Aktuelle Zeit: Sa 18. Nov 2017, 14:52


kistenfreund.de

Tipps Weingüter um Pisa, Lucca

  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

maha

  • Beiträge: 637
  • Bilder: 2
  • Registriert: Di 18. Jun 2013, 14:56
  • Wohnort: FFM
  • Bezug zu Wein: Privater Weinfreund

Tipps Weingüter um Pisa, Lucca

BeitragMo 9. Sep 2013, 12:11

Hallo ItalienkennerInnen,

Ende Oktober geht es für uns wieder zur Olivenernte nach Pisa.
Wir würden uns dieses Jahr auch gerne mal das eine oder andere Weingut anschauen.
Habt Ihr da evtl. ein paar Tipps für uns in der Umgebung von Pisa / Lucca? Kann auch ein wenig ausserhalb sein (so ca. 30-45 min. Autofahrt)

Vielen Dank im voraus
Gruss
Marko
Der schönste Sport ist der Weintransport!
Offline

moc

  • Beiträge: 293
  • Bilder: 0
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 14:13
  • Wohnort: NRW
  • Bezug zu Wein: Privater Weinfreund

Re: Tipps Weingüter um Pisa, Lucca

BeitragMo 9. Sep 2013, 17:23

Hallo!

Ich war vor 10 Jahren hier: www.wandanna.it

Ivaldo Fantozzi spricht fließend Deutsch und ist ein lustiger Kerl. Ich bin zur Mittagszeit dort reingeschneit und fand mich erst einmal am Tisch wieder mit ihm und den Arbeitern seines Weingutes. Essen wurde aufgetragen. Haben sein ganzes Sortiment verkostet und nicht gespuckt. War hart. In Erinnerung geblieben sind mir Montecarlo rosso und bianco. Ehrliche Weine für damals kleines Geld. Richtig gut waren die beiden Terre di Cascineri in rosso und bianco die damals kaum über 10 Euro lagen. Ivaldo experimentiert auch mit Syrah und anderen ungewöhnlichen Rebsorten für die Region. Diese Experimente fielen mir damals jedoch zu modern aus (Konzentration und viel Neuholz). Gekauft habe ich die oben genannten Weine und hatte Freude daran.
grüße jens
Offline
Benutzeravatar

maha

  • Beiträge: 637
  • Bilder: 2
  • Registriert: Di 18. Jun 2013, 14:56
  • Wohnort: FFM
  • Bezug zu Wein: Privater Weinfreund

Re: Tipps Weingüter um Pisa, Lucca

BeitragMo 9. Sep 2013, 21:21

Danke Jens,

Das werd ich mir vormerken :)

Gruss
Marko
Der schönste Sport ist der Weintransport!
Offline

olifant

  • Beiträge: 2500
  • Registriert: Mi 8. Dez 2010, 08:58
  • Wohnort: Bayern
  • Bezug zu Wein: Privater Weinfreund

Re: Tipps Weingüter um Pisa, Lucca

BeitragDi 10. Sep 2013, 09:05

Hallo,

ein bisschen Namedropping kann man ja mal machen ;) :

In Fauglia: http://igiustiezanza.it/en - recht moderne Weine, viel internationale Rebsorten, recht hedonistischer Stil.
In der DOC Carmignano die Tenuta Capezzana http://www.capezzana.it/ - ein Klassiker - und nicht ganz so bekannt http://www.piaggia.com/.
Bei Lucca die Tenuta Valgiano http://www.valgiano.it/company - wäre füre mich ein 'must'.
Grüsse

Ralf
Offline
Benutzeravatar

maha

  • Beiträge: 637
  • Bilder: 2
  • Registriert: Di 18. Jun 2013, 14:56
  • Wohnort: FFM
  • Bezug zu Wein: Privater Weinfreund

Re: Tipps Weingüter um Pisa, Lucca

BeitragMo 11. Nov 2013, 13:54

Hallo zusammen,

Aufgrund der Empfehlung von Jens (vielen Dank an der Stelle!) haben wir Ivaldo von Wandanna einen Besuch abgestattet. Um es vorweg zu nehmen, wir haben es nicht bereut. Es wurde ein Ausflug der besonderen Art, den wir nicht so schnell wieder vergessen werden.
Anfangs war es gar nicht so einfach jemanden auf dem Gelände zu finden aber dann hat Ivaldo uns gefunden.
Er ist wirklich ein Urgestein und ein herrlich erfrischender alter Kauz. Wir haben viel erzählt, gelacht und auch ne Kleinigkeit getrunken (meine Mitfahrer etwas mehr, ich (als Fahrer) habe nur gespuckt und Ivaldo darf nicht mehr… eigentlich.)

Als erstes bekamen wir was vom „Basiswein“ Montecarlo Bianco DOC und Montecarlo Rosso DOC, direkt aus dem Fass angeboten. Ivaldo hat dann ziemlich schnell gemerkt dass wir davon nicht so begeistert waren und hat mich eine Flasche vom Terre de' Cascinieri Rosso DOC Riserva 2003 entkorken lassen, die „zufällig“ im Regal nebenan stand.
Und der hat uns schon ziemlich umgehauen

Terre de' Cascinieri Rosso DOC Riserva 2003
Ein Cuvee aus San Giovese, Ciliegiolo, Syrah, Alicante Bouchet und Cabernet Sauvignon. 12 Monate im Barrique.
Könnte im Nasentiercup so manchem Priorat das Wasser reichen. Wahnsinns Geruch nach viiiieeeeel dunkler Kirsche, etwas Leder und Gewürzen. Im Geschmack sehr komplex und rund. Trotz seiner 10 Jahre wirkte er noch recht frisch, mit feiner Tanninstruktur. Hat uns sehr gut gefallen.
Für 10 EUR ab Hof ein absolutes Schnäppchen.

Es folgte der zugehörige Weisse:
Terre de Cascinieri Bianco DOC 2007
Eine Mischung aus Trebbiano, Semillon, Sauvignon, Pinot Gris und Pinot Blanc
In der Nase Granny Smith und gelbe Früchte. Würzig im Antritt, sehr komplex und hervorragend strukturiert. Irgendwie „anders“, aber sehr gefällig. Stell ich mir solo besser vor als als Essensbegleiter. Evtl. zu würzigen asiatischen Gerichten oder auch zu Panzanella
Für diesen Weisswein ruft Ivaldo 8 EUR auf. Auch dieser Preis ist mehr als fair.

Über diesen Weinen vergaßen wir dann etwas die Zeit und auf seinem Schreibtisch stand noch eine Flasche „Virente“ 1998. Erst guckte er etwas komisch als ich mich nach der Flasche erkundigte, warf mir aber dann doch das Kellnermesser zu um mich die Flasche öffnen zu lassen.
Und was da aus der Flasche kam war (für uns) der Hammer.

Virente IGT 1998
Ein Cuvee aus Syrah, Merlot und Cabernet Sauvignon
Die verschiedenen Trauben werden nach der Lese separat vinifiziert. Nach dem Mischen kommt der Wein für 12 Monate in Barriques.
Die Farbe: Intensives, dunkles Rubinrot. Wahnsinns Nase nach dunklem Früchtekompott und exotischen Gewürzen. Der Geschmack ist rund und harmonisch, warm und sehr elegant. Viel Frucht, etwas Tabak und dunkle Schokolade. Die Tannine haben den Wein sehr gut geschliffen und er hat eine wunderbar weiche, fleischige Textur. Die 15 Jahre merkt man ihm kaum an, obschon er noch bestimmt einige Jahre vor sich hat in denen er sehr gut trinkbar sein wird. Ein Wahnsinns Stoff der meines Erachtens mit 20 EUR auch noch sehr angemessen bepreist ist.

Schnell wurde klar dass wir zu wenig Bargeld dabei haben um von den Weinen etwas zu kaufen. Also fuhren wir noch mal schnell nach Montecarlo (nicht das in FRA) um dort den Geldautomaten zu plündern. Dabei stellten wir fest das das kleine idyllische Städtchen auf dem Hügel selbst schon eine Reise wert gewesen wäre.

Nach unserer Rückkehr hatte der Virente noch etwas mehr Luft bekommen und legte noch eine ordentliche Schippe drauf.

Als der Lagerarbeiter die Kisten, die wir gekauft hatten, in das Auto packte, kam Ivaldo noch mit dem Syrah um die Ecke. Auch der hat uns sehr gut gefallen, davon haben wir aber dann nichts mehr mitgenommen.

Syrah „Terre de Consolari“ (Jahrgang hab ich leider vergessen)
Steht fast lila im Glas. Herrliche fruchtig-würzige Syrah Nase und ebenso feiner, herber, trockener Syrah Geschmack mit intensiven Tabak Noten. Ich fand das Holz noch gut eingebunden. Aber am Ende der Verkostung waren wir uns alle nicht mehr so einig.

Wir durften alle angefangenen Flaschen mitnehmen (Immerhin Wein im Wert von ca. 50 EUR) und haben uns am Abend noch mal drüber her gemacht. Alle Weine konnten nochmal zulegen und boten ein spitzen PGV.

Wenn es die Zeit erlaubt, werden wir nächstes Jahr wieder kommen. Denn er hat noch mehr im Petto, was wir noch nicht probiert haben.

Gruss
Marko
Der schönste Sport ist der Weintransport!
Offline

olifant

  • Beiträge: 2500
  • Registriert: Mi 8. Dez 2010, 08:58
  • Wohnort: Bayern
  • Bezug zu Wein: Privater Weinfreund

Re: Tipps Weingüter um Pisa, Lucca

BeitragMo 11. Nov 2013, 15:19

maha hat geschrieben:... Als erstes bekamen wir was vom „Basiswein“ Montecarlo Bianco DOC und Montecarlo Rosso DOC, direkt aus dem Fass angeboten. Ivaldo hat dann ziemlich schnell gemerkt dass wir davon nicht so begeistert waren und hat ...


Hallo Marko,

die Basisweine, leider die einzigen die ich von Wanndanna kenne, sind schon ... ähh, herber Stoff ;) ... zu Pizza und Pasta würde man sich in hiesigen Gefilden, sprich Pizzeria um die Ecke, aber u.U. über diese etwas herben Qualitäten schon freuen.

Die roten Cuvées lesen sich schon recht Massa Marittima / Bolgheri-alike, klingt recht interessant.
Grüsse

Ralf
Offline
Benutzeravatar

maha

  • Beiträge: 637
  • Bilder: 2
  • Registriert: Di 18. Jun 2013, 14:56
  • Wohnort: FFM
  • Bezug zu Wein: Privater Weinfreund

Re: Tipps Weingüter um Pisa, Lucca

BeitragMo 11. Nov 2013, 21:42

Hallo Ralf,

Ich kenne zwar die Weine aus Massa Marittima / Bolgheri nicht, aber die Roten von Wandanna haben mich voll überzeugt. Die treffen genau meinen Geschmack. Und wenn sie dann auch noch so schön verpackt angepriesen werden, kauft man gerne. Der Ausflug war echt ein Erlebnis. Wer weiss welche Geschichten von Ivaldo wahr waren, aber wen interessiert das :-D
Er hat sie so überzeugend und kurzweilig rüber gebracht dass man gerne wieder kommt.
Und er weiss das auch ;)

Gruss
Marko
Der schönste Sport ist der Weintransport!
Offline

moc

  • Beiträge: 293
  • Bilder: 0
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 14:13
  • Wohnort: NRW
  • Bezug zu Wein: Privater Weinfreund

Re: Tipps Weingüter um Pisa, Lucca

BeitragMo 11. Nov 2013, 23:02

Hallo Marko!

Freut mich zu hören, dass Ivaldo sich nicht verändert hat und Dir die Weine gefallen haben.

Grüße Jens
grüße jens
Offline

Moulis

  • Beiträge: 1336
  • Registriert: Mo 9. Aug 2010, 11:22
  • Bezug zu Wein: Privater Weinfreund
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Tipps Weingüter um Pisa, Lucca

BeitragMo 25. Aug 2014, 11:13

Hallo.

Zurück aus Volterra. Zurück in den Regen:(
Weingüter habe ich nur 2 besucht. U.a. Villo Pillo.
Den Syrah kannte ich schon, habe ich mal bei Lobenberg gekauft.
Wirklich sehr gut sind der Merlot und besonders der Cabernet Franc (100%!). Der Borgforte hat mir nicht zugesagt.
Gut ist auch der Sauvignon Blanc.
http://www.villapillo.com/deu/HP.htm
Sehr gutes PGV.
Gruß

Zurück zu Toskana

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

colusto.de

Werben auf dasweinforum.de - Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen