Aktuelle Zeit: Mi 14. Nov 2018, 01:19


Wittmann Morstein GG 2003-2012

Berichte von Verkostungen mit Weinen aus mehreren Ländern/Regionen (sonst bitte im Länderforum einstellen)
  • Autor
  • Nachricht
Offline

BerlinKitchen

  • Beiträge: 1458
  • Bilder: 200
  • Registriert: Di 23. Nov 2010, 19:21

Wittmann Morstein GG 2003-2012

BeitragDi 25. Feb 2014, 19:13

Auf Einladung von HaJo Fredrich&Martin Pelz durfte ich am Freitag an einer grandiosen Morstein-Vertikale im Rest. “le petit felix” teilnehmen. Sowas erlebt man nicht alle Tage und das Essen zu den Weinen war superb. Philipp Wittmann hat es leider wegen dem Streik am Frankfurter Flughafen nicht geschafft.

“Der Morsten befindet sich auf dem von Gundersheim bis Westhofen ziehenden Südhang, der im Untergrund aus massiven Kalkfesen besteht. Bereits 1282 wurde der Morsten erstmals urkundlich erwähnt. Bedeutende Klöster wie Lorsch/Bergstraße, Weißenburg/Elsaß, St. Arnual/Saarland, Otterberg/Pfalz und das Wormser St. Martinsstift hatten zu dieser Zeit Weinbergsbesitz in Westhofen.

Der Boden im Morsten zeigt in der oberen Schicht vor allem schweren Tonmergel mit Kalksteineinlagen. Der ebenfalls schwere Untergrund wird von wasserführenden, felsigen Kalksteinschichten geprägt. So entstehen für die Weinberge optimale Verhältnisse zur Versorgung mit Nährstoffen und Mineralien.

Die Lage befindet sich in 140-280m über NN, der Steigunswinkel beträgt 20%. Durch die Exposition von Südwest bis Süd kommt die einfallende Abendsonne besonders dem Riesling zugute, da dieser die beste Assimilationsleistung in den Abendstunden zeigt. Das privilegierte Kernstück umfasst ca. 50ha im Mittelhang des großen Morsteins.”


http://www.weingutwittmann.de/de/info/lagen/morstein


Der Morstein GG von Philipp Wittmann gehört mit zum Besten was Deutschland im Bereich trockener Riesling anzubieten hat. Jedes Jahr eine sichere Bank. Sein 2012er gehört zu den Top 3 GGs des Jahrgangs. Siehe hierzu auch den Artikel von Manfred Klimek:

http://www.captaincork.com/Weine/riesli ... n-la-borne

Meine Favoriten der Vertikale waren natürlich die kühlen Jahrgänge 2004, 2008, 2010 und 2012. Aber auch 2007 war excellent. Und die große Überraschung war 2003 “Am Turm”, ich hätte nie gedacht der Jahrgang entwickelt sich soo gut, famoser Stoff.


Bild


Morstein GG 2012

Sehr, sehr verschlossen an dem Abend. Manchmal blitzte die Genialität des 12er auf. Aber so ist das manchmal mit großen Weinen bzw. wie Lucas Pichler es so treffend formuliert hat “ “Große Weine müssen nicht immer und zu jeder Zeit gut sein”. In Wiesbaden und in Berlin hab ich ihn bei 95-96/100 gesehen.


Morstein GG 2011

Entspricht nicht meinem Idealbild eines Morstein. Zu breit, zuwenig Präzision, zuwenig Finesse&Brillianz&Klarheit. Außerdem ungewöhnlich weit entwickelt schon. 7-8 Jahre würde ich ihn nicht mehr weglegen, besser in den nächsten 3-5 Jahren austrinken. Auf der anderen Seite ungemein hedonistisch im Moment mit seiner opulenten Frucht. Ein Maul voll Wein. 91/100


Morstein GG 2010

Mein absoluter Lieblingsjahrgang, gezeichnet von Rasse&Präzision&Purismus&Säure und Mineralität. Hat ein langes Leben vor sich. Einzig der 2012er toppt ihn noch. Aber schau`n wir mal in 10 Jahren. 94/100


Morstein GG 2009

Der 2009er läßt mich ratlos zurück. Der Riesling stand total neben sich. Ich konnte mit ihm gar nichts anfangen.


Morstein GG 2008

Der Jahrgang für Freaks. Die meisten hatten Schwierigkeiten mit dem 2008er. Keine Frage, der ist sehr speziell. Not everbody´s cup of Riesling. Mir gefällt das. Von der Stilistik sehr ähnlich wie der 2010er, nur noch wilder. Große Zukunft. 93+/100


Morstein GG 2007

Absoluter Leckerschmecker-Riesling auf ganz hohem Niveau. Geniale Mischung aus Frucht-Mineralität-Balance-Trinkspaß. Hier haben wir die allseits bekannte Morstein-Mixtur aus Steinobst, Kalk, Tabak und Kraft. Jetzt herrlich zu trinken, aber es besteht keine Eile. 93/100


Morstein GG 2006

Über den Jahrgang legen wir besser den Mantel des Schweigens. Sehr schwieriger Jahrgang in Rheinhessen.


Morstein GG 2005

Ganz wunderbar. Nicht wirklich groß, aber macht trotzdem riesig Spass. Jetzt austrinken! 91/100


Morstein GG 2004

Finesse pur. Wurde leider ein Tick zu warm serviert. Absolut phänomenale Struktur&Textur, als würde der Gaumen in Seide gehüllt und dazu Anklänge an die ehemals brachiale Mineraliät. Vor einem halben Jahr in der CORDOBAR hatte ich ihn sogar noch besser im Glas. 92-93/100


Morstein GG 2003

Zu breit. 90/100


Morstein “Am Turm” Alte Reben 2003

WOW, quelle surprise. Präsentiert sich ungemein filigran. Einfach nur gut. 92/100


“La Borne” Alte Reben 2011 – Versteigerungswein

Grandios. Zeigt die Komplexität&Länge eines wirklich großen Weißweines. Und muß sich vor den berühmten Burgunder nicht verstecken. 96/100



Zum Schluß gab es noch: Morsten Auslese 1999 + Morstein TbA 1999 + Morstein BA 2003

Restaurant: http://www.lepetitfelix.de


Grüße aus Berlin,
Martin Zwick
"Ein Leben ohne Riesling ist zwar möglich, aber sinnlos!"
Offline

mixalhs

  • Beiträge: 1306
  • Bilder: 0
  • Registriert: Mi 7. Sep 2011, 10:29

Re: Wittmann Morstein GG 2003-2012

BeitragDi 25. Feb 2014, 20:18

An den Morstein 2012 kommen gewöhnliche Sterbliche leider nicht ran. Er wurde nur in kleinen Mengen gelesen und gelangte nicht in den normalen Verkauf. Vom 2010er habe ich selbst ein paar Flaschen und freue mich drauf.
Offline

Bibbel

  • Beiträge: 140
  • Registriert: Fr 3. Dez 2010, 12:42

Re: Wittmann Morstein GG 2003-2012

BeitragDi 25. Feb 2014, 20:42

Verstehe ich nicht Michael, der 2012er ist im Netz noch diverse Male lieferbar.
Offline

mixalhs

  • Beiträge: 1306
  • Bilder: 0
  • Registriert: Mi 7. Sep 2011, 10:29

Re: Wittmann Morstein GG 2003-2012

BeitragDi 25. Feb 2014, 21:18

... mein Fehler! Ich hatte den Morstein von Keller im Hinterkopf. Wittmanns Morstein gibt es, und ich habe ja selbst noch ein paar Flaschen im Keller.
Offline

Bibbel

  • Beiträge: 140
  • Registriert: Fr 3. Dez 2010, 12:42

Re: Wittmann Morstein GG 2003-2012

BeitragDi 25. Feb 2014, 21:23

O.K. Dann überrasche uns der Berliner Weinrunde mal mit dem 10er Morstein von Keller :D
Offline

mixalhs

  • Beiträge: 1306
  • Bilder: 0
  • Registriert: Mi 7. Sep 2011, 10:29

Re: Wittmann Morstein GG 2003-2012

BeitragDi 25. Feb 2014, 22:02

.... der Morstein allein ist vielleicht ein bisschen wenig. Ich hätte noch eine 2007er Magnum Halenberg von ES und irgendwo noch einen 2007er Singerriedel von Hirtzberger. Und wenn dann noch jemand was anderes Passendes mitbringt, könnte es ein schöner Abend werden.
Offline

Weinschlumpf

  • Beiträge: 575
  • Bilder: 2
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 16:36
  • Wohnort: Berlin

Re: Wittmann Morstein GG 2003-2012

BeitragDi 25. Feb 2014, 22:49

Bibbel hat geschrieben:O.K. Dann überrasche uns der Berliner Weinrunde mal mit dem 10er Morstein von Keller :D


Hallo Jürgen,
hallo zusammen,

den 10er Morstein von Keller hatte ich zwischen den Jahren über einen Zeitraum von vier Tagen im Glas. Leider, leider an allen Tagen zu wie ein Scheunentor. Dagegen war der 10er G-Max im letzten Februar (Michaels G-Max Vertikale) nach einem Tag Belüftung ein echter Genuss.

Viele Grüße

Nikolai
Bild
Offline
Benutzeravatar

octopussy

  • Beiträge: 4362
  • Bilder: 135
  • Registriert: Do 23. Dez 2010, 10:23
  • Wohnort: Hamburg
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Wittmann Morstein GG 2003-2012

BeitragMi 26. Feb 2014, 09:10

Danke für die ausführlichen Notizen, das macht Spaß zu lesen :).

BerlinKitchen hat geschrieben:Morstein GG 2003

Zu breit. 90/100


Morstein “Am Turm” Alte Reben 2003

WOW, quelle surprise. Präsentiert sich ungemein filigran. Einfach nur gut. 92/100

Weißt du zufällig, warum es in 2003 noch eine Einzelparzellenabfüllung "Am Turm" gab?

Den 2003er Morstein fand ich bei Oles 2003er Probe vor ca. einem Jahr erstaunlich gut, nicht so breit, eher sehr harmonisch. Zugegebenermaßen war er aber alles andere als rassig, aber das ist der Jahrgang.

Was war denn das Problem mit dem 2009er?
Beste Grüße, Stephan
Offline

BerlinKitchen

  • Beiträge: 1458
  • Bilder: 200
  • Registriert: Di 23. Nov 2010, 19:21

Re: Wittmann Morstein GG 2003-2012

BeitragMi 26. Feb 2014, 09:53

octopussy hat geschrieben:Danke für die ausführlichen Notizen, das macht Spaß zu lesen :).


Weißt du zufällig, warum es in 2003 noch eine Einzelparzellenabfüllung "Am Turm" gab?

Den 2003er Morstein fand ich bei Oles 2003er Probe vor ca. einem Jahr erstaunlich gut, nicht so breit, eher sehr harmonisch. Zugegebenermaßen war er aber alles andere als rassig, aber das ist der Jahrgang.



Philipp Wittmann hat mir gerade eben folgendes mitgeteilt:

"Die Parzelle Am Turm ist nicht ganz durchgegoren ... Hat knapp 10 g RZ, für uns damals ein interessanter Aspekt in dem warmen Jahrgang"


Grüße,
Martin
"Ein Leben ohne Riesling ist zwar möglich, aber sinnlos!"
Offline

BerlinKitchen

  • Beiträge: 1458
  • Bilder: 200
  • Registriert: Di 23. Nov 2010, 19:21

Re: Wittmann Morstein GG 2003-2012

BeitragMi 26. Feb 2014, 09:55

octopussy hat geschrieben:Danke für die ausführlichen Notizen, das macht Spaß zu lesen :).


Was war denn das Problem mit dem 2009er?


Der 09er präsentierte sich seltsam diffus. Gerade in einer schlechten Phase? Fehlerhafte Flasche??
"Ein Leben ohne Riesling ist zwar möglich, aber sinnlos!"
Nächste

Zurück zu Weinproben und Verkostungsberichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen

cron