Aktuelle Zeit: Di 19. Nov 2019, 03:04


Brunello di Montalcino

  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

harti

  • Beiträge: 2028
  • Bilder: 11
  • Registriert: Mo 9. Aug 2010, 14:49
  • Wohnort: Deutschland

Re: Brunello di Montalcino

BeitragFr 11. Okt 2019, 11:51

Hallo @Hasi,

die Bewertungen von Suckling darf man durchaus kritisch sehen. Ich will ihm nicht die Kompetenz absprechen und auch nicht kritisieren, dass er zu Bewertungsübertreibungen neigt. Das tut er genauso wie andere professionelle Verkoster, wie Galloni, O'Keefe, Larner & Co. Was mich aber in Bezug auf seine Einschätzung des Jahrgangs 2015 zunächst skeptisch sein lässt, ist der Umstand, dass Suckling einen Hang zu tanninbeladenen und hochreifen Weinen hat. Dementsprechend hat er in der Vergangenheit einige Male an der Wirklichkeit vorbei gezielt, z.B. bei den Jahrgängen 1995 (Bordeaux) und 1997 sowie 2000 (Toskana/Piemont). (Jüngere Beispiele kann ich nicht nennen, weil ich Suckling nur noch als Grundrauschen im Internet wahrnehme).

Ich denke, die dem Brunello zugeneigten Weinfreunde - zu denen ich grundsätzlich auch gehöre - sollten die Einschätzungen der anderen Verkoster abwarten.

Grüße

Hartmut
Offline

Holzfass

  • Beiträge: 200
  • Registriert: Do 1. Mai 2014, 11:08

Re: Brunello di Montalcino

BeitragSa 19. Okt 2019, 20:07

Holzfass hat geschrieben:
olifant hat geschrieben:Das 'Modern' schlägt sich m.E. gerne in der Konzentration und einer recht plakativen Frucht nieder. Auch die 'Modernen' setzen schon länger nicht mehr (bedingungslos) auf Barrique-Parfüm.
Entscheidend ist aber was am Ende rauskommt, egal ob traditionell oder modern, dass sehe ich nicht anders als beim Barolo im Piemont.


Ich zitiere das mal, Ralf, weil es ganz interessant in Hinsicht auf den Frescobaldi Brunello di Montalcino Castelgiocondo 2011 ist, den ich heute am zweiten Abend im Glas habe. Ich hätte den Wein gar nicht im Keller, hätte ich im letzten Jahr nicht einige Flaschen zum Spottpreis erstanden. Dafür konnte ich aber auch keinen "modernen" Brunello liegen lassen. Wie schon vor einem Jahr die erste Flasche viel besser an Tag 2, frisches transparentes Rot, nur ein feiner orangener Rand. Kirsche und rote Beeren in der Nase, dazu neues Holz, blumige Noten, unterlegt von mal erdig bis mineralischen, mal süßlichen Anklängen (Marzipan). Am Gaumen korrespondierend rote Früche, Neuholz, dazu spürbare Säure, die vielleicht noch nicht ganz integriert wirkt, sowie dezente, leicht trocknende Tannine. Insgesamt ein eleganter, recht fein austarierter, moderner Brunello, der aber seine Herkunft nicht verleugnet. Bemerkenswert finde ich den elegant-mittelschweren, alles andere als überextrahierten oder gar wuchtigen Charakter in Hinsicht auf 2011. Da muss ich doch sagen, für mich wurde hier mit Feingefühl vinifiziert und die oben zitierten Parameter Konzentration und plakative Frucht, die auch ich (genauso wie das auch im Castelgiocondo moderat aufgetragene Barrique-Parfum) als Merkmale moderner (Brunello-)Weine sehe, spielen keine zu wesentliche oder dominierende Rolle.


Heute die nächste Flasche am zweiten Tag im Glas. Gestern etwas Pilze in der Nase und nicht so komplex bzw. ausdifferenziert, ich hatte schon Sorge, er wäre schnell gereift. Heute aber hervorragend. Parfumig bis süßlich, stimmig in der Nase und am Gaumen. Holz ist integriert. Langer Abgang. Nach dem Essen noch schöner, da die Feinheiten besser wahrzunehmen sind.
Offline

Hasi

  • Beiträge: 107
  • Registriert: Sa 16. Nov 2013, 23:18

Re: Brunello di Montalcino

BeitragMo 4. Nov 2019, 21:26

wen es interessiert, hier liste ich die heute von Suckling bekannt gegebenen zehn ”Wines Of The Year”:
http://www.123webseite.at/builder/pages ... d=93099153

Gruß

Hasi
Offline

Hasi

  • Beiträge: 107
  • Registriert: Sa 16. Nov 2013, 23:18

Re: Brunello di Montalcino

BeitragMo 4. Nov 2019, 21:31

Jochen R. hat geschrieben:
Sauternes hat geschrieben:Wobei auch erstmal zu klären wäre, wer und was definiert " Weltklassewein" :?: .
Welcher Weinverkoster ist dazu berufen dieses Prädikat zu vergeben :?: , ...

Z. B. der Verfasser von "Brunello, Sex & Rock´n Roll" :idea:
Ich zitiere: "... Herausgekommen ist eine abenteuerliche Geschichte. ..."

Viele Grüße,
Jochen


Hi Jochen!
Lies zuerst mal mein Buch, oder schreib doch Du eines!
Guten Abend
Hasi
Offline
Benutzeravatar

Jochen R.

  • Beiträge: 1502
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 19:53
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Brunello di Montalcino

BeitragDi 5. Nov 2019, 06:22

Hasi hat geschrieben:
Jochen R. hat geschrieben:
Sauternes hat geschrieben:Wobei auch erstmal zu klären wäre, wer und was definiert " Weltklassewein" :?: .
Welcher Weinverkoster ist dazu berufen dieses Prädikat zu vergeben :?: , ...

Z. B. der Verfasser von "Brunello, Sex & Rock´n Roll" :idea:
Ich zitiere: "... Herausgekommen ist eine abenteuerliche Geschichte. ..."

Viele Grüße,
Jochen


Hi Jochen!
Lies zuerst mal mein Buch, oder schreib doch Du eines!
Guten Abend
Hasi

Guten Morgen Hasi,
nein danke - oder muss man das erst lesen bzw. eins schreiben, um
bei Brunollo mitreden zu können?
Ich lese lieber die blumigen VKN der Forumsmitglieder hier über BdM.
Und ich trinke gerne Wein, keine Punkte.

Viele Grüße,
Jochen
Offline

Hasi

  • Beiträge: 107
  • Registriert: Sa 16. Nov 2013, 23:18

Re: Brunello di Montalcino

BeitragDi 5. Nov 2019, 17:03

typisch deutsches Forum ... angriffig, gehässig, besserwisserisch - und auf i-Punkten herumreiten. War im Jaguar-Forum nicht anders ... ich hätts noch mal versucht hier einfach Stellungnahmen abzugeben. Da ich erneut „in Einzelteile zerlegt” wurde wars das dann endgültig! Viel Spaß beim Hirnwichsen!

Hasi
Offline
Benutzeravatar

EThC

  • Beiträge: 2482
  • Bilder: 7
  • Registriert: Fr 27. Feb 2015, 16:17
  • Wohnort: BY

Re: Brunello di Montalcino

BeitragDi 5. Nov 2019, 17:10

Hasi hat geschrieben:typisch deutsches Forum ... angriffig, gehässig, besserwisserisch

Hmmm, irgendwie ist mein Eindruck hier ein anderer. Von ganz ganz wenigen Ausnahmen mal abgesehen...
Und bezüglich der Nationalität: wird aus Österreich betrieben und von einem Österreicher erfolgreich und umsichtig administriert, hat vorwiegend deutschSPRACHIGE Mitglieder, was ist das dann, wenn man's überhaupt an einer Nationalität festmachen kann bzw. will?
Hasi hat geschrieben:Viel Spaß beim Hirnwichsen!

Hasi hat geschrieben:angriffig, gehässig, besserwisserisch

Nochmal hmmm... :roll:
Viele Grüße
Erich


NOVINOPHOBIE ist die Angst davor, daß der Wein ausgeht...
https://ec1962.wordpress.com/
Offline

Segla

  • Beiträge: 137
  • Registriert: Mo 2. Mai 2011, 20:46

Re: Brunello di Montalcino

BeitragDi 5. Nov 2019, 20:33

Lieber Hasi,
ich schreibe als Brunello liebender Österreicher! Deine Reaktion empfinde ich als kindisch und entspricht absolut nicht meinem Empfinden!
Jedes Forum lebt von seinen Schreibern, und es ist sehr bedauerlich einen zu verlieren. Deine Berichte wusste ich einzuordnen, auch ich bin sehr oft in Montalcino unterwegs und kenne einige Winzer persönlich, auch wenn ich nicht im Jaguar mit ihnen durch die Weinberge pflüge ;)
Jedenfalls teilen wir, wenn auch auf extrem unterschiedliche Weise, eine große Leidenschaft.
Dein immer wiederkehrendes werben unter Zuhilfenahme von Punkten ist halt manchem etwas aufgestoßen, that's it... Da braucht man jetzt aber nicht so ein Faß aufzumachen!
Gruß Segla
Offline
Benutzeravatar

rosko

  • Beiträge: 59
  • Registriert: Di 27. Dez 2016, 14:44
  • Wohnort: Burgenland

Re: Brunello di Montalcino

BeitragDi 5. Nov 2019, 22:30

Segla hat geschrieben:Lieber Hasi,
ich schreibe als Brunello liebender Österreicher! Deine Reaktion empfinde ich als kindisch und entspricht absolut nicht meinem Empfinden!
Jedes Forum lebt von seinen Schreibern, und es ist sehr bedauerlich einen zu verlieren. Deine Berichte wusste ich einzuordnen, auch ich bin sehr oft in Montalcino unterwegs und kenne einige Winzer persönlich, auch wenn ich nicht im Jaguar mit ihnen durch die Weinberge pflüge ;)
Jedenfalls teilen wir, wenn auch auf extrem unterschiedliche Weise, eine große Leidenschaft.
Dein immer wiederkehrendes werben unter Zuhilfenahme von Punkten ist halt manchem etwas aufgestoßen, that's it... Da braucht man jetzt aber nicht so ein Faß aufzumachen!
Gruß Segla


Den Daumen hoch Smiley finde ich gerade nicht, aber du sprichst mir aus der Seele!

Beste Grüße
Roland
Riesling is love.
Offline
Benutzeravatar

austria_traveller

  • Beiträge: 2814
  • Bilder: 6
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 06:52
  • Wohnort: Wien

Re: Brunello di Montalcino

BeitragMi 6. Nov 2019, 07:21

Gut geschrieben Segla :!:
Ich mag zwar auch die blumigen VKNs lieber, bin aber sicher, dass für den einen oder anderen die Information von hasi hilfreich sein wird. Ich find's immer schade, wenn einer weniger hier schreibt. Oder sich aber einige hier schleichend zurückziehen, was wir auch immer wieder erleben.
Beste Grüße
Gerhard aus Wien
Vorherige

Zurück zu Toskana

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen