alkohol verzichte und statt Wein zum Essen jetzt die Säfte und Frucht-Secchi von Van Nahmen oder auch mal ein alkoholfreies Craftbier trinke.
Offline
Benutzeravatar

Wolfgang Kärcher

  • Beiträge: 71
  • Bilder: 0
  • Registriert: Mo 21. Dez 2020, 23:22

Re: Gemeinsame Weinverkostungen 2021

BeitragSo 10. Jan 2021, 00:58

Hallo

Ich bin auch grundsätzlich zu allen diesbezüglichen Schandtaten bereit und habe mich eben für die Ahr-Probe angemeldet.

Gruß
Wolfgang
Offline

LaVo

  • Beiträge: 56
  • Registriert: Do 31. Dez 2020, 21:32

Re: Gemeinsame Weinverkostungen 2021

BeitragSo 10. Jan 2021, 07:54

Hallo SchwarzerZierfahlner,
danke für die Vorschläge. Ich werde mich auch mal bei ein paar von den Verkostungen zu den Gebieten (u.a. Ahr) anmelden. Sehr gut, dass man die Videos auch einfach später abrufen kann.
Werde mir auch die sechs Rotweine aus Baden bestellen.
Nächste

Zurück zu Weinproben und Verkostungsberichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen