Aktuelle Zeit: Sa 23. Feb 2019, 00:30


BerlinKabinettCup - Kabinett 2012

Berichte von Verkostungen mit Weinen aus mehreren Ländern/Regionen (sonst bitte im Länderforum einstellen)
  • Autor
  • Nachricht
Offline

BerlinKitchen

  • Beiträge: 1498
  • Bilder: 199
  • Registriert: Di 23. Nov 2010, 19:21

BerlinKabinettCup - Kabinett 2012

BeitragSo 16. Jun 2013, 09:11

"Kabinett hat Zukunft und was für eine !!!!" Maximilian von Kunow/von Hövel


Gestern Abend fand zum ersten Mal der "BerlinKabinettCup" statt. 33 Kabinett feinherb/fruchtsüss des Jahrgangs 2012 wurden einer Gruppe von Journalisten, Sommeliers, Weinhändler, Weinblogger und Riesling-Liebhaber blind präsentiert. Mit dabei unter anderem Alice Beckmann/Wein&Glas, Paul Truszkowski/Wine in Black, José Segura/Vinaturel, Christian S./Suff, Felix Bodmann "Schnutentunker", "Charlie", Manfred Klimek/WELT und Stephan Reinhardt/VINUM. Die flights wurden vom Mosel-Experten Felix Eschenauer/medienagenten zusammengestellt.

Gewinner: 2012 von Hövel "Oberemmel Hütte"

Bild


Der dt. Kabinett feinherb/fruchtsüss geniesst Kultstatus im Ausland für seine Leichtigkeit des Seins, Trinkspaß, moderatem Alkoholgehalt und als kongenialer Essensbegleiter. In Deutschland hingegen wird fast nur trocken, trocken, trocken getrunken. Der "BerlinKabinettCup" möchte dazu beitragen, daß der KABINETT wieder mehr Beachtung findet.

Der gestrige Abend hat eindrucksvoll bewiesen, daß uns der Jahrgang 2012 famose Kabinette beschert mit beeindruckendem Frucht-Säure-Spiel, Harmonie, Grip und viel Trinkspaß. Das zischt richtig.........

Grüße aus Berlin,
Martin Zwick


P.S. Mein besonderer Dank gilt Georg Mauer/Wein&Glas für die Bereitstellung des 2012 Egon Müller "Scharzhofberger" Kabinett und 2009 JJ Prüm "Sonnenuhr" Kabinett. http://www.weinundglas-berlin.com/
Zuletzt geändert von BerlinKitchen am Mo 17. Jun 2013, 12:08, insgesamt 13-mal geändert.
"Ein Leben ohne Riesling ist zwar möglich, aber sinnlos!"
Offline

BerlinKitchen

  • Beiträge: 1498
  • Bilder: 199
  • Registriert: Di 23. Nov 2010, 19:21

Re: BerlinKabinettCup

BeitragSo 16. Jun 2013, 09:50

Top 3

1. 2012 von Hövel "Oberemmel Hütte" Kabinett (93 Punkte)

2. 2012 Egon Müller "Scharzhofberger" Kabinett (92 Punkte)

3. 2012 Geltz-Zilliken "Bockstein" + 2012 Van Volxem "Rotschiefer" + 2012 Schloss Lieser "Juffer" Kabinett (alle 92 Punkte)

Bild
Zuletzt geändert von BerlinKitchen am So 16. Jun 2013, 16:16, insgesamt 3-mal geändert.
"Ein Leben ohne Riesling ist zwar möglich, aber sinnlos!"
Offline

BerlinKitchen

  • Beiträge: 1498
  • Bilder: 199
  • Registriert: Di 23. Nov 2010, 19:21

Re: BerlinKabinettCup - Kabinett 2012

BeitragSo 16. Jun 2013, 10:22


Wir freuen uns das Wir den "BerlinKabinettCup" gewonnen haben! Kabinett hat Zukunft und was für eine !!!!

Maximilian von Kunow


Ranking

1. von Hövel "Oberemmeler Hütte"
2. Egon Müller "Scharzhofberger"
3. Schloss Lieser "Juffer + Zilliken "Bockstein" + Van Volxem "Rotschiefer"
4. Willi Schaefer "Domprobst"
5. Schäfer-Fröhlich "Felseneck" feinherb
6. A.J. Adam "Hofberg"
7. Urbanshof "Bockstein"
8. Markus Molitor "Himmelreich" feinherb Fassprobe
9. Weingart "Hamm Ohlenberg" feinherb
10. Julian Haart "Schubertslay"
11. Maximin Grünhaus "Abtsberg"
12. Willi Schaefer "Himmelreich"
13. Diel "Goldloch"
14. Othegraven "Altenberg"
15. KaJo Christoffel "Erdener Treppchen"
16. Maximin Grünhaus "Herrenberg"
17. Markus Molitor "Badstube" feinherb Fassprobe
18. Martin Müllen "Würzgarten"
19. Weil
20. Keller "Pettenthal"
21. Geltz-Zilliken "Rausch
22. Günther Steinmetz " Brauneberger" feinherb
23. Keller "Hipping"
24. Geltz-Zilliken "Saarburger"
25. Martin Müllen "Hühnerberg" feinherb
26. Knebel "Röttgen"
27. Günther Steinmetz "Juffer" feinherb
28. Emrich-Schönleber "Monzinger" feinherb
29. Schloss Johannisberg "Rotlack" feinherb
30. Leitz Kirchenpfad "feinherb"

Extra: 2009 JJ Prüm "Sonnenuhr"
Zuletzt geändert von BerlinKitchen am Mo 17. Jun 2013, 11:45, insgesamt 2-mal geändert.
"Ein Leben ohne Riesling ist zwar möglich, aber sinnlos!"
Offline
Benutzeravatar

Desmirail

  • Beiträge: 886
  • Registriert: Mo 20. Dez 2010, 12:30
  • Wohnort: Essen
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: BerlinKabinettCup - Kabinett 2012

BeitragSo 16. Jun 2013, 10:57

Sauber Martin,

beschreibe doch bitte mal den 2012 von Hövel "Oberemmel Hütte" !?!!!
-----------------------
Deep And House
-----------------------
Offline

Ollie

  • Beiträge: 1069
  • Registriert: Mo 6. Jun 2011, 11:54

Re: BerlinKabinettCup - Kabinett 2012

BeitragSo 16. Jun 2013, 14:30

Schade, dass ich auf Rhodos festsass, bei der Probe waere ich gerne dabeigewesen...

Das line-up kommt mir zwar etwas schraeg vor (Rheinhessen? Nahe? Rheingau?!), aber interessant, dass Muellens Wuerzgarten (ausgerechnet! - Ich mag die Weine aus dieser Lage nicht besonders) den hauseigenen Huehnerberg toppt (von den Weinen Kellers mal ganz zu schweigen).

Ich bin wirklich auf eure detaillierten Notizen gespannt!

Cheers,
Ollie
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben.
Offline

Bernd Schulz

  • Beiträge: 3646
  • Registriert: Sa 11. Dez 2010, 23:55

Re: BerlinKabinettCup - Kabinett 2012

BeitragSo 16. Jun 2013, 14:56

...aber interessant, dass Muellens Wuerzgarten (ausgerechnet! - Ich mag die Weine aus dieser Lage nicht besonders) den hauseigenen Huehnerberg toppt.... (


Beide Weine sind absolute Embryonen und als solche jetzt überhaupt noch nicht vernünftig beurteilbar.

Über die Sinnhaftigkeit eines Rankings von ernstzunehmenden 2012er Kabinetten im Juni 2013 (bezeichnet dann auch noch als "Cup") schweige ich mich ansonsten lieber aus.....

Beste Grüße

Bernd
Zuletzt geändert von Bernd Schulz am So 16. Jun 2013, 15:44, insgesamt 2-mal geändert.
Offline
Benutzeravatar

Charlie

  • Beiträge: 1051
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 15:13
  • Wohnort: Berlin, Heidelberg
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: BerlinKabinettCup - Kabinett 2012

BeitragSo 16. Jun 2013, 15:22

Ollie, die Heidelberger Kabinettproben hatten nur süße und auch nur Kabinette aus MSR, Nahe und Mittelrhein im Rennen, dafür waren es meist auch nur höchstens 17 Weine. RHeinhessn und Rheingau haben nicht direkt gestört, denn
1. haben auch diese Winzer Leichtigkeit im Sinn, wenn Sie Kabinett auf das Etikett schreiben. Sie sollen sich also ruhig der Herausforderung stellen
2. es war spannend zu sehen, ob sie sich blind deutlich absetzten.

Das einzige Problem, das sich daraus ergab war die Anzahl: auch 33 Kabinette sind anstrengend. Wir haben haben volle 4 Stunden netto - also für die Kabinette allein - gebraucht. Davor gab es Champagner und danach Essen mit patagonischem Pinot Noir.

Ich bin Martin sehr dankbar für diese Probe! Speziellen Dank an Felix für die Zusammenstellung der Flights. Das hat extra pepp reingebracht.
Zu den weinen selbst, melde ich mich die Tage.
Offline

mixalhs

  • Beiträge: 1331
  • Bilder: 0
  • Registriert: Mi 7. Sep 2011, 10:29

Re: BerlinKabinettCup - Kabinett 2012

BeitragSo 16. Jun 2013, 15:47

Ja, eine tolle Weinprobe, aber bei so vielen restsüßen Weinen auch anstrengend. Ich muss gestehen, dass ich zum Schluss etwas geschwächelt habe und bei vier Weinen im letzten Drittel nicht gewertet habe.
Offline
Benutzeravatar

Charlie

  • Beiträge: 1051
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 15:13
  • Wohnort: Berlin, Heidelberg
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: BerlinKabinettCup - Kabinett 2012

BeitragSo 16. Jun 2013, 17:38

Erstmal kurz zur "kabinettigkeit", also Leichtigkeit, frische, fehlen von überreife, botrytis, zu hohe süße:
Ich hatte danach in die runde gefragt und es waren folgende: scharzhofberger, schloss Lieser Juffer (hat mich überrascht, weil er bei früheren Proben zwar immer gut, aber nie kabinettig gesehen wurde), Christoffel Treppchen, Grunhaus herrenberg. Diese kleine liste ist beachtenswert, denn sie zeigt, dass die traditionsweinguter den Stil wollen und beherrschen.
Offline

BerlinKitchen

  • Beiträge: 1498
  • Bilder: 199
  • Registriert: Di 23. Nov 2010, 19:21

Re: BerlinKabinettCup - Kabinett 2012

BeitragSo 16. Jun 2013, 21:29

Desmirail hat geschrieben:Sauber Martin,

beschreibe doch bitte mal den 2012 von Hövel "Oberemmel Hütte" !?!!!


Schwebt über den Gaumen mit einer sehr verführerischen samtigen Textur und einer dichten wunderschönen Frucht.

Ich habe heute Abend die Reste von den Top 3 nochmals nachverkostet. Alle stehen zu Recht da wo sie stehen.
Der Van Volxem hat mehr Fülle, der Schloss Lieser mehr Rasse, Egon Müller mehr Grandezza&Aristokratie und Zilliken Schmelz und Trinkspaß.

Man kann alle blind kaufen. Großes Kino für wenig Geld. (Egon Müller natürlich ausgenommen.)
"Ein Leben ohne Riesling ist zwar möglich, aber sinnlos!"
Nächste

Zurück zu Weinproben und Verkostungsberichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen