Aktuelle Zeit: Di 7. Jul 2020, 08:13


Rosso di Montalcino

  • Autor
  • Nachricht
Offline

olifant

  • Beiträge: 3140
  • Registriert: Mi 8. Dez 2010, 09:58
  • Wohnort: Bayern

Re: Rosso di Montalcino

BeitragDo 19. Mai 2011, 10:50

Gestern geöffnet

2005 Rosso di Montalcino, Solaria (Azienda Agricola Patrizia Cencioni - Podere Capanna) - Montalcino

dunkles Mittelrot, rubinrote Reflexe; sehr zurückhaltende Nase, Sauerkirsche; am Gaumen noch sehr presentes Tannin, etwas laktisch, Sauerkirsche, Waldbeeren, gewisse Mineralität, gute Tanninqualität, trocken, passende Säure; mittellanger Abgang, kirschig - säurebetont, und mit eingebauter tanninbremse, öffnet sich nur wenig - 15/20

Irdendwie wirkt der Wein für einen Rosso sehr verschlossen, obwohl gute Anlage vorhanden. Ich gebe ihm heute nochmal eine Chance, vllt. ist einiges an Suaerstoff von Nöten. - Die andere Flasche dieses Weins ist mit vor einem halben Jahr aus dem Weinregal gerutscht :o , die Nase des Weins der sich als Lache auf dem Boden ausbreitete wirkte (in der Erinnerung) deutlich offener und sehr intensiv - eigentlich hätte ich mir aufgrund dieser zerschellten Flasche etwas mehr erwartet :roll: . 2005 ist nun aber auch kein besonderes Jahr.
Grüsse

Ralf
Offline
Benutzeravatar

Riesaux

  • Beiträge: 102
  • Registriert: Mo 13. Dez 2010, 16:15
  • Wohnort: Nörten-Hardenberg

Re: Rosso di Montalcino

BeitragMo 13. Jun 2011, 16:55

Vor einigen Tagen im Glas:

Le Potazzine (Gorelli)
Rosso Di Montalcino 2009
14 % Alkohol

Im Glas durchscheinendes Rubinrot. in der Nase Aromen von roten Beeren, etwas Würze (sehr dezent) und mineralische Noten. Am Gaumen dann intensive rote Beerenfrucht, kräftige gut stützende Säure. Rassiger, intensiver, drahtiger Wein mit langem Abgang auf roten Beeren. Sehr klassicher Rosso Di Montalcino. Toller Wein. Top Empfehlung! Locker 90 Punkte.

Der Wein war eine Empfehlung des Weinhändlers in der Enoteca Vanni in Lucca, wo ich die letzten 2 Wochen meinen Urlaub verbracht habe (nicht nur in der Entotec). ;)

Wer sich in Lucca aufhält und Zeit hat sollte dieses Weingeschäft unbedingt besuchen, bietet es doch eine tolle Auswahl italienischer Weine aus nahezu allen Regionen. Besonders sehenswert ist der gigantische Keller der Enotec, der sich tief in die Unterwelt Luccas erstreckt und wo es viele Raritäten zu entdecken gibt.

Kurz vor unserer Abreise wollte ich noch einige Flaschen des Weins mitnehmen. Er war jedoch leider ausverkauft und die Nachlieferung erfolgte erst nach unserer Abreise. Leider bin ich bei der Suche eines Händlers in Deutschland nicht fündig geworden. Sollte jemand wissen, wo der Wein zu beziehen ist, bitte die Info an mich weiterleiten.

Gruß

Holger
Holger Bromm
Offline
Benutzeravatar

Riesaux

  • Beiträge: 102
  • Registriert: Mo 13. Dez 2010, 16:15
  • Wohnort: Nörten-Hardenberg

Re: Rosso di Montalcino

BeitragMo 20. Jun 2011, 11:18

Habe mich in den letzten Tagen durch ein Probierpaket Rosso di Montalcino durchgearbeitet, welches folgende Weine enthielt:

RdM Fuligni Ginestreto 2009
RdM Le Ragnaie 2009
RdM Querce Bettina 2006 & 2007
RdM Pian del Orino 2008
RdM Uccelliera 2008

Ich möchte meine Eindrücke zu den einzelnen Weinen hier kurz schildern:

Fuligni Ginestreto 2009

Durchscheinende rubinrote Farbe. In der Nase Aromen von roten Beeren. Am Gaumen intensive rote Johannisbeere begleitet von anderen roten Beeren. Gut stützende Säure, tolle Intesität und langer Abgang. Entwickelt sich im Glas ständig weiter, ist aber schon sehr gut zugänglich. 90-91 Punkte.

Le Ragnaie 2009

Dem Fuligni in Farbe und Aromen sehr ähnlich, jedoch sind die Fruchtaromen nicht so klar und deutlich ausgeprägt wie beim Fuligni. Im Abgang noch zusätzlich Aromen von Weihnachtswürze. Mir hat der Fuligni aufgrund der klareren und intensiveren Fruchtaromen besser gefallen. 89-90 Punkte.

Querce Bettina 2006 & 2007

Beide Weine unterscheiden sich dadurch, dass beim 2007er die Fruchtaromen klarer und intensiver ausgeprägt sind als beim 2006er und er auch einen längeren Abgang besitzt. Beide Weine haben eine dunklere Farbe im Glas als die beiden Vorgänger. Ich meine beim 2006er eine leichte Fassnote in der Nase wahrgenommen zu haben. Ich bin mir nicht ganz sicher, ob der Wein eine unsaubere Note hatte. Möglicherweise war meine Flasche nicht mehr einwandfrei, da der Korken bereits zu 3/4 durchnässt war (Korken vom 2007 war einwandfrei). Beide Weine werden von Ihrer tollen roten Frucht, den samtenen Taninen und einer präsenten aber gut eingebundenen Säure getragen. 88 Punkte für den 2006er und 90 Punkte für den 2007er.

Pian del Orino 2008

Für mich der Top-Wein in dem Paket. Der Wein hat eine tief dunkelrot-violette Farbe im Glas. In der Nase anfangs rote, später schwarze Kirschen. Am Gaumen ebenso ein Wechselspiel zwischen roten und schwarzen Früchten. Die Frucht ist ganz klar und rein und vor überragender Intensität. Entwickelt sich im Glas permanent weiter, ist aber jetzt schon gut zugänglich. Toller Wein. 92+ Punkte.

Uccelliera 2008

Ähnelt dem Pian del Orino. Hier dunkelrote Farbe mit violetten Reflexen. In der Nase und am Gaumen Aromen von schwarzen und roten Früchten. Gut stützende Säure, samtene Tanine und ein langer Abgang. Auch große Reinheit und Intensität der Frucht, kommt aber nicht ganz an den Pian del Orino heran. Hat noch Entwicklungspotenzial. 90-91+ Punkte.

Insgesamt haben mir alle Weine sehr gut gefallen und verdienen eine uneingeschränkte Empfehlung. Der Kracher in dem Paket war ganz klar der Pian del Orino, der bei einen Preis von 20 Euro ein Top-PLV darstellt. In meinem Keller ziehen der Fuligni und der Uccelliera ein.

Puuh, schreiben über Wein ist ganz schön anstrengend. Jetzt erstmal eine Tasse Kaffee. ;)

Gruß

Holger
Zuletzt geändert von Riesaux am Di 21. Jun 2011, 12:51, insgesamt 2-mal geändert.
Holger Bromm
Offline

olifant

  • Beiträge: 3140
  • Registriert: Mi 8. Dez 2010, 09:58
  • Wohnort: Bayern

Re: Rosso di Montalcino

BeitragMo 20. Jun 2011, 11:33

... auch ich hatte am WE einen RdM im Glas ...

Rosso di Montalcino 2006, Capanna (Prop. Cencioni) - Montalcino, aus der Magnum

mittleres-dunkles Rubinrot; 'typisch' Sangiovese - reife Sauerkirsche, erdige Noten; am Gaumen einen Tick mehr als Mittelgewichtig, dichte Sauerkirsch- und Kirschkern-Noten, viel erdige / Waldboden-Aromen, gewisse 'altes grosses Holzfass' Noten, engmaschiges, gutes Tannin, trinkige stützende Säure, kompakt und ausgewogen; mittellanger -langer Abgang, gute Frucht und Gerbstoffe, Säure begleitet animierend - 16,5-17/20 op

Ein Rosso, dem man seine Verwandtschaft zum Brunello anmerkt - tiefe dunkle Aromen - und beachtlichen Trinkfluss bietet. Empfehlenswerter Erzeuger.
Grüsse

Ralf
Offline

BerlinKitchen

  • Beiträge: 1535
  • Bilder: 199
  • Registriert: Di 23. Nov 2010, 20:21

Re: Rosso di Montalcino

BeitragDi 21. Jun 2011, 10:59

[quote="Riesaux"]

Pian del Orino 2008

Für mich der Top-Wein in dem Paket. Der Wein hat eine tief dunkelrot-violette Farbe im Glas. In der Nase anfangs rote, später schwarze Kirschen. Am Gaumen ebenso ein Wechselspiel zwischen roten und schwarzen Früchten. Die Frucht ist ganz klar und rein und vor überragender Intensität. Entwickelt sich im Glas permanent weiter, ist aber jetzt schon gut zugänglich. Toller Wein. 92+ Punkte.

/quote]


Ich kann dem Holger nur zustimmen der Rosso von Pian del Orino ist echt der Hammer! Ich hatte am Samstag den 08er im Glas.

Quelle: http://www.50second-finish.de/
Zuletzt geändert von BerlinKitchen am Di 21. Jun 2011, 12:57, insgesamt 1-mal geändert.
"Ein Leben ohne Riesling ist zwar möglich, aber sinnlos!"
Offline
Benutzeravatar

Riesaux

  • Beiträge: 102
  • Registriert: Mo 13. Dez 2010, 16:15
  • Wohnort: Nörten-Hardenberg

Re: Rosso di Montalcino

BeitragDi 21. Jun 2011, 12:52

BerlinKitchen hat geschrieben:
Riesaux hat geschrieben:
Pian del Orino 2009

Für mich der Top-Wein in dem Paket. Der Wein hat eine tief dunkelrot-violette Farbe im Glas. In der Nase anfangs rote, später schwarze Kirschen. Am Gaumen ebenso ein Wechselspiel zwischen roten und schwarzen Früchten. Die Frucht ist ganz klar und rein und vor überragender Intensität. Entwickelt sich im Glas permanent weiter, ist aber jetzt schon gut zugänglich. Toller Wein. 92+ Punkte.

/quote]


Ich kann dem Holger nur zustimmen der Rosso von Pian del Orino ist echt der Hammer! Ich hatte am Samstag den 08er im Glas.

Quelle: http://www.50second-finish.de/


Ich muss mich hier bezüglich der Jahrgangsangabe korrigieren. Es war ebenfalls der 2008er den ich probiert habe. Habe dies nun auch im entsprechenden Post geändert. Sorry.

Holger
Holger Bromm
Offline
Benutzeravatar

Erdener Prälat

  • Beiträge: 758
  • Bilder: 0
  • Registriert: Di 7. Dez 2010, 00:24
  • Wohnort: Erfurt

Re: Rosso di Montalcino

BeitragSa 16. Jul 2011, 22:24

Mr. Nebbiolo hat geschrieben:Hallo,


einer der Rosso, die mich in letzter zeit entäuscht haben, war dieser hier:

Rosso di Montalcino 2008, Il Poggione

Schon in der Nase für mich eine Kombination, die ich nicht mehr vertrage. Ist jetzt für andere wahrscheinlich nicht nach zu vollziehen, aber bei mir riecht und schemckt das dann nach: Kirsch / Johannisbeer / Vanille Joghurt. Es ist eben vanillig und irgendwie eine küstliche Note, wie wenn man bei manchen Speisen die Geschmacksverstärker herraus schmeckt.

Ich vetrage das nicht und der Wein hat mich damit schon entäuscht.

Den Brunello aus diesem Hause mag ich sehr und die nächsten Tage darf ich noch den 2004 Brunello Riserva von Il Poggione probieren.


Grüße

Mr.Nebbiolo

Ich konnte es kaum glauben, aber Klaus hat recht. Ich habe keine Ahnung, was da los ist.
Bild
Offline

olifant

  • Beiträge: 3140
  • Registriert: Mi 8. Dez 2010, 09:58
  • Wohnort: Bayern

Re: Rosso di Montalcino

BeitragMi 27. Jul 2011, 10:21

Erdener Prälat hat geschrieben:Der Rosso verdient für mich ein eigenes Thema, unabhängig vom Brunello. Vor kurzem gab es ein schönes Exemplar, über das bereits Ralf in TAW berichtet hatte:
Bild
Den Wein gibt es im Netz auch für unter 10 Euro; dafür ist er sehr zu empfehlen.


Rosso di Montalcino 2008, Capanna (Prop. Cencioni) - Montalcino
... und den hatte ich erneut im Glas, was soll ich sagen, jetzt topp und absolut empfehlenswerter Rosso di Montalcino - 17/20 op. Jochens VKN kann ich eigentlich nur zustimmen. Recht viel mehr RdM geht wohl nicht, allenfalls teuerer :mrgreen: .
Grüsse

Ralf
Offline
Benutzeravatar

Erdener Prälat

  • Beiträge: 758
  • Bilder: 0
  • Registriert: Di 7. Dez 2010, 00:24
  • Wohnort: Erfurt

Re: Rosso di Montalcino

BeitragDo 17. Nov 2011, 00:16

Vor kurzem habe ich einige Rosso aus 2009 nebeneinander über mehrere Tage probiert. Davon waren drei überzeugend mit Entwicklungsfähigkeit, einer ordentlich und einer schwach. Im einzelnen:
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Ein wenig unsicher bin ich nur, wohin die Reise bei den Alkoholwerten geht, auch wenn der Alkohol sensorisch meist nicht stört.
Offline

olifant

  • Beiträge: 3140
  • Registriert: Mi 8. Dez 2010, 09:58
  • Wohnort: Bayern

Re: Rosso di Montalcino

BeitragDo 17. Nov 2011, 11:17

Hallo Jochen,

vielen Dank für deine Unzahl an VKN, nicht nur hier, sondern auch für die anderen Regionen.

Deine Notiz zum Rosso von San Giorgio lässt mich schaudern - habe da ja noch eine Brunello Magnum von '05.
Hoffentlich zeigt sich der Brunello weniger als ein Produkt der Wald- und Forstwirtschaft und mehr der des Weinbaus, als der von dir beschriebene Rosso :roll: .
Allein fehlt mir der Glaube, zumal doch zu oft nach dem Motto verfahren wurde - viel Holz - viel gut :shock: .
Grüsse

Ralf
VorherigeNächste

Zurück zu Toskana

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen