Aktuelle Zeit: Mi 14. Nov 2018, 14:13


Toskana - alles außer Chianti, Vino Nobile und Brunello

  • Autor
  • Nachricht
Offline

olifant

  • Beiträge: 2767
  • Registriert: Mi 8. Dez 2010, 08:58
  • Wohnort: Bayern

Re: Toskana - alles außer Chianti, Vino Nobile und Brunello

BeitragDo 7. Dez 2017, 10:05

... vor kurzem im Glas ...

Montevertine IGT Rosso 2004, Montevertine - Radda in Chianti, 90% Sangiovese, Canaiolo, Colorino

dunkles transparentes Rubinrot; Sauerkirsche, Waldbeeren, Veilchen, Erde, Anis-Lakritz; am Gaumen sattes Mittelgewicht, rotes Fruchtpotpurri mit erdig-würziger Kirschfrucht und Waldeeren, etwas Lakritz, ebenso florale und erdige Noten, gut verwoben, noch immer kräftiges-strammes Tannin, inzwischen soweit gereift, dass es nicht mehr bissig erscheint, den Wein jedoch völlig trägt, sehr schöne Säurebalance, ausgewogen, tief, komplex, neugierig machend; langer bis sehr langer ausgewogener Abgang ohne Alterszeichen, fast noch jugendlich - 17,5-18/20 op

Vor ca. 3 Jahren fand ich den Wein noch nahezu unzugänglich und mit sperrigem Tannin, diese Flasche war nun ein perfekter Chianti Classico, zumindest so, wie ich mir diese wünschen würde. Obwohl Ausbau und Rebsatz alle Anforderungen eines CCl aufweisen firmiert der Wein als Rosso IGT.
Grüsse

Ralf
Offline
Benutzeravatar

EThC

  • Beiträge: 1201
  • Bilder: 3
  • Registriert: Fr 27. Feb 2015, 16:17
  • Wohnort: BY

Re: Toskana - alles außer Chianti, Vino Nobile und Brunello

BeitragDo 7. Dez 2017, 20:12

Klingt gut! Irgendwann in den 90ern hatte ich den auch mal, ist mir durchaus positiv in Erinnerung geblieben... :)
Viele Grüße
Erich


Über Geschmack soll man nicht streiten, vorausgesetzt man hat einen...
https://ec1962.wordpress.com/
Offline

olifant

  • Beiträge: 2767
  • Registriert: Mi 8. Dez 2010, 08:58
  • Wohnort: Bayern

Re: Toskana - alles außer Chianti, Vino Nobile und Brunello

BeitragFr 8. Dez 2017, 09:06

War auch sehr gut, ... aber 13 Jahre warten, dass der Wein zu sich findet, bzw. mehr als nur Potential bietet, sind für die Toskana eher ungewöhnlich. Das Resultat ist evtl. um so besser.
Grüsse

Ralf
Offline

olifant

  • Beiträge: 2767
  • Registriert: Mi 8. Dez 2010, 08:58
  • Wohnort: Bayern

Re: Toskana - alles außer Chianti, Vino Nobile und Brunello

BeitragDo 12. Apr 2018, 08:24

... gestern im Glas ...

Tre 2014 IGT Rosso Toscano, Brancaia - Radda in Chianti, Verschluss Nomacorc-Green, Cuvee aus 3 Anbauzonen Castellina / Radda / Grosseto, 80% Sangiovese, 10% Cabernet Sauvignon, 10% Merlot

dunkles Rubinrot mit violetten Reflexen; würzige dunkle Kirschen und Beeren, Macchia, getrocknete Kräuter, leicht rauchig; am Gaumen mittelgewichtig, aromatisch korrespondierend zur Nase, knapp reife, frische Frucht, angenehme Würze, etwas Rauch, minimalst grüne Nuancen, mitteldichte knapp reife Tannine, gute Säure, stimmig, schöner Trinkfluss; mittellanger bis knapp langer ausgewogener stimmiger Abgang auf würzige Frucht / Tannin / Säure, animierend - 16,5/20 op

Die Jahrgänge 2000 bis 2004 des Weins waren damals rundum richtig gut, und das bei einem grandiosen PGV (deutlich unter 10€) - zwischenzeitlich hatte ich noch 2007 und 08, für mich eher unerfreuliche Totalausfälle - im Glas, was mich dazu veranlasste lange nichts mehr zu probieren.
Um so erfreulicher dieses Exemplar, für das ich keinerlei Erwartungen hegte, aus dem eher gedissten Jahrgang 2014. Auch 2014 hat durchaus schöne trinkfeudige Weine hervor- und Brancaia hat mal wieder einen schönen Tre auf die Flasche gebracht. Sehr gutes PGV, ab 12.50€ im Netz.
Grüsse

Ralf
Offline
Benutzeravatar

austria_traveller

  • Beiträge: 2631
  • Bilder: 6
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 06:52
  • Wohnort: Wien

Re: Toskana - alles außer Chianti, Vino Nobile und Brunello

BeitragDo 30. Aug 2018, 08:55

Gestern im Glas gehabt Lo Sbrancato 2017 - der Rosé von Il Poggione.
Das ist natürlich kein ernsthafter Wein, sondern ein Spaßwein.
Sehr deutlich lachsfarben, fast schon ins orange gehende, erdbeerig, aber nicht pappig oder süß klebrig,
sehr klar. Bleibt lange im Mund. Die 8,5g Süße wird durch die 6,4g Säure gut gepuffert.
Gut gekühlt macht er bei Temperaturen von nahezu 30 Grad eine gute Figur.
Beste Grüße
Gerhard aus Wien
Offline
Benutzeravatar

EThC

  • Beiträge: 1201
  • Bilder: 3
  • Registriert: Fr 27. Feb 2015, 16:17
  • Wohnort: BY

Re: Toskana - alles außer Chianti, Vino Nobile und Brunello

BeitragDo 30. Aug 2018, 18:16

olifant hat geschrieben:zwischenzeitlich hatte ich noch 2007 und 08, für mich eher unerfreuliche Totalausfälle

..ich habe den Beitrag erst jetzt gelesen, aber ich kann mich erinnern, daß ich mich vor gut 10 Jahren auch von Brancaia abgewendet habe, nachdem ich deren Weine in früheren Jahren immer wieder gerne im Keller gehabt (und sogar getrunken :D ) habe. Gut zu wissen, daß das Tief möglicherweise überwunden ist!
Viele Grüße
Erich


Über Geschmack soll man nicht streiten, vorausgesetzt man hat einen...
https://ec1962.wordpress.com/
Offline

olifant

  • Beiträge: 2767
  • Registriert: Mi 8. Dez 2010, 08:58
  • Wohnort: Bayern

Re: Toskana - alles außer Chianti, Vino Nobile und Brunello

BeitragMo 3. Sep 2018, 09:20

... dieses WE im Glas ...

Paterno II 2008 IGT, Poderi del Paradiso (di Cappelli Graziella) - San Gimignano

leicht gereiftes Rubinrot; warme würzige Kirsch-, Waldbeeren und Pflaumenfrucht, orient. Gewürze (Muskat, Zimt), mit Belüftung Tick Überreife Frucht; aromatisch kompaktes Mittelgewicht, warme würzige rote und blaue Frucht, angenehm integrierte Gewürznoten (Muskat, Zimt), Tick nicht unangenehme Überreife, seidig abgeschmolzenes noch leicht pfeffriges Tannin, sehr schöne Säurebalanze, gute Tiefe, guter Druck am Gaumen, animierend sowohl solo wie als Essensbegleiter; langer würzig fruchtig warmer Abgang - 17,5/20op

Jetzt auf den Punkt gereifter, tja, eigentlich wohl Supertoskaner. Bemerkenswert schöne Frucht. Für mich auf Augenhöhe mit guten - sehr guten Brunello, bzw. 100% Sangiovese-Supertoskanern - zumindest in diesem Reifegrad.
Grüsse

Ralf
Offline

Ollie

  • Beiträge: 1065
  • Registriert: Mo 6. Jun 2011, 11:54

Re: Toskana - alles außer Chianti, Vino Nobile und Brunello

BeitragMo 3. Sep 2018, 12:23

Wow, von diesem Weingut und diesem Wein mal wieder etwas zu hoeren, ist ja voll ein blast from the past. Der 1998er(?) war mein erster "Supertoskaner", denn wir hatten uns damals (2002?) auf dem Gut einquartiert und aus (wie wir dachten) Hoeflichkeit ein paar Flaschen von dem Paterno II mitgenommen. Jung war der ziemlich auf der unbequemen Seite. Nach einem Jahrzehnt auf der Flasche hatte sich der Wein sehr schoen entwickelt und war richtig gut (92 Punkte und tatsaechlich auf Augenhoehe mit ziemlich vielen Brunelli). Und ich erinnere mich an den sehr guten Preis, damals noch deutlich unter 20 Euro?

Gibt's in D eine Bezugsquellen dafuer?

Cheers,
Ollie
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben.
Offline

olifant

  • Beiträge: 2767
  • Registriert: Mi 8. Dez 2010, 08:58
  • Wohnort: Bayern

Re: Toskana - alles außer Chianti, Vino Nobile und Brunello

BeitragDi 4. Sep 2018, 12:23

Ollie hat geschrieben:Wow, von diesem Weingut und diesem Wein mal wieder etwas zu hoeren, ist ja voll ein blast from the past. Der 1998er(?) war mein erster "Supertoskaner", denn wir hatten uns damals (2002?) auf dem Gut einquartiert und aus (wie wir dachten) Hoeflichkeit ein paar Flaschen von dem Paterno II mitgenommen. Jung war der ziemlich auf der unbequemen Seite. Nach einem Jahrzehnt auf der Flasche hatte sich der Wein sehr schoen entwickelt und war richtig gut (92 Punkte und tatsaechlich auf Augenhoehe mit ziemlich vielen Brunelli). Und ich erinnere mich an den sehr guten Preis, damals noch deutlich unter 20 Euro?

Gibt's in D eine Bezugsquellen dafuer?

Cheers,
Ollie


Hallo Ollie,

tatsächlich steht dem Wein ein Jahrzehnt sehr gut ;)
Im Netz bekommst du den Wein aktuell bei La Cantinetta, Boller und weinundbar.de - bei La Cantinetta ist der 2012 für 23,60 € erhältlich - bei den anderen geringfügig teuerer und aktuellere Jahrgänge (13/14/15). La Cantinetta ist OK.
Grüsse

Ralf
Offline

olifant

  • Beiträge: 2767
  • Registriert: Mi 8. Dez 2010, 08:58
  • Wohnort: Bayern

Re: Toskana - alles außer Chianti, Vino Nobile und Brunello

BeitragDo 27. Sep 2018, 08:57

... gestern im Glas ...

Villa di Bagnolo 2008 Pinot Nero, Marchesi Pancrazi (Villa di Bagnolo) - Bagnolo, NK

trübes "schattiges" Rubinrot (feines Sediment) mit bräunlichen Rändern; Leder, Blut, Eisen, Tapenade, eingelegte Kirschen und Beeren, Waldboden; am Gaumen dichtes Mittelgewicht, wieder eine ordentliche (angenehme) Leder, Blut und Eisen - Attacke, leicht pilziger Waldboden, etwas Pfeffer, eingelegte Kirschen und Beeren, mürbe angeschmolzenes Tannin mit Resten von Gripp, stimmige Säure, angenehm strukturiert, schön auf tertiären Noten gebaut, in sich ruhend; langer Abgang, der die Gaumeneindrücke nochmals Revue passieren lässt - 17/20 op

Schön gereift, ohne dass ich behaupten würde, der Wein wäre im letzten Stadium angekommen, ich würde dem schon noch bis zu 5 ordentliche Jahre zugestehen, auch wenn er dann Altweintrinkern wohl noch sympathischer werden würde.
Grüsse

Ralf
Vorherige

Zurück zu Toskana

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen