Aktuelle Zeit: Fr 16. Nov 2018, 02:02


BerlinKabinettCup - Kabinett 2016

Berichte von Verkostungen mit Weinen aus mehreren Ländern/Regionen (sonst bitte im Länderforum einstellen)
  • Autor
  • Nachricht
Offline

Ollie

  • Beiträge: 1065
  • Registriert: Mo 6. Jun 2011, 11:54

Re: BerlinKabinettCup - Kabinett 2016

BeitragMo 26. Jun 2017, 14:20

UlliB hat geschrieben:[Bei Wagner-Stempel] Auf Grund einer schnellen Verkostung (!) gingen dann auch noch ein paar Flaschen vom besagten Kabinett (...) mit.


Ah-HA! :lol: Hattest du bei deiner schnellen Verkostung einen aehnlichen Eindruck wie ich? Und wie unterschied sich das Ergebnis deiner Kurzverkostung von dem der Nachbetrachtungen zu Hause und in aller Ruhe? Also, ausser dass der Waldmeister unertraeglich wurde, meine ich.

Cheers,
Ollie
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben.
Offline

m_arcon

  • Beiträge: 450
  • Registriert: Mo 24. Sep 2012, 20:52

Re: BerlinKabinettCup - Kabinett 2016

BeitragMo 26. Jun 2017, 14:35

octopussy hat geschrieben:
Ollie hat geschrieben:auf der Seite, auf die du verweist, heisst es:

Mosel Fine Wines hat geschrieben:True to its wine style: German Riesling has the incredible richness of coming in different styles, which vary in terms of degrees of residual sugar or in terms of flavor profile and intensity (i.e. Kabinett, Spätlese, Auslese, etc.). Great Riesling should glorify its declared style.

A great Kabinett, which remains true to its style, can therefore get a higher score than, say, an average Spätlese or Auslese.


Also ich lese dieses "true to its style" schon als peer-group-Ansatz, oder?

Hallo Ollie,

den Satz lese ich gerade nicht als peer-group-Ansatz, sondern so, dass ein Kabinett deshalb ein besserer Wein als eine Spätlese sein kann, weil es ein stilsicherer Kabinett ist. Ich frag Jean einfach mal, wie das gemeint ist.

Ja, das mit den Ferndiagnosen ist tatsächlich schwierig ;). Worauf ich hinauswollte ist: für eine generelle Tendenz (z.B. von Othegraven besonders gut oder - letztes Jahr - Wehlener Sonnenuhr von Max Ferd. Richter besonders gut) finde ich die Ergebnisse des Berlin Kabinett Cups super interessant. Mosel Fine Wines ist für Mosel Riesling auch meine Lieblingspublikation. Man muss ein bisschen zwischen den Zeilen lesen, aber für eine Guidance zum Einkauf ist MFW schon wirklich gut geeignet (+ die beiden haben einen Geschmack, mit dem ich mich gut anfreunden kann). Am Ende ging es mir bei der Mosel Fine Wines aber selten bis nie so, dass ich einen Wein wirklich dramatisch über- oder unterbewertet fand. Das kommt beim Berlin Kabinett Cup (jedenfalls äußerlich) schon öfter vor (eher bezogen auf unter- als auf überbewertet). Das liegt aber v.a. am Ranking, bei dem eben ein 42. Platz mit einer Durchschnittspunktzahl von 83 Punkten ziemlich nach Loser aussieht. Ich finde es ja super, dass nicht nur die Top 10 gepostet werden, sondern das gesamte Ranking. Aber wenn ich z.B. Zilliken lieber mögen würde als ich es tue (es gibt ganz sicher größere Zilliken Fans als mich), würde ich 2016 trotzdem kaufen, auch wenn beide Kabis ganz hinten gelandet sind. So schwach können die auch nicht sein.



Hier kann ich Stephan nur zustimmen. Die Wertungen beim BKC sind erstaunlich niedrig. Da kann ich die GG Wertungen immer deutlich besser greifen. Natürlich ist es auch eine Frage wie man vom Grundsatz her eingestellt ist. Ich werte wohl selbst, grundsätzlich immer etwas höher. Aus zeitlichen Gründen war es mir dieses Jahr leider nicht möglich teilzunehmen, kann mir aber vorstellen, dass ich bei einem Teilnehmerfeld das grundsätzlich niedrig wertet meine Punktevergabe entsprechend angepasst hätte.

Ich habe die heutige MFW Ausgabe ebenfalls gelesen. Jean Fisch habe ich persönlich noch nicht kennengelernt, aber David Rayer ist einer der besten Verkoster die ich je getroffen habe. Kenne niemanden der blind so viele Weine erkennen kann. Er hat da wie eine Art fotografisches Gedächtnis. Das ist wirklich ein Erlebnis :)
Der bevorzugte Stil der beiden sagt auch mir persönlich zu, weshalb auch ich die Empfehlungen als eine Art "Kaufguide" nutze.


Viele Grüße
Marc
Offline

Ollie

  • Beiträge: 1065
  • Registriert: Mo 6. Jun 2011, 11:54

Re: BerlinKabinettCup - Kabinett 2016

BeitragMo 26. Jun 2017, 15:12

OK, ich hab eben mal nachgeschaut: Die Durchschnittspunkte der Verkoster (also fuer jeden Verkoster der Schnitt ueber die von ihm oder ihr gewerteten Weine) sind:

85,60 <--- Kai Schätzel
85,83
83,89
84,13
84,03 <--- plus 7 Weine nicht gewertet
84,36
85,83 <--- Désirée Schröder (Dr. Loosen)
86,98
85,43 <--- unfehlbarerer Kabinett-Papst 8-)

Der Ueber-alles-Schnitt liegt bei 85.13 Punkten.

Wie gesagt: Es hab keine Diskussion der Bewertungen, also haben wir uns auch nicht abgestimmt. Ich bin sicher, es waren auch keine ausgesprochen Mosel-kritischen Verkoster dabei. Am Ende werden wir nie erfahren, was die Gruppe geritten hat. :)

Cheers,
Ollie
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben.
Offline
Benutzeravatar

octopussy

  • Beiträge: 4362
  • Bilder: 135
  • Registriert: Do 23. Dez 2010, 10:23
  • Wohnort: Hamburg
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: BerlinKabinettCup - Kabinett 2016

BeitragMo 26. Jun 2017, 15:50

So: Jean hat mir schon geantwortet. Die MFW Bewertungen sind absolut, somit ist der 94 Punkte Kabinett für MFW nicht nur besser als ein 90 Punkte Kabinett, sondern auch besser als eine 90 Punkte TBA.
Beste Grüße, Stephan
Offline

Ollie

  • Beiträge: 1065
  • Registriert: Mo 6. Jun 2011, 11:54

Re: BerlinKabinettCup - Kabinett 2016

BeitragMo 26. Jun 2017, 16:45

Danke fuer die Auskunft! 95 echte Punkte fuer den Falkenstein-Alte-Reben-Kabinett, also einen Punkt mehr als fuer den grossen 2015er Muellen-Huehnerberg, sind dann schon eine ziemliche Ansage.

Hmmmm.

Cheers,
Ollie
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben.
Offline

BerlinKitchen

  • Beiträge: 1458
  • Bilder: 200
  • Registriert: Di 23. Nov 2010, 19:21

Re: BerlinKabinettCup - Kabinett 2016

BeitragSa 1. Jul 2017, 13:25

"Believe the hype. Heilige Sch***** ist das gut! Fast trocken. Zug, Mineralität und Saft through the roof. Zum Glück hab ich ein bisschen was einkellern können. Bombenstoff!"

Marc Dröfke zu 2016 Hofgut Falkenstein "Oberemmler Karlsberg" Kabinett


Freut mich, daß auch die anderen Rieslinge von Erich&Johannes Weber so gut ankommen.
"Ein Leben ohne Riesling ist zwar möglich, aber sinnlos!"
Offline

niers_runner

  • Beiträge: 554
  • Registriert: Sa 18. Dez 2010, 18:36
  • Wohnort: Niederrhein

Re: BerlinKabinettCup - Kabinett 2016

BeitragMi 5. Jul 2017, 19:37

Heute Abend die Nr. 2 im Glas:

Bild

Not bad.

Beste Grüße

Peter
Nur die Götter gehen zugrunde, wenn wir endlich gottlos sind (Konstantin Wecker)
Offline
Benutzeravatar

Moselglück

  • Beiträge: 627
  • Registriert: Do 31. Dez 2015, 14:38

Re: BerlinKabinettCup - Kabinett 2016

BeitragMi 5. Jul 2017, 21:19

niers_runner hat geschrieben:Not bad.


Du bist kein guter Verkäufer :lol:
Bild ...Medizin für Feinschmecker! :D
Offline
Benutzeravatar

UlliB

  • Beiträge: 2558
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 18:27

Re: BerlinKabinettCup - Kabinett 2016

BeitragDo 6. Jul 2017, 19:50

Ollie hat geschrieben:
UlliB hat geschrieben:[Bei Wagner-Stempel] Auf Grund einer schnellen Verkostung (!) gingen dann auch noch ein paar Flaschen vom besagten Kabinett (...) mit.


Ah-HA! :lol: Hattest du bei deiner schnellen Verkostung einen aehnlichen Eindruck wie ich? Und wie unterschied sich das Ergebnis deiner Kurzverkostung von dem der Nachbetrachtungen zu Hause und in aller Ruhe? Also, ausser dass der Waldmeister unertraeglich wurde, meine ich.

Ollie,

sorry, erst jetzt gesehen.

Und nochmals sorry, ich mache mir bei Kurzverkostungen zwecks Einkauf auf den Weingütern keine Notizen, und ich erinnere mich jetzt nur daran, dass mir der Wein gut genug erschien, um davon etwas mitzunehmen und in Ruhe zu Hause zu trinken.

Ob mir der Waldmeister schon da aufgefallen ist? Eher wohl nicht. Dass der Waldmeister "unerträglich" wurde, hatte ich übrigens nicht geschrieben, das legst Du mir nur in den Mund.... ;) im Original: "gegen Ende der Flasche wird sie [die Waldmeisternote] so dominant, dass sie etwas zu nerven beginnt" - etwas nerven ist bei mir schon anders als unerträglich .

Übrigens bereue ich keineswegs, dass ich den Wein gekauft habe, mir gefällt er durchaus - Waldmeister nun hin oder her. Ich vermute nur, dass mir einige Weine von der Mittelmosel trotzdem noch besser gefallen werden, aber einige meiner Allzeitfavoriten (JJ Prüm WeSo Kabinett) gibt es aus 2016 meines Wissens nach noch nicht, und auch von Fritz Haag oder Schloss Lieser hatte ich noch nichts im Glas.

Gruß
Ulli
Offline

Ollie

  • Beiträge: 1065
  • Registriert: Mo 6. Jun 2011, 11:54

Re: BerlinKabinettCup - Kabinett 2016

BeitragDo 6. Jul 2017, 22:53

Ulli,

UlliB hat geschrieben:Ob mir der Waldmeister schon da aufgefallen ist? Eher wohl nicht. Dass der Waldmeister "unerträglich" wurde, hatte ich übrigens nicht geschrieben, das legst Du mir nur in den Mund.... ;) im Original: "gegen Ende der Flasche wird sie [die Waldmeisternote] so dominant, dass sie etwas zu nerven beginnt" - etwas nerven ist bei mir schon anders als unerträglich .


Hui, ui, ui, heute biste aber akkurat unterwegs, und offenbar noch mit ganz viel Schwung aus dem Nachbarstrang. :lol: Nein, hast ja recht, da habe ich etwas verfaelschend zugespitzt. Und sowieso freut es mich, dass du mir noch geantwortet hast. Auf deine Eindrueck von Fritz Haag und Schloss Lieser bin ich schon sehr gespannt.

Von Schloss Lieser hatte ich vor ein paar Wochen (10 Tage oder so vor dem BKC) den Kabinett aus dem Graacher Himmelreich, von dem uns Constantin Richter im April vorgeschwaermt hatte und dessen 2015er Version mir von allen Kabinetten Thomas Haags mit Abstand am besten gefiel. Hum. Ziemlich weich und brav und ereignislos, aber vielleicht schmollte der Wein noch, so frueh nach der Fuellung. Ich werde demnaechst noch eine zweite Flaschen aufmachen und mal kucken.

Cheers,
Ollie
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben.
VorherigeNächste

Zurück zu Weinproben und Verkostungsberichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen