Aktuelle Zeit: Fr 24. Jan 2020, 01:30


Piemont - Roero, Monferrato und der Norden

  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

Mr. Nebbiolo

  • Beiträge: 880
  • Bilder: 2
  • Registriert: Mi 3. Nov 2010, 16:44
  • Wohnort: Mühldorf

Collis Breclemae 1997 - Cantalupo

BeitragDi 14. Jun 2011, 10:38

Hallo,

gestern u.a. getrunken:

Collis Breclemae 1997 - Antiche Vigneti di Cantalupo

In der Nase reife Noten, Waldboden, Unterholz, Pilze, leicht ätherisch und etwas Liebstöckel. Am Gaumen dann spürbares Tannin, eine stramme Säure, ein mittlerer Körper, Kirschfrucht, laub, ätherische Aromen und ein langer Abgang.

Ein klassischer Nebbiolo wie er im Buche steht. Eher schlank, kein Holz schmeckbar, vielschichtig und enorm trinkig.

17 / 91 Punkte
Grüße

Klaus
Offline
Benutzeravatar

Erdener Prälat

  • Beiträge: 758
  • Bilder: 0
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 23:24
  • Wohnort: Erfurt

Re: Piemont - Roero, Monferrato und der Norden

BeitragDo 7. Jul 2011, 22:01

Ein wenig jünger und am unteren Ende der Nebbiolo-Reihe dieses Erzeugers, aber durchaus überzeugend:
Bild
Offline
Benutzeravatar

Erdener Prälat

  • Beiträge: 758
  • Bilder: 0
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 23:24
  • Wohnort: Erfurt

Re: Piemont - Roero, Monferrato und der Norden

BeitragFr 8. Jul 2011, 23:21

Weiter geht's im Skatverein:
Bild
Offline
Benutzeravatar

Erdener Prälat

  • Beiträge: 758
  • Bilder: 0
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 23:24
  • Wohnort: Erfurt

Re: Piemont - Roero, Monferrato und der Norden

BeitragSa 9. Jul 2011, 21:03

Offenbar beginnt im Forum langsam die Saure-Gurken-Zeit. Das gilt für den Italien-Abschnitt erst recht und schon gar für dessen Exotenbereiche. Aber ich möchte Cantalupo fortsetzen, und das was ich jetzt an Lagen-Ghemme trinken darf, ist für mich doch ziemlich begeisternd.
Bild
Bild
Offline
Benutzeravatar

octopussy

  • Beiträge: 4373
  • Bilder: 135
  • Registriert: Do 23. Dez 2010, 10:23
  • Wohnort: Hamburg
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Piemont - Roero, Monferrato und der Norden

BeitragSa 9. Jul 2011, 21:59

Erdener Prälat hat geschrieben:Offenbar beginnt im Forum langsam die Saure-Gurken-Zeit.

Hallo Jochen,

ich schieb das mal auf die Sommerpause. Ich konnte mal ein Glas Ghemme von Antichi Vigneti di Cantalupo in dem wunderbaren Restaurant Villa Crespi am Lago di Orta trinken, wo sie auf der Weinkarte zahlreiche Jahrgänge führen. Ich weiß aber nicht mehr, welcher es war (Lage und Jahrgang). Ich habe ihn aber gut in Erinnerung. Bei deinen Notizen fällt der für Nebbiolo moderate Alkohol auf. Ist das heute auch noch so?

Es grüßt Stephan aus der Hauptstadt des Feuerwerks (Anlass dieses Mal 275 Jahre sächsische Dampfschifffahrt)
Beste Grüße, Stephan
Offline
Benutzeravatar

Erdener Prälat

  • Beiträge: 758
  • Bilder: 0
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 23:24
  • Wohnort: Erfurt

Re: Piemont - Roero, Monferrato und der Norden

BeitragSa 9. Jul 2011, 23:04

Hallo Stephan,
an eine Art Sommerpause hatte ich auch gedacht.
Nach der von mir konsultierten Weinhändlerin haben die 04er-Ausgaben von (einfachem) Ghemme und Carellae dieselben Alk-Werte wie die 00er. Neuere Werte konnte ich nicht finden.
Offline

slowcook

  • Beiträge: 254
  • Registriert: Mo 20. Dez 2010, 18:48

Re: Piemont - Roero, Monferrato und der Norden

BeitragMi 13. Jul 2011, 16:41

Hallo zusammen

Der Carellae 2004 hat gemäss Angabe auf der Flasche gar nur 13 % Alc. Und die sind kaum oder dann erst ab der 2. Flasche spürbar :lol: .

@Jochen: Herzlichen Gruss aus der Schweiz an eine der grössten mir bekannten Holz-Schnüffelnasen...

Werner
Offline
Benutzeravatar

Erdener Prälat

  • Beiträge: 758
  • Bilder: 0
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 23:24
  • Wohnort: Erfurt

Re: Piemont - Roero, Monferrato und der Norden

BeitragMi 7. Sep 2011, 22:23

In den letzten Wochen gab es noch ein paar Nordpiemonteser:
Bild
Bild
Bild
Der 99er Breclemae ist für mich von ähnlich hoher Qualität wie der 2000er. Der Carema ist von sehr traditioneller Machart; ähnliches gilt auch für den mehr als doppelt so teuren Carema von Ferrando (Ivrea), ebenfalls sehr haltbar, aber auf deutlich niedrigerem Niveau (80, ohne VKN).
Offline
Benutzeravatar

Erdener Prälat

  • Beiträge: 758
  • Bilder: 0
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 23:24
  • Wohnort: Erfurt

Re: Piemont - Roero, Monferrato und der Norden

BeitragMo 12. Sep 2011, 00:09

Hier noch ein paar Weine aus abgefahrenen Rebsorten aus dem Monferrato. Besonders Canato gelingen da schöne Sachen.
Bild
Bild
Bild
Offline
Benutzeravatar

Mr. Nebbiolo

  • Beiträge: 880
  • Bilder: 2
  • Registriert: Mi 3. Nov 2010, 16:44
  • Wohnort: Mühldorf

Re: Piemont - Roero, Monferrato und der Norden

BeitragMo 31. Okt 2011, 09:53

Hallo zusammen,


gestern hatte ich u.a. fogenden Nordpiemontesen getrunken:

Gattinara Riserva "Tre Vigne" 1999 - Travaglini

Entweder mein Gaumen war durch die Schaumweine vorher etwas iritiert :D , aber das war nicht so wie erwartet. Ein schöner Weine mit Aromen von Kirschen, leichter Holzsüße, ganz leichten Reifenoten in der Nase und ein mittelgewichtiger, recht runder angenehmer Wein mit mittlerer Säure, nur leicht spürbarem Tannin, Kirsche, leicht Leder und Tabak und wieder viel Frucht- und Holzsüße.

Der Abgang war ebenfalls ordentlich, aber der Wein wollte mir nich so richtig schmecken. Das Problem war die für mich zu aufdringliche Süße des Weines. Es war so ein morbide Holzsüße bzw. Holzwürze (ist jetzt nicht ganz klar, aber ich kann es nicht anders beschreiben).

Das ist nicht das, was ich mir unter Gattinara vorstelle. Sicher einer der moderneren Weine der Region.

Nicht schlecht, aber für über 20 € will ich dann was anderes, wenn ich Nordpiemont trinke.

Wie gesagt, ist aber möglich, dass ich zu viel anderes getrunken habe ;) .
Grüße

Klaus
VorherigeNächste

Zurück zu Piemont

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen