Switch to full style
Antwort erstellen

Re: Brunello di Montalcino

Fr 20. Dez 2019, 22:29

...vor ca. 13 Jahren reichlich mittelmäßig, heute richtig Klasse:

Bild

Re: Brunello di Montalcino

Mo 24. Feb 2020, 21:34

Hi folks!

Da hier „brunellomässig” ja absolut tote Hose herrscht, nerve ich wieder mal mit Erkenntnissen der heute zu Ende gegangenen „Benvenuto Brunello”. Also wieder nix mit „ledrig”, „schokoladig” und „zigarrig”, sondern blutige Fakten der Sommeliers, Einkäufer und Wein-Journalisten.

Einer der spektakulärsten Jahrgänge der Geschichte wurde präsentiert, das ist sicher.

„Gralshüter“ GAMBERO ROSSO, der mit Lob nicht unbedingt um sich wirft jubelt mit - seinen - folgenden Top 10: Val di Suga „Vigna del Lago”, Altesino „Montosoli”, Baricci, Collemattoni, Gianni Brunelli, Giodo, Il Marroneto, Le Chiuse, Le Ragnaie, Mastrojanni Vigna Loreto”.

Der italienische CORRIERE DEL VINO nennt als seine Top 5: Il Marroneto „Madonna delle Grazie”, Salvionis La Cerbaiola, Pietroso, Canalicchio di Sopra „La Casaccia” und Fuligni.

Die Top 10 vom ebenfalls begeisterten SLOWINE lauten: Sesti, Le Potazzine, Ventolaio „Il Colle del Fante”, Altesino „Montosoli”, Baricci, Fornacina, Gianni Brunelli, Giodo, Il Marroneto und Le Chiuse.

INTRAVINO vergibt folgende Punkte: Il Marroneto „Madonna delle Grazie” 100, Casanova di Neri „Tenuta Nuova” 99, Fuligni 98, Ciacci Piccolomini dÀragona „Pianrosso” 98, Poggio di Sotto 98, Il Marroneto 98, Castello Tricerchi „AD1441” 97, Mastrojanni „Vigna Loreto” 97, Altesino „Montosli” 97, Le Chiuse 97, Podere Le Ripi „Amore e Magia” 97, Cupano 97, Le Potazzine 97, Argiano 97, Salvioni 97, Canalicchio di Sopra „La Casaccia” 97, Giodo 97, Silvio Nardi „Poggio Doria” 97, Val di Suga „Vigna Spuntali” 97, Ridolfi 96, La Fiorita 96, Capanna 96, Le Ragnaie 96, Pietroso 96, La Rasina 96, San Lorenzo 96, Vasco Sassetti 95, Uccelliera 95, Il Poggione 95, Tenuta di Sesta 95, Donatella Cinello Colombini 95, Poggio Antico Altero 95, San Polino 95.

Bereits vor dem Benvenuto-Spektakel haben die „Auserwählten” verkostet und bewertet, das reiche ich auch gerne nach:

WALTER SPELLER von JancisRobinson.com vergibt als Höchstnoten 17,5 Punkte (von 20) wie folgt an: Talenti, Poggio di Sotto, Sesti, San Polino, Podere Le Ripi, Le Potazzine, Il Poggione, Padeletti, Mate, Il Marroneto, La Magia, Lisini, Fuligni, Fattoi, Cupano, Conti Costanti, Le Chiuse, Casanova di Neri, Capanna, Canalicchio di Sopra, Gianni Brunelli, Baricci, Pogio Antico und Terralsole.

ROBERT PARKER: 99 für Casanova di Neri „Tenuta Nuova”, 98 für Mastrojanni „Vigna Schena dÀsino” und Il Marroneto „Madonna delle Grazie”, 97 Il Poggione, 95 Castello Romitorio, Fanti.

JAMES SUCKLING zückt elf (!) mal 100 für Fuligni, Giodo, Luce, Renieri, Valdicava „Vigna Montosoli”, Siro Pacenti „Vecchie Vigne”, Ciacci Piccolomini dÀragona „Pianrosso”, Talenti „Piero”, San Polo „Vignavecchia” und Canalicchio di Sopra „La Casaccia”, 99 Valdicava, 98 Ciacci Piccolomini, Castiglion del Bosco, San Filippo, 97 Altesino, Caparzo „La Casa”, Poggio Antico, Canalicchio di Sopra, 96 Fattoria dei Barbi, Il Poggione, Talenti, 95 Fanti, Castello Romitorio.

Zwischen 95 und 100 Punkte gibt auch Brunello-Kenner JOHN FODERA für viele Sangiovese, zb Val di Suga „Spuntali”, Fanti „Vallocchio”, La Fiorita, Il Poggione, Barbi „Vigna del Fiore”, Mastrojanni „Vigna Loreto”, San Polo „Podernovi” .

Mein Foto zeigt eine 2015 Fassprobe, die uns Lisa Fanti letzten August kredenzte

Ciao tutti

Hasi
Dateianhänge
Probe eines 2015 Kopie.jpg

Re: Brunello di Montalcino

Mo 2. Mär 2020, 12:44

... mal wieder im Glas ...

Pietranera BdM 2009, Soc. Agr. Centolani - Montalcino, NK

dunkles Mittelrot mit rubinroten Reflexen, kleiner Wasserrand; Sauerkirsche, roter Johannisbeere und etwas Macchia mit einem Schuss Brandy; am Gaumen kompaktes Mittelgewicht, angenehm Rotfruchtig, im Hintergrund etwas Macchia, dazu heller Tabak, trocknend, leichte Brandy-Anklänge, ohne jedoch zu alkoholisch zu sein, angenehme fein gereifte straffe Tannine, ausgewogene präsente Säure, angenehme Struktur, etwas nachtrocknend, wärmend; langer trockener Abgang auf rote (Kirsch) Frucht mit Tabak, 17/20 op

Die Brandynote ist mit steigender Temperatur etwas störend, ansonsten schöner Sangiovese. Zum Essen (Tagliata vom Rind) perfekt, als Solist etwas anstrengend und sättigend.

Re: Brunello di Montalcino

Mi 4. Mär 2020, 22:23

Hallo Hasi,
vielen Dank für die interessante Übersicht!
Ich nehme an, Du hast viele Weine verkostet. Wie schätzt Du den Jahrgang im Vergleich zu 2010 ein?

Grüße Frank

Re: Brunello di Montalcino

Di 17. Mär 2020, 22:17

Hallo Frank!

Mir gefällt eigentlich 2013 fast besser als 2010, und 2015 ist eine komplett andere Geschichte! Die 15-er Brunellos, die ich bisher verkostet habe sind alle ziemlich ausgewogen, sofort antrinkbar und haben meines Erachtens enormes Potenzial. Meine Favoriten: Altesino, San Filippo, Casanova di Neri „Tenuta Nuova”, Fattoria Barbi, Sesta di Sopra, Baricci, Podere Le Ripi, Mastrojanni, Ciacci Piccolomini dÀragona, Il Poggione, Costanti, La Fornace, Terralsole, Fornacina, Fuligni, Le Chiuse, Biondi Santi - UND - der NICHT als Brunello deklarierte ROSSO VDT von Cerbaiona, der aus 2013-er und 2015-er Brunello-Material geblendet wurde (der neue Besitzer hat sowohl 13 als auch 15 keinen Brunello gefüllt, die wollen dort ab dem 2016-er den spekatkulärsten Sangiovese Italiens kreieren habe ich gehört. Ich habe von rund 20 Betrieben 2015-er Weine gekauft.
2016 wird aber noch einen Klick besser! Ich habe in Montalcino ungefähr fünfundzwanzig 2016-er Fassproben nehmen dürfen und war überwältigt. Immer noch am Gaumen habe ich Laura Brunellis 2016-er vom Weingut Gianni Brunelli, das wäre für MICH mal ein 100-Punkte Brunello. Auch der 2016 von Elisa Fanti ist enorm, Podere Le Ripi, Ciacci Piccolomini dÀragona und Baricci detto! Col di Lamo hat mir ebenfalls gut gefallen, kommt eher modern um die Ecke, und Col dÒrcia ist verschlossen und kantig - wie eigentlich immer. Das - nicht nur für mich - Grandiose an Conte Cinzanos Sangiovese ist aber die enorme „Langstreckenfähigkeit”, seine Brunellos entfalten sich meist erst nach 10-15 Jahren so richtig. Ich bin gespannt, welche Noten die gerade Genannten nächstes Jahr bekommen!

Und nochmals zu 100 Punkte: Francesco Illys Brunello „Amore e Magia” seiner Podere Le Ripi hat vor wenigen Tagen vom äusserst „punktegeizigen” FALSTAFF-Magazin 100 Punkte bekommen!

Beste Grüße

Hasi

P.S.: TIP: wenn Du noch ROSSO di Montalcino aus 2016 bekommen kannst, dann KAUFEN!!!!!! Da ist zb der Rosso von Conte Costanti ENORM und schlägt viele sehr gute Brunellos um Längen!
Dateianhänge
68c0f97e-4bf5-45e2-8dfa-7ae486a84066.jpg
68c0f97e-4bf5-45e2-8dfa-7ae486a84066.jpg (16.92 KiB) 1058-mal betrachtet

Re: Brunello di Montalcino

Mi 18. Mär 2020, 06:48

Hasi hat geschrieben:Da ist zb der Rosso von Conte Costanti ENORM und schlägt viele sehr gute Brunellos um Längen!

Ich glaub ich muss mir sowas mal zulegen, damit ich deine posts einordnen kann.
Du bist ja ziemlich geflasht was das angeht.
2016 gleich trinken ? oder wie mach ich das ? 1 Nacht offen im Kühlschrank ?
Ich trinke kaum so junges Zeugs

Re: Brunello di Montalcino

Fr 20. Mär 2020, 19:36

Hi!
den 2016 von Costanti öfnnen, einschenken und 15 Minuten im Glas belüften, halbe Flasche geniessen und staunen. Geschlossene Flasche NICHT in den Kühlschrank, einfacg stehen lassen und am nächsten Tag noch ein Gläschen, er wird noch samtiger, ebenso am Tag 3 ...

Re: Brunello di Montalcino

So 22. Mär 2020, 13:00

Hasi hat geschrieben:den 2016 von Costanti öfnnen, einschenken und 15 Minuten im Glas belüften, halbe Flasche geniessen und staunen. Geschlossene Flasche NICHT in den Kühlschrank, einfacg stehen lassen und am nächsten Tag noch ein Gläschen, er wird noch samtiger, ebenso am Tag 3 ...

Danke !
Ich werde das testen, wenn die Lieferketten aus Italien wieder normal funktionieren.

Re: Brunello di Montalcino

Mi 25. Mär 2020, 21:39

Hallo Gerhard! Costanti liegt in Germanien auf Lager: https://www.hispavinus.de/de/wein/conti ... ontalcino/

Re: Brunello di Montalcino

Do 26. Mär 2020, 08:56

Hasi hat geschrieben:Hallo Gerhard! Costanti liegt in Germanien auf Lager: https://www.hispavinus.de/de/wein/conti ... ontalcino/

Danke ich weiß.
Ich hab ihn bereits bestellt. Ich möchte aber noch warten, bis die Situation entspannter geworden ist.
Wegen meinen paar Weinflaschen möchte ich die Transporte nicht zusätzlich belasten
Antwort erstellen